Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Presse 23.11.06 Hartz IV-Armut ist verfassungsgemäß

Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland Um den Newsletter zu erhalten, können Sie sich hier registrieren.

Um den Newsletter wieder abzubestellen, einfach den Link am Ende eines Newsletters anklicken...


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2006, 20:55   #26
jimminygrille->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: in den Weiten Hessens
Beiträge: 142
jimminygrille
Standard

Wir alle wissen, daß die 345 nicht reichen, ja, sie sollen ja auch nicht ausreichend sein, damit wir uns nicht "dauerhaft einrichten mit Hartz 4)
2-3 Monate könnte man es noch aushalten, weil da noch Reserven aus besseren Zeiten vorhanden sind. Ich hatte im Keller noch Vorräte, Kaffee, Waschpulver, Batterien, Öl, Nudel, Konserven usw.
Auch noch genug Klamotten, die fast neuwertig waren, jede Menge Schuhe,Wäsche, dazu Pflegemittel, Cremes, Seifen,Wasch und Putzmittel,
Druckerpapier, Patronen, Tesa, Schreibmittel, Ersatzglühbirnen, Batterien, Möbel sowieso und Küchengerätschaften 3-fach.


Nun nach 3 Jahren Arbeitslosigkeit macht sich ein Schwund bemerkbar.
Es geht an die Substanz, materiell und psychisch. Kleidung schon abgewetzt, unmodern geworden, Schuhe ausgetreten, Nach und nach gehen Geräte kaputt, wenn der Toner gewechselt werden muss, ist das eine Katastrophe. Es wird immer enger. bisher konnte ich den Schein noch wahren. Zahle immer meine Rechnungen und halte mich im Konsumieren zurück. Aber zum ersten Mal konnte eine Lastschrift ´nicht eingelöst werden, weil der Betrag 4 € über dem lag, der noch auf meinem Konto war. Früher wäre die Bank ( bin 30 Jahre Kunde) kulant gewesen aber diesesmal waren sie kleinlich, weil sie sehen können, daß ich Geld von der Arge bekomme, (Ist schon diskriminierend, daß dort steht, wo die monatliche Zahlung herkommt. Seitdem hat die Bank keinen Respekt mehr vor mir.) obwohl es der Letze war und am 1. ja immerhin das Geld der Arge eingeht.
Muss man sich also diese Blöße auch noch geben und nach-überweisen.
Ich merke immer mehr, daß ich in meinem Elend alleine sein will und wenigstens von Außen nicht mehr gestört sein möchte. Ziehe mich immer mehr zurück. Um nicht ausgefragt zu werden, lasse ich mich kaum noch bei der Verwandtschaft blicken.
Gestern Abend spürte ich eine Beklemmung, so als ob ein Ring sich um meine Rippen pressen würde... die Vorboten des Herzinfarktes?
Zu ersten Mal dachte ich daran, daß es eigentlich egal wäre, ob ich rechtzeitig ins Krankenhaus käme.
Auch heute die niederschmetternde Botschaft, von hochbezahlten Richtern, daß 345 € genug seien, hat mir einen Stich versetzt.

Gerade heute Abend in den Nachrichten:
durch richterlichen Segen ist ja nun auch das Schächten erlaubt.
Schlachttier wird bei lebendigem Leib angeritzt und blutet aus.
Wird dann auch noch als "Recht auf freie religieuse Ausübung" verkauft.

soviel zu den Richtern.

Wenn wir Betroffene nicht endlich selbst unsere Sache in die Hand nehmen, wer sonst?? Wir sind verraten und verkauft, alle halten zusammen gegen uns.
Wollen wir uns hier weiter nur noch gegeseitig bemitleiden oder wetteifern mit der Bekanntgabe von neuen Demütigungen?

Weiss jemand eine Gruppe im Rhein Main Gebiet, die nicht so zimperlich ist? Möchte mich gerne dort anschließen. :motz: :daumen: :dampf:

PS: Die Aufschlüsselung der 345 € im Tivi ergab, daß zum Essen 126 € vorgesehen wären, also 4,- pro Tag !!
__

Rette sich, wer kann
jimminygrille ist offline  
Alt 23.11.2006, 22:41   #27
jimminygrille->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: in den Weiten Hessens
Beiträge: 142
jimminygrille
Standard

Hallo, mir kommt es so vor, als wolle man uns gerade vor Weihnachten noch so richtig ordentlich "einen mitgeben" Nicht alleine daß man ohne Geld über die Feiertage zu kommen hat, nein auch noch die Häme der Gesellschaft, weil wir "verloren" haben, soll uns "frohe Weihnachten" bescheren. Passt alles zusammen, das Geschwätz des Bundespräsidenten Ein Tag vor der Urteilsverkündung wollte er wohl den Richtern noch SEINE EMPFEHLUNG !! das karrieresichernde Urteil zu sprechen, aussprechen und das Hickhack : Ältere länger ALG I oder nicht (Dabei betrifft das kaum noch jemanden) Die Hetzerei von Müntefering, usw. Man soll sich wie ein Verbrecher vorkommen.
Durch die Kappung des hinzuverdienstes ab dem 1. € soll uns auch noch der Überklebenswille und die Eigeninitiative gebrochen werden.
Deutschland muss es ganz schön dreckig gehen, wenn es nötig ist, auf den Arbeitslosen derart herumzutrampeln und sie zum Sündenbock für alles machen müssen.
Na, da können sich die selbsternannten "Leistungsträger" genüsslich zurücklehnen , weil wir per Gericht hinter die Armuts-Schranken verwiesen wurden und Weihnachten feiern und ihr Gewissen beruhigen, indem sie bei weihnachtlichen Promi-Spenden-Sendungen selbstgerecht an die 3. Welt spenden. Vor ihrer Haustür das Elend wollen sie nicht sehen.
__

Rette sich, wer kann
jimminygrille ist offline  
Alt 24.11.2006, 00:03   #28
Anjouli->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.02.2006
Beiträge: 11
Anjouli
Standard

Und da wundern die sich, daß sich Menschen, die noch einen Arbeitsplatz haben, nicht auf dieses sog. "Existenzminimum" herabkürzen lassen wollen und lieber eine Trennung in Kauf nehmen...

Ich frage mich, ob die sich mal überlegt haben, was dieses Urteil real für jeden Arbeitslosen bedeutet:

Von 345 € kann man definitiv NICHT leben. Jegliche Zuverdienstmöglichkeiten will man auch streichen. Das bedeutet also man muß kriminell werden um sich was dazu zu verdienen. Wenn ich aber sowieso schon "Zwangskriminalisiert" werde, ist es auch egal, in welcher Form ich das Gesetz noch übertrete. Dann bin ich auch viel eher zu militanten Aktionen bereit.

Ich hoffe, die haben sich das alles sehr gut überlegt....
Anjouli ist offline  
Alt 24.11.2006, 00:17   #29
DomiOh->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Essen
Beiträge: 367
DomiOh
Standard

Derzeit ist es doch so, dass die Politiker nur über uns lachen.
Und das wird wohl auch so bleiben...
DomiOh ist offline  
Alt 24.11.2006, 00:18   #30
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Steueren wir noch einen Artikel de Presse bei. Obwohl die Entscheidung nur noch sch.. ist. Aber wir werden wenigstens heute wahr genommen

Zitat:
....Während sich Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) durch das Urteil bestätigt fühlte, übten Sozial- und Wohlfahrtsverbände heftige Kritik. Die Richter hätten „kaum etwas mit den Realitäten von Hartz-IV-Opfern zu tun“, sagte Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forums Deutschland. Der Präsident des Sozialverbands Deutschland, Adolf Bauer, forderte die Bundesregierung auf, die Höhe der Hartz-IV-Regelsätze zu überprüfen. Der Regelsatz hinke der Preisentwicklung um drei Jahre hinterher. Auch der Paritätische Wohlfahrtsverband forderte eine Anhebung auf 415 Euro im Monat. Besonderen Handlungsbedarf sieht Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Verbandes, bei der Unterstützung für Kinder: „Bei den Regelsätzen sind gerade einmal 1,50 Euro im Monat für Schulsachen und 1,70 Euro für Spielzeug eingeplant, das ist absurd“, sagte er dem Tagesspiegel.

......
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaf...06/2919605.asp
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 24.11.2006, 02:17   #31
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Zitat:
Das bedeutet also man muß kriminell werden um sich was dazu zu verdienen.
:lol: :lol:
Siehe unsere Volkszertreter- Merz u.s.w. :dampf:
Heiko1961 ist offline  
Alt 24.11.2006, 03:19   #32
hjgraf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wen es interessiert, hier ein paar Pressemeldungen zum Thema:

Die Welt:
Zitat:
Hartz IV
Wie viel Geld braucht man für ein menschenwürdiges Leben?
http://www.welt.de/data/2006/11/24/1122105.html

Die Tagesschau:

Zitat:
Urteil des Bundessozialgerichts
345 Euro Hartz IV sind genug
http://www.tagesschau.de/aktuell/mel...2_REF1,00.html

Der Stern:

Zitat:
ALG II-Urteil
345 Euro müssen reichen
http://www.stern.de/wirtschaft/arbei...ro/577095.html

Die Leipziger Volkszeitung:

Zitat:
23.11.2006 - 20:15 Uhr, Leipziger Volkszeitung
Leipzig (ots) - Von Anita Kecke. Wer behauptet, Hartz-IV-Empfänger
könnten mit 345 Euro im Monat angemessen am kulturellen und
gesellschaftlichen Leben teilnehmen, der musste wahrscheinlich noch
nie mit dieser Summe auskommen. Aber der Unterschied zwischen
angemessener Teilhabe und gesellschaftlicher Ausgrenzung kann Bücher
füllen und ist zudem sehr individuell.
http://www.presseportal.de/story_rss.htx?nr=905509

Hier aus Darmstadt:

Zitat:
Sozialrichter kritisiert Hartz-Entscheidung

Der Darmstädter Sozialrichter Jürgen Borchert hat die Entscheidung seiner Kollegen am Bundessozialgericht in Kassel zur Bestätigung des Hartz-Regelsatzes kritisiert. "Ich glaube nicht, dass nur ein Jahr und elf Monate nach Einführung von Hartz IV das Bundessozialgericht eine wohldurchdachte Entscheidung treffen konnte", sagte der Richter der "Thüringer Allgemeinen" (Freitagsausgabe). Borchert machte auf die Tragweite des Richterspruches aufmerksam: "Es geht um jene Kinder, die zwei Euro für das Schulessen nicht bezahlen können und ihren Kameraden auf den Teller starren". Zudem legitimiere die Entscheidung die Höhe des Existenzminimums, auf das alle Bürger keine Steuern zahlen müssen.
zu finden: http://www.rheinpfalz.de/perl/cms/cm...22026.hr0dwcpq

Wer noch mehr lesen möchte:

http://suche.paperball.de/cgi-bin/pu...f-8&cat=pb_loc
 
Alt 24.11.2006, 03:20   #33
hjgraf
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Heiko1961
Zitat:
Das bedeutet also man muß kriminell werden um sich was dazu zu verdienen.
:lol: :lol:
Siehe unsere Volkszertreter- Merz u.s.w. :dampf:
Sind wir das nicht schon? :mrgreen:
 
Alt 24.11.2006, 09:09   #34
smt1972
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...
 
Alt 24.11.2006, 09:28   #35
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

ich werde dieses urteil zum anlass nehmen, mich über eine mitgliedschaft bei dignitas zu informieren.
wenn man mir das nötige zum leben nimmt, will ich wenigstens in würde sterben.
auf arbeit hab ich ohnehin keine aussicht mehr (chronische schmerzen), heilung laut ärzten keine möglich.
der tag rückt wohl für viele näher, wo wir unseren hut nehmen müssen ...
:|
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 24.11.2006, 10:53   #36
jimminygrille->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: in den Weiten Hessens
Beiträge: 142
jimminygrille
Standard

[quote="smt1972"]
Zitat von Heiko1961
Wer Wind sät, wird Sturm ernten. :dampf: Wie lange soll das noch dauern mit dem Sturm?

smt1972 schrieb



Der sprichwörtlich blinde Gehorsam des Deutschen - und wenn es sein eigener Untergang wäre - ist einfach unerträglich!!!

Deutschland - ein Volk von demütigen Erduldern, zähneknirschend die Faust in der Tasche geballt (wobei ich selbst in der Vergangenheit keine Ausnahme war)...

Es müssen noch nicht einmal Steine fliegen oder Autos brennen - aber eher lernen Kühe das Fliegen, als dass die Deutschen einmal wirklich entschlossen und gemeinsam aktiven Widerstand zeigen!

Motto: "geh' DU erst mal vor, und ich guck' mir das von weitem an"...

So wird das nie was!


Ende Zitat

Sehr guter Beitrag, kann ich nur beipflichten.
In anderen Ländern hätte man schon Spontan-Aufmärsche organisiert und wir würden da mit geballter Faust auf der Strasse stehen, anstatt still alles ergeben in uns hineinzufressen.
Z.B. die italienischen Tomantenbauern, die mit Traktoren die Zufahrten nach Bari blockierten, weil auch sie Opfer der Globalisierung werden, indem billige Tomaten aus China kommen und zu Konserven verarbeitet werden, und dann steht da auch noch "Italienische Pomodori pelati" auf der Dose.
Und wir haben das Vorurteil, Italiener könnten nicht organisieren.
Wir kommen mit dem A..nicht hoch, da brauchen wir uns nicht zu wundern, daß die Quälerei von oben immer weiter geht.
Wenn wir das eine gefressen haben, weiss die Politik, daß wir auch den nächsten, noch schlimmeren Schritt hinnehmen werden.

Ein Knackpunkt ist die Kappung der Freigrenze 100 € für Hinzuverdienst.
Sollte die Politik wieder zu unseren Ungunsten entscheiden,
wäre ich persönlich zu jeder Verzweiflungstat bereit.

Den Nebenjob nimmt man nicht an. um sich Luxusgüter zu erwerben, sondern nur, damit man überhaupt noch über die Runden kommt.
Als Single sind 345 € definitiv zu wenig.

Müntefering will den Eindruck erwecken, als lebten wir, wie die Made im Speck, während die "Arme Friseuse" die immer herhalten muss, uns das Essen verdienen muss.
Das wird gerne als Bild hergenommen, um die Arbeitenden so richtig gegen uns aufzubringen.

Was die Frieseuse / Friseur betrifft, stellt sich doch eine ganz andere Frage.
Warum ist die Arbeitskraft dem Gechäftsinhaber so wenig wert, (habe da was von 3,50 € gehört, was skandalös wäre und auch , daß es Deppen zu geben scheint, die unserer Sache eher schaden, die bereit sind, für das Geld zu arbeiten) obwohl die Friseuse / Friseur 3 Lehrjahre hatte und eine Prüfung ablegen musste, also eine ausgebildete Fachkraft, Handwerker/ in, Künstler / in und Dienstleister/in
ist.

Gestern sagte Wallraf über Müntefering sinngemäß, etwas sehr Treffendes:
"M. und die jetzt an der Regierung sind, sind die Nachlassverwalter der sozial und moralisch heruntergekommenen, eigentlich toten SPD, M. u. A. hat sich an die MAcht geklammert, indem er mit dem ehemaligen politischen Feind eine Allianz einging, um die Agenda durchzupeitschen"

Ist Müntefering von der Wirtschaft gekauft?
Diesen Verdacht habe ich seit Langem, schon Schröder war der Genosse der Bosse.
Die Feinde der Rest-SPD sind ja auch nicht die Schwarzen, Konservativen, nein, die Linke ist es, die den größten Widerwillen auf den Visagen der Abgeordneten der SPD hervorrufen, schaut man mal der Bundestagsdebatte zu.


Gestern wurde ein Hr. Selter( Unternehmer Scharfmacher und Arbeitslosenhetzer), der zu einer Gesprächsrunde "Ist Hartz VI genug" mit besagtem Wallraff als Gegenpart beisammen stand, von Friedmann mehrfach gefragt, ob er 345 € für ausreichend halte und wie er mit dem Geld über die Runden kommen würde. Darauf verstummte er für Sekunden, wand sich aber, ganz Oberschicht-Profi sofort wieder heraus, indem der Familienvater mit Frau und 2 Kindern hervorgekramt wurde , der 1600 € bekäme, was Brutto 2200 € wäre und was manch Arbeiter nicht hätte.
Soviel ich weiss, bekommt der Haushaltsvorstand 345 und die Frau weniger und die Kinder doch nur 225 € , also nach Mietabzug landet man doch pro Kopf wieder nur beim Regelsatz Existenzminimum.

Da soll wieder bei Arbeitern der Neidfaktor geschürt werden indem man ihm nur die 1600 € um die Ohren klatscht, vergisst aber zu erwähnen, daß es sich dabei um 2 Erwachsene und 2 Kinder handelt, die dann eben auch eine größere Wohnung haben müssen, als ein Single.
Und was Kinder kosten, wissen wir wohl alle..
Wären rein rechnerisch alle 4 Personen alleine. müsste die Arge sogar 2800 € abdrücken, geht man mal von 700 € für 1 Singlehaushalt aus.
Im Grunde spart hier sogar die Allgemeinheit.
__

Rette sich, wer kann
jimminygrille ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:00   #37
Gurudev->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 106
Gurudev
Standard

Wenn wir Betroffene nicht endlich selbst unsere Sache in die Hand nehmen, wer sonst?? Wir sind verraten und verkauft, alle halten zusammen gegen uns.
Wollen wir uns hier weiter nur noch gegeseitig bemitleiden oder wetteifern mit der Bekanntgabe von neuen Demütigungen?

Weiss jemand eine Gruppe im Rhein Main Gebiet, die nicht so zimperlich ist? Möchte mich gerne dort anschließen.


@ Jimminygrille

Genau so ist es !

Nach diesem Urteil fühle ich mich auch genötigt
m e h r zu unternehmen.

Suche Kontakt im Raum Berlin.
__

Es ist nichts stiller, als eine geladene Kanone.

Von Heinrich Heine
Gurudev ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:09   #38
Martin Behrsing
Redaktion
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.311
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Gurudev
Wenn wir Betroffene nicht endlich selbst unsere Sache in die Hand nehmen, wer sonst?? Wir sind verraten und verkauft, alle halten zusammen gegen uns.
Wollen wir uns hier weiter nur noch gegeseitig bemitleiden oder wetteifern mit der Bekanntgabe von neuen Demütigungen?

Weiss jemand eine Gruppe im Rhein Main Gebiet, die nicht so zimperlich ist? Möchte mich gerne dort anschließen.


@ Jimminygrille

Genau so ist es !

Nach diesem Urteil fühle ich mich auch genötigt
m e h r zu unternehmen.

Suche Kontakt im Raum Berlin.
Rhein-Main-Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne
http://www.rhein-main-buendnis.de/
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:11   #39
Left of Life
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von ofra
ich werde dieses urteil zum anlass nehmen, mich über eine mitgliedschaft bei dignitas zu informieren.
wenn man mir das nötige zum leben nimmt, will ich wenigstens in würde sterben.
auf arbeit hab ich ohnehin keine aussicht mehr (chronische schmerzen), heilung laut ärzten keine möglich.
der tag rückt wohl für viele näher, wo wir unseren hut nehmen müssen ...
:|
Ist das nicht genau der falsche Weg? Müssen wir die Macher dertiger Gesetze und die Verkünder derartiger Urteile auch noch unterstützen? Müssen wir ihnen zeigen, dass sie mit uns wirklich ALLES machen können?
Indem wir uns einfach verabschieden? Das haben wir nicht nötig.
 
Alt 24.11.2006, 11:16   #40
heiko98527->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.06.2006
Ort: Suhl
Beiträge: 59
heiko98527
Standard

Zitat:
Ist das nicht genau der falsche Weg? Müssen wir die Macher dertiger Gesetze und die Verkünder derartiger Urteile auch noch unterstützen? Müssen wir ihnen zeigen, dass sie mit uns wirklich ALLES machen können?
Indem wir uns einfach verabschieden? Das haben wir nicht nötig.
Sollte irgendwann der Zeitpunkt kommen und der Point of no return ist erreicht, werde ich zumindest mit sicherheit nicht anonym im stillen gehen. Dann überlege ich mir etwas.......

Aber noch ist es laaange nicht soweit, lieber will ich gegen diese korupte faschistoide System angehen und auch ich bin mittlerweile dazu bereit viel mehr zu unternehmen. Die Schmerzgrenze ist nicht nur erreicht, sie ist meilenweit überschritten!!!!!!!!!!!!
heiko98527 ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:17   #41
jimminygrille->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: in den Weiten Hessens
Beiträge: 142
jimminygrille
Standard

Guten Morgen, Martin, Danke für den Link, werd es da mal versuchen.
__

Rette sich, wer kann
jimminygrille ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:26   #42
jimminygrille->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.05.2006
Ort: in den Weiten Hessens
Beiträge: 142
jimminygrille
Standard

Zitat von ofra
ich werde dieses urteil zum anlass nehmen, mich über eine mitgliedschaft bei dignitas zu informieren.
wenn man mir das nötige zum leben nimmt, will ich wenigstens in würde sterben.
auf arbeit hab ich ohnehin keine aussicht mehr (chronische schmerzen), heilung laut ärzten keine möglich.
der tag rückt wohl für viele näher, wo wir unseren hut nehmen müssen ...
:|
Hallo Ofra, diesen Gefallen würde ich ihnen nicht tun.
Bei mir setzt die jüngste Etwicklung eher eine Wut im Bauch frei, mein Adrenalinspiegel steigt ich überlege eher, wie ich so manche Figur würgen möchte in Berlin und es auch bedaure, daß es (will den Namen nicht nennen, nicht mehr diese Organisation gibt , die gewisse Leute entführt hatte. Also, Aggressionen nicht nach innen richten, sondern nach außen, das macht frei. Kann nicht ein fähiger Hartzi mal ein Strategie-Baller-Comuterspiel entwickeln, wo Politiker und Unternehmer aus Berlin die Baller- Objekte sind? Wäre wichtig zum Aggressionsabbau, sonst werden wir noch alle so richtig krank.
Bei der Arbeit können wir uns ja nicht abreagieren....
__

Rette sich, wer kann
jimminygrille ist offline  
Alt 24.11.2006, 11:55   #43
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

mein beitrag stellt keine aggression nach innen dar, und auch keine nach außen. mir ging es um etwas anderes: eine sehr persönliche sache.
mein leben ist derzeit nur wenig produktiv. meine existenz erzeugt kosten. arbeit gibts ja keine.
meine eltern leiden seit langer zeit mit mir. ich kann es nicht mehr ertragen, sie leiden zu sehen (und auch ihren stillen vorwurf zu hören).
ich kann mich aus der derzeitigen beschissenen lage nicht selbst befreien.
ich sehe den suizid als akt des anstandes gegenüber meinen eltern.
sie haben mich mühsam groß gezogen, mir bildung ermöglicht. und jetzt müssen sie zusehen, wie es mit mir abwärts geht, weil man als arbeitskraft überflüssig geworden ist.
da ich offensichtlich nicht mehr gebraucht werde, und auch niemandem zur last fallen möchte, werde ich diesen weg wählen.
- ist meine persönliche entscheidung.
das muss jeder für sich selbst wissen.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 24.11.2006, 12:11   #44
cementwut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ofra
ohja deine eltern werden begeistert sein über solch ein "selbstloses" handeln :x

ää was ist eigentlich mit deiner neuen beziehung, ich dachte du wolltest demnächst heiraten

sorry, aber dass was du hier von dir gibst macht mich :dampf:
 
Alt 24.11.2006, 14:26   #45
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich hoffe Ofra gehört zu denjenigen hier im Forum die schon öfter von Selbstmord geschrieben haben, aber dennoch glücklicherweise noch hier sind, falls nicht sollte sie /er sich wirklich Hilfe suchen
Arania ist offline  
Alt 24.11.2006, 14:40   #46
poldibaer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.10.2005
Beiträge: 166
poldibaer poldibaer poldibaer
Standard

Zitat von jimminygrille
Aber zum ersten Mal konnte eine Lastschrift ´nicht eingelöst werden, weil der Betrag 4 € über dem lag, der noch auf meinem Konto war. Früher wäre die Bank ( bin 30 Jahre Kunde) kulant gewesen aber diesesmal waren sie kleinlich, weil sie sehen können, daß ich Geld von der Arge bekomme, (Ist schon diskriminierend, daß dort steht, wo die monatliche Zahlung herkommt. Seitdem hat die Bank keinen Respekt mehr vor mir.) obwohl es der Letze war und am 1. ja immerhin das Geld der Arge eingeht.
Muss man sich also diese Blöße auch noch geben und nach-überweisen.
Na, Du hast noch nicht lang Erfahrung mit sowas, Kollege, sonst wüsstest Du längst, daß man vom Konto keinerlei Abbuchungen mehr abgehen lässt, sondern alles grundsätzlich selbst überweist. Wir haben unser Konto sogar gegen Abbuchungen sperren lassen, damit da nix schiefgeht. Am Monatsanfang reichen wir alle Überweisungen ein und das restliche Geld wird komplett abgehoben, damit nie etwas auf dem Konto ist, und das klappt prima. Unser Banker weiß, daß wir Hartz-IV bekommen, weil wir es ihm gesagt haben, und es läuft soweit gut.

Zitat von jimminygrille
Ich merke immer mehr, daß ich in meinem Elend alleine sein will und wenigstens von Außen nicht mehr gestört sein möchte. Ziehe mich immer mehr zurück. Um nicht ausgefragt zu werden, lasse ich mich kaum noch bei der Verwandtschaft blicken.
Verwandtschaft? Was ist das? Nachdem meine Frau und ich arbeitslos geworden waren, haben uns ihr Bruder und beider Eltern aus deren Haus gemobbt. Seitdem Exkrementn wir auf die Verwandtschaft einen dicken Haufen und gut ist. Wir haben sehr nette, ebenfalls von Arbeitslosigkeit betroffene Nachbarn, und einen sehr kleinen, dafür aber soliden Freundeskreis, und damit isses auch genug.

Zitat von jimminygrille
Gestern Abend spürte ich eine Beklemmung, so als ob ein Ring sich um meine Rippen pressen würde... die Vorboten des Herzinfarktes?
Könnte ne Panikattacke gewesen sein, eine, und das meine ich sehr ernst, weitverbreitete psychosomatische Erkrankung unter Erwerbslosen - geh mal zum Arzt und lass Dir was entsprechendes verschreiben, denn von einer Panikattacke kann (!) man einen Herzinfarkt bekommen. Ich habe diese Exkrement hinter mir, war 2-3 Jahre schwer krank und nehme heute Medikamente und es geht wieder einigermaßen.

Ansonsten, Kollege: lass Dich nicht hängen. Hat gar keinen Zweck. Lebe Dein Leben, wenn auch in in bestimmten materiellen Dingen eingeschränkt, einfach weiter und informiere Dich über soziale Belange, mach Dich sachkundig, günstige Bücher und das Internet gibts dazu genug.

Zitat von jimminygrille
Wenn wir Betroffene nicht endlich selbst unsere Sache in die Hand nehmen, wer sonst?? Wir sind verraten und verkauft, alle halten zusammen gegen uns.
Du denkst falsch! Mir z.B. ist es absolut Exkrementgal, was andere Leute über mich denken, völlig nebensächlich. "Alle" halten auch nicht zusammen gegen uns, sondern Exkrementn sich vielmehr in die Hose vor Angst, selber Hartz-IV-ler zu werden, und unter denen gibt es eben viele Kriecher, viele Wendehälse, die, um die eigene erbärmliche Existenz zu retten, bereit sind, von der Hämorrhoide her bis rauf zu den Mandeln ihren Chefs und sonstigen Obrigkeiten in den ***** zu kriechen, möglichst dreimal pro Tag, damit das auch deutlich wird, wie devot und befehlsbereit sie sind. Diese Typen sind dann auch die Spinner, die am lautesten gegen uns hetzen - und ja mei, sein mer doch mal ehrlich, solche Leute brauchen wir doch nicht für voll zu nehmen, nicht wahr?

Zitat von jimminygrille
Wollen wir uns hier weiter nur noch gegeseitig bemitleiden oder wetteifern mit der Bekanntgabe von neuen Demütigungen?
Gute Frage. Meiner einer ist seit Jahren aktiv als ehrenamtlicher Erwerbslosensozialarbeiter in einem Verein, der sich von Erwerbslosen für Erwerbslose gründete im Jahre 1998. Unser erster Vorsitzender und ich haben uns mittlerweile bei den Behörden den Ruf erworben, absolute pain in their asses (auf Deutsch: Hämorrhoiden in deren Hintern) zu sein, weil wir uns von diesen Dummbeuteln nichts gefallen lassen. Unser Cheffe, der Thomas, wird im hiesigen Kreistag als "notorischer Aufwiegler und Aufrührer" und bei den Sozialbehörden als "teamunfähiger Querulant" geführt.

Thomas hat dann mal beim Landrat und der ARGE schriftlich angefragt, ob sie ihm denn diese Ehrentitel nicht im Rahmen einer kleinen Feierstunde öffentlich verleihen könnten, aber sie haben darauf bis heute nicht geantwortet...

Wenn Dich unsere Arbeit interessiert: http://www.myblog.de/arcasozialesw

Zitat von jimminygrille
Weiss jemand eine Gruppe im Rhein Main Gebiet, die nicht so zimperlich ist? Möchte mich gerne dort anschließen. :motz: :daumen: :dampf:
Siehe: http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...n/default.aspx

P.
poldibaer ist offline  
Alt 24.11.2006, 14:52   #47
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

ich möchte hier doch eines klarstellen: ich bin nicht lebensmüde. und ich hab vorher hier auch nie über selbstmord geschrieben.
mir geht es um den respekt vor der leistung der eltern.
ich nenne das auch nicht selbstmord, sondern freitod aus gewissensgründen.
ich habe weder lust noch freude am sterben.
dass es für meine eltern eine erleichterung darstellen würde, wenn ich tot wäre, das ist sicher. meine eltern sind selbst schwer krank und ich bin nicht in der lage, ihnen zu helfen, weil ich selber keine mittel habe.
auch dass ich eine neue beziehung habe, habe ich hier nie behauptet. ich habe lediglich geschrieben, dass ich jemand kennen gelernt habe und mich informieren wollte, wie die konsequenzen sind im falle, dass ich mit demjenigen zusammen ziehen würde. dass ich unter den mir mitgeteilten umständen davon abstand genommen habe, eine beziehung aufzubauen, ist wohl klar! man wird sich nicht freiwillig noch mehr in schwierigkeiten bringen als man ohnehin schon hat.
der mann hat übrigens (nachdem ich ihn über die konsequenzen ausführlich informiert hatte) kein interesse, eine beziehung mit einer ALG II-bezieherin einzugehen, da er einen teil seines einkommens (welches nicht gerade üppig bemessen ist) einbringen müsste.
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 24.11.2006, 15:32   #48
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
der mann hat übrigens (nachdem ich ihn über die konsequenzen ausführlich informiert hatte) kein interesse, eine beziehung mit einer ALG II-bezieherin einzugehen, da er einen teil seines einkommens (welches nicht gerade üppig bemessen ist) einbringen müsste.
Das tut mir leid für Dich, obwohl Du ihm nicht hinterhertrauern solltest, jemand der in der Lage gleich verschwindet würde es wohl in jeder schwierigen Lage tun, schließlich musste er Dich ja nicht gleich heiraten oder auch zusammenziehen, eine Beziehung kann man auch so führen

Und das mit den Eltern: Auch wenn sie- oder gerade- wenn sie krank sind, dürfte der Freitod ihrer Tochter sicher nicht das sein, was sie möchten
Arania ist offline  
Alt 24.11.2006, 17:08   #49
ofra->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.07.2006
Beiträge: 1.924
ofra
Standard

die ständigen vorwürfe : "such dir doch endlich eine arbeit!" sind auch nicht immer leicht zu ertragen.
ich hab in den letzten 5 jahren ca. 3000 euro ausgegeben für bewerbungen. ergebnis: null erfolg.
meine eltern können das leider nicht nachvollziehen. damals, als sie ins berufsleben eintraten, wurden sie von der schule weg eingestellt. die mussten nicht mal bewerbungen schreiben. und waren keinen einzigen tag in ihrem leben arbeitslos.
und jetzt meinen sie, es läge an mir, weil ich mich "so dumm anstelle" ...
:laber:
__

Ich hätt gern Tee statt Kaffee
ofra ist offline  
Alt 24.11.2006, 17:09   #50
mostes->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.03.2006
Beiträge: 211
mostes
Standard

Hallo ofra,

kann Deinen Gedankengang nachvollziehen.

Ich glaube aber, dass das Verhalten Deiner Eltern kein Vorwurf sondern vielmehr Ausdruck von Liebe und der damit verbundenen Ohnmacht, Dir nicht helfen zu können, ist.

Auch wenn es seltsam klingen mag: stell Dich mal vor einen Spiegel und lach über Dich! Erst wirst Du vielleicht weinen ( ging mir so ), aber sag dann einfach "schei*s drauf !".
Du bist in meinen Augen sozial sehr kompetent; diese Kompetenz ist oft mit viel Humor verbunden und diesen vermute ich auch bei Dir! Humor hilft natürlich nicht immer bei der Lösung alltäglicher Probleme wie Arbeits - oder Geldmangel oder wenn potentiellen Partnern der ***** auf Grundeis geht. Aber es hilft sehr gut beim Überleben !

Und ich denke, es hilft auch Deinen Eltern, wenn sie zumindest sehen können, dass Du nicht " klein beigeben " wirst.
Ich finde es schön, das auch Du hier bist und "uns " von Deinem Leben mitteilst. Das möchte ich nicht missen - schon garnicht wegen durchgeknallter Politiker oder selbsternannanten Ökonomen, die uns das Leben schwer machen wollen.

Deshalb: "Hold the line !!!"
mostes ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
231106, hartz, ivarmut, presse, verfassungsgemaess, verfassungsgemäß

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Leben mit Hartz IV - Eine Überdosis an Armut Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 26.05.2008 09:09
Hartz IV bleibt Armut pur – und die gezahlten Löhne erst recht Martin Behrsing Pressemeldungen des Erwerbslosen Forum Deutschland 1 12.02.2008 11:47
Hartz IV-Armut führt vermehrt zu ungewollten Schwangerschaften Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 15.01.2008 09:04
Leserbriefe zu Hartz IV-Armut ist verfassungsgemäß Martin Behrsing Leserbriefe 1 28.02.2007 23:58
Fröhliche Weihnachten mit Hartz IV? Armut in der reichsten S Ralf Hagelstein Wichtige Termine 0 11.11.2006 03:07


Es ist jetzt 12:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland