Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2018, 11:11   #176
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 733
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
6
Du darfst nicht voten!

Standard

moin,

mir ist noch etwas negativ bei diesen Ideen aufgestoßen. Die 100 %-Förderung lädt doch dazu ein, dass windige Unternehmen Leute einstellen, ohne das sinnvolle Arbeit da ist. Die dürfen dann den ganzen Tag herumsitzen und bestenfalls den Pkw des Chefs und der höheren Angestellten putzen, der Belegschaft Kaffee kochen oder den externen Putzdienstleistern den Rang ablaufen. Es gibt ja kein finanzielles Risiko, es sei denn die "Zwangsbeglückten" werden irgendwann kontraproduktiv. Die Politik mag dieses vielleicht nicht wirklich beabsichtigen, aber als Insider kennt man ja mittlerweile die Auswüchse bei den "Bildungsträgern" für ALG2-Empfänger.
Und welchen Status die sozial Geächteten ähm Geförderten in der Belegschaft haben, ist sehr leicht zu erahnen. Da kommen bei mir sofort dunkle Gedanken aus meiner ZAF-Phase hoch.

Also Politiker, erspart uns vor diesem Dreck.

Mein Wort zum Sonntag. Amen.

Zitat von Gewerkschafter Beitrag anzeigen
Ein Call Center hat mich für mehrere Wochen eingestellt und später wurde mir Unfähigkeit aus nichtigen Gründen bescheinigt.
Hallo Gewerkschafter, sei nicht traurig über dein Schicksal. Mir tun mehr die Leute leid, die dieses Beschäftigungsverhältnis länger ertragen müssen mit auch nicht viel mehr Geld als ein Hartzer.
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2018, 16:22   #177
Gewerkschafter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 178
Gewerkschafter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Hallo Gewerkschafter, sei nicht traurig über dein Schicksal. Mir tun mehr die Leute leid, die dieses Beschäftigungsverhältnis länger ertragen
Vielen Dank für deine Anteilnahme aber versteht mich nicht falsch, darüber bin ich echt nicht traurig. Eher glücklich. Wer schon mal in einem Call Center war, der ist informiert. Totale Überwachung, totaler Stress, sehr viel Unterwürfigkeit und es wird einem eine verlogene happy Company vorgegaukelt. Für mich bedeutet es dort entlassen zu werden, wie eine Entlassung aus einem Arbeitslager. Dort wird sich nie etwas ändern, wer dort aufsteigen will muss sich ganz dem Kapital unterordnen. Nach mehreren Monaten oder Jahren sind einige ausgebrannt und brauchen ärztliche Hilfe. Ich bin froh dass ich dort raus bin. Freue mich schon auf den nächsten Prachtjob im Call Center, Ironie off.
Gewerkschafter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 00:33   #178
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.897
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zitat von Gollum1964 Beitrag anzeigen
Die 100 %-Förderung lädt doch dazu ein, dass windige Unternehmen Leute einstellen, ohne das sinnvolle Arbeit da ist. Die dürfen dann den ganzen Tag herumsitzen
Herumsitzen? Und in Ruhe gelassen werden? Für Mindestlohn? Hmm...
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 13:12   #179
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 733
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Herumsitzen? Und in Ruhe gelassen werden? Für Mindestlohn? Hmm...
noillusions,

der Arbeitgeber verfährt nach dem Prinzip: "Einem geschenkten Gaul guckt man nicht ins Maul". Minderwertige Arbeit, die die anderen Festangestellten nicht oder nur widerwillig machen, werden diesen MA dann aufs Auge gedrückt. Wenn im Unternehmen Unruhe herrscht, hat man gleichzeitig auch geeignete Sündenböcke, um von den tatsächlich Schuldigen abzulenken.
Gerade bei ZAF macht diese Förderung besonders Sinn, da sie die Verleihgebühr beliebig absenken kann, ohne finanzielles Risiko. Gefährlich wird es erst, wenn die Leihkeule beim Entleiher widerspenstig wird.
Deshalb ist besonders die Klientel Ü50, die selbst bei ZAF vorher abgeschrieben war, für Ausbeuterunternehmen (s.o.) wieder interessant bzw. lockt neue an.
Anbieter interessanter Arbeitsplätze interessieren die Heil-Pläne garnicht. Die haben eh für jede offene Stelle zig jüngere formbare Bewerber mit schnörkellosen Lebenslauf zur Auswahl.
Letztendlich wird ein ähnlicher Abschiebebahnhof wie in der Maßnahmenindustrie geschaffen.
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 13:35   #180
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.897
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

@Gollum1964:
Du hast erst von "Herumsitzen" geschrieben, ich fürchte ja auch das stattdessen "Profit" versucht wird.
Und bei Widerspenstigkeit der Betroffenen droht immer noch die Peitsche durch den Coach dann.
Wenn hier ZAF profitieren dürfen wäre das aber schon ein Skandal. Soweit mir bekannt bekamen die auch keine Mindestlohnausnahmen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 14:19   #181
AQA Informationsbüro
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Wenn hier ZAF profitieren dürfen wäre das aber schon ein Skandal. Soweit mir bekannt bekamen die auch keine Mindestlohnausnahmen.
die stellen in der freien wirtschhaft halte ich auch für das größte problem.

denn es kann und darf nicht sein, dass ein arbeitgeber mehrere jahre lang 100% lohnkostenzuschuss erhält.
wozu denn auch? außer wenn die arbeitsleistung des arbeiters ebenfalls bei 0 liegt.
aber dann könnte man diese kandidaten auch gleich in ruhe lassen und viel geld sparen.

hinzu kommt, dass eine förderung einer zeitarbeitsfirma, eine handwerksbetriebes oder eines gemeinnützigens vereins bereits heute möglich ist: in den meisten der jobcenter, die ich "betreue", ist der "EGZ" der mit abstand größte posten bei den aktiven leistungen, gefolgt von bildungsgutscheinen, andere titel werden kaum vergeben - außer beim eigenen landkreis.

daran wäre dann also zumindest nichts wirklich neu.

spannend finde ich die frage wie ein programm der regiere#ung und damit des jobcenter apparats aussehen soll, wo das jobcenter hergeht und im sozialen bereich arbeitsplätze schaffen will.

langzeitarbeitslose bekommen für die meisten ungelernten jobs im bereich zwischen rollstuhl schieben und park saubermachen heute keinen mindestlohn. bei den SPD-maßnahmen bekämen sie ihn, der würde d ann aber statt von der kreiseigenen altenpflegefirma vom kreiseigenen jobcenter zu bezahlen. was ja bekanntermaßen keine allzugroße lust hat, geld für leistungsempfänger auszugeben.

meine befürchtung ist daher, dass je besser und sinnvoller solche sozialjobs werden, desto eher werden die jobcenter das einfach gar nicht umsetzen, sondern mit dem geld lieber irgend einen anderen scheiß machen, den sie dann als sozialjobs umdeklarieren.

in meinem heimatlandkreis wird sich dann das wiederholen, was dort vor 10 jahren mithilfe des zollkriminalamts gestoppt werden konnte: hartz IV empfänger arbeiten untertariflich im jobcenter und bei anderen behörden, um hinterher lahrelang ihrer sozialversicherungsbeiträge hinterher zu laufen.

und in offenbach wird man vermutlich eine neue städtische beschäftigungsgesellschaft für den "sozialen arbeitsmarkt" gründen, die dann wie ihr vorgänger wieder pleite geht.

so traurig das alles ist, hat es dann aber dennoch eine lustigee komponente: da planen SPD politiker etwas von oben - und nennen es "markt".

die haben es wirklich gleich doppelt nicht verstanden. :)

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Also eigentlich setzt die GroKo damit das Wahlprogramm der AfD 2017 um
damit der SPD durch diesen vergleich nicht unrecht getan wird, würde ich darum bitten den unterschied klarer herauszuarbeiten:

die AfD würde, wenn jemand einen solchen job verweigert, den leistungsbezug komplett streichen.

die SPD hingegen würde den leistungsbezug um 100% absenken.

so, leute, wie ist das eigentlich, ich mache sozialberatung für bedürftige mitbürger, psychologische betreuung, bildungsarbeit und politik, organisiere großdemos, erfinde technische verfahren und methoden, schreibe software und mache kunst und musik - und ich könnte dabei noch 2 mitarbeiter gut gebrauchen - wo muss ich mich melden, wenn ich will, dass das jobcenter das mit 100% zuschuss fördert?

oder geht nur, wenn man gel im haar hat, mit einem AMG vorfährt und callcenter agenten sucht?

Zitat von PeterMM Beitrag anzeigen
was haben Jugendliche u 25 mit Langzeitarbeitsarbeitslosigkeit zu tun?
wenn man 24 jahre alt ist, kann man durchaus seit 9 jahren erwerbslos und im bezug sein.

der zustand der "langzeitarbeitslosigkeit" beginnt bereeits mit dem 13ten monat.

das hiesige SPD programm hat verschiedene stufen zwischen 2-6 jahren leistungsbezug.

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Das mit den fünf Jahren Förderung bringt doch nur was, bis zu nem bestimmten Alter. Die fünf Jahre der Förderung kann man doch nur bis zur Rente nutzen...
das ist ein guter punkt, ich sehe das ähnlich.

wenn wir davon ausgehen, dass die maßnahme erstens tatsächlich dazu da ist, dass sie einen wiedereinstieg verursachen soll, und zweitens der damit verbundene effekt auf die AL-statistik erwünscht ist, dann weiß man auch, dass man das über 53 nicht mehr bekommen kann, weil man ja mit 58 sowieso nicht mehr "arbeitslos" ist.

Geändert von TazD (04.06.2018 um 15:34 Uhr) Grund: Mal wieder Beiträge zusammengeführt. Ist das so schwer mit der Ändern-Funktion?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 15:30   #182
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.897
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zitat von AQA Informationsbüro Beitrag anzeigen
so, leute, wie ist das eigentlich, ich mache sozialberatung für bedürftige mitbürger, psychologische betreuung, bildungsarbeit und politik, organisiere großdemos,
Ey geht ja gar nicht, ist ja wie Anti-Abschiebe-Industrie, Anti-Hartz4-Industrie.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2018, 15:49   #183
AQA Informationsbüro
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Ey geht ja gar nicht, ist ja wie Anti-Abschiebe-Industrie, Anti-Hartz4-Industrie.
ich wäre bereit dazu diesen punkt notfalls wegzulassen oder umzuformulieren. :D
  Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2018, 19:52   #184
Dinobot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 334
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Zum Thema hat sich auch noch jemand aus dem Lager der Jobcenter Lobbyisten gemeldet, beinahe unbemerkt vom Licht der Öffentlichkeit, wenn nicht Harald Thome darauf aufmerksam gemacht hätte -mittels Verlinkung dazu. Siehe:

Teilhabe am Arbeitsmarkt für alle!
Empfehlungen des Deutschen Vereins für ein neues Regelinstrument im SGB II

Die Stellungnahme (DV 1/18) wurde am 15. Mai 2018 vom Präsidium des Deutschen Vereins verabschiedet.

Quelle: https://tacheles-sozialhilfe.de/star...chiv/d/n/2369/

Dort innerhalb 5.

https://www.deutscher-verein.de/de/u...beitsmarkt.pdf

Ach doch für alle? Soll sich jeder selbst seinen Reim darauf machen, weshalb oder wozu dieser Verein nunmehr alle ins Elos ins Visier zu nehmen gedenkt-
Dinobot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2018, 12:45   #185
Dinobot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 334
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Hinweis zur Vormerkung für Interessierte zum aktuellen Stand der angedachten Sachlage, aus Sicht und auf Antrag der Partei DIE LINKE:

Beratung des Antrags der Fraktion DIE LINKE.
Perspektiven für Langzeiterwerbslose durch gute öffentlich geförderte Beschäftigung:

Quelle: https://www.bundestag.de/tagesordnung?week=24&year=2018

Diese Beratung ist im Sitzungsprotokoll am 15.06.2018 ab 12:00 Uhr vorgesehen.

Diese Beratung ist Teil der Sitzung des Deutschen Bundestages und wird LIVE auf dem Sender Phoenix übertragen

Geändert von Dinobot (13.06.2018 um 13:44 Uhr)
Dinobot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2018, 15:30   #186
Dinobot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 334
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: SPD-Plan: Langzeiterwerbslose sollen gemeinnützige Arbeit leisten

Nachdem nun die vorherige "fragmentarische" Diskussion im Bundestag aktuell wenig Erhellendes gebracht hat, da gibt es mit heutigem Tag eine Veröffentlichung des IAB - schon aus April 2018 -welche mehr Informationen über die angedachten und empfohlenen Schritte der Ausgestaltung dieses Marktes mithin aufzeigt. Aber auch andere Themen sind darin sehr interessant aufbereitet. Siehe, ab Seite 31, die Publikation des IAB :

Zentrale Befunde zu
aktuellen Arbeitsmarktthemen

http://doku.iab.de/grauepap/2018/Zen...arktthemen.pdf

Die Wirkung dessen und die Orientierung daran sollte nicht unterschätzt werden. Denn die BA hat in Ihrem neuen Bildungsprogramm 2018 für Führungskräfte bei der Führungsakademie der BA einen Lehrgang , der sich mit der Vertiefung und Umsetzung der Ergebnisse von IAB Studien befasst. Genauer gesagt -im November 2018.

Dieses Programm mit der darin enthaltenen Schulung zu IAB Themen können sich interessierte im Internet runterladen. Es brilliert ansonsten durch Hochglanz Bilder im Real-Modus und eine extrem typische Denkrichtung. Gibt aber gerade deswegen einen interessanten internen Einblick -der allen Arbeitslosen zu denken geben sollte.

Genau so -wie die vorgenannte Studie des IAB bei allen Ihren Feststellung die Politik gefordert sieht -in dem Fazit dazu.
Dinobot ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeit, fordert, gemeinnützige, grundeinkommen, langzeitarbeitslose, langzeiterwerbslose, leisten, solidarisches, spd-plan

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesagentur-Chef Alt: Jobcenter sollen Langzeiterwerbslose in Ehrenämter vermitteln franzi Archiv - News Diskussionen Tagespresse 98 16.04.2015 23:49
CDU-Plan: Hartz-IV-Bezieher sollen Freiwilligendienst leisten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 57 24.07.2011 09:12
Hartz IV gegen gemeinnützige Arbeit Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 02.10.2010 15:48
EU-Plan,Asylbewerber sollen Hartz-IV-Geld bekommen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 07.05.2009 15:18
gemeinnützige Arbeit eisbaer ALG II 1 01.03.2007 10:51


Es ist jetzt 19:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland