News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2017, 14:54   #201
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.337
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Komisch, wenn es doch an der Polizei lag, dass es diese Ausschreitungen gab, wieso wurde im Schanzenviertel 3 Stunden randaliert, obwohl keine Polizei vor Ort war?
AsbachUralt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:14   #202
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.715
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Komisch, wenn es doch an der Polizei lag, dass es diese Ausschreitungen gab, wieso wurde im Schanzenviertel 3 Stunden randaliert, obwohl keine Polizei vor Ort war?
Das hast du doch falsch verstanden- das WAR die Polizei, die dort randalierte....
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:51   #203
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.991
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

wie "link" diese linken krawallmacher sind kann man hier (kein G20-thema - oder nur so am rande) gut nachlesen (hab mich extra noch mal auf die suche gemacht, ich speichere solche links eher selten) ...

und das ganz ohne konsequenzen für die Antifa, die ja so gaaaqrnichts mit linker politik zu tun hat...

Zitat:
Eine Antifa-Gruppe hatte zuvor in sozialen Netzwerken zu einer „G20-Aftershow“ aufgerufen, samt Fotos von den Krawallen in Hamburg, weil bei der geplanten Veranstaltung mit Jugendorganisationen aller Landtagsparteien auch die AfD-Jugend dabei sein sollte.
Podiumsdiskussion in Potsdam: Linksextreme bedrohen Schüler - Berlin - Tagesspiegel

Zitat:
Die Geschichte könnte absurder nicht sein: Ein von zwei jungen Israelis betriebener Buchladen muss schließen, weil er von der Antifa bedroht wird. Doch was sind die Hintergründe? Es ist kompliziert.
https://www.welt.de/kultur/literaris...n24...facebook

@µmepepper: schön vorsichtig...

Zitat:
manche Leute sind sowas von "links", dass sie bei ihrer 180-Drehung nicht mal selber merken, wie rechts sie sind
ich lass mir von niemandem eine rechte gesinnung andichten... nur weil ich ungerechtigkeiten und dreiste lügen nicht abkann lass ich mich nicht in die braune ecke stellen...
aber andere zu diskreditieren nur weil sie nicht deiner meinung sind zeigt, welch geistes kind du bist.

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Die bekommt man eh, wenn sich einer auf einen eingeschossen hat.
was ich selber mach und tu ... ich zb. handle nicht so und fühl mich nicht besonders toll. wenn man mir (und anderen) das einfach mal so unterstellt...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 16:35   #204
Goldfield
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 570
Goldfield Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Moin Moin,
Ich bitte euch das gespame über Plus/Minusbewertungen hier zu unterlassen, der Kindergarten ist woanders.

Mmepepper,

Zitat:
Ist doch längst klar, dass man hier kein PLUS bekommt, solange man das rechte Klientel hier nicht bedient
Ich denke du solltest mal einen Gang runterschalten, das Gegenteil ist der Fall im Forum das Rechte Klientel wird hier nicht Bedient.

Einfach auch mal andere Meinungen zulassen ohne jemanden in eine Ecke stellen/drängen zu wollen, nur weil jemand in euren Augen nicht weit genug Links postet oder Neutral rangeht/Bewertet, ist er/sie noch lange nicht dem rechten Klientel zuzuordnen.

Danke

Grüße
Goldfield ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 16:44   #205
Mmepepper
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
-3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

alles wird gelöscht aber so etwas bleibt stehen?

doppelhexe
Zitat:
@µmepepper: schön vorsichtig...
willst du mir drohen oder was meinst du?

Zitat:
ich lass mir von niemandem eine rechte gesinnung andichten... nur weil ich ungerechtigkeiten und dreiste lügen nicht abkann lass ich mich nicht in die braune ecke stellen...
Wer soll das getan haben? Jede/r sucht sich das Paar Schuhe aus, das ihm/ihr passt.

Zitat:
aber andere zu diskreditieren nur weil sie nicht deiner meinung sind zeigt, welch geistes kind du bist.
für mich typisches Gelaber, wenn man keine Argumentationen hat.

Drohen, brüllen, Sachen verdrehen, verbal draufhauen, da kommt dann meiner Erfahrung nach nichts weiter Sinnvolles oder/und Konstruktives mehr bei raus (außer die evtl. körperliche Sache bei "Möglichkeit") und so weiter.

Herzlichen Glückwunsch als erste Person auf meiner Ignore-Liste


Nachtrag: Garfield, soeben erst gelesen:
Zitat:
Ich denke du solltest mal einen Gang runterschalten, das Gegenteil ist der Fall im Forum das Rechte Klientel wird hier nicht Bedient.
ohne Kommentar.

Zitat:
Einfach auch mal andere Meinungen zulassen ohne jemanden in eine Ecke stellen/drängen zu wollen, nur weil jemand in euren Augen nicht weit genug Links postet oder Neutral rangeht/Bewertet, ist er/sie noch lange nicht dem rechten Klientel zuzuordnen.
dito. "Neutral" sieht für mich anders aus.

Zitat:
Danke
Grüße
ja, ich halte mich hier lieber zurück... danke für den freundlichen Hinweis und LG zurück
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 16:51   #206
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen
Und warum zeigt man nicht einfach Gesicht, wenn man hinter der Sache steht?
Gute Frage - warum zeigst Du hier nicht dein Gesicht und versteckst deine Identität hinter einen anonymen Nick?
Reine Hetze... Es gab massenhaft friedlichen linken G20-Protest und es gab gewaltfreien zivilen Ungehorsam. Auch dort kam es zu massiven Übergriffen der Polizei. Es ist als Selbstschutz wichtig, auf die Knüppel und das Gas vorbereitet zu sein. Das alles wird nämlich auch auf einer friedlichen (linken) Demo gerne eingesetzt. Selbst die "Welcome to Hell" Demo (die Versammlung begann übrigens schon Stunden vorher mit Live-Musik und Reden) war bis zum "Knüppel frei!" friedlich.

Dort lernt man nicht:
Zitat:
... wie man Polizisten angreift. Man lernt NICHT, wie man Mollis baut und wirft. Man lernt NICHT, wie man mit Schraubendrehern und sonstigen Hilfsmittel die Pflastersteine aus der Straße holt.
Man lernt:
Zitat:
... vor allem seine Rechte als Bürger, die man auch als Demonstrant immer noch hat. Man lernt, wie man sich verhält, wenn man irgendwann eine Ladung Pfefferspray abbekommen hat. Man lernt, was man macht, wenn man in den Arrest kommt und fast schon genötigt wird irgend was belastendes zu unterschreiben, damit einem die Cops einen Landfriedensbruch anhängen können.
https://www.heise.de/forum/Telepolis...30634962/show/

Wenn Du zivilen Ungehorsam mit roher Gewalt gleichsetzt, dann hast Du natürlich recht... Aber dann ist es auch nicht mehr weit bis zum Verbot dieses Forums, auch wenn es keine Steuergelder bekommt.

Ziviler Ungehorsam: Recht brechen, um Recht zu schützen | ZEIT Campus

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
fakt ist, das viele polizisten lieber bei demos dieser klientel dienst tun, als für die gegendemos eingeteilt zu werden... und das nicht, weil sie rechtes gedankengut im kopp haben, sondern weil sie lieber eine friedliche demo begleiten als sich gegen durchgeknallte flaschenwerfer zu verteidigen... warum wohl?
Warum? Weil die Polizei bei diesem "friedlichen Klientel" Rechtsverstöße während der Versammlung oder Demo einfach weglächelt...

Wenn Du dir mal die Demos dieser "Klientel" anschaust, dann wirst Du viele Vermummte und Hitlergrüße sehen können ohne dass die Polizei einschreitet. Würde sie einschreiten und deshalb auf die ganze Versammlung einprügeln - dann wäre diese "Klientel" gleichbehandelt. Hast Du ja grad bei der Versammlung dieser Hohlköpfe gesehen: bei "Hitlergruß" und "Sieg Heil" rufen (also Straftaten) schaut die Polizei weg. Bei Gesetzesverstößen muss die Polizei einschreiten, heißt es doch immer. Was wäre wohl passiert, wen der Befehl "Knüppel raus!" gekommen wäre? Ob diese lieben Menschenverachter bei einer ähnlichen Polizeitaktik wie bei den G20-Protesten sich gewehrt hätten, darfst Du dir selbst beantworten. Denen hilft die Polizei aber lieber freundlich und macht einen auf Parkplatzeinweiser:

inSüdthüringen.de | Landrat: Keine Schritte gegen nächstes Nazi-Konzert in Themar
Zitat:
Ironie am Rande: Bei Museumsfesten wird die Feuerwehr dafür bezahlt, dass sie Besucher auf die Parkplatzwiese einweist - weshalb das Museum von den Gästen eine Parkgebühr verlangt. Beim Rechtsrock-Fest agierten Polizisten als Einweiser und die Nazis parkten gratis.

Geändert von Tricia (24.07.2017 um 17:01 Uhr)
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 19:25   #207
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.991
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
... Reine Hetze...
von wem? und inwiefern? weil sich die polizei aufregt, das trainingslager von der politik finziert werden, die die arbeit der poizei erschweren bzw. unterlaufen?

mir unverständlich, was das mit hetze zu tun haben soll...

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Es gab massenhaft friedlichen linken G20-Protest und es gab gewaltfreien zivilen Ungehorsam. Auch dort kam es zu massiven Übergriffen der Polizei. Es ist als Selbstschutz wichtig, auf die Knüppel und das Gas vorbereitet zu sein. Das alles wird nämlich auch auf einer friedlichen (linken) Demo gerne eingesetzt. Selbst die "Welcome to Hell" Demo (die Versammlung begann übrigens schon Stunden vorher mit Live-Musik und Reden) war bis zum "Knüppel frei!" friedlich.
weder bestreite ich, das es friedlichen protest gab, noch das auch die polizei nicht immer deeskalierend eingegriffen hat.
auch kann ich nachvollziehen, das die leute sich vorbereiten auf das, was da kommen könnte und wie zu reagieren ist...
aber es gab eben auch die gewalt durch die demonstranten/plünderer/zündeler usw...

ich habe lediglich gefragt, was wohl passieren würde, wenn die andere seite (PeDiDa/AFD) solche staatlich finanzierten triningscamps für sich einfordern würden wo man:

Zitat:
... vor allem seine Rechte als Bürger, die man auch als Demonstrant immer noch hat. Man lernt, wie man sich verhält, wenn man irgendwann eine Ladung Pfefferspray abbekommen hat. Man lernt, was man macht, wenn man in den Arrest kommt und fast schon genötigt wird irgend was belastendes zu unterschreiben, damit einem die Cops einen Landfriedensbruch anhängen können.
https://www.heise.de/forum/Telepolis...30634962/show/


Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Wenn Du zivilen Ungehorsam mit roher Gewalt gleichsetzt, dann hast Du natürlich recht... Aber dann ist es auch nicht mehr weit bis zum Verbot dieses Forums, auch wenn es keine Steuergelder bekommt.

Ziviler Ungehorsam: Recht brechen, um Recht zu schützen | ZEIT Campus
es gab aber nunmal beim G20 nicht nur zivilen ungehorsam...


Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Warum? Weil die Polizei bei diesem "friedlichen Klientel" Rechtsverstöße während der Versammlung oder Demo einfach weglächelt...
nein, denn diese rechtsverstöße sind zwar solche, aber sie richten sich nicht gegen leib und leben, da werden keine mollies und steine geschmissen und auch keine autos unbeteiligter angezündet

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Wenn Du dir mal die Demos dieser "Klientel" anschaust, dann wirst Du viele Vermummte und Hitlergrüße sehen können ohne dass die Polizei einschreitet. Würde sie einschreiten und deshalb auf die ganze Versammlung einprügeln - dann wäre diese "Klientel" gleichbehandelt. Hast Du ja grad bei der Versammlung dieser Hohlköpfe gesehen: bei "Hitlergruß" und "Sieg Heil" rufen (also Straftaten) schaut die Polizei weg. Bei Gesetzesverstößen muss die Polizei einschreiten, heißt es doch immer.
hat man, von ca. 500 personen wurden die daten abgefordert, es gab festnahmen...

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Was wäre wohl passiert, wen der Befehl "Knüppel raus!" gekommen wäre? Ob diese lieben Menschenverachter bei einer ähnlichen Polizeitaktik wie bei den G20-Protesten sich gewehrt hätten, darfst Du dir selbst beantworten.
mach ich: ich denke schon, das eine ähnliche eskalation möglich gewesen wäre... aber die polizei hatte keinen grund, derart einzugreifen, weil durch diese straftaten niemand in körperlicher gefahr war.

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Denen hilft die Polizei aber lieber freundlich und macht einen auf Parkplatzeinweiser:

inSüdthüringen.de | Landrat: Keine Schritte gegen nächstes Nazi-Konzert in Themar
ja was soll sie denn machen, wenn

Zitat:
...So war den Nazis am Samstag auf Wunsch des Landratsamts ein zentraler Parkplatz in Kloster Veßra hergerichtet worden. Begründung: So vermeide man, dass Nazis auf Parkplatzsuche durch Themar oder andere Orte streifen.
die müssen doch auch nur ausbaden, was "oben" verzapft wird... und eben freundlich platzanweiser spielen, weil die, die ja angeblich so gegen das konzert gekämpft haben, nun sogar kostenlos parkplätze zur verfügung stellen...

das dilemma ist ja, das dieser braune mob nicht verboten ist/werden kann oder wie auch immer... da kann man zappeln wie man will, dagegen sein, wie man will ... auch denen steht solange sich das nicht ändert, leider zu, auch nach recht und gesetz behandelt zu werden.

was ich nicht nachvollziehen kann ist, das niemand mit denen diskutieren will, weil man ihnen keine plattform bieten will... lieber lässt man zu, das "suchende" sich die vorhandenen plattformen suchen und den mist völlig unkommentiert schlucken, anstatt ihnen in öffentlicher runde den finger in die wunde zu stecken und zuzusehen, wie sich selbst demontieren. und das dann zu unterstreichen, damit auch dem letzten mitläufer klar wird, was da so hintersteckt... ist in meinen augen ein ganz großer fehler...

übrigends bin ich es gewohnt, wegen meiner rundumsichtweise (und ich betone noch mal, das ich nicht perfekt bin, auch mal was falsch sehe und gerne bereit bin, mich zu korrigieren) angefeindet zu werden. ich werde aber trotzdem dabei bleiben, als ergebnis dessen, das mir eine einseitge sichtweise in meinem leben schon genug schwierigkeiten gebracht hat.

was ich mir vehement verbitte ist, in die braune ecke gestellt zu werden. ich verdrehe nichts, ich drohe nicht (auch nicht mit körperlicher gewalt - die ich wie hier oft genug geschrieben verabscheue) ... ich habe lediglich geschrieben, das man mit aussagen, die man über andere personen macht, vorsichtig sein sollte... grade wenn man diese personen nicht kennt und nur anhand ihrer anderen sichtweise bewertet... da kann man sich schnell vertun...

Zitat von avalanche Beitrag anzeigen
... Rote Flora muss bleiben!!
ave
Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
... kann se doch... aber bitte endlich ohne staatliche finazierung... und das für jegliche politische vereine... die sollen sich genauso querlegen wie alle anderen vereine, um an kohle zu kommen... wird den linken, bei ihren hehren zielen ja wohl nicht schwerfallen millionen einzusammeln... wo doch alle verstehen, das iwer den kampf gegen rechts aufrechterhalten muss......
Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
... Das die Rote Flora als Kulturzentrum bleibt, ist im Bebauungsplan festgeschrieben. Sie arbeitet selbstfinanziert, im Gegensatz zur Elbphilharmonie. Beide Gebäude gehören der Stadt. In beiden findet Kultur statt. Bitte informiere dich, bevor Du darüber falsche Gerüchte verbreitest.

soso... ich verbreite also gerüchte... heute mal in der pösen pösen BILD... aber iwo her müssen die die zahlen ja haben...

Zitat:
Die Rotfloristen haben noch nie einen Pfennig Miete für die Immobilie in Top-Lage gezahlt. Das bestätigt die Finanzbehörde: „Es gibt kein Vertragsverhältnis mit den Nutzern des Gebäudes.“
...
Ob die Besetzer Wasser und Strom regelmäßig zahlen, ist unklar. Die Versorgungsunternehmen geben dazu keine Auskunft, verweisen auf Datenschutz.
...
Die Stiftung kassiert für die Verwaltung von der Stadt 24 000 Euro pro Jahr.
Das Geld fließt als „Treuhandvergütung“ für den Aufwand, den die Lawaetz-Stiftung mit der Verwaltung der Roten Flora hat. Mit der Summe werde ein Mitarbeiter bezahlt, der dafür sorge, „dass der Gesprächsfaden nicht abreißt“, heißt es aus der Finanzbehörde.
Hamburg: Das kostet die Rote Flora den Steuerzahler - Hamburg - Bild.de

jetzt mal ganz unbewertet, ob das gerechtfertigt ist (ich finds nicht in ordnung) ... jedenfalls GERÜCHTE hab ich damit dann ja wohl nicht verbreitet (ich meinte das auch vorher schon iwo gelesen zu haben, hatte aber keinen link zur hand) ... dieses geld fliesst nämlich nicht in die kultur, wo man staatliche unterstützung noch nachvollziehen könnte... sondern in die verwaltung !!! m.M.n. müsste aber genau das aus stiftungsgeldern bezahlt werden ...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 21:09   #208
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.779
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard ... ja, ja, die "Illegalität" / Reflexion

.
... aLSO, waRUM niCHT MaL AUs DER sEELE .(DIESEM koMISCHen dING). schreiBEN?




... so isses. Dann geb' ich mal den bewertungsterroristischen Übergriffen eine Chance, indem ich den Knüppeleien hier mein Seelchen, Herzelein und KoppInhalt (süß, ne?) nicht mal entgegenhalte ... nein, oh weh, sondern das nette Trio ... es soll sich halt triadisieren.

Was heißt schon: Legalität?

Legal - illegal - Sche:ßegal ...
ist immer noch mein Spruch. Doch ich denke da nicht an HH, sondern um etwas einzunorden: nach Süden.

Da war mal watt in den 70ern. Wilde Streiks bei FORD und Rheinstahl - hoch bis vor meine Haustür: Brackwede.

Die GenossInnen der linken Bastionen erlaubten sich, WILDE STREIKS nicht nur anzudenken, sondern sie auszuführen. Geht ja gar nicht. Ist ja: illegal (<). Ja, es wurden sogar Tore verkettet. Geht ja überhaupt nicht, gelle? Is doch EINGRIFF IN DAS EIGENTUM! ..ProletenPack! ..Wo ist die Polizei? Und siehste, ... waren sie schon da. Tari, tara und Trallala:
#Verhaftungen, ... die gab es da! #

Illegal im JammerTal?: .Sche:ßegal
!

Gut, das waren fast vor-revolutionäre Situationen.
Aber was ist heute los?


Und ein radikaler Linker freut sich nur in sofern darüber, als dass die Hoffnung & Der Wille .eine bessere Welt am Horizont schimmern sieht ... und per "Sche:ßegal" die demütigen Zustände - auch der Gesetze - ..überschreitet. KLASSENKAMPF.

Ja, ja, und heute ist das Wort "KLASSE" nur noch atomar zu fassen (oh, ein pöses WortSpiel. Huch.) Und die Schwierigkeit der kleinen revolutionären Grüppchen ist ihre "Situation". Reflexion zu schwach, hieße möglicherweise nicht nur den politischen Tod, sondern... (Als Internationalist sollte der grade erst Vergangenheit gewordene Kampf bedacht sein: z. B. Chile.)

KLASSE ergibt sich doch aus uns fehlenden ProduktionsMitteln. Nicht weniger, ... aber evtl mehr

Unter diesen emanzipativen Träumen haben wir zu kämpfen.

MACHT KAPUTT, WAS EUCH KAPUTT MACHT.

Aber seid dabei
schlau ... ...

__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 09:39   #209
Roter Drache
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2013
Beiträge: 94
Roter Drache Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

wenn man ernst genommen werden will, muss man die politischen Hintergründe mit berücksichtigen, es gibt-gab Länder da waren sie Freiheitskämpfer, wenn man sich in Feindesland bewegt (Kapitalismus) ist man gut beraten seinen Feinden nicht ins offene Messer zu laufen ( Vermummung) diese blöden Diskussionen um Gewalt haben wir schon vor 30 Jahren geführt und haben bei Betonköpfen nicht geholfen, also was soll der ewige Blödsinn, wie wärs mal mit einer Weiterentwicklung und wir fangen an über die politischen Verhältnisse zu reden und wie wir sie ändern ?
Nur das wäre sinnvoll und wir denken über Lösungen nach und wie wir dieses S.....System zu Hölle schicken...
Willkommen in der Hölle...
Roter Drache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 00:39   #210
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.944
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Wo sind die Fahndungsfotos der Automobil-Manager in der Bild?
Sehe keine. Dabei machen diese viel mehr und tiefgreifenden Terror. Allerdings extrem scheinbar harmlos. In WIRKLICHKEIT aber extrem kriminell. Denn legal, illegal, sch... Hauptsache die Kohle fließt.

Aber dieses läßt sich auf andere Branchen duplezieren.
__

______________________________________________
Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
---
Wenn jemand sagt: Die Zeit heilt alle Wunden! ...dann hau ihm in die Fresse und sag: Warte...wird gleich besser!
---
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen…
(Philosoph Jean-Paul Sartre 1905-1980)
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 00:58   #211
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.715
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Und wo genau liegen die Länder, in denen es allen Einwohner gleich gut geht, es keinerlei Unterschied wie arm und reich gibt?
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 10:56   #212
Roter Drache
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2013
Beiträge: 94
Roter Drache Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

mit so einer Meinung rechtfertigt man jedes Verbrechen, hat keine Fantasie-kein Geschichtsbewusstsein-kein Gerechtigkeitsgefühl-unterstützt die mächtigen Verbrecher-rechtfertigt alle Kriege ( die Brd führ Krieg) hat kein Ziel-dümpelt ohne Perspektive in diesem Land-hat aber sogar nichts verstanden von der Welt-ist ein sogenannter "Normalbürger" der alles schluckt und dem ist nicht zu helfen und es macht auch wenig Sinn einer Diskussion...
Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen und den werden wir "Links" liegen lassen.
Roter Drache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 14:12   #213
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.715
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Ich habe gar nichts gerechtfertigt, deine Denkweise ist hier sehr pauschal.
Aber was versuche ich auch, mi einem Ideologen zu schreiben. Ihr habt bekanntlich immer die Weisheit für euch gepachtet.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 16:11   #214
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.779
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Cool AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

.
Latürnich ist die Kritik des Roten Drachen an Goodwill berechtigt.

Mit Goodwill's FangFrage nach "guten gerechten Ländern" (die es nicht gibt), insistiert er auf sein Wollen nach einem Status quo.

Diesen Status wird es nicht geben, denn wir sehen eine ständige Verschlechterung
der Unterschichten und der mittleren Schicht.

Auf Wunder zu hoffen, hieße der SPD zu vertrauen.
Das kommentiere ich dann mit:
Gute N8 und trostlosen Träumen ...
.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 16:23   #215
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
von wem? und inwiefern? weil sich die polizei aufregt, das trainingslager von der politik finziert werden, die die arbeit der poizei erschweren bzw. unterlaufen?

mir unverständlich, was das mit hetze zu tun haben soll...
Klar ist das Hetze, wenn aus einem Seminar, in dem demokratische Grundregeln vermittelt werden, medial ein Terror-Camp gemacht wird. Insbesondere dann, wenn dieses mit der Forderung nach Streichung von staatlichen Zuschüssen eines Jugendklubs verbunden wird, der lediglich als Vermieter der Räume für diese demokratische Aufklärung involviert ist.

Weniger Geld für eine linke kritische Jugend, die sich für Toleranz einsetzt oder genau soviel Geld für eine rechte Jugend, damit diese sich für Fremdenhass und Homophobie einsetzt? Das kann nicht dein Ernst sein!

Linksalternatives Jugendzentrum in Potsdam: Nach G-20-Krawallen: Neue Debatte um Freiland - Neueste Nachrichten aus Potsdam
Zitat:
Organisator der Informationsveranstaltung sei nicht das Freiland gewesen, sondern die sozialistische Jugendorganisation der Falken als einer der 70 Mieter auf dem Gelände des Jugendzentrums.
Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
aber es gab eben auch die gewalt durch die demonstranten/plünderer/zündeler usw...
[...]
es gab aber nunmal beim G20 nicht nur zivilen ungehorsam...
Das Du den friedlichen Protest bei der der Mehrheit der Veranstaltungen vernachlässigst und den Fokus auf die Ausschreitungen legst, ist sowohl von den staatlichen Institutionen, als auch von linken gewaltbefürwortenden Kampforganisationen erwünscht.

Und wenn Du über Hitlergüße und Sieg-Heil Rufe so denkst:
Zitat:
nein, denn diese rechtsverstöße sind zwar solche, aber sie richten sich nicht gegen leib und leben, da werden keine mollies und steine geschmissen und auch keine autos unbeteiligter angezündet
Wieso wird denn Leib und Leben bedroht, wenn ich mir die Kapuze von meinem Pulli überziehe und dazu eine Sonnenbrille aufsetze, weil ich der Polizei das Recht abspreche mich bei Ausübung eines Grundrechts filmen zu dürfen. Wenn ich ein Halstuch trage, welches ich mir zur Not übers Gesicht ziehen kann, dann aus Selbstschutz, weil die Polizei oft genug grundlos Gas gegen linke, friedlich agierende Demonstranten einsetzt. Wessen Leib und Leben wird durch ein Halstuch oder eine Sonnenbrille bedroht? Als die Knüppel und Wasserwerfer Orgie begann, gab es noch keine Gewalt von Seiten der Demonstranten. Da darf die Polizei dann knüppeln und eine bis dahin friedliche Demo zu einem Desaster machen?
Zitat:
hat man, von ca. 500 personen wurden die daten abgefordert, es gab festnahmen...
Vor und nach der angeblichen "Versammlung" gab es das, ich schrieb aber ausdrücklich von Straftaten "während" der "Versammlung".
Zitat:
was ich nicht nachvollziehen kann ist, das niemand mit denen diskutieren will, weil man ihnen keine plattform bieten will... lieber lässt man zu, das "suchende" sich die vorhandenen plattformen suchen und den mist völlig unkommentiert schlucken, anstatt ihnen in öffentlicher runde den finger in die wunde zu stecken und zuzusehen, wie sich selbst demontieren. und das dann zu unterstreichen, damit auch dem letzten mitläufer klar wird, was da so hintersteckt... ist in meinen augen ein ganz großer fehler...
Das sind deine Forderungen für die Rechten, aber gegen die Linken forderst Du eine harte Vorgehensweise?
Zitat:
ich werde aber trotzdem dabei bleiben, als ergebnis dessen, das mir eine einseitge sichtweise in meinem leben schon genug schwierigkeiten gebracht hat.
Deine Sichtweise ist sehr einseitig, obwohl Du es nicht einseitig sehen willst - meine ist es übrigens auch. Allerdings stehe ich dazu ...

Trotzdem gebe ich dir hier mal recht, was die Bewertung einzelner Menschen angeht:
Zitat:
ich habe lediglich geschrieben, das man mit aussagen, die man über andere personen macht, vorsichtig sein sollte... grade wenn man diese personen nicht kennt und nur anhand ihrer anderen sichtweise bewertet... da kann man sich schnell vertun....

Zitat:
soso... ich verbreite also gerüchte... heute mal in der pösen pösen BILD... aber iwo her müssen die die zahlen ja haben...

Hamburg: Das kostet die Rote Flora den Steuerzahler - Hamburg - Bild.de
Ja, das sind nur Gerüchte und Lügen. Die Flora bezahlt Nebenkosten, sonst hätten die keinen Strom etc.

Was die Verwaltung angeht, auch diese wird durch die Floristen ohne staatliche Gelder durchgeführt. Ebenso wie die zahlreichen Bauarbeiten, die der Erhaltung der Bausubstanz dienen. Wenn die Stadt der Lawaetz-Stiftung 24 000 Euro pro Jahr bezahlt, dann weil sie gerne die Kontrolle hätte. Die Floristen jedenfalls wehren sich erfolgreich dagegen und von dem Geld sehen die keinen Cent.

Was die Organisation von Straftaten aus der Flora heraus angeht, dann frag dich mal, wieso denen nichts nachgewiesen werden kann, obwohl jahrelang verschiedene Polizeispitzel in deren Mitte eingesetzt wurden?

Ohne die Rote Flora und dem Kampf um deren Erhalt stände in der Schanze jetzt die Neue Flora, ein Kommerztempel. Das hätte enorme Auswirkungen auf das Viertel und die Gewerbemieten gehabt. Dieses wissen gerade die kleinen Gewerbetreibenden - es gibt in der Schanze noch reichlich Kleingewerbe, welches woanders längst ausgestorben ist. Das macht ja auch den Charme des Schanzenviertels aus und genau deshalb ist auch der Rückhalt für die Flora im Viertel so groß. Nur mit Love and Peace wäre dieser Kampf längst verloren, auch das wissen gerade die Kleingewerbler. Für das Großkapital und deren Kampfblatt Bild ist die Flora natürlich der reinste Horror.
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 21:45   #216
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 2.991
doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe doppelhexe
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

@ tricia...

nochmal, MIR wäre es am liebsten, man könnte alle "organisationen" die sich dem rechten gedankengut hingeben, einfach verbieten... mich nervt es unheimlich, das man der NPD in all den jahren in der richtung nichts konnte, mittlerweile hat man da wohl sogar aufgegeben, weil sie zahlenmäßig iwo in der bedeutungslosigkeit verschwindet...

wenn ich frage, was wohl passieren würde, wenn AFD/PeGiDa solche camps fordern würden, dann doch nicht, weil ich das wünsche ... liest sich mein geschriebenes wirklich so schwer?
ich hab lediglich darauf hingewiesen, das deren antrag nicht mal ohne folgen abgewiesen werden könnte, wenn man sich die gesetze für gleichbehandlung, antidiskriminierung usw... anschaut... denen trau ich da sogar klagen zu...

und wenn ich schreibe, das es AUCH ausschreitungen gab, dann vernachlässige ich nichts, und lege auch keinen focus drauf... wo siehst du das? ich weise darauf hin, das es AUCH ausschreitungen gab, währen du IMMER NUR auf die friedlichen demos aufmerksam machst... AUCH heisst aber eben "nicht nur" sondern auch ... das eine und das andere ...

vielleicht fragt sich hier so mancher, wie ich immer wieder auf sowas hier komme... muss ehrlich sagen, ich hatte lange nicht mehr soviel kontakt mit bekannten von auswärts... aber solche themen (jetzt der G20) lassen die dräht glühen... und dann kommt man eben auch auf diese themen, mit leuten, die sich immer mehr aus dem linken und mittleren spectrum entfernen... und es tut weh, das die sich, grade wegen der ignoranz in politik und bevölkerung gewissen themen gegenüber, in eine richtung bewegen, die MIR garnicht gefällt... da kommt es immer wieder zu hitzigen diskussionen...

ich bin es leid, aber langsam frage ich mich, ob ich nicht einfach aufgeben sollte... und zwar nach allen seiten... die einen lügen, streiten ab und spielen herunter... die andern sind enttäuscht, trotzen wie kleine kinder und wechseln die seiten...
ich kann beides nicht... aber auch nicht mehr mit den leuten ... auch und erst recht nicht, wenn sie alles, was ich sage/schreibe, scheinbar falsch verstehen WOLLEN. und das nur, weil ich nicht zu allem beifall klatsche, sondern meine eignen gedanken habe... die eben auch mal in die richtung gehen... was wäre wenn...

und ganz ehrlich ... ich bin immer öfter am überlegen, ob ich mich nicht ganz aus diesem forum zurückziehen sollte...
in politischen themen muss ich (mir) zuviel prügel einstecken und in den ELO-themen fühlen sich auch immer wieder leute bemüßigt, ihr mütchen kühlen zu wollen...
ich glaube manchmal, das ist es mir einfach nicht mehr wert... dieses sich ewig erklären müssen, weil der andere nicht verstehen will... oder einfach das eine mit dem anderen vermischt und eine diskussion durch alle themen ziehen muss...

was mich aber am meisten trifft und mich stark belastet ... die tatsache, das ich alles aus den blickwinkeln aller seiten betrachte wird mir hier ständig so ausgelegt, als würde ich heimlich mit den politisch rechten sympathisieren... ich bin es so müde ... ernsthaft ... das jeder, der kritik übt in diese ecke gestellt und so mundtot gemacht wird...
bist du nicht für mich, dann bist du gegen mich... das ist so billig ... und grade deswegen so effektiv... die menge derer, die stumm wird, wächst von tag zu tag... aber gewinnen werden die lauten deswegen noch lange nicht... sich nur wundern... und iwann erkennen, das sie die anderen dahin gedrängt haben... ebtweder durch ignoranz oder durch vorwürfe, die nicht stimmen...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 23:44   #217
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.267
Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind Zeitkind
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
und wenn ich schreibe, das es AUCH ausschreitungen gab, dann vernachlässige ich nichts, und lege auch keinen focus drauf... wo siehst du das?
Auch wenn Du @Tricia angesprochen hast. Ich sehe es zum Beispiel hier. Sorry, wenn ich aufmerksam lese.
Ein Synonym für "auch" habe ich genau in diesem Beitrag schmerzlich vermißt und Dich auf den Focus aufmerksam gemacht.
Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
und ganz ehrlich ... ich bin immer öfter am überlegen, ob ich mich nicht ganz aus diesem forum zurückziehen sollte...
ich glaube manchmal, das ist es mir einfach nicht mehr wert... dieses sich ewig erklären müssen, weil der andere nicht verstehen will...
Diskutieren ist wirklich anstrengend und es ist oft schwer, sich auf die Grautöne zwischen schwarz und weiß einzulassen.
Die Zusammenhänge sind kaum noch fassbar und Vieles für das eigene Verständnis schwer zu erklären. Meinst Du, es geht nur Dir so?
Aber deswegen eine Teilnahme aufgeben? Wenn die Themen zu dicht rankommen, Ohnmacht unüberschaubar wird, muß man zeitweise Abstand suchen.
Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
was mich aber am meisten trifft und mich stark belastet ... die tatsache, das ich alles aus den blickwinkeln aller seiten betrachte
wird mir hier ständig so ausgelegt, als würde ich heimlich mit den politisch rechten sympathisieren...
Ist das wirklich Dein Eindruck? Ich hatte eher das Gefühl, daß Du Zusammenhänge verkennst und Dich auf Einzelheiten berufst, um eine Erklärung zu finden.
Sich damit von den Linken zu distanzieren bedeutet doch noch lange nicht, mit den politisch Rechten zu sympathisieren. Das ist zu engstirnig.
Ich habe Dich doch nicht umsonst mit meinem Zweifel an Deiner politischen Bildung konfrontiert. Eben weil ich Dich ganz anders einschätze und Dir eine gewisse Weitsicht zutraue.

Diskussion lebt von gegensätzlichen Meinungen. Stell Dir vor, wir sind alle der gleichen Meinung. Dann haben wir uns nichts mehr zu sagen.
Diskussion fordert Nachdenken, auch mal nachgeben, manchmal offensiv oder defensiv und ein gesundes Maß an Selbstreflektion.
Gerade die letztere ist nicht immer einfach auszuhalten. Aber sie ist es doch, woran man wächst.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2017, 07:47   #218
goodwill
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von goodwill
 
Registriert seit: 09.04.2014
Beiträge: 1.715
goodwill goodwill goodwill goodwill goodwill
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von *kampfpaar*radikal.A Beitrag anzeigen
.
Latürnich ist die Kritik des Roten Drachen an Goodwill berechtigt.

Mit Goodwill's FangFrage nach "guten gerechten Ländern" (die es nicht gibt), insistiert er auf sein Wollen nach einem Status quo.


.
Wo immer du dieses Wollen herausgelesen haben magst...
Ich frage nach klaren Vorstellungen eurerseits, es besser zu machen, aber da kommt ja nichts außer darauf hinzuweisen, dass es jetzt Mist ist.

Stell dir vor, auch ich finde nicht alles knorke da draußen.

Aber immer nur von einer Utopie zu träumen, die niemals verwirklicht wird, reicht mir nicht. Daher frage ich nach, wo es konkret perfekt wird.

Und wie ihr alle Menschen davon überzeugen wollt, auch mitzumachen. Und dann noch dafür zu garantieren, dass es immer so bleiben wird.
goodwill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2017, 12:23   #219
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.779
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von goodwill Beitrag anzeigen


Wo immer du dieses Wollen herausgelesen haben magst...
Ich frage nach klaren Vorstellungen eurerseits, es besser zu machen, aber da kommt ja nichts außer darauf hinzuweisen, dass es jetzt Mist ist.

Stell dir vor, auch ich finde nicht alles knorke da draußen.

Aber immer nur von einer Utopie zu träumen, die niemals verwirklicht wird, reicht mir nicht. Daher frage ich nach, wo es konkret perfekt wird.

Und wie ihr alle Menschen davon überzeugen wollt, auch mitzumachen. Und dann noch dafür zu garantieren, dass es immer so bleiben wird.

... so geschrieben, sind alle Deine Fragen ok.

Und ja, es fällt mir schwer, darauf adäquat, sprich, dass es hilft, zu antworten. Es wäre ein mittleres Büchlein. Das geht hier nicht. Würde auch nix Besseres bei rauskommen. Unter diesem Aspekt versuche ich, die Antworten einfach und kurz zu geben, auf die Gefahr hin, dass es fast kindlich wirkt.

Aber gut.

Meine nicht ideologische, sondern hart materialistische Sicht zeigt mir auf, dass Staaten niemals "emanzipatorisch" sind, egal, wie sie organisiert sind.

Und die im Staat befindlichen Menschen sind erzogen vom Staat. Es gehört viel eigene Erfahrung dazu, die einen Widerstandsgeist entfalten kann. Und den haben in Relation wenige Menschen.

Und was will ich eigentlich?
Grade aufrechte Menschen, die mit klaren Sinnen und Verstand, gepaart mit Gefühl, ihr Dasein durchblicken, bewerten und die Konsequenz daraus ziehen.

Aber gelingt mir das selber? Nein. Auch ich bin ein Produkt dieser Gesellschaft. Mir bleibt nur die Hoffnung, gepaart mit einem unbändigen Willen. Sonst könnte ich nicht mal das, was ich tue, tuen. Aber für ein einzelnes, kleines Menschlein tue ich viel. Sehr viel. Bis an den Rand meiner Kapazitäten und wachse noch damit.

Als alter Mann habe ich gelernt, dass, soviel ich auch will, das Ergebnis meines Wollens die Welt nicht sonderlich beeindruckt. Das können nur Qualität und Massen an Menschen. Und da beißt sich der Hund in den Schwanz - siehe oben.

Aber das heißt doch nicht, dass ich willenlos werde und mich traurig einfüge. Nie. Is nich.

Dazu kommt doch, dass es klar ist, dass Veränderungen nur von wirklich vielen ausgehen können. Und jed's hat seine eigene Sicht. Wie auch anders?

Das nun impliziert einen Prozess, der sich aus vielen Facetten speist. Ergebnis ist offen. Es existiert kein monolithischer Blick auf Zukunft (bis darauf: sie möge gut sein). Ganz abgesehen davon, das neben dem Wollen der Menschen auch "objektive" Begebenheiten (egal, wie sie sich konstruiert haben) eine große, große Rolle spielen (fortschreitende Versklavung - unvorhersehbare Ereignisse).

Perfektes gibt es nicht.

In dieser Melange kann es nur darauf ankommen, solidarisch & emanzipativ den Weg zu gehen, Bewußtsein zu entwickeln und Ereignisse mit einzubeziehen. Intervenieren. Auch streiten.

Nichts kann über's Knie gebrochen werden, sonst landen wir als Linke ?bestenfalls? in stalinistischen Gefilden (unbeachtet jetzt ihres Entstehungsweges). Wäre eine Katastrophe meiner Hoffnung. Ja: Hoffnung. Mehr ist nicht.

Mühsam ist nicht nur ein Name, sondern auch Teil eines beschwerlichen Weges. Ja, das wird ein harter sein.

Deshalb bleibt:


Auf der Mauer, auf der Lauer ... ...
.
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 09:47   #220
Roter Drache
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2013
Beiträge: 94
Roter Drache Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard

Weil einige immer Vorbilder brauchen und Erklärungen.
Der heutige Präsident von Uruguay war mal Revolutionär-Widerstandskämpfer-Gewalttäter und war vor kurzem auf dem roten Teppich bei Merkel. Seine Reden vor der UN und in der Brd sagen immer das Menschen nicht Menschen ausbeuten sollen und das Selbstverwaltung das bessere System ist.
Kleines Beispiel Kapitalismus, die EU hat Hähnchenreste mit EU-Gelder in Afrika verkauft mit der Folge das dort der Markt zusammenbrach. Die folgen sind dann Armut und Flucht ist dann aber freie Marktwirtschaft. Im Arbeitsgesetz steht das wir abhängig Beschäftigte sind ? Wenn man dauerhaft Lohnsklave sein möchte dann darf man sich über die Folgen nicht wundern. Um es klar zu sagen ich bin nicht gegen die Freiheit oder Demokratie sondern nur gegen den Kapitalismus. Im Grundgesetz steht auch kein Wort dazu.

Wissen ist Macht-macht nichts......
Im Baskenland ist die größte Genossenschaft mit 70 000 Menschen in Selbstverwaltung (Mondragon ) also im Besitz der Arbeiter, keine Ausbeutung-keine Entlassung-keine Profite für Bonzen...
noch Fragen oder dämmert es mal langsam ?
das einzige Beständige ist die Veränderung und es liegt an uns in welche Richtung es geht, zur Freiheit oder weiter mit der Unterwerfung unter dem Kapital bis uns der Laden um die Ohren fliegt. Überall sind die Krisen sichtbar man braucht nur die Nachrichten sehn und jedem müsste es klar werden.
Ansonsten hilft das Buch das Kapital oder Schwarzbuch Kapitalismus ein Abgesang an die Marktwirtschaft. In der Finanzkrise bei Bänker sehr beliebt da sie Erklärungen gesucht haben.

Geändert von Curt The Cat (30.07.2017 um 10:31 Uhr)
Roter Drache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2017, 13:41   #221
*kampfpaar*radikal.A
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von *kampfpaar*radikal.A
 
Registriert seit: 22.02.2008
Ort: Lemgo
Beiträge: 1.779
*kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A *kampfpaar*radikal.A
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Blinzeln AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Zitat von Roter Drache Beitrag anzeigen

Wissen ist Macht-macht nichts......
Im Baskenland ist die größte Genossenschaft mit 70 000 Menschen in Selbstverwaltung (Mondragon ) also im Besitz der Arbeiter, keine Ausbeutung-keine Entlassung-keine Profite für Bonzen...

,,, richtig, jedoch und aber befindet sich die Genossenschaft Mondragon immer noch in einer "strukturell" daherkommenden Situation, die es ihnen (noch?) nicht erlaubt, dem Fetisch ihrer Produkte / Waren zu entgehen.

In ihren Absatzmärkten scheinen sie verdonnert zu sein, z. B. individuell zu gebrauchende FortbewegungsMittel, wie den PKW herzustellen.

Ökonomische WARENproduktion, ja, die haben sie durch Selbstverwaltung erreicht. Und das ist schon sehr viel!

Die nächste Etappe wäre vielleicht mal - nach den vielen Jahren ihrer Existenz - eine inhaltliche Besinnung auf ihre Produkte, auch wenn es WAREN bleiben werden, solange sie schließlich in kapitalistischer Distribution weiterhin eingebunden sind.

Normale AutoFabriken oder Banken (Teile ihrer Tätigkeiten) gibt es reichlich. Eine Erweiterung wäre ProduktKritik und Sinnen über Fortschritt der Vernunft des Herzustellenden.

Um eine evtl Praktik damit zu verbinden, mag hier gelesen werden:
Vor 30 Jahren bei Lucas Aerospace

Als StichWort: ProductConversion

Aber ansonsten:
DANKE an
Roter Drache
__

____________
. . . . . . . . . .
__________ >
.
Yep, jo, jau, so is das halt.
Was bei UNS dem
HERRSCHAFTSVERHÄLTNIS
))))))entgegenschallt((((((
is das
*kampfpaar*
Hand in Hand
in der:

*Aktion sozialer Widerstand*

Eigenwerbung muß sein
*kampfpaar*radikal.A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 09:50   #222
Roter Drache
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2013
Beiträge: 94
Roter Drache Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

ja-du hast nicht Unrecht....
Roter Drache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 12:32   #223
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.287
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

es gibt viele Gruppen, die vor Ort waren. Es könnte sinnvoll sein, Personen persönlich zu fragen, die vor Ort waren, so denn. Ich denke, man könnte die Umweltschutzgruppen oder sonstige Gruppen fragen ob sie vor Ort waren o.ä. wie die Gewerkschaften.

Die verdi Jugend macht meine ich auch einen Aufruf gegen die Polzeigewalt die es dort gegeben haben soll, siehe Internet oder die verdi vor Ort fragen oder andere Gewerkschaften.

Gerne auch mal Junge Welt zum Thema G20 googlen oder ähnliche Zeitungen wie Der Freitag oder Neues Deutschland. Aber nicht nur ;)

Der Deutschlandfunk hat ein Interviewbericht gebracht, voilà:

auch der Deutschlandfunk bringt interessant Beiträge

Aufklarung uber entzogene G20-Akkreditierungen - Wenn beim LKA niemand ans Telefon geht



G20-Krawalle - Verdrangung statt Aufklarung

hier Junge Welt

18.09.2017: >>Das war total psycho<< (Tageszeitung junge Welt)

Zitat:
Gut vier Jahrzehnte sei sie politisch aktiv, habe bei vielen Demos mitgemacht, berichtet die Frau auf dem Podium. Aber was sie am 6. Juli, am Vortag des G-20-Gipfels in Hamburg, bei der »Welcome to Hell«-Demo an Polizeibrutalität erlebt habe, das habe sie »zuletzt in Genua gesehen, beim G-8-Gipfel im Juli 2001«. Der Beitrag der nicht namentlich vorgestellten Aktivistin war einer von vielen so eindringlichen wie erschreckenden Berichten von Augenzeugen und Beteiligten der Gipfelproteste am Freitag im Musiksaal des Hamburger DGB-Hauses.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2017, 05:50   #224
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.944
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Kann sich noch jmd. an WAA-Demos oder Stuttgat21 erinnern?
Dass da nicht Kleinkinder von der Polizei niedergeknüppelt wurden, grenzt an Wunder.
Könnte aber bald soweit komμen, wenn die Nazis an der Macht sind.


Übrigens, was wurde eigentlich bei der G20 beschlossen? Was haben friedliche Demos in anderen Stadtteilen gemacht?
Ist Vielen am Axxx vorbeigegangen, nur die Demo im Schanzenviertel ist wichtig.
__

______________________________________________
Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
---
Wenn jemand sagt: Die Zeit heilt alle Wunden! ...dann hau ihm in die Fresse und sag: Warte...wird gleich besser!
---
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen…
(Philosoph Jean-Paul Sartre 1905-1980)
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2017, 17:21   #225
Onkel Tom
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Onkel Tom
 
Registriert seit: 02.09.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 617
Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom Onkel Tom
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: NoG20 Wuppertal: Demonstration gegen Polizeigewalt und G20

Sooo, nun ist es ja endlich an der Zeit angekommen, das Menschen, die nicht zu den Protesten anwesend waren,
für sich selbst zu reflektieren, wie nah oder fern sie mit ihrer Meinung zum Geschehen zur Realität stehen..

Der angefügte Anhang ist dieses so angeblich geheimnisvolle Dokumennt Namens "BAO Michel", in der ja wohl
deutlich hervorgeht, welche Prioritäten zum Einsatskonzept und das Barometer "harte Linie" stand..

Weiter wurde unter den Einheimischen Nachbearbeitungstreffen zum Geschehen gemacht, die unter
anderem Wikipedia gut und Tatsachenbezogen befüllt hat..

G20-Gipfel in Hamburg 2017 – Wikipedia

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf polizei-168875442.pdf (581,1 KB, 13x aufgerufen)
__

Lass Dich nicht verhartzen !
Onkel Tom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufruf: Wir sagen Das war Mord! Kundgebung gegen Polizeigewalt in Dessau Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 10.01.2012 12:59
Solidemo Köln, 1.10. 18 Uhr HBF/Domplatte gegen Polizeigewalt-Stuttgart 21 sabotieren Martin Behrsing Stuttgart 21 7 02.10.2010 10:27
MORGEN 11:55 Protest gegen Polizeigewalt Stuttgart - Bonn und andere Städte Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 01.10.2010 21:38
Polizeigewalt gegen Demo in Essen - was viele Medien verschweigen Die Antwort Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 26.04.2010 13:56
Vernetzt gegen Polizeigewalt WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 29.09.2009 19:54


Es ist jetzt 19:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland