Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland Um den Newsletter zu erhalten, können Sie sich hier registrieren.

Um den Newsletter wieder abzubestellen, einfach den Link am Ende eines Newsletters anklicken...


Danke Danke:  1
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2010, 21:04   #101
Tramp
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Ich vermute, dass sie die Intention meines Beitrages, die aus subjektiver Sicht als Hartz IV Betroffener gesehen und damit auf die permanente Politdebatte über die Arbeitsmarktpolitik und Hartz IV in den letzten 5 Jahren über die Köpfe Betroffener hinweg geführt wird, von mir beschrieben wurde, scheinbar missverständlich aufgefasst haben.

Ausserdem widersprechen sich konservative althergebrachte Denkmuster mit den heutigen Lebenssituationen, man möchte angeblich Fortschritt, dass aber mit konservativen Ansichten. Menschliche Eigenschaften/Faktoren sollen solange wegtrainiert werden, bis sie nicht mehr stören und Menschen unkritisch nur noch künstlich erzeugten Bedürfnissen nachgehen oder sich wie Roboter verhalten.

Meiner bescheidenen Meinung nach!

 
Alt 17.01.2010, 21:26   #102
Seattle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Tramp Beitrag anzeigen
Ich vermute, dass sie die Intention meines Beitrages, die aus subjektiver Sicht als Hartz IV Betroffener gesehen und damit auf die permanente Politdebatte über die Arbeitsmarktpolitik und Hartz IV in den letzten 5 Jahren über die Köpfe Betroffener hinweg geführt wird, von mir beschrieben wurde, scheinbar missverständlich aufgefasst haben.

Ausserdem widersprechen sich konservative althergebrachte Denkmuster mit den heutigen Lebenssituationen, man möchte angeblich Fortschritt, dass aber mit konservativen Ansichten. Menschliche Eigenschaften/Faktoren sollen solange wegtrainiert werden, bis sie nicht mehr stören und Menschen unkritisch nur noch künstlich erzeugten Bedürfnissen nachgehen oder sich wie Roboter verhalten.

Meiner bescheidenen Meinung nach!

ja das ist tatsächlich so. Die alten Denkmuster finden aber leider auch überhaupt keine widersprechende Erweiterung in der derzetigen FDP liberalität. Ich meine "Liberal" als solches würde das aufbrechen alter Denkmuster fordern, statt sie zu zementieren. Insofern ist es schon berechtigt von reaktionär im Falle der FDP zu sprechen. Auch das unwidersprochene Wort von Roland Koch lässt erkennen, dass nur eine weitere Abbildung des konservativen Denkmusters die FDP prägt. Soll heißen die Wirtschaft sagt was getan wird, der Mensch ist nicht frei und deshalb auch nicht selbst bestimmt.
 
Alt 17.01.2010, 21:27   #103
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Junx. Das ist Satire.
Ich weiß und ich habe es bewusst plaziert, aber muss Du denn alles verraten?

Bei dem Stand der Diskussion hätte mich nicht gewundert, wenn der ein oder die andere mit Verve darauf angesprungen wäre.
 
Alt 17.01.2010, 21:43   #104
DomiOh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Diese Pressemitteilung wurde sogar gestern in den Nachrichten des Lokalsenders hier bei uns gebracht... Ich war verdutzt.
__

o
L_
OL

This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to the Überwachungsstaat.
DomiOh ist offline  
Alt 17.01.2010, 21:47   #105
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Tramp Beitrag anzeigen
Nix, denn du scheinst ja erst garnix mitbekommen zu haben, oder warum kommst du jetzt so konservativ mit Methoden an, die längst versagt haben? Ist dein Gehirn vor 5 Jahren eingeschlafen?
Warum hast Du etwa dagegen, Möglichkeiten zu nutzen, die effektiv sind?

Es geht nicht um Empörungsmails, sondern um eine saubere Analyse des gerade ablaufenden faschistischen Volksverhetzungsprozesses.

Diese Analyse soll an Zeitungen, Fernsehen, Rundfunk und Abgeordnete usw. gesandt werden. Damit stoßen wir möglicherweise Denken an. Bei Straßenkämpfen, an den Du wohl gern teilnimmst (?), geht doch nur die geistige Klappe beim Gegner ganz zu.

Und offen gesagt, hast Du recht mit meiner Nichtteilnahme am Straßenkampf. Für derartiges bin ich einige Jahrzehnte zu alt und wohne am falschen Ort. Aber ich habe eine Befragungsaktion über die ARGE bei uns über einige Wochen persönlich durchgeführt und gehe als Beistand mit.

Aber ärgere Dich nicht darüber, daß mir noch andere Möglichkeiten zur Verfügung stehen, die ich mir während der genannten Jahrzehnte erarbeitet habe. Das werde ich mir vin Dir bestimmt nicht nehmen lassen. Und jetzt setze ich 2 User auf "Ignore"

Rotfront
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline  
Alt 17.01.2010, 21:48   #106
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Mindestens so schlimm wie die Koch Reden empfinde ich die Reaktion von Linke Vize Klaus Ernst. Er findet den Koch Vorstoß "mittelalterlich".

Lieber Herr Ernst:
Sie brauchen nicht bis ins Mittelalter zurück zu gehen.
Gut 20 Jahre reichen!
offensichtlich verdrängen Sie erfolgreich, dass sie im Jahre 2007 mit ihrer WASG einer Partei beigetreten sind, die bis zum Ende ihrer Regierungsverantwortung Menschen ins Gefängnis geworfen hat, wenn sie
"sich aus Arbeitsscheu einer geregelten Arbeit hartnäckig" entzogen,
obwohl sie arbeitsfähig waren. (§ 249 STGB DDR).
Das Ganze nannte damals die Partei, der Sie jetzt als Vize vorstehen, asoziales Verhalten.
 
Alt 17.01.2010, 22:12   #107
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Patenbrigade

Wie kannst Du auf einen § verweisen, ohne ihn konkret zu zitieren:

Zitat:
§ 249. Gefährdung der öffentlichen Ordnung durch asoziales Verhalten. (1) Wer das gesellschaftliche Zusammenleben der Bürger oder die öffentliche Ordnung dadurch gefährdet, daß er sich aus Arbeitsscheu einer geregelten Arbeit hartnäckig entzieht, obwohl er arbeitsfähig ist, oder wer der Prostitution nachgeht oder wer sich auf ändere unlautere Weise Mittel zum Unterhalt verschafft, wird mit Verurteilung auf Bewährung oder mit Haftstrafe, Arbeitserziehung oder mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren bestraft. Zusätzlich kann auf Aufenthaltsbeschränkung und auf staatliche Kontroll- und Erziehungsaufsicht erkannt werden.
Quelle

Nachher wird Dir noch vorgeworfen, Du würdest Unsinn von Dir geben.
 
Alt 17.01.2010, 22:21   #108
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Danke canigou!
"entzieht" und "entzogen" sind natürlich zwei verschiedene Worte.
Habe mein Zitat (im Beitrag über deinem) berichtigt, sprich das zweite Anführungszeichen ein Wort nach vorn gesetzt. Für dich habe ich die Änderungen rot markiert.

Jetzt alles o.k.?
 
Alt 17.01.2010, 22:24   #109
Atlantis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atlantis
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: Wolfsburg /Königslutter
Beiträge: 2.620
Atlantis Atlantis Atlantis
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Mindestens so schlimm wie die Koch Reden empfinde ich die Reaktion von Linke Vize Klaus Ernst. Er findet den Koch Vorstoß "mittelalterlich".

Lieber Herr Ernst:
Sie brauchen nicht bis ins Mittelalter zurück zu gehen.
Gut 20 Jahre reichen!
offensichtlich verdrängen Sie erfolgreich, dass sie im Jahre 2007 mit ihrer WASG einer Partei beigetreten sind, die bis zum Ende ihrer Regierungsverantwortung Menschen ins Gefängnis geworfen hat, wenn sie
"sich aus Arbeitsscheu einer geregelten Arbeit hartnäckig entzogen"
obwohl sie arbeitsfähig waren. (§ 249 STGB DDR).
Das Ganze nannte damals die Partei, der Sie jetzt als Vize vorstehen, asoziales Verhalten.

noch einer vom anderen ufer der die linke diskretitiern will.
hier hat die linke nichts mit zu schaffen wenn der koch
zwangsarbeit einführen will.
erstmal hat die westlinke damit nichts am hut und es ist ein dreiste unterstellung weil sie der partei beigetreten sind zu meinen sie würden
so etwas unterstützen.
Atlantis ist offline  
Alt 17.01.2010, 22:36   #110
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.235
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat:
hier hat die linke nichts mit zu schaffen wenn der koch
zwangsarbeit einführen will.
Atlantis

- Wie kann Koch etwas einführen was in Berlin auf Landesebene schon längst existiert ? warum spricht Herr Ernst denn nicht von Zwangsarbeit sondern flüchtet sich ins Mittelalter ? Könnte es sein das die Linken hier irgendwo wegen eigener Sünden blockiert sind ?
Kikaka ist offline  
Alt 17.01.2010, 22:36   #111
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Hallo Atlantis, lies noch mal meinen Text. Da steht nicht, dass die heutige Linke auf irgend eine Art Zwangsarbeit unterstützt. Ich finde es nur verwerflich, wenn Ernst auf das Mittelalter verweist, obwohl es das Gleiche vor gut zwanzig Jahren unter Verantwortung seiner jetzigen Partei gab. Da spielt es auch keine Rolle, dass er mit diesem Unrecht nichts zu tun hat.

Wobei ich den Linken nicht traue. Regierungsverantwortung haben sie seit langem nicht mehr. Was aber wäre, wenn...?
 
Alt 18.01.2010, 02:01   #112
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

@ Curt the Cat

Ich habe mal herumgefragt und wir sind der Überzeugung zu wissen, was Koch vor hat, er will "Wisconsin" durchsetzen, zumindest das, was noch nicht umgesetzt wurde.

Na denn, viel Spaß noch.
 
Alt 18.01.2010, 02:41   #113
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Kikaka Beitrag anzeigen
Atlantis

- Wie kann Koch etwas einführen was in Berlin auf Landesebene schon längst existiert ? warum spricht Herr Ernst denn nicht von Zwangsarbeit sondern flüchtet sich ins Mittelalter ? Könnte es sein das die Linken hier irgendwo wegen eigener Sünden blockiert sind ?
Ich fand die Pressemitteilung von Klaus Ernst gelinde gesagt auch sehr mager.
Mensch merkt daran, wie wenig er sich da einfühlen kann.
Vielleicht sollten da der ein oder andere mal zukünftig verpflichtende Fortbildung betreiben, und einmal im Monat Erwerbsloseninis besuchen.

Menschen bleiben ja wohl schon heute auf der Strecke, usw. usw.

Hoffe aber, dass da nochmal gehaltvoll nachgeschoben wird
 
Alt 18.01.2010, 09:23   #114
Berggeist1963->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.10.2009
Ort: Oberharz/Niedersachsen
Beiträge: 1
Berggeist1963
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Leider muss man im Nachhinein betrachtet immer mehr feststellen: Die "friedliche Revolution" in der ehemaligen DDR ist wohl zu friedlich verlaufen. Wären da im wahrsten Sinne des Wortes ein paar Köpfe aus der Staatsführung gerollt...Ich denke, unsere selbsternannten "Eliten" aus Politik, Wirtschaft, Industrie, Banken- und Versicherungswirtschaft sowie der Gilde der "Erbbegünstigten" wäre heutzutage sowohl mit Taten als auch mit Worten gegenüber dem "einfachen Fussvolk" bzw. dummen Stimmvieh viel vorsichtiger und zurückhaltender. Alle "Wohltaten" zum Schaden der Erwerbslosen, Arbeitnehmer und Rentner wären meines Erachtens nach um einiges "sanfter" ausgefallen. Aber so war unserer Bonzenriege von vornherein klar, dass das "gemeine Volk" einfach keinen "Mumm mehr in den Knochen hat" und immer kuschen wird. Maulen und jammern im stillen Kämmerlein - okay. Aber aktiv was tun, Gemeinsamkeit und Stärke auch öffentlich demonstrieren und nicht nur in Internetforen? Igitt, bloss nicht. Dazu lassen sich unsere "BILDungsbürger" auch noch so wunderschön gegenseitig ausspielen und aufeinander hetzen - paradiesische Zustände für o.a. Keise! Wäre es im November 1989 nicht so glimpflich für die Spitzenfunktionäre ausgegangen - wir hätten jetzt bestimmt keine menschenverachtenden Kochs, Sarrazins, Slotterdijks und wie sie alle heissen, die für ihre Tiraden auch noch Beifall aus allen möglichen Richtungen bekommen. Wir hätten Poliker und Politik fürs ganze Volk und nicht nur für einen kleinen Kreis "erlauchter" Geldgeber, die das politische Rad diskret und wirkungsvoll schmieren...
Berggeist1963 ist offline  
Alt 18.01.2010, 11:06   #115
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
... er will "Wisconsin" durchsetzen, zumindest das, was noch nicht umgesetzt wurde.
Da stimme ich Dir zu.
 
Alt 18.01.2010, 13:30   #116
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Die Linke sollte schärfere Worte vewenden. Es scheint nicht klar zu sein, daß hier programmatisch eine Linie von Neofaschisten durchgezogen wird. Ansonsten hier etwas von Klaus Ernst:
DIE LINKE: Mindestlohn besserer Arbeitsanreiz als verschärfte Hartz-Anrechnungsregeln
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline  
Alt 18.01.2010, 13:31   #117
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Hier die Pressemitteilung von unseren Lieben. Taffen aus Hessen

Zitat:
Diskussion um Hartz IV: Ministerpräsident Roland Koch betätigt sich als sozialer Brandstifter

Montag, den 18. Januar 2010

Zu den Vorschlägen des hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU), eine Arbeitspflicht für Hartz IV-Empfänger einzuführen, erklärt Marjana Schott, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die Forderung nach einer Arbeitspflicht weckt Assoziationen an das düsterste Kapitel deutscher Geschichte. Derartige Formen des Zwangs sind einer modernen, humanen Gesellschaft unwürdig.
Koch treibt mit seinen Äußerungen einen gefährlichen Spaltpilz in die Bevölkerung, spielt Gruppen von Menschen gegeneinander aus und verletzt aufs Tiefste die Würde der Betroffenen.
Nach Kochs Vorstellungen soll ‚niemand das Leben von Hartz IV als angenehme Variante ansehen’. Das zeigt: Koch bewegt sich in Sphären, die sich so weit von den Alltagserfahrungen der Menschen entfernt haben, dass er als Ministerpräsident fehl am Platz ist.“
Wer sich ernsthaft mit den Ursachen von Arbeitslosigkeit beschäftige, müsse über eine andere Verteilung der vorhandenen Arbeit nachdenken. Diese lasse sich z. B. mit Arbeitszeitverkürzung anders und besser verteilen.
DIE LINKE mache sich außerdem dafür stark mehr Stellen im Öffentlichen Dienst zu schaffen. Mehr Lehrer, mehr Personal in den Kindertageseinrichtungen, mehr Müllwerker, mehr Pflegepersonal und mehr Ärzte in Krankenhäuser – das sei das Gebot der Stunde. Damit einhergehen müsse eine grundsätzlich andere Steuer- und Finanzpolitik die für eine Verbesserung der Einnahmen sorge.
Schott: „Steuern zu senken hat in der Vergangenheit keinen einzigen Arbeitsplatz gebracht. Nur Reiche können sich einen armen Staat leisten.“

Diskussion um Hartz IV: Ministerpräsident Roland Koch betätigt sich als sozialer Brandstifter | DIE LINKE. Fraktion im Hessischen Landtag
 
Alt 19.01.2010, 13:45   #118
Wurstpilot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: H-IV-nonkonforme Whg.!
Beiträge: 242
Wurstpilot
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

könnt ihr hessen den "brutalst möglichen aufklärer" nicht endlich abwählen? oder hievt der sich so oder so jedesmal wieder in´s amt?

UNERTRÄGLICH diese zynische, menschenverachtende art, die diese person an den tag legt. einer der wenigen menschen, denen ich alles erdenklich schlechte wünsche, das muss ich zugeben...
__

these days come without a warning, there must be a sign on my roof,
a bad mornin' has broken, to a day of wrong moves...
Wurstpilot ist offline  
Alt 19.01.2010, 15:12   #119
Cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Wurstpilot Beitrag anzeigen
könnt ihr hessen den "brutalst möglichen aufklärer" nicht endlich abwählen? oder hievt der sich so oder so jedesmal wieder in´s amt?

UNERTRÄGLICH diese zynische, menschenverachtende art, die diese person an den tag legt. einer der wenigen menschen, denen ich alles erdenklich schlechte wünsche, das muss ich zugeben...
wir arbeiten daran, bzw. er und sein Clan bemühen sich schon selbst fleissig darum
Leider haben ja die Wähler und Wählerinnen, und nicht zu vergessen, die Nichtwähler und Nichtwählerinnen, dafür gesorgt, das dieses ... ... mit seinem Clan und den Unterstützern der fDP demokratisch legitimiert wurde.

Wenngleich, und da bin ich mir doch recht sicher, mehrheitlich die Hessen so eine Regierung nicht wollen.

Ich weiß klingt paradox, aber vieles zeigt sich eben im paradoxen.
 
Alt 19.01.2010, 19:38   #120
ShankyTMW
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ShankyTMW
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Neutraubling-Regensburg
Beiträge: 1.699
ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW ShankyTMW
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Zitat von Wurstpilot Beitrag anzeigen
könnt ihr hessen den "brutalst möglichen aufklärer" nicht endlich abwählen? oder hievt der sich so oder so jedesmal wieder in´s amt?
Klappt nicht, der hievt sich so selbst ins Amt und ich bin deswegen schon geflüchtet

Zitat von Cementwut Beitrag anzeigen
Wenngleich, und da bin ich mir doch recht sicher, mehrheitlich die Hessen so eine Regierung nicht wollen.

Ich weiß klingt paradox, aber vieles zeigt sich eben im paradoxen.
Lach, stimmt - aber Martin sagte es heut Morgen treffend in seinem Interview: er bedient sich mit solchen Sprüchen auch derjenigen als Wählerstimmen, vor denen man eigentlich Angst haben sollte und die in Hessen politisch keinen richtigen Fuß mehr auf den Boden kriegen.

Das Pizzagesicht geht da jedenfalls über Leichen - aber da erzähl ich keinem Hessen was neues denk ich.
__

LG aus Regensburg
Klaus

---
F a c e b o o k ist nicht Dein Freund!
ShankyTMW ist offline  
Alt 19.01.2010, 23:44   #121
MaT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 163
MaT
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Hi,

also irgendwie muss ich SPIN schon recht geben, er spricht bzw. schreibt es wenigstens nieder was andere denken. Die sesselpfurzenden Politiker beschimpfen uns doch genauso, also muss man eben zurück feuern.

Aktionen würde ich mir auch mehr Wünschen, aber Aktionen die nicht gleich Gewalt als Ziel beinhalten, ich denke man kann auch friedlich Demo machen, dazu braucht es nicht die Keule. Die Keule wird früh genug zum Vorschein kommen, wenn es soweit ist.

Zum Punkt "Papiertiger": Also Mensch , das ist eigentlich eine Klasse Idee, warum Versammeln wir uns hier nicht? Und senden einer bestimmten ARGE mal 20000 Briefe damit Sie etwas sortieren können. Jeder Brief mit einer induviduellen Beschwerde, 10 000 User werden sich doch finden die mal 1.10 Euro übrig haben und eine ARGE in das Chaos stürzen.

Bis die ARGE dann das sortiert bekommt, also die guten ins Töpchen die schlechten ins Popöchen, das würde etwas dauern denke ich mal XD....

Ein Nachteil hätte das ganze wohl, Neuanträge und Weiterbewilligungen würden Verzögert ... Ach aje....

Nein, und ich arbeite nicht bei der Post

Macht doch mal Vorschläge, würde mich interessieren...

Grüsse MaT
MaT ist offline  
Alt 20.01.2010, 20:36   #122
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Hier eine saubere Analyse der Nachdenkseiten. Die nehmen auch kein Blatt vor den Mund.

NachDenkSeiten - Die kritische Website Hinweise des Tages

Zitat
»Koch handelt unseriös und gemeingefährlich«
Professor Dr. Gunnar Winkler, Präsident des Sozial- und Wohlfahrtsverbandes Volkssolidarität: „Koch und andere – wie etwa der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag Michael Fuchs – ignorieren, daß schon heute die Betroffenen nahezu jede Arbeit annehmen müssen. Sie verschweigen auch, daß ein Großteil der Sanktionen gegen ALG-II-Bezieher fragwürdig ist. Das zeigt die hohe Zahl von Prozessen zu Hartz IV. Koch beleidigt damit auch all die »Aufstocker«, die trotz Arbeit Hartz-IV-Leistungen in Anspruch nehmen müssen, weil ihr Lohn zu niedrig ist. Und: Vor der Pflicht zur Arbeit müßte erst das Recht auf Arbeit ins Grundgesetz aufgenommen werden!“
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline  
Alt 20.01.2010, 23:37   #123
Fortunatus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.05.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 331
Fortunatus
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Tja, die Diskussion kommt doch beim Bürger an. Wobei mich bei der Umfrage der genaue Wortlaut interessieren würde. Aber wahrscheinlich ist die Spaltung der Gesellschaft tatsächlich so tief, wobei ich diese Verknüpfung von Entlastung der Sozialkassen und stärkeren Zwang zur Arbeitsaufnahme schon eine ziemliche Unverschämtheit finde, da ja dadurch schon suggeriert wird, dass aufgrund der Arbeitsunlust die Beiträge so hoch seien. Andererseits widersprechen sich die Befragten irgendwo selbst, wenn sie gleichzeitig angeben, dass sich die Arbeitsmarktsituation verschlechtert habe. Ergo, warum soll der Druck erhöht werden, wenn keine Jobs da sind?

Aus dem SAT 1-Text (Seite 122)

Umfrage: Hartz-IV gescheitert

Laut einer N24/Emnid-Umfrage befürwortet eine große Mehrheit höheren Druck auf Arbeitslose zur Jobannahme. 62 Prozent sprachen sich demnach für einen stärkeren Zwang zur Annahme von Beschäftigung aus, wenn damit die Sozialkassen entlastet werden. Nur 33 Prozent lehnen das ab.
Die Hartz-IV-Reform halten die meisten für gescheitert. 75 Prozent gaben an, die Arbeitsmarktsituation habe sich dadurch verschlechtert. Nur 15 Prozent sprachen von einer Verbesserung der Lage.
__

"Was ist das für ein Volk! Denken sie auch oder schlurfen sie nur sinnlos über die Erde?" - Franz Kafka - Der Steuermann
Fortunatus ist offline  
Alt 21.01.2010, 18:21   #124
Wurstpilot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.05.2009
Ort: H-IV-nonkonforme Whg.!
Beiträge: 242
Wurstpilot
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

@Hamburgeryn

genau so sieht es aus. bitter, aber leider wahr! und wer behauptet, es wäre anders, der spricht die unwahrheit. die einen wissentlich, die anderen unwissentlich.
__

these days come without a warning, there must be a sign on my roof,
a bad mornin' has broken, to a day of wrong moves...
Wurstpilot ist offline  
Alt 21.01.2010, 18:58   #125
Daisy666
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 118
Daisy666
Standard AW: Roland Koch läutet neue Runde übler Hetze gegen Erwerbslose ein

Manchmal frage ich mich, ob der Koch mit dem Sarrazin verwandt ist. Der gibt genauso komisches Zeugs von sich.

Er will, das Arbeitslose kostenlos arbeiten. Ist die Sklavenarbeit bei der CDU/CSU wieder in Mode gekommen?

Wo sollen die Jobs herkommen, in die Arbeitslose zwangsrekrutiert werden sollen? Wir hätten ja wohl kaum 5 Mio+ Arbeitslose, wenn es so viele freie Stellen geben würde. (Dann hätten wir vielleicht 500.000)

Sollen diese kostenlosen Jobs die Versicherungspflichtigen Ablösen?


Dieses ganze "die Arbeitslosen sind ganz schlimme Leute und Menschen 2. Klasse" wird durch sowas hier noch weiter unterstützt:

Einkaufszentrum verbietet Hartz-IV-Empfängern die Benutzung der Rolltreppe
Daisy666 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
erwerbslose, hetze, koch, läutet, roland, runde, Übler

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundeskanzlerin: Lieber Roland Kotz (äh Koch) Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 18.01.2010 13:37
Es geht in Runde 2 - jetzt neue EGV Sammler Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 19.08.2008 23:03
Arbeitsmarkt März,Geschönte Zahlen neue Runde wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 01.04.2008 21:51
Jugendstrafrecht: Roland Koch ins Polit-Erziehungscamp Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 87 17.01.2008 13:04
Wut über Flughafenausbau - Lügen-Vorwurf gegen Koch Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 19.12.2007 09:44


Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland