News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2017, 19:04   #26
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Ein großes Problem ist, dass die Arbeitgeber leider immer wieder neue Schlupflöcher finden, um gesetzliche Regelungen wie beispielsweise den Mindestlohn zu umgehen (ich musste das gerade eben wieder schmerzlich erfahren).

Und so lange es solche Schlupflöcher gibt, ist der Ausbeutung weiterhin sperrangelweit Tür und Tor geöffnet.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 19:16   #27
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.656
DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs
Du darfst nicht voten!
9
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Seit über 150 Jahren versprechen wir Sie aus der Armut zu holen. Diesmal klappt es GANZ SICHER.


__

Zitat:
Man fürchtet nichts mehr als den mündigen Bürger und das natürliche Ziel der herrschenden ist immer ihre Herrschaft zu stabilisieren. Dazu können sie entsprechend der menschlichen Natur 2 Wege beschreiten: 1) Psychische Machtausübung (Kopf in Ketten) 2) physische Machtausübung (Militärische/Ökonomische Gewalt soziale ökonomische Verelendung/ skrupellose psychologische Kriegsführung/ Mentalvergiftung) soll das natürliche geistige Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmlegen.

Geändert von Curt The Cat (22.02.2017 um 20:41 Uhr) Grund: Grafik entfernt ...
DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2017, 19:44   #28
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.383
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von AliBaba Beitrag anzeigen
Klar kann man sagen: Hauptsache, keine Sanktionen mehr und länger ALG-I als jetzt... Aber ist das nicht ein bißchen wenig?
Du magst das wenig finden, aber ich finde es entscheidend, denn wenn etwas für die die ganz unten sind gemacht wird, dann wird ja damit auch nicht eine Spaltung betrieben, wie jetzt Schulz das andeutet: Für Leiharbeiter, ALG I - Betroffene was tun aber bei ALG II dagegen passiert nix Positives.

Das Gleiche im Grunde anderswo auf der Welt: Hunger, Elend und die Menschen schließen sich den Islamisten an weil die Sold zahlen, mit den daraus resultierenden Problemen.

Die Sanktionen sind nun mal DER Stützpfeiler von Hartz 4. Ohne die funktioniert dieses Füllhorn von Zumutungen nicht. Aber wenn Schulz die Agenda 2010 nicht gänzlich ablehnt, muß es ja was geben was er daran gut findet und das werden wohl z.B. die Sanktionen sein.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 08:54   #29
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.287
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

also, alles was ich ich an Reaktionen auf die Verbesserungsvorschläge gehört habe, kot* mich an.

wie das hier:

BERLIN
Zitat:
Agenda-2010-Reformen: CDU und Wirtschaft greifen Schulz an
Zitat:
Wir haben die Arbeitslosigkeit seit 2005 halbiert. Was Kandidat Schulz fordert, gefährdet diesen Erfolg“, sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber dem „Handelsblatt“. Nötig sei dafür Flexibilität am Arbeitsmarkt, nicht eine längere Bezugszeit von Arbeitslosengeld. Schulz hatte angekündigt, Fehler bei der Agenda 2010 des damaligen Kanzlers Gerhard Schröder (SPD) zu korrigieren. So will er den Bezug des Arbeitslosengelds I verlängern.
fett von mir


https://www.swp.de/ulm/nachrichten/p...-14481608.html

habe auch schon gehört, die Agenda 2010 hätte fast die Vollbeschäftigung gebracht usw. usw.

heute kam im Radio SWR 4 eine Meinung von einem Ifo-Mitarbeiter zu Schulz, ich finde es im Netz nicht.

Es sei von Schulz alles nur Wahlkampfstrategie um linke Stimmen zu erhalten usw. Und Schulz hätte damals die Agenda selbst auch gewollt - und nun will er zurückrudern nach fast 15 Jahren ( ein Rollback) usw. Wie Steinmeier, der ja auch für ALG II ist

ich finde die Reform, die lediglich eine Verlängerun von Alg I betrifft für unbedeutend, denn die Abschaffung von Sanktionen bei ALG II wäre noch viel wichtiger - DAS wäre mal eine Reform u.a.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 11:10   #30
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.735
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
9
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

...blinkt links, um dann rechts abzubiegen: alte SPD Taktik !
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 12:06   #31
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

So ist es.

Die sPD-Bonzen wie Schulz, Steinmeier, Gabriel und Nahles verteiden die Agenda 2010 so wie sie jetzt ist zu 100 %.

Merkel profitiert(e) zudem (bis heute) von der Agenda-Politik.

Bei den Linken findet sich in Person von Dietmar Bartsch ("Nicht alles an der Agenda 2010 war schlecht.") ebenfalls ein Befürworter dieser asozialen Arbeitsmarktreform.

Warum sollte sich etwas zum Positiven ändern, wenn jede Partei es mehr oder weniger gutheißt?

Geändert von Wholesaler (22.02.2017 um 12:26 Uhr) Grund: Klammern ergänzt
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 12:10   #32
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.336
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
...blinkt links, um dann rechts abzubiegen: alte SPD Taktik !
... genau wie Schröder damals: "mehr soziale Gerechtigkeit"
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 12:17   #33
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Wenn ALG II abgeschafft werden, dann haben online shops keine Grundlage mehr.....und da kaufen doch alle so gerne....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 15:47   #34
Vizekanzler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 422
Vizekanzler
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Da mach ich mal einen auf Münte:"Es ist unfair, Politiker an ihren Wahlversprechen zu messen."

Quelle:

Eine Bilanz der Großen Koalition
Moin Wholesaler, das Zitat gab es schon in meinem Beitrag...wozu doppeln? Dadurch wird das auch nicht besser.

Aber wenn wir schon bei Münte sind, wie wäre es damit: "Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen" [...] "Nur wer arbeitet, soll auch essen." - am Dienstag 9. Mai 2006 in der Bundestagsfraktion der SPD zum geplanten „SGB II-Optimierungsgesetz“ ZEIT online 10.05.2006, taz 11.05.2006.

Das ist das was die SPD unter "Optimierung" versteht. Da weiß man doch direkt, wo man als ALGII-Empfänger bei der SPD dran ist.


_
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 17:01   #35
Gravi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Gravi
 
Registriert seit: 28.10.2011
Beiträge: 51
Gravi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Reden AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Gazprom-Gerd, Lobby-XXX Clement, Opi-Münti, Steinmeier und Gabriel (aka "Pack")
haben mit der Agenda vom XXX-Peter Hartz die SPD selbst beerdigt und die Linke mitbegründet.

Solange es den Sozen nicht gelingt die Linke wieder zu integrieren sind 20%+ realistisch

Und das gelabber vom Schulz betrifft nur das ALG I und auch da gehts nur um 3-6 Monate mehr Bezug für Ü50 Jährige mit 60 Jahren lückenloser Beschäftigung.

Geändert von TazD (22.02.2017 um 17:12 Uhr) Grund: Wortwahl
Gravi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 17:25   #36
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Achtung, Gabriel hat das Wort "Pack" gegenüber Rechtsradikalen verwendet.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 17:25   #37
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

@Vizekanzler: Sorry, das hatte ich glatt überlesen.

Aber du weißt ja: doppelt hält besser.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 17:34   #38
Vizekanzler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 422
Vizekanzler
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Was Martin Schulz anbelangt...ich halte ihn für einen Scheinriesen! Je näher man ihm kommt, desto kleiner wird er.

Zitat:
Der Scheinriese ist eine literarische Figur aus dem 1960 erschienenen Kinderbuch Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Der Autor Michael Ende beschreibt ihn als einen friedlichen, empathischen, hilfsbereiten, einsamen (aber eigentlich geselligen) Herrn namens Tur Tur, der nichts dafür kann, dass sich andere wegen seiner scheinbaren Größe vor ihm fürchten.

Seit Ende der 1960er Jahre wird Scheinriese auch als Schlagwort – besonders im politischen Zusammenhang – im Journalismus verwendet, um Personen, Personengruppen, Staaten und anderes zu charakterisieren. In diesem Zusammenhang ist die Metapher meist ironisch oder abwertend konnotiert und bezeichnet ein Objekt, das fälschlich oder unberechtigt das Erscheinungsbild von Größe, Stärke oder Macht zeigt oder beanspruchen möchte. In dieser Art der Verwendung steht die Metapher im Gegensatz zum netten, bedauernswerten Scheinriesen Tur Tur im Kinderbuch.
[Quelle: Wikipedia]

Wer sich den armen Kerl mal genauer anschauen will, findet ihn HIER.

Der einzige Unterschied zwischen Schulz und Tur Tur ist, Schulz hat einen dunklen Bart und schwenkt eine Rote Laterne,,,die aber auch weiß oder schwarz sein könnte, er ist halt ein Mitgleid des Seeheimer-Kreises und könnte auch bei der CDU mitmarschieren. Wahrscheinlich weiß die CDU: Der Martin und Consorten....die sind eigentlich harmlos!

@Wholesaler: Keine Ursache!
_
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 17:54   #39
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Schwieriger dürfte der Unterschied zwischen Schulz und Beck zu bestimmen sein.

2007 hatte Beck - es mag vertraut klingen - eine längere Bezugsdauer für Alg I von Älteren gefordert: Hartz-IV-Debatte: Steinmeier stärkt Müntefering den Rücken - Politik - Tagesspiegel *Öchöm*

Müntefering, seinerzeit Arbeitsminister, war dagegen und wurde tüchtig vom Präsident des DIHK gelobt.
Steinmeierchen spreizte die Beine recht weit und war dafür und dagegen, irgendwie halt.

Da Hartz IV eigentlich Steinmeier IV heißen müsste (er war der Architekt), Schulz aus der Schröder-Ecke stammt, progressiv und innovativ alten Wein in nicht sonderlich neuen Schläuchen verkauft,
sollte man sich eher fragen, ob die Agenda 2020 überhaupt noch aufzuhalten ist.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 19:38   #40
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.030
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Ich prophezeie euch schon heute, daß wir falls es für die SPD denn reichen sollte unter Schulz keinerlei Verbesserungen bei Hartz IV erleben werden.

Selbst die NRW Ministerpräsidentin (SPD) hat doch noch bei Plasberg am Montag abend mehrfach Andeutungen genug diesbezgl. gemacht.

Der Sozialprof. Butterwege fordert schon ewig eine Abkehr dieser unsäglichen Hartz IV Geschichte.

Und mal so am Rande, Hartz IV brachte keine Halbierung bei den Arbeitslosenzahlen, dazu sollte man sich mal die Zahlen genauer anschauen.

Fast 5 Mio. kamen durch die verlogene Zusammenlegung aus Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfebezug zusammen.

Was hat uns das denn bis heute gebracht, außer das die damaligen Kosten um ein vielfaches übertrumpft wurden. Heute kostet uns das ganze Hartz IV weit mehr als damals und das trotz massiver Sanktionen.

Einzig wahr ist bei der Geschichte, daß heute Arbeitsunwillige (und die gab es schon immer und wird es auch weiterhin geben) schneller aus dem System raus fliegen. Da gibt es dann stellt ALG-II eben nur noch Lebensmittelgutscheine. Aber der Betrug läuft doch eh weiter, schaut nur aktuell die unzähligen Doppel- und gar Mehrfachzahlungen bei den Asyslbewerbern an, wenn es auch nur eine Minderheit ist, muß dies wieder für die Politiker Polemik herhalten.

Ich bleib bei meiner Meinung, einzig die ehemaligen abgewanderten Genossen welche sich in der Linkspartei versammelt haben bleiben für mich als echte Sozialdemokraten überhaupt noch wählbar.

Es sind die Leute im Bundestag wie ein Jens Spahn, welche Lobbypolitik auf oberster Ebene nur zum eigenen Vorteil betreiben. Schaut nur seinen Werdegang mal an, der sagt doch alles.

Die Leute haben bis heute die Glocken nicht läuten gehört - will sagen sie merken nicht das das Internet nichts vergißt - und glauben ernsthaft mit ihrer Lügenpropaganda die nächste Generation über den Tisch ziehen zu können.

Da zieht es mich doch eher zur Linkspartei - auch wenn die von der Kriegsmaschinerie nichts wissen wollen - aber nichts desto trotz eher auf einen Sozialstaat setzen, wo man sich das Geld von den hier reichsten ruhig durch höhere Steuern holen sollte. Wie sagte noch am Sonntag Frau Wagenknecht wohl zu recht, was bringen uns die fast eine Billion an Rüstungsausgaben in der EU, wenn Putin aktuell gerade mal 66 Milliarden dafür ausgibt, außer das alle Kriegflüchtlinge jetzt hierher kommen. Und nichts desto trotz will Schäuble ja weitere Milliarden für die Rüstung zur verfügung stellen, na wohl kommt denn das Geld so plötzlich her, wenn er für Sozialausgaben doch nichts hat.

Wo hat Schäuble denn Geld für anständige Kontrollen bei den Firmen die Minijobber unter Mindestlohn beschäftigen (letzte Studie sagte was davon das viele zum Teil für 5,50€/Std. beschäftig werden). All das sind Lügengeschichten die man dem gemeinen Volk erzählt, nur um es am Stammtisch zu beruhigen, mehr aber nicht.

Wo sind denn Schulz seine Vorschläge um gegen die Weltkonzerne und deren Steuerflucht vorzugehen, welche Steinbrück oder jetzt Schäuble mit seinem Helferlein parl. Staatssekretär J. Spahn immer noch gewähren läßt. Vergesst mal nicht, dass es z.B. Schäuble war der alles unternahm bis hin zum Faulen Kompromiss um den Ankauf der Steuer-CD´s zu verhindern.

Wenn hierzulande ganze 36 Menschen über solch ein Vermögen verfügen, das die hälfte dessen ausmacht was das deutschen Volk besitzt, dann kann da etwas ganz fürchterlich nicht stimmen und das muß einem als Bürger dieses Landes schon sehr nachdenklich machen.

Die SPD Führung hat und will bis heute offenbar nicht zur Kenntnis nehmen, weshalb ihnen seit Schröders Regierungszeit die Wähler und auch Parteimitglieder in Scharren davon gelaufen sind. Solange man im Parteivorstand ernsthaft glaubt mit ein paar kleinen Korrekturen hier und da wär alles erledigt, solange ist diese Partei nicht wählbar.

Übrigens, Deutschland Wirtschaftswunder (Agenda 2010) ist nur deshalb so erfolgreich, weil dank der Masse an Minijobs und Lohndumping die ausländische Konkurrenz (EU) mit ihrem schon seit Jahren bestehenden Mindeslöhnen nicht mehr Konkurrenzfähig ist. Ein gutes Beispiel war doch der Aufstand der Schlachtgroßbetriebe in Brüssel, als man den deutschen Betrieben mit ihren unzähligen Werksverträgen etc. massives Lohndumping vorwarf.


Gruß saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2017, 19:45   #41
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.260
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat:
Michael Ende
Der hat auch Momo geschrieben....eure armen Kinder....meine kennen Momo und Verhalten sich entsprechend.

Zitat:
Aber der Betrug läuft doch eh weiter, schaut nur aktuell die unzähligen Doppel- und gar Mehrfachzahlungen bei den Asyslbewerbern an,
Lass das....
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."

Geändert von ZynHH (22.02.2017 um 19:57 Uhr) Grund: Das hast du sehr schön geschrieben. LG Zynhh
ZynHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 09:41   #42
Gollum1964
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 554
Gollum1964 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
Was hat uns das denn bis heute gebracht, außer das die damaligen Kosten um ein vielfaches übertrumpft wurden. Heute kostet uns das ganze Hartz IV weit mehr als damals und das trotz massiver Sanktionen.

Einzig wahr ist bei der Geschichte, daß heute Arbeitsunwillige (und die gab es schon immer und wird es auch weiterhin geben) schneller aus dem System raus fliegen.
Hallo saurbier,

daß "Arbeitsunwillige" durch das aktuelle System schneller rausfliegen als früher, würde ich so nicht stehen lassen. Früher war diese Schicht in der Sozialhilfe konzentriert und damit leichter identifizierbar, da die weitaus größere Anzahl der vorher Erwerbstätigen der Arbeitslosenhilfe zugeordnet war.
Heute können die "Arbeitsunwilligen" sich leichter in der Masse der Erwerbslosen unter ALG2 verstecken. Das wird systemisch auch schon dadurch begünstigt, daß man diesen Personenkreis beim Jobcenter zumeist als arbeitsmarktfern ("Schrankkunden") einstuft und weitgehend ignoriert, was sich in der geringeren Kontaktdichte und der geringeren Anzahl von VV niederschlägt. Die "marktnahen" Kunden (vorher erwerbstätig) nimmt man sich dagegen richtig zur Brust, so daß bei denen die Sanktionsgefahr exponentiell steigt.

Ich selber oute mich mittlerweile als arbeitsunwillig, was die Annahme prekärer Arbeitsplätze angeht. Leider kommen vom Jobcenter nur noch solche Stellenvorschläge.

Was die Kosten eines BGE angeht, falls sich dieses auf das Existenzminimum beschränkt, ließe sich das kostenneutral umsetzen und wäre insbesondere für die Prekärbeschäftigten ein Segen ggü. der aktuellen Situation. Nur fehlt der politische Wille dazu, da dann die schöne Arbeitslosenzahlenstatistik für die Katz wäre aufgrund der wegfallenden Arbeitsplätze im unproduktiven Bereich der Arbeitslosen- und Armutsindustrie. Deren Lobby wird bestimmt nicht ohne massive Gegenwehr ein BGE oder eine Aufweichung/ Abschaffung von Sanktionen zulassen.

Gruß Thomas
Gollum1964 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 11:41   #43
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.030
saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier saurbier
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Hallo ZynHH,

man sollte nichts aus dem Zusammenhang ziehen und dann einfach
Zitat:
Lass das....
Schreiben.

Die Politik und unsere Eliten mögen vielleicht gewisse Dinge in diesem Zusammenhang als nicht Oppertun ansehen, aber das bedeutet noch lange nicht das es so auch vom Volk gesehen wird.

Betrug ist und bleibt Betrug und darf auch beim Namen genannt werden.

Wenn es bei unseren Steuerflüchtlingen so sein darf, dann auch bei dem Personenkreis der zu uns als offenbar berechtigtige Flüchtlinge kommenden, um dann unser Solidarsystem zum eigenen Vorteil auszunutzen.
Ich behaupte auch nicht, daß es nicht auch genügend unter den Hartz IV Beziehern gibt, welche nebenbei "Schwarz" arbeiten gehen.


Gollum1964,
nun ja, mit deinem Tenor zum BGE weichst du hier aber erheblich vom Thema ab, denn dahin will Schulz mit der SPD wohl keineswegs.

Das BGE ist auch nicht im Sinne des hier vorherschenden NeoKapitalismus, nein das wäre sogar Kontraproduktiv. Wie sollen dann die Reichen ihr Vermögen vermehren, wenn plötzlich keiner mehr für einen Hungerlohn arbeiten will.

Der NRW Finanzminister sagte ja mal bei Plasberg im Talk die richtigen Worte - seit der Finanzkrise 2008 seien mehr als 200 Milliarden von unten nach oben verschoben worden -.

Ist schon lustig das sowas ein SPD Mann sagt, ohne etwas dagegen zu unternehmen. Das zeigt mir dann auch wie die Partei so tickt, welche das Wort Sozial im Namen trägt und mit Kumpel anredet um wohl mehr den Eindruck zu erwecken wir sind die Arbeitervertreter.

Nur weil man vielleicht im Blaumann herum läuft und Arbeiterlieder (Bergmannslieder) singt, ist man noch lange kein Arbeiter (mein Onkel Hauer bzw. Patenonkel als Obersteiger) würden sich im Grabe drehen würden sie das noch mitbekommen.

Logisch wäre das BGE locker zu finanzieren, denn damit würden ja alle bisherigen Transferzahlungen wegfallen können, ja selbst das Krankengeld würde dadurch seine Berechtigung verlieren. Nur leider machen das die Kapitalisten eben nicht mit.

Bei der BGE Debatte läuft es ist im Grunde doch nicht anders, wie mit der Rente. Alle die daran etwas verdienen können wettern kräftig mit Fantasieblasen dagegen, bis den Befürwortern die Luft ausgegangen ist.

Schauen wir uns dazu mal die damalige Aussage vom Prof. Raffelhüschen (Allianz-Mann) zur Rente an. Nach seiner Berechnung ist diese zum Untergang verdonnert, weil immer weniger Beitragszahler für immer mehr Rentner aufkommen müssen. Hier wird lediglich die Bevölkerungsstatistik bis 2050 heran gezogen, wonach wir deutschen aussterben weil nur noch 1,3 Kind pro Ehepaar geboren werden.

Nur sagt er nichts zur Arbeitsstatistik, denn nur die wäre Grundlage einer Rentenberechnung.

Hiernach arbeiten heute soviel Menschen wie noch nie hierzulande (um die 43 Mio.) und nirgendwo steht geschrieben das die Frauen nicht auch irgendwann mal alle Vollzeit arbeiten dürfen/wollen/können.

Er hat auch nicht erwähnt, daß jährlich Menschen nach Deutschland kommen um hier zu leben und zu arbeiten, wenngleich auch viele von hier auswandern. Wer arber weiß heute schon, wieviel Menschen bis 2050 noch so alles kommen (Flüchtlingswelle).

Einzig recht hat er, daß die Renten bei der aktuellen Politik der Arbeitgeber die Beitragssätze weiter zu senken zwangsweise sinken müssen. Nur wo steht dies so geschrieben das es so sein muss. Wer sagt denn das der unter Kohl noch 19,7% Beitragssatz unter 18% sinken muß.

Das war eine Erfindung vom Hartz Gremium an welchem sich so nebenbei der ehemalige Versicherungsmakler C. Maschmeyer und W. Riester aber auch der damalige Chef im Kanzleramt F.-W. Steinmeier.

Wenn man 4 Beitragspunkte des gesetzlichen Beitragssatzes (würde sonst auf 22% paritätisch steigen) in einer privaten Altersvorsorge verschwinden läßt, dann belastet das die Unternehmen nicht (können die Gewinne weiter ausbauen), sondern das Risiko geht ausschließlich zu Lasten der Versicherungsnehmer. Die merken doch nicht das man ihnen 2% aus der Tasche zieht und ganz nebenbei das Risiko der Versicherung bei ihnen alleine liegt. Nur spätestens nach der Finanzkrise 2008 sollten nun alle Riesterkunden begriffen haben wie man sie über den Tisch gezogen hat (neben den überteuerten Abschlüssen auch noch das Gewinnrisiko dank der Nullzinspolitik der EZB).

Die Aussage von Walter Blüm war und wäre richtig - wenn die Politik bei der Rente nicht zugunsten der privaten Versicherungswirtschaft und der Unternehmensentlastung (milderer Ausdruck) eingegriffen hätte.

Aber da all dies wohl noch immer nicht reichte, kam Herr Müntefering dann auf die idee das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre durchzusetzen.

Komisch ist nur, daß niemand bereit war, alle in die rentenkasse einzahlen zu lassen, mit allem mit dem Geld verdient wird. Komisch das in Österreich und der Schweiz sowas klappt!

Na ja, die hierzulande das Geld haben und davon mehr als gut leben können, werden schon wissen wie sie sich und ihr Vermögen vor solchen möglichen Rentenreformen schützen können.

Genauso sieht es mit einem BGE aus, denn das wäre ja zum Schaden der o.g..


Gruß saurbier

Geändert von TazD (23.02.2017 um 12:39 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt. Bitte den "Ändern"-Button nutzen. Der steht dir eine Stunde lang zur Verfügung. ;-)
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 12:31   #44
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.336
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat:
Das Märchen vom Martin und der Hartz-IV-Reform
[...]
Die älteren Arbeitnehmer, die keine so positive Erwerbsbiographie vorzuweisen haben wie jener, der Martin Schulz ansprach, spielen bei Herrn Schulzes Ankündigungen ebenso wenig eine Rolle wie die ALG-II-Bezieher im allgemeinen. Bei einer Veränderung der Bezugsdauer von ALG I für eine spezielle Klientel bereits von "Reform" zu sprechen oder überhaupt den Anschein zu erwecken als ginge es hier grundsätzlich um ALG II ist täuschend und mag sich als modernes Märchen der SPD eignen - mehr jedoch ist es nicht. 2005 kokettierte schon jemand damit, dass bei der Agenda 2010 wohl Fehler gemacht worden waren, sie aber dennoch sein musste. Einer der "großen Politiker", wie Martin Schulz ihn nennt: Gerhard Schröder.
https://www.heise.de/tp/news/Das-Mae...m-3632560.html
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 12:43   #45
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 3.176
TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD TazD
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
....nun ja, mit deinem Tenor zum BGE weichst du hier aber erheblich vom Thema ab, denn dahin will Schulz mit der SPD wohl keineswegs.
Sagte der, der dann selbst ellenlang über das BGE und die Rente schreibt.....
Wenn man ein OffTopic schon erkennt, dann sollte man diese Erkenntnis auch in die Überlegungen des weiteren Handelns (--> Schreibens) einfließen lassen.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 13:54   #46
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Die ersten 630 Personen nehmen doch schon am Pilotprojekt zum bürgerlosen Grundeinkommen teil.

Das Geld scheint auskömmlich genug zu sein, wird trotzdem jährlich ohne zeitraubende Diskussionen erhöht und auch sonst scheint man sich prächtig zu amüsieren.

Läuft doch.

(Martin Schulz könnte theoretisch, wie früher schon erfolgreich, dieses Jahr wieder dieses Buffet stürmen.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 15:33   #47
Vizekanzler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 422
Vizekanzler
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Da Hartz IV eigentlich Steinmeier IV heißen müsste (er war der Architekt), Schulz aus der Schröder-Ecke stammt, progressiv und innovativ alten Wein in nicht sonderlich neuen Schläuchen verkauft,
sollte man sich eher fragen, ob die Agenda 2020 überhaupt noch aufzuhalten ist.
Ein neuer Name dürfte wohl kaum kommen. Weder der Scheinriese Schulz noch der Judas der Sozialdemokratie, Andrea Nahles, sind nicht blöde. Die wissen genau, dass sich eine Namesänderung im allgemeinen Sprachgebrauch nicht durchsetzen würde. Flinten-Uschi hat es in 2010 (nomen est omen) mir dem Begriff ''Hartz-IV'' versucht und ist damit gescheitert. Der von ihr erdichtete Name ''Basisgeld'' kam selbst bei ihrer BFF Mutti nicht an.
Die Radischen-Sozen müssen halt mit ihrer unrühmlichen und asozialen Vergangenheit leben...Basta!
_
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2017, 21:45   #48
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Betrugsvorwürfe gegen Schulz werden überprüft

Fragwürdige Beförderungen und Prämien: Als EU-Parlamentspräsident soll Martin Schulz Mitarbeitern Vorteile verschafft haben, sagen Kritiker. Jetzt werden diese Vorwürfe überprüft.
Vorwürfe gegen Ex-EU-Parlamentsprädisent Martin Schulz

Kommentar: Ich bin ja gespannt, was dran ist.
Wie auch immer: Die Vorwürfe sind da. Und ein Bundeskanzler sollte über JEDEN Verdacht erhaben sein.
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2017, 15:15   #49
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Diese Aussagen von Schulz sagen doch schon alles.

Nun bedient er sich der Heuchelei, um Wählerstimmen zu gewinnen.

Wer diesen Humbug für bare Münze nimmt und den Genossen deshalb seine Stimme gibt, wird sich sehr schnell in der Realität wiederfinden.

XXX

Geändert von TazD (24.02.2017 um 16:28 Uhr) Grund: Nicht jeder Vergleich ist angebracht.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2017, 18:48   #50
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Schulz will bei Agenda 2010 nachbessern

Wieso sollten sie das löschen? Er will die Agenda doch gar nicht rückggängig machen, sondern lediglich in einigen wenigen Punkten nachbessern. Von Ungerechtigkeiten im SGB II oder XII habe ich von ihm noch nichts vernommen.

Er greift eher Wählerstimmen der verängstigten Mittelschicht ab, als der wirklich vom Abbau der Sozialsysteme Betroffenen. Das würde die Wählerabwanderung von der afd erklären, soweit man das überhaupt schon sagen kann.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Agenda 2010 Altkanzler preist seine Agenda wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 12.09.2012 11:09
Agenda 2020: Das Schüren von Ängsten als Mittel, die Agenda 2010 voranzutreiben wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 28.08.2012 09:00
Weise verteidigt Agenda 2010 druide65 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 12.11.2010 15:33
Agenda 2010: Die Kehrtwende der SPD Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 10.03.2009 14:42
Agenda 2010 - die Abrechnung wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 24.09.2008 09:55


Es ist jetzt 19:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland