Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2013, 12:16   #1
dersichdenwolfärgert
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dersichdenwolfärgert
 
Registriert seit: 25.09.2010
Beiträge: 265
dersichdenwolfärgert Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Zitat:
Protokolle Was passiert mit Menschen, nachdem sie Geheimnisse an die Öffentlichkeit bringen? Wie fühlen sie sich, wie kämpfen sie? Inge Hannemann und Guido Strack berichten

Inge Hannemann


Die heute 45-Jährige hat in verschiedenen Jobcentern, zuletzt in Hamburg-Altona, gearbeitet und öffentlich auf Missstände wie ungerechtfertigte Leistungskürzungen hingewiesen. Im vergangenen April wurde sie freigestellt und klagt nun auf Weiterbeschäftigung.

"Ich hätte viel früher an die Öffentlichkeit gehen sollen. Seit 2005 habe ich das System beobachtet und festgestellt, wir belügen Millionen von Menschen. Die Erwerbslosen haben das immer geahnt, aber jetzt wissen sie es: In den Jobcentern herrscht die gewollte Willkür.

Wir wurden angehalten, Geld zu sparen. Wir sollten Leistungen ungerechtfertigt kürzen. Da wurde gesagt: Lassen wir es auf Gerichtsverfahren ankommen. Wir sollten nicht schnell arbeiten, um manche Rechtsvorgänge zu verschleppen, bis die Eingliederungsvereinbarung abläuft.

Zudem gibt es ein internes Ranking: Wer jünger als 50 ist, eine gute Ausbildung und einen Führerschein hat, wird bevorzugt. Vom Gesetz her müssen zwar alle gleich behandelt werden, aber mit diesem System steigen die Vermittlungsquoten, und die Standort- und Teamleiter bekommen ihre Prämien.

Die Bundesagentur für Arbeit spricht von Einzelfällen, aber in Wirklichkeit sind es Millionen. Ich kann das mit Dokumenten belegen. Die ersten Unterlagen habe ich in den Jahren 2006 und 2007 anonym an Erwerbsloseninitiativen geschickt. 2012 habe ich begonnen, im Internet über die Missstände zu schreiben. Und im Februar diesen Jahres bin ich mit einem Film auf Youtube an die Öffentlichkeit gegangen.

Inzwischen wurde ich freigestellt. Die offizielle Begründung lautet, dass es Zweifel gebe, ob ich das Sozialgesetzbuch auch gesetzeskonform umsetze. In Wirklichkeit hat die Bundesagentur für Arbeit aber extrem Angst, dass noch mehr über die Praktiken bekannt wird. Ich klage deshalb auf Weiterbeschäftigung.
Dass ich mit meinem Namen an die Öffentlichkeit gegangen bin, war trotzdem richtig und wichtig. Wenn ich anonym geblieben wäre, hätte das niemals so eine Wirkung gehabt.

Ich will noch mehr aufdecken und rechne damit, dass die Bundesagentur versuchen wird, mich finanziell kaputt zu machen. Auch mein Mann arbeitet dort, sicherlich wird man versuchen, ihm auch zu kündigen. Ich habe Angst vor persönlicher Rache.
Edward Snowden ist für mich kein Held, sondern ein verantwortungsvoller Mensch. Ich finde ihn mutig. Er wird nie mehr ein ruhiges Leben führen können, weil er sich mit dem Geheimdienst angelegt hat."

Guido Strack

....
Quelle:Protokolle
Im finanziellen kaputtmachen sind Jobcenter
ganz groß, das haben viele Millionen erwerbsloser Bürger
zu spüren bekommen.

Jobcenter sind Erfüllungsgehilfen einer kleinen gierigen
Minderheit, traurig aber wahr.

Alle die es wagen Gegenwehr zu Leisten (zu Recht wie ich meine)
werden Schikaniert, finanziell geschädigt, Eigentum wird vernichtet.

Das Eigentum der Wohlhabenden wird geschützt,
warum wird mein Eigentum bei einer Vollsanktion
nicht geschützt? (Möbel ect.)

Uli Hoeness Eigentum ist doch auch geschützt, trotz seiner
kriminellen Energie.

Das wird man doch mal fragen dürfen.

Die Jobcenter Mitarbeiter sollten sich was schämen
sich zu Bütteln machen zu lassen.

Wo Arbeiten eigentlich eure Kinder später einmal?
Ach ja, Leiharbeit, 400 Euro, Jobs ect.pp!

Merken die nicht, das sie sich letztendlich selbst
besiegen?

dsdwä
dersichdenwolfärgert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2013, 13:42   #2
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.798
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

So fing es mit Mollath auch an...er wollte nur darauf hinweisen, dass Millionen von Euro's an den Steuerbehörden vorbei ins Ausland geschafft werden...


seine Frau sei angeblich eine von den Kurierfahrern..

er wurde ausgelacht...ihm wurde nicht geglaubt...seine Frau soll einem Freund gesagt haben: wenn der nicht aufhört, dann hänge ich ihm was an, den bringe ich in die Psychiatrie..

und? sie hats geschafft...wie das alles zustanden kam?

nun, er wollte die Welt verbessern...er glaubte den Regierenden..er glaubte noch an die Gerechtigkeit in der Welt..nun ist er von allen verlassen und verraten...

Der Fall Mollath: Das Endspiel? | gabrielewolff

Gustl Mollath | Aktuelles

Dokumentation - Rechtsanwalt / Attorney at law Dr. iur. h.c. Gerhard Strate

wollen wir hoffen, das es inge nicht so geht.....

seid wachsam...!!
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2013, 22:53   #3
sagwasdudenkst->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.04.2013
Beiträge: 75
sagwasdudenkst
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Hier wird bestritten das sie eine Whistelblowerin ist:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/91281

https://www.facebook.com/HannemannWatch

Interessant, da stellt sich die Frage wer hier wen verarscht...................
sagwasdudenkst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 01:37   #4
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arsch
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Hiho sagwasdudenkst,

ich glaube das, was da geschrieben wird nicht, denn

Zitat von sagwasdudenkst Beitrag anzeigen
Hier wird bestritten das sie eine Whistelblowerin ist:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/91281

https://www.facebook.com/HannemannWatch

Interessant, da stellt sich die Frage wer hier wen verarscht...................
die Leute können viel schreiben, wenn der Tag lang und die Langeweile groß ist, darunter auch sehr viel Mist und Lügen.

Ich habe Inge Hannemann im Ruhrgebiet live erleben, mit ihr sprechen können und ich bin sehr wohl der Meinung, daß sie eine Whistleblowerin ist, die nur mundtot gemacht werden soll, weil sie sagt, was sie denkt und auch unangenehme Wahrheiten ausspricht, die der Obrigkeit nicht passen und das verdient sehr wohl unsere Unterstützung und unseren Schutz.

meint ladydi12
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 02:06   #5
deepsleeper
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2009
Beiträge: 285
deepsleeper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Zitat von sagwasdudenkst Beitrag anzeigen
Hier wird bestritten das sie eine Whistelblowerin ist:

https://linksunten.indymedia.org/de/node/91281

https://www.facebook.com/HannemannWatch

Interessant, da stellt sich die Frage wer hier wen
verarscht...................
Selten so einen Gehirndünnpfiff gelesen.
deepsleeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 09:07   #6
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hiho sagwasdudenkst,

ich glaube das, was da geschrieben wird nicht, denn



die Leute können viel schreiben, wenn der Tag lang und die Langeweile groß ist, darunter auch sehr viel Mist und Lügen.

Ich habe Inge Hannemann im Ruhrgebiet live erleben, mit ihr sprechen können und ich bin sehr wohl der Meinung, daß sie eine Whistleblowerin ist, die nur mundtot gemacht werden soll, weil sie sagt, was sie denkt und auch unangenehme Wahrheiten ausspricht, die der Obrigkeit nicht passen und das verdient sehr wohl unsere Unterstützung und unseren Schutz.

meint ladydi12
ist doch vollkommen normal das Politik und co ein Problem haben mit solchen leuten die dann anfangen zu berichten
das passt denen nicht in den kram und sind eine Gefahr
stell dir mal vor
die breite masse würde ihr und anderen zuhören und das ganze nachprüfen und kommen auf ein ergebniss das es stimmt was die erzählen
was glaubst du was dann in Deutschland los währe ^^
das Problem aber
solang es spinger,bertelsmann und co gibt die Arbeitnehmer gegen elos aufhetzten
hat eine inge Hannemann es schwer die warheit an die Öffentlichkeit zu bringen

aber die anfänge sind da ist nur noch eine frage der zeit bis andere SB nach ziehen
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 12:56   #7
roterhusar
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von roterhusar
 
Registriert seit: 04.07.2006
Beiträge: 3.339
roterhusar Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zwei Whistleblower erzählen/ Inge Hannemann und Guido Strack

Wer versucht das Symbol für Ämterkritik von Innen zu dekonstruieren?
Nur damit man mal auf ihre Webseite klickt. Informationen sind dürftig. Vom Alpentv wird geschwurbelt. Das hat man vor ein paar Wochen mit Holger Strohm auch schon versucht.
Selbstdarstellungen einer nicht existenten linksradikalen Bewegung.
__

Es gibt einfach zuwenig Fachkräftemangel
roterhusar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erzählen or, guido, hannemann, inge, strack, whistleblower

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Inge Hannemann: “Hartz IV muss abgeschafft werden! wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 321 30.06.2016 17:51
Inge Hannemann gefährdet tausende Mitarbeiter der Jobcenter Teelicht Archiv - News Diskussionen Tagespresse 93 20.07.2013 12:57
Zweiter Verhandlungstermin von Inge Hannemann wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 09.07.2013 07:06
Solidaritäts-Flashmob mit Inge Hannemann am Mi 19.06. - 12 Uhr - bundesweit!!! ethos07 AGENTURSCHLUSS/Aktionen 3 22.06.2013 17:09


Es ist jetzt 21:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland