QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland

Um den Newsletter zu erhalten, können Sie sich hier registrieren.

Um den Newsletter wieder abzubestellen, einfach den Link am Ende eines Newsletters anklicken...


„Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland

Danke Danke:  4
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2013, 13:09   #76
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich würde auch nicht jedem Arzt auf die Nase binden, das ich elo bin. Ein Zahnarzt geht das z.b. nichts an (wird ja gerne mal in dem Anmeldeformular samt Anschrift des AG etc. gefragt).
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 16.04.2013, 13:48   #77
Phanthom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phanthom
 
Registriert seit: 09.11.2012
Beiträge: 249
Phanthom Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
du hast das Vertrauen des Arztes mißbraucht..du hast ihm bewußt was falsches erzählt.
Die Ärzte sind mir völlig Latte! Ich befinde mich im Kriegszustand mit den Schergen und ziehe alle Register mich von diesem Pack nicht fremdbestimmen zu lassen und in irgendwelche sinnlosen Maßnahmen oder ähnliches steckenzulassen. Für die zählen keine Regeln mehr - das gilt für mich ebenfalls! Ich habe mir viel zu lange diesen Müll bieten lassen.
Phanthom ist offline  
Alt 16.04.2013, 14:36   #78
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

[QUOTE=Anna B.;1375414]

Zitat:
sollte es trotzdem zu einer MDK-Begutachtung kommen, dann hast du ein Problem: dein Arzt wird nie wieder hinter dir stehen und dich schützen...
Weshalb denn nicht ? Weil er arbeitslos ist und er es nicht bei jedem Schritt laut herausschreien möchte ?

Zitat:
du hast das Vertrauen des Arztes mißbraucht..du hast ihm bewußt was falsches erzählt..
DAS geht den Arzt deshalb nix an weil es NICHT relevant ist für die Feststellung - AU oder nicht AU. Oder ?
Zitat:
naja, jetzt heißt es abzuwarten....ob und wann was passiert.
..
WAS soll "passieren" ?

Sorry, aber ich verstehe gar nicht weshalb du dich darüber so aufspulst das ein Mensch beim Arzt nicht sagt was, wie, wo oder weshalb er nicht arbeitet.
Ist er weniger krank wenn er arbeitslos ist WEIL er arbeitslos ist ?
Igendwie bekomme ich da den Zusammenhang nicht hin.
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 14:43   #79
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Ich würde auch nicht jedem Arzt auf die Nase binden, das ich elo bin. Ein Zahnarzt geht das z.b. nichts an (wird ja gerne mal in dem Anmeldeformular samt Anschrift des AG etc. gefragt).
Das Einzige was ein Arzt fragen darf WENN das Krankheitsbild es NÖTIG macht, - "arbeiten sie schwer körperlich oder haben sie eine einseitige Sitzhaltung".
Alles Andere geht den Arzt nix an, auch deshalb weil kein Arzt genau weiß was der jeweilige Beruf im Detail für Beschwerden oder eben nicht verursachen kann.

Wenn es dann noch Ärzte gibt die der Ansicht sind das sie Patienten, welche arbeitslos sind, einfach entweder schlecht behandeln können oder denen gar die Krankheitserholungsphase = AU streichen dürfen, dann wäre bei mir bezüglich irgendwelcher "Auskünfte" zappenduster.
Was den Charakter von Ärzten angeht habe ich inzwischen durch einige Bekannte einen ziemlich durchwachsenen Überblick.
Da gibt es *****... und Desinteressierte, Egomanen, Selbstverliebte, Besserwisser, ... eben wie überall in unserer Gesellschaft.
Und denen gibt man nicht auch noch Wasser auf die Mühle.
Schweigen bedeutet NICHT Falschinformation sondern schlichtweg oft genug reiner Selbstschutz. Und DER steht Jedem zu, insbesondere in diesem sensiblen Umfeld von Krankheit und Gesundheit.
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 14:46   #80
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Wir haben es hier im Forum schon bis zum Erbrechen durchgekaut....es gibt Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien.....die gelten in verschiedenen Varianten für Arbeitnehmer, Arbeitslose oder auch Alg 2 Bezieher. Und der beh. Arzt muss wissen was jemand macht, damit er ih au schreiben darf.

Ich klinke mich jetzt hier aus, macht was ihe wollt
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline  
Alt 16.04.2013, 15:00   #81
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

[QUOTE]
Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
... Und der beh. Arzt muss wissen was jemand macht, damit er ih au schreiben darf.
Sorry, - was habe ich eigentlich verpaßt ?

Ganz klar gesagt, - MICH hat noch niemals ein Arzt gefragt als was ich arbeite oder ob ich arbeite. Wirklich noch niemals !
Weshalb auch ?
Was hatte meine Nierenbeckenentzündung wohl mit meiner Arbeit zu tun ? Oder ein grippaler Infekt ? Oder meine Rippenfellentzündung ?

Als was genau muß man arbeiten um mit solchen Erkrankungen NICHT AU geschrieben zu werden ?

Dummfug deine Einstellung zu diesem Thema !
Kleeblatt ist offline  
Alt 16.04.2013, 17:34   #82
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

das ist nicht meine Einstellung sondern gesetzliche Grundlage:

3) 1
Bezieher von Arbeitslosengeld sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht
mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu verrichten, für den sie
sich bei der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
2
Dabei ist es unerheblich,
welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit nachging.

(3a) [B][U]Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für Arbeitsuchende – „Hartz IV“) beantragt
haben oder beziehen, sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht in der Lage sind,
mindestens drei Stunden täglich zu arbeiten oder an einer Eingliederungsmaßnahme
teilzunehmen.


Quelle:

http://www.g-ba.de/downloads/62-492-...2012-06-21.pdf

und der gemeinsame Bundesausschuss darf lt. SGB solche Richtlinien erlassen...

jetzt klar, warum der Arzt wissen muss, was man macht?

das hat nichts mit meiner Einstellung zu tun..sondern begründet sich in der gesetzlichen Vorgabe...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline  
Alt 16.04.2013, 17:58   #83
Steamhammer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Steamhammer
 
Registriert seit: 01.10.2012
Ort: Im besten Stadtviertel
Beiträge: 1.505
Steamhammer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Phanthom Beitrag anzeigen
Die Ärzte sind mir völlig Latte! Ich befinde mich im Kriegszustand mit den Schergen und ziehe alle Register mich von diesem Pack nicht fremdbestimmen zu lassen und in irgendwelche sinnlosen Maßnahmen oder ähnliches steckenzulassen. Für die zählen keine Regeln mehr - das gilt für mich ebenfalls! Ich habe mir viel zu lange diesen Müll bieten lassen.
Ich kann das nachvollziehen,ich hab wohl noch drastischer gehandelt als Du.Allerdings war alles bis ins kleinste logisch aufeinander abgestimmt bei meinen potemkinschen Dörfern.Der Zweck heiligt die Mittel.
Steamhammer ist offline  
Alt 16.04.2013, 18:00   #84
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Das Einzige was ein Arzt fragen darf WENN das Krankheitsbild es NÖTIG macht, - "arbeiten sie schwer körperlich oder haben sie eine einseitige Sitzhaltung".
Alles Andere geht den Arzt nix an, auch deshalb weil kein Arzt genau weiß was der jeweilige Beruf im Detail für Beschwerden oder eben nicht verursachen kann.
Soviel zur Theorie. Ich wurde bisher immer gefragt was ich beruflich mache, ausser bei einem Kieferchirurgen. Dort fragte man nur, ob ich eine AU benötige.

Bei Zahnarzt und auch bei allen anderen ärzten musste ich bisher immer einen Anmeldebogen ausfüllen. Da wird allerlei gefragt. Beruf, samt Anschrift des AG, die eigene Rufnummer, inkl. Funknummer, E-Mail, einfach ALLES.

Kann deinen Ärger also gut nachvollziehen. Zusätzlich dann auch fast NIE vorhandene Privatsphäre in den Wartezimmern, welche mit dem Anmeldebereich verbunden sind. Jeder kann zuhören und ALLES bewerten.

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
das ist nicht meine Einstellung sondern gesetzliche Grundlage:

3) 1
Bezieher von Arbeitslosengeld sind arbeitsunfähig, wenn sie krankheitsbedingt nicht
mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu verrichten, für den sie
sich bei der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
2
Dabei ist es unerheblich,
welcher Tätigkeit der Versicherte vor der Arbeitslosigkeit nachging.

Das ist alles sehr schwammig. Dem Erwerbslosen ist schließlich ALLES zuzumuten um seine Hilfebedürftigkeit zu verringern b.z.w. zu beenden. Aber es darf natürlich jeder das preisgeben, was er preisgeben möchte. Aber bitte daran denken, dass Menschen wirklich ALLES dazu verwenden, um einen zu bewerten. ALLES, Anna.
A L L E S
!
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 16.04.2013, 18:47   #85
teddybear
Elo-User/in
 
Benutzerbild von teddybear
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat:
Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende
Nicht nur die Weisung ist krank, sondern auch zu Glauben, dass man einen Arbeitslosen mit einer AU des "blau machen’s" überführen könnte!

Der Arzt stellt die AU aus und nicht etwa der arbeitslose Patient! Wie sollte also selbst dann, wenn einer von Tausend mal einen Meldetermin über eine AU "blau macht" dieser sodann überführt werden können? Der MD kann zwar Gesundschreiben, mehr jedoch nicht!

Es zeigt, dass bei der BA offenbar Schreiberlinge beschäftig sind, die vor langer Weile nicht mehr wissen, was sie machen sollen. Sodann Weisungen erscheinen, die jedes logischen Verstandes spotten. Die Fertigungskosten solcher schwachsinnigen Weisungen, darf ich dann auch noch mit meinem Steuergeld zahlen.

Diese BA täte gut daran, endlich mal ihr unfähiges Personal, insbesondere auch in den JCs, durch FÄHIGES zu ersetzen. Möchte nicht wissen, wie viele unfähige Schmarotzer die BA so auf Kosten der Allgemeinheit in Lohn und Brot hat?
teddybear ist offline  
Alt 16.04.2013, 21:33   #86
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Anna B.
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.805
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Danke...!!
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline  
Alt 17.04.2013, 12:59   #87
Phanthom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Phanthom
 
Registriert seit: 09.11.2012
Beiträge: 249
Phanthom Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Ich frage mich was passiert, wenn man der "Einladung" der Krankenkasse folgt aber die Untersuchung verweigert? Oder, wenn man gar nicht erst dort erscheint? Aufgrund welches Paragraphen will das Jobcenter dann Sanktionieren? Oder gelten dann dieselben Regeln wie bei einer Amtsärztlichen Untersuchung?
Phanthom ist offline  
Alt 17.04.2013, 13:15   #88
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Nicht nur die Weisung ist krank, sondern auch zu Glauben, dass man einen Arbeitslosen mit einer AU des "blau machen’s" überführen könnte!

Der Arzt stellt die AU aus und nicht etwa der arbeitslose Patient! Wie sollte also selbst dann, wenn einer von Tausend mal einen Meldetermin über eine AU "blau macht" dieser sodann überführt werden können? Der MD kann zwar Gesundschreiben, mehr jedoch nicht!

Es zeigt, dass bei der BA offenbar Schreiberlinge beschäftig sind, die vor langer Weile nicht mehr wissen, was sie machen sollen. Sodann Weisungen erscheinen, die jedes logischen Verstandes spotten. Die Fertigungskosten solcher schwachsinnigen Weisungen, darf ich dann auch noch mit meinem Steuergeld zahlen.

Diese BA täte gut daran, endlich mal ihr unfähiges Personal, insbesondere auch in den JCs, durch FÄHIGES zu ersetzen. Möchte nicht wissen, wie viele unfähige Schmarotzer die BA so auf Kosten der Allgemeinheit in Lohn und Brot hat?
Völlige Zustimmung, bis auf den letzten Absatz.

Unsere Probleme würden überproportional steigen, wenn die derzeitigen Vorgaben durch fähige Leute abgearbeitet würden.

Da bevorzuge ich dann doch unfähige SBs, damit man wenigstens vor dem SG eine gute Chance hat.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 17.04.2013, 13:49   #89
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Was im Prinzip noch fehlt, ist das die KK das Ergebnis der Untersuchung mit dem Foto, welches auf der KK ist, an das JC schickt. Wartets ab. Eure Kurzsichtigkeit wird euch einen Bärendienst erweisen.

Es heisst ja schließlich nicht um sonst:
Zitat:
Ihre Daten können im erforderlichen Umfang, oder so ähnlich, genutzt werden.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 18.04.2013, 10:42   #90
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen

Wenn es dann noch Ärzte gibt die der Ansicht sind das sie Patienten, welche arbeitslos sind, einfach entweder schlecht behandeln können oder denen gar die Krankheitserholungsphase = AU streichen dürfen, dann wäre bei mir bezüglich irgendwelcher "Auskünfte" zappenduster.
Du musst nicht Arbeitslos sein, um in den Genuss einer weniger umfangreichen Behandlungung deiner Person zu gelangen. Da reicht es schon aus, wenn du unsicher wirkst. Wenn du dann noch einen Beruf angibst, zu dessen Ausübung du kein Abitur benötigst, dann wird es meist schlimmer.
Ich könnte mir vorstelen, dass studierte in den meisten Fällen besser behandelt werden. Also zumindest jene, die auch so aussehen, als ob Sie ein abgeschlossenes Studium Ihr eigen nennen. Klar, wenn du dann im Web auf die durchweg gut behandelten Yuppies triffst (gibt leider auch Elo-Yuppies!), dann verstehen diese natürlich nicht, wieso man schlecht behandelt worden zu sein glaubt.


Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Was den Charakter von Ärzten angeht habe ich inzwischen durch einige Bekannte einen ziemlich durchwachsenen Überblick.
Auch hier muss man keine persönlich kennen. Der Kontakt als Patient ist da ausreichend, um zu erkennen, ob jemand im eigenen Interesse, oder im Interesse des Patienten vorgeht.

Zitat von Kleeblatt Beitrag anzeigen
Ganz klar gesagt, - MICH hat noch niemals ein Arzt gefragt als was ich arbeite oder ob ich arbeite. Wirklich noch niemals !
Ich war Heute beim Zahnarzt, und auch dort wurde ich gefragt was ich beruflich mache.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 18.04.2013, 13:06   #91
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
.............................................

Ich war Heute beim Zahnarzt, und auch dort wurde ich gefragt was ich beruflich mache.
Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.

Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.

Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.

Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.

Und auf einen Beliebtheitspreis sollte man locker verzichten können.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 18.04.2013, 13:23   #92
Kleeblatt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kleeblatt
 
Registriert seit: 05.03.2008
Beiträge: 2.454
Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt Kleeblatt
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

[QUOTE]
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.
Genau !
Zitat:
Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.
Höchstwahrscheinlich oder einfach eben pure dumme Neugierde.

Zitat:
Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.
So ist es.

Zitat:
Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.
Daran eben hapert es fast immer. Das ich nicht unsicher wirke weiß ich selber. Weshalb auch sollte ich irgendwie unsicher sein ? Weshalb sollte IRGENDJEMAND unsicher sein ?

Wer sich allem beugt und immer willig ist überall sollte sich dann nicht auch noch darüber beschweren.
Kleeblatt ist offline  
Alt 18.04.2013, 14:40   #93
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Dann fragt man eben dagegen, was das mit der Behandlung zu tun hat bzw. was ihn das angeht.
Wenn man das genauso formuliert wie du das formuliert hast, dann kann man am besten die Praxis wieder verlassen. Oder glaubst du im Ernst, dass ein ZA dich im Anschluss besser behandelt? Das einzige was du damit erreichst, ist eine Abwehrhaltung dir gegenüber.

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Oder ob man das braucht um unnütze IGEL-Leistungen anzubieten.
Wurden mir aber bisher noch nicht angeboten - und ich war schon einige male da.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass der Zahn angeblich eine Wurzelbehandlung hätte bekommen sollen, dann aber doch nur die Karies entfernt, und Füllung erneuert wurde. Kann aber auch sein, dass die ZA einfach nur sorgfältig arbeitet, und eben nicht alles tötet um die Kronen zu platzieren. Nachdenklich war ich trotzdem, weil der Kurswechsel von "Wurzelbehandlun" zu doch nur "Füllen", erst nach dem "Was machen Sie beruflich" erfolgt.

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Der Zahnarzt ist Dienstleister und wird vom Patienten bezahlt.
Man hat Anspruch auf eine anständige Behandlung ohne übergriffige Dummfragen.
Da gebe ich dir Recht.
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Wenn ein erwachsener Mensch in solchen Fällen nicht Klartext reden kann, dann kann ihm niemand helfen, außer vielleicht eine amtliche Betreuung.
Was bitte soll das jetzt wieder?
Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Und auf einen Beliebtheitspreis sollte man locker verzichten können.
Beliebtheitspreis? Ich werde mich jetzt nicht rechtfertigen. Nein. Nein. Nein.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 18.04.2013, 19:18   #94
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport EnagagiertSpeedport Enagagiert
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Wenn man das genauso formuliert wie du das formuliert hast, dann kann man am besten die Praxis wieder verlassen. Oder glaubst du im Ernst, dass ein ZA dich im Anschluss besser behandelt? Das einzige was du damit erreichst, ist eine Abwehrhaltung dir gegenüber.
Und wo ist das Problem? Dann geht man eben und wendet sich an die Krankenkasse oder/und die Kassenärztliche Vereinigung, ganz besonders, wenn der nächste ZA weiter entfernt praktiziert..
Zitat:


Wurden mir aber bisher noch nicht angeboten - und ich war schon einige male da.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass der Zahn angeblich eine Wurzelbehandlung hätte bekommen sollen, dann aber doch nur die Karies entfernt, und Füllung erneuert wurde. Kann aber auch sein, dass die ZA einfach nur sorgfältig arbeitet, und eben nicht alles tötet um die Kronen zu platzieren. Nachdenklich war ich trotzdem, weil der Kurswechsel von "Wurzelbehandlun" zu doch nur "Füllen", erst nach dem "Was machen Sie beruflich" erfolgt.
Eine Wurzelbehandlung schlägt mit etwa € 450,00 zu Buche. So wurde es mir jedenfalls vor zwei Wochen angeboten.

Zahnärzte sind eben auch Unternehmer und auf Geld angewiesen.
Zitat:


Was bitte soll das jetzt wieder?
Beziehe nicht immer alles auf Dich persönlich. Das ist ein grundsätzliches Problem und deshalb sprach ich das an.
Zitat:

Beliebtheitspreis? Ich werde mich jetzt nicht rechtfertigen. Nein. Nein. Nein.
Das sollte nur ein Hinweis sein, seine Harmoniesucht nicht zu weit zu treiben.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline  
Alt 18.04.2013, 21:15   #95
jimmy
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jimmy
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.166
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-bezieh

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Und wo ist das Problem? Dann geht man eben und wendet sich an die Krankenkasse oder/und die Kassenärztliche Vereinigung, ganz besonders, wenn der nächste ZA weiter entfernt praktiziert.
Das kann ich dir gerne sagen: Man kreiert nur zusätzliche "Baustellen". Ich gehe grundsätzlich ungerne zum ZA (Angstpatient), und bin wirklich froh, wenn es mal gut läuft. Ich möchte dich jedoch bitten, mich nicht zu unterschätzen.

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Eine Wurzelbehandlung schlägt mit etwa € 450,00 zu Buche. So wurde es mir jedenfalls vor zwei Wochen angeboten.
Das könnte natürlich der Grund sein, wieso der ZA dann plötzlich wieder von der so notwendigen Behandlung abgesehen hat. Das würde jedoch bedeuten, dass Sie - die ZA - meine Berufsangabe bewertet hat, und nach einer (nicht von mir genehmigten) Kopfrechnung vom ursprünglichen Kurs abgewichen ist. Das wiederrum würde bedeuten, dass ich Recht habe, wenn ich sage, dass Menschen latent und ALLES bewerten.
Soweit ich jedoch weiß, ist die Behandlung nur dann kostenpflichtig, wenn die Zahnreihe nicht mehr komplett ist.

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Zahnärzte sind eben auch Unternehmer und auf Geld angewiesen. Beziehe nicht immer alles auf Dich persönlich. Das ist ein grundsätzliches Problem und deshalb sprach ich das an.Das sollte nur ein Hinweis sein, seine Harmoniesucht nicht zu weit zu treiben.
Bin nicht Harmoniesüchtig!
Freundlich sein, und sich manchmal zu viel gefallen zu lassen, ist ein Persönlichkeitszug von Sozialphobikern. Ich wäre auch gern ein Psycho, und würde in vielen anderen Situationen gerne sofort "hochgehen", bin aber manchmal auch froh, dass dem nicht so ist. Ich würde sonst mit Hoher Wahrscheinlichkeit zu den Erfolglosen Psychos gehören, und wo diese früher oder später landen, dürfte bekannt sein.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline  
Alt 20.10.2018, 10:46   #96
markpireus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von markpireus
 
Registriert seit: 18.10.2018
Beiträge: 1
markpireus
Standard AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende

WOW. danke für die Informationen und die ausführlichen Beschreibungen hier.
markpireus ist offline  
Alt 21.10.2018, 12:12   #97
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.760
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: „Völlig kranke Weisung der BA“ – Schärfere Kontrollen bei kranken Hartz IV-beziehende

Hallo markpireus,

Zitat:
WOW. danke für die Informationen und die ausführlichen Beschreibungen hier.
Du solltest vielleicht auch mal auf das Alter der Themen achten, das WAR 2013 sicher eine wichtige und interessante Information, die Zeit ist aber NICHT stehen geblieben.

Von der (teuren) Möglichkeit den MDK (der KK) zu beauftragen hat man noch nicht oft Gebrauch gemacht, was nicht bedeutet, dass kranke Hartz-4-Empfänger nun besonders "nett" behandelt werden...

Lies dich bitte erst mal intensiver im Forum ein, da wirst du noch viele aktuellere Informationen dazu finden.
Bei Bedarf machst du für deine persönlichen Fragen bitte ein eigenes Thema im passenden Forenbereich auf.

Hier wird jetzt geschlossen, denn Viele der Beteiligten sind schon länger gar nicht mehr hier gewesen.


MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
hartz, ivbeziehende, kontrollen, kranke, kranken, schärfere, weisung, „völlig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NRW-Grüne gegen Kontrollen von Hartz-IV-Empfängern Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 31 28.10.2012 14:55
Hartz IV: Rechtswidrige BA-Weisung Zusatzbeitrag Hartzeola ALG II 21 01.04.2012 08:30
Hartz IV: Hausbesuche und Kontrollen durch Private WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 25.07.2009 07:03
Wichtig: Wer nicht spurt, kriegt kein Geld - Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende Muci ALG II 5 20.01.2009 22:56


Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland