Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland Um den Newsletter zu erhalten, können Sie sich hier registrieren.

Um den Newsletter wieder abzubestellen, einfach den Link am Ende eines Newsletters anklicken...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2017, 20:51   #51
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von flandry
Grund ist nicht die fehlende Beschäftigung während einer langen Zeit, sondern die (manchmal richtig) gute Qualifikation, die leider veraltet ist.
Ach Quatsch, das ist die Ausrede der Arbeitgeber, warum sie den (Berufs-)Erfahrenen kein angemessenes Gehalt zahlen könnten.

Als Beispiel:
In meiner Lehrzeit (letztes Jahrtausend ) wurden die Maschinen mit Strom (3AC 380V 50Hz) betrieben und von SPSen (S5 noch in der DOS-Version) gesteuert.

Was hat sich geändert?
Die Maschinen werden nicht mit Magie versorgt und einen Star-Trek-Data (Positronik) habe ich auch nicht gesehen, welcher die Maschine steuert.

Sollte ein neuer Arbeitgeber Wert darauf legen, dass der Bewerber Up-to-date ist ... das kann er durch eine TIA-Portal-Schulung bei z. B. der IHK beheben.
Dauert keine Ewigkeit und ist auch noch bezahlbar ... wobei eine Firma diese Kosten entsprechend besser absetzen kann und es zur Mitarbeiterbindung beitragen würde.
Aber nein, DAS hat der Bewerber mitzubringen bzw. selbst zu bezahlen.

In die gleiche (Ausrede-)Bresche schlägt das Argument, dass der neue Mitarbeiter keine Erfahrung mit der - für ihn, wegen anderer Firma - neuen SAP-Software hätte.
Was glaubt der Arbeitgeber; dass der neue Mitarbeiter alle SAP Softwares auf Expertenbasis beherrschen muss?

Was ich in verschiedenen Firmen schon alles an veralteter bzw. Freeware Softwaren für die Material-/Personalwirtschaft, CAD usw. gesehen habe
~> Bei SolidWorks, E-Plan usw. wurde nur deshalb ein Upgrade vorgenommen, weil es der Kunde vorgeschrieben hat und/oder ein Zulieferer diese einsetzt und eine weitere Zusammenarbeit schwierig geworden wäre.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 20:06   #52
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.022
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Jeder Arbeitslose wird in Maßnahmen geführt, diese können berufliche Weiter/Fortbildung,
Warum sind nochmal die meisten Maßnahmen so beliebt? Richtig, weil sie kaum von Vorteil für die Erwerbslosen sind. Die meisten sogenannten Weiterbildungen sind nicht zielführend und nicht bedarfsgerecht.

Es ist doch so, dass man die Qualifikationen, die man haben möchte, nicht bekommt, weil Kann-Leistung vom JC und die Qualifikationen, die man angeboten bekommt, meist völlig unnötig sind.

Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
das können Gesundheitskurse sein, um kranke Leistungsempfänger zu stabilisieren.
Elos Antwort darauf: "Jawohl, ich habe den Befehl verstanden, umgehend gesund zu werden. Ich werde diesen Befehl umgehend ausführen, meine Gesundheit schnellstens wiederherstellen und jedwede Handlung unterlassen, die diesem Befehl widerspricht, um möglichst zeitnah wieder der Mehrung des Wohlstandes der Eliten zu 100000000000% zur Verfügung zu stehen."
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 20:39   #53
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.394
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Warum stellen wir nicht einfach das ganze ALGII System um?
Jeder Arbeitslose wird in Maßnahmen geführt, diese können berufliche Weiter/Fortbildung,
das können Gesundheitskurse sein, um kranke Leistungsempfänger zu stabilisieren.
Hast Du zuviele Maßnahmeflyer gelesen? Und warum nennst Du gängige Praxis eigentlich "Umstellung"?
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Erscheint er beispielsweise 10 Tage lang nicht in seiner Maßnahme so bekommt er nur für 20 Tage Geld ausbezahlt.
Aha, und das ist keine Sanktionierung, sondern? ...
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
So entfiele die ganze Sanktionierung und dieses System wäre gerecht und von jeder Person nachvollziehbar.
Bist Du zufällig verwandt mit Weise oder Nahles? Die können alten Wein aber besser in neue Schläuche umfüllen.
Oder hast Du etwa vor, in die Maßnahmeindustrie einzusteigen?
(Nicht etwa um den ELO in erträumte Arbeitsplätze-, sondern um mehr Steuergeld in die eigene Tasche zu bewegen.)
Hast Dich wohl mit dem ganzen Thema scheinbar so gut wie überhaupt nicht befaßt.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 14:30   #54
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.022
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Ich wurde nie in Unsinns Maßnahmen sondern bekam die Maßnahmen, die mich interessierten. Beispielsweise konnte ich ein Jahr lang in einem Bildungsinstitut Kurse machen.
@ Lighthouse,

dann hast du einen SB oder ein JC erwischt, welches auf die Bildungswünsche seiner Kunden eingeht. In meinem JC ist dies z.B. nicht der Fall. Wenn ich dort in der Vergangenheit meine Wünsche geäußert habe, hieß es entweder: "Sie haben doch einen Beruf mit dessen Berufsbild Sie doch irgendeinen Job bekommen könnten. Im CC werden doch immer Leute gesucht." oder "Wir haben momentan kein Geld dafür." Leider habe ich diese Aussagen nicht schriftlich bekommen.

Ich würde dir empfehlen, dich mal im Maßnahmenbereich dieses Forums einzulesen und dann stelle dir mal die Frage, ob das alles wirklich notwendig ist.

Zur Gesundheit nur soviel, sofern du meine Aussage dazu nicht verstanden hast oder nicht verstehen willst, Gesundheit kann man nicht befehlen. Jeder Krankheitsverlauf ist individuell. Wie sollen denn deiner Meinung nach Maßnahmen zur Stabilisierung und Wiedererlangung der Gesundheit aussehen? Was sollte deiner Meinung nach passieren, wenn eine Heilung nicht so eintritt, wie in der von dir angedachten Maßnahme geplant?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 19:28   #55
Wampel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.08.2015
Beiträge: 168
Wampel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Jeder Arbeitslose wird in Maßnahmen geführt, diese können berufliche Weiter/Fortbildung, das können Gesundheitskurse sein, um kranke Leistungsempfänger zu stabilisieren.
Gesundheitskurse auf Anweisung von medizinisch völlig unqualifizierten Verwaltungsmitarbeitern?
Spinnst du jetzt endgültig, oder was?
Lass Gesundheitsfragen mal in den Händen der behandelnden Ärzte, da besteht zumindest eine realistische Chance, dass die wissen was sie tun.
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Ich wurde nie in Unsinns Maßnahmen sondern bekam die Maßnahmen, die mich interessierten.
+
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
weil ich mir meine Bildungsangebote aus dem Maßnahmenkatalog selber heraussuchen durfte und mit meinem Sb absprechen konnte.
Da warst du aber eine ganz große Ausnahme, einer von 100.000 vielleicht.
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Was die Leistungskürzungen angeht, kannst Du nicht von Sanktionierungen sprechen, da es am Leistungsbezieher liegt Einkommen zu haben oder nicht und das auf freiwilliger Basis. Entweder arbeiten oder Krankschreibung und jeder kann sich frei entscheiden, was er oder sie möchte.
Das läuft im Ergebnis auf Workfare hinaus.
Ich bezweifle dabei die Übereinstimmung mit Art. 12 GG i.V.m. Art. 20 GG.

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Was sollte deiner Meinung nach passieren, wenn eine Heilung nicht so eintritt, wie in der von dir angedachten Maßnahme geplant?
Das gilt dann als Nichtteilnahme an der Maßnahme, die bereits erbrachten Leistungen werden komplett zurückgefordert. Die Maßnahmekosten ebenfalls.
Wampel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 22:28   #56
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.468
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Lighthouse
[...]
Bist schon n klasse Typ, selbst eiapopeia gemacht beim Amt und anderen workfare wünschen - nach dir die Sintflut, du bist ja save jetzt.

Geändert von Curt The Cat (12.09.2017 um 20:18 Uhr) Grund: Für Deinen Einzeiler brauchts sicher kein Vollzitat ... ein einfaches @ täte es sicher auch
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2017, 10:08   #57
Gemcitabine
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2017
Beiträge: 119
Gemcitabine Gemcitabine
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen

Zur Gesundheit nur soviel, sofern du meine Aussage dazu nicht verstanden hast oder nicht verstehen willst, Gesundheit kann man nicht befehlen. Jeder Krankheitsverlauf ist individuell. Wie sollen denn deiner Meinung nach Maßnahmen zur Stabilisierung und Wiedererlangung der Gesundheit aussehen? Was sollte deiner Meinung nach passieren, wenn eine Heilung nicht so eintritt, wie in der von dir angedachten Maßnahme geplant?
In meinem letzten Maßnahmeangebot stand ja auch deshalb 'schlauerweise' "Krankheitsmanagement (oder -bewältigung, weiß ich nicht mehr genau) und "Krisenbegleitung" (oder so ähnlich).

Sehr lustig , wenn die Arbeitslosenverwaltung sich in Dinge reinhängt, die sie erstens weder verstehen noch ansatzweise korrekt umsetzen und zweitens längst von anderen Hilfsangeboten und Einrichtungen besetzt sind, die zwar auch betriebswirtschaftlich denken, aber immerhin meist Ahnung haben, von dem, was sie tun und wo eine gewisse Qualitätskontrolle existiert.

Das wären:
Reha
AHB (Anschlussheilbehandlung)
diverse Arten von Kuren (auch psychosomatisch)
Psychotherapeuten mit unterschiedlichen Behandlungskonzepten
Tageskliniken, stationäre Einrichtungen für Langzeittherapien
Suchtberatung
sozialpsychiatrische Dienste (Aktuhilfe, teilweise auch mal unbürokratisch, die haben oft auch eigene Psychologen zur Überbrückung für eine kürzere Zeitspanne, bis man Therapieplatz hat bzw weiß, welchen weiteren Weg man gehen möchte)
Selbsthilfegruppen (findet man eine passende gute, kann das eine der entscheidenden Säulen für Langzeitstabilität und zur Rezidivprävention sein, egal ob Sucht, Depression oder was es sonst noch so gibt an einschränkenden Störungen und Erkrankungen).

Alles funktioniert jeweils nur unter Freiwilligkeit und Kooperation, auch wenn es mal den einen oder anderen Suchtkranken gibt, der vom AG zur Therapie genötigt wird (sonst Kündigung) und der zuerst nicht will und später Einsicht erlangt.
Das wird aber gewiss nicht passieren in einer Maßnahme, die von Deppen geführt und betreut wird.
Bisher habe ich noch niemals einen fähigen Mitarbeiter bei solch einer Maßnahme erlebt, im Sinne medizinisch/psychologischer Kompetenz. Noch nicht mal als Coach für Lebensoptimierung wäre da einer geeignet gewesen.....

Scheinbar ziehen Maßnahmeträger eher die Fachleute an, die in ihrem Bereich nichts taugen, siehe Psychologen und Sozialpädagogen aus meiner letzten Maßnahme. Wobei ich sie nur kennenlernte im Erstgespräch, aber das hat mir schon vollkommen gereicht, sie einzuschätzen. Mit der Zeit entwickelt man eben auch eine gute Menschenkenntnis.

Man sollte deren Murkserei wirklich öfter mal anzeigen oder an die Presse weiterleiten.

Man kann auch gewisse Parallelen zur Homöopathie und Heilerzunft sehen.....
diese maßen sich ja auch an, was sie mangels Qualifikation überhaupt nicht können können. Und nennen sich dreisterweise auch noch !Alternativmedizin.
Obwohl jeder D'epp Heiler werden kann, dafür muss er lediglich ne Prüfung beim Gesundheitsamt ablegen, was man mit ein wenig auswendig lernen locker schaffen sollte.

Maßnahmeträger sind ähnlicher Schrott und werden auf kranke oder instabile Menschen losgelassen.... eben wie Heilpraktiker ohne Medizinstudium sich gerne selbst auf Depressive oder Krebspatienten loslassen.
Nur dass denen wenigstens mal einer auf die Finger haut, wie jetzt der Münsteraner Kreis.

Den Maßnahmefuzzis hingegen haut überhaupt keiner jemals auf die Patschen, geschweige denn den Kopf ab, wenn mal was richtig schief geht und der zu stabilsierende Kranke nachher noch kränker ist.

Geändert von Gemcitabine (07.09.2017 um 10:21 Uhr)
Gemcitabine ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 10:14   #58
samuraji
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Wo sollte sich denn auch der kranke Maßnahmeteilnehmer auch beschweren?

-> Reha/Rentenabteilung, leider fehlanzeige
-> JC /AA leider ebenso fehlanzeige
-> direkt über den Maßnahmeträger, oh Gott - bloß nicht.

Also, welche sinnvolles Wege hat man noch, wenn selbst die Zeitungen/Medien davon nichts wissen wollen. Da könnte man den Eindruck gewinnen, dass es ein gewollt-durchdachtes und von allen seiten abgesegnetes Horrorszenario darstellt.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 16:14   #59
humble
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.02.2014
Beiträge: 181
humble Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

@Samuraji

Ist es auch, auch wenn vorgegeben wird, die Mitarbeiter würden geschult werden.

Jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ist psychisch krank - von 2013

Wobei ich zugeben muss, dass das vll. der neutralste Artikel bei Focus zum Thema Hartz4 ist, den ich gelesen habe.
humble ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 17:18   #60
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.741
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

...eigentlich müsste es heißen: Hartz 4 macht -auch- psychisch krank...
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 16:49   #61
Siuan
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Siuan
 
Registriert seit: 29.09.2015
Ort: zu Hause
Beiträge: 108
Siuan
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Ich weiß nicht, wie alt dieser Artikel "Umsonst arbeiten: Neuauflage der Bürgerarbeit" hier wirklich ist, aber ich finde er passt ganz gut in das Diskussionsthema.

Es ist einfach nur beschämend, wie man die Menschen missbrauchen will. Ich bin entsetzt über so viel Unverfrorenheit. Genau die Menschen, die so etwas von uns fordern, sollten mindestens für 1 Jahr unter genau unseren Bedingungen leben.

Man, man, man, ich kann nur hoffen, dass morgen alle zur Wahl gehen und genau die Parteien abwählen, die solch einen Bockmist fordern und provozieren. Es gibt noch genug andere Parteien, als Afd, Linke, Grüne SPD, CSU/CDU. Ich hätt ja gern die Grauen gewählt, doch leider gibt es die (noch?!?) nicht in meinem Bundesland.
Siuan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 16:08   #62
samuraji
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.02.2013
Beiträge: 328
samuraji samuraji
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Viel Auswahl hatte der Normal-Eloforen-Nutzer bei der Wahl ja nicht. Empfand es eher so, dass man gezwungenermaßen sich das geringste der Übel ausgesucht hatte.

Was mich allerdings extrem erschrocken hatte - die enorm hohe Zahl der Afd - wie krank muss man nur sein!? Das machte mir angst. Dicht gefolgt von der fdp - dachte ja nicht, dass die so schnell und hoch wiederkommen würden.
samuraji ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 10:44   #63
Chrisman
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: Dol Guldur
Beiträge: 1.678
Chrisman Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Wenn ich schon immer lese: "... die Langzeitarbeitslosen wieder an der Gesellschaft teilhaben zu lassen ...", kommt mir die Galle hoch.
Wer flüstert diesem Geschmeiß eigentlich, dass dieselben es nicht tun?

1 Euro (50) Jobs gibt es ja auch schon nicht mehr. Dieser "Frondienst" wird in meiner Gemeinde nur noch mit 80 Eurocent vergütet.
Chrisman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 10:49   #64
Chrisman
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: Dol Guldur
Beiträge: 1.678
Chrisman Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von samuraji Beitrag anzeigen
Wo sollte sich denn auch der kranke Maßnahmeteilnehmer auch beschweren?

Also, welche sinnvolles Wege hat man noch, wenn selbst die Zeitungen/Medien davon nichts wissen wollen. Da könnte man den Eindruck gewinnen, dass es ein gewollt-durchdachtes und von allen seiten abgesegnetes Horrorszenario darstellt.
Die Medien haben doch seit Einführung der Agenda 2010 ihr gutes Scherflein dazu beigetragen, dass der arbeitslose Mensch ein regelrechtes Feindbild geworden.

In diesem Zusammenhang:

YouTube
Chrisman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 14:01   #65
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.394
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

Zitat von Chrisman Beitrag anzeigen
Wenn ich schon immer lese: "... die Langzeitarbeitslosen wieder an der Gesellschaft teilhaben zu lassen ...", kommt mir die Galle hoch.
Wer flüstert diesem Geschmeiß eigentlich, dass dieselben es nicht tun?
Die Wirtschaftsverbände und Steigbügelhalter, welche gesellschaftliche Teilhabe ausschließlich auf Arbeit beschränken.
Zitat von Chrisman Beitrag anzeigen
1 Euro (50) Jobs gibt es ja auch schon nicht mehr. Dieser "Frondienst" wird in meiner Gemeinde nur noch mit 80 Eurocent vergütet.
Es gibt dafür keine Vergütung, sondern Mehraufwandsentschädigung.
Zitat von BSG · Urteil vom 13. November 2008 · Az. B 14 AS 66/07 R
1. Die Mehraufwandsentschädigung für sog "Ein-Euro-Jobs" stellt kein Arbeitsentgelt dar.
2. Der Maßnahmeteilnehmer hat keinen Anspruch auf die Erstattung zusätzlicher Fahrkosten,
wenn er diese aus der Mehraufwandsentschädigung finanzieren kann.(Quelle:openjur.de)
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2017, 14:53   #66
AnotherDay
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.11.2017
Beiträge: 32
AnotherDay
Standard AW: Erwerbslosen Forum Deutschland warnt Hamburger Senat vor Einführung von Null-Euro-Job

<ironie on> Dann auch richtig...mit Negativzins <ironie off>
AnotherDay ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
deutschland, einführung, erwerbslosen, forum, hamburger, nulleurojob, senat, warnt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hamburgs Sozialsenator (SPD) plant Einführung von Null-Euro-Jobs EgonOlsen0815 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 07.07.2014 15:10
Aufruf vom Erwerbslosen Forum Deutschland Martin Behrsing Infos zu BLOCKupy Frankfurt 0 15.04.2012 15:39
Weihnachtsgrüße vom Erwerbslosen Forum Deutschland Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 25.12.2009 12:16
Erwerbslosen Forum Deutschland will den Abbau aller Ein-Euro-Jobs in Bonn Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 138 03.03.2008 16:55
Presse 09.1.06 Erwerbslosen Forum warnt die BA Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 3 09.01.2006 15:35


Es ist jetzt 23:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland