Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.07.2018, 14:52   #51
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

@Fairina: Wenn du den Wahrheitsgehalt der Nachdenkenseiten anzweifelst, kann ich gerne auf andere Quellen verweisen. In denen steht dann allerdings dasselbe. Nimm es mir nicht übel, aber in meinen Augen bist du sehr blauäugig, falls du wirklich der Ansicht bist, dass Bertelsmann bei der Arbeitsmarktreform nicht die Hände im Spiel hatte. Sie haben es nur auf eine recht latente Weise gemacht, so dass es nicht jeder mitbekommen hat. Du argumentierst gegen Fakten, wenn du das abstreitest.

Zu deinen Fragen: Die Grundgedanken der Agenda 2010 mögen nicht schlecht gewesen sein, die Umsetzung war jedoch riesengroßer Murks. Dazu gehört insbesondere die komplette Entwertung des Faktors Arbeit. Hartz4 ist ein Paradoxon durch und durch. Dass Hartz4 der größte Flop ist, sieht man schon daran, dass fast 40 % aller Klagen gegen Sanktionen erfolgreich sind.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 15:17   #52
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Wholesaler: Deinen letzten Absatz sage ich seit den ersten Aussagen zur Einführung von HartzIV.

Wer selbst auf ND verlinkt oder dies als Grundlage nimmt, ist für mich nicht ernst zu nehmen. Eine Gehirnwäsche schreibt von der anderen ab. Sorry, aber da glaube ich eher an den Sanktnimmerleins-Weihnachten-Ostern-derTag an dem das Geld abgeschafft wird auf dem Planeten-Tag oder an die Raumzeitversetzungswoche des Planeten in eine für alle Menschen erfreuliche Zukunft.


Saurbier:
DANKE, danke, danke! Aber den Kohl kannste da zu nehmen, der hat im Hintergrund den Mist angerührt weil er die Aufgaben die er selbst schuf durch die Umstände nicht mehr bewältigen konnte. Blühende Landschaften von einem Tag auf den anderen waren nicht mehr hin zu bekommen ohne eine gewaltige Zesur und ohne Hilfe der Bündnispartner. Da fing der ganze schei*s an.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 16:04   #53
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

@Fairina: Möchtest du andere Quellen, damit du mich ernst nimmst? Wahrscheinlich findest du dann aber neue Ausreden. Bertelsmann ist kein Wohltätigkeitsverein, sondern muss sich den knallharten Gegebenheiten des Marktes (Gewinnmaximierung) anpassen. Die Hartz-Gesetze dienten ausschließlich den Interessen der Arbeitgeber. Ein Punkt war u. a. die Liberalisierung der Leiharbeit. Auch Bertelsmann hat davon immens profitiert. Du kannst Gift darauf nehmen, dass viele Beschäftigungsverhältnisse, die zu deiner Zeit bei Bertelsmann regulär waren, heute in der Zeitarbeit zu finden sind. Mit Sicherheit besitzt Bertelsmann auch eine eigene ZAF. Gerade deshalb kommt man speziell im gewerblichen Bereich bei vielen Global Playern nur noch über Zeitarbeit rein.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 17:00   #54
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.061
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Die Hartz-Gesetze dienten ausschließlich den Interessen der Arbeitgeber. Ein Punkt war u. a. die Liberalisierung der Leiharbeit. Auch Bertelsmann hat davon immens profitiert.
Kritik an Bertelsmann:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bertel...tiftung#Kritik

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Mit Sicherheit besitzt Bertelsmann auch eine eigene ZAF.
Nennt sich BePeople GmbH, gleiche Adresse wie der Bertelsmann Hauptsitz. (Könnte noch mehr geben, ist leider nicht immer sofort erkennbar.)
Alle Erlaubnisinhaber ( Gesamtliste )
Unter dem Namen Bertelsmann finden sich drei weitere Einträge, ebenso hat auch Bertelsmann-Tochter Arvato eine AÜ-Erlaubnis.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 17:07   #55
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.339
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Und die Bertelsmann-Stiftung steht der IGZ sehr nahe.
https://www.ig-zeitarbeit.de/presse/...-sprungbrett-0
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 18:45   #56
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

@dagobert1: Darüber hinaus kooperieren sie garantiert noch mit den örtlichen Sklavenhändlern. Bei Bertelsmann kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sie Personal ebenso über (ausländische) Subunternehmer beschäftigen (siehe Tönnies). Der sitzt ja ganz in der Nähe. Vielleicht haben sie sich bei dem schon Tipps geholt.

@Domino: Der verlinkte Text sagt doch schon wieder alles. Kein Wort wird darüber verloren, dass

1. ein Zeitarbeitsverhältnis durchschnittlich nur drei Monate dauert.

2. der Klebeeffekt lediglich bei 14 % liegt.

3. ein Zeitarbeiter im Durchschnitt 42 % weniger verdient als ein Festangestellter.

Fehlte im Prinzip nur noch der übliche Lobgesang auf die Agenda 2010 und die historisch niedrigen Arbeitslosenzahlen.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 19:21   #57
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Wholesaler: Bertelsmann hat heute eine eigene Zeitarbeitsfirma, aber die ist nur die Fortführung von dem was zu meiner Zeit schon so war. In einigen Bereichen des Konzerns war das üblich. Na und? Die Bedingungen dort waren nicht anders als man direkt als Aushilfe angestellt war.
Leute ihr habt einfach keine Ahnung und das ist euer Problem. Ihr sucht irgend etwas zusammen ohne mit Leuten zu sprechen, die da beschäftigt sind und waren. Ich kann da auf familiäre Verbindungen, mich selbst und noch so an die hundert Personen mind. zurück greifen. Und jetzt? Und das nicht nur aus der alten Zeit sondern auch aus dem Zeitraum der letzten Jahre.
Woher man diese Zahlen her hat. 42% weniger? Da muss man dann aber schon die Prämien aus den Genußscheinen dazu rechnen, die Sonderprämien usw. Die Genußscheine die man bei Einstellung bekommt sind schon richtig was wert. Weitere kann man kaufen. Und jedes Jahr gibt es fette Gewinnausschüttungen. Oh wie schrecklich.

3 Monate? Jo ich hatte ursprünglich einen 4-Wochen-Vertrag der immer weiter verlängert wurde. Gab es in der einen Firma im Konzern keinen Platz, wurde man - wenn man wollte - an die nächste offene Stelle in der nächsten Firma weiter gereicht. Oh wie böse. Ich war so 1,5 Jahre da. Mein Mann x 18 Monate. Gleitzeit, Kernarbeitszeit - alles kein Problem. Kinder krank - fahren sie nach Hause und arbeiten die Zeit nach. Jaja, ich weiß alles sehr sehr böse.

Unabhängige Quellen? Her damit. Mal gucken was ich da finde.

Ach ja: Bertelsmann hat nix mit tönniesscher Arbeitnehmerpolitik zu tun und nix am Hut. Die haben die schon in den 70igern? oder waren es doch erst die 80iger? gefahren. Schon da war das im Kreis GT bekannt und auch die Bruchbuden wo die Mitarbeiter von Tönnies untergebracht waren. Gab so manchen Zeitungsartikel darüber.

Und noch ein Hinweis: Die Mitarbeiter von B haben es den Gewerkschaften sehr lange sehr schwer gemacht in den Konzern zu kommen weil die Bedingungen schlechter gewesen wären als mit dem Haustarif.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 21:08   #58
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

@Fairina: Gleiche Bedingungen in der Zeitarbeit? Das glaust du doch wohl selber nicht. Selbst bei einer internen ZAF sind die Konditionen schlechter als wenn man direkt über die Firma beschäftigt wäre.

Die 42 % Lohnunterschied kannst du einem Bericht der Agentur für Arbeit entnehmen. Das gilt ebenfalls für die drei Monate Beschäftigungsdauer. Es sind beides Durchschnittswerte.

Ja, mein Vergleich mit Tönnies ist weit hergeholt. Arvato ist übrigens ein Subunternehmen von Bertelsmann.

Ursprünglich ging es ja um die Bertelsmann-Stiftung. Für Superreiche und TTIP macht sie sich ebenfalls stark:

https://www.lobbycontrol.de/2017/01/...ertelsmann-co/

Auch hier wird das Thema Bertelsmann Stiftung und Hartz4 sehr authentisch dargestellt:

https://jasminrevolution.wordpress.c...v-kinderarmut/

Man kann das Ganze schön mit einem Fußballspiel vergleichen: Die Bertelsmann-Stiftung gibt die Vorlage und die Politik netzt ein.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 21:48   #59
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Mit TTIP bin ich nicht einverstanden, da stehe ich gegen B. Ich sagte ja schon das ich nicht alles gut heiße.

Die AfA zieht alles zusammen und ich beziehe mich ausschließlich auf B samt Arvato übrigens die aus der VVA hervor gingen und da waren Zeitverträge ganz normal. Ich habe (Vollzeit, wenn ich mich recht entsinne 38 Std/Woche, 1988/89) ungefähr 3000 DM pro Monat über ein Jahr hinweg verdient als Aushilfe als Arbeiterin auf Zeit oder Angestellte auf Zeit. Nicht schlecht Herr Specht.

Deine Links: Ja klar Stiftungen sind was ganz böses. Sichern sie doch Firmen und somit ihre Mitarbeiter die die Firmeninhaber schützen wollten. Stiftungen sollten auch nur der/den Gewerkschaft/en vorbehalten sein. Und autsch - Frauen sind nicht gerne da gesehen. Ansonsten sollen sich Stiftungen aus allem raushalten, besser es gäbe sie nicht.

Ähm, wer hat denn die Dame bezahlt die das schrieb. Ach so, sie ist in Berlin und vertritt da diese ominöse LobbyControl. Naja eine e.V. will halt auch leben und Töpfe abgreifen.

Und diese Jasminrevolution - au backe sage ich nur. Wahrlich seriöse Seiten. Schon 2 mal mussten sie umziehen. Warum wohl nur?

Sorry, aber wer so was als Wahrheit sehen möchte, ist für mich diskussionunwürdig.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2018, 21:18   #60
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.061
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
6
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Es ist nicht auszuschließen, das Bertelsmann in dem Wiki-Artikel noch zu gut wegkommt.
https://www.otto-brenner-stiftung.de...c/Publication/

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Leute ihr habt einfach keine Ahnung und das ist euer Problem. Ihr sucht irgend etwas zusammen ohne mit Leuten zu sprechen, die da beschäftigt sind und waren. Ich kann da auf familiäre Verbindungen, mich selbst und noch so an die hundert Personen mind. zurück greifen.
Dein Problem ist, dass du den Umgang der Firma mit Ihren Mitarbeitern mit der Unternehmenspolitik und den Lobbyinteressen von Bertelsmann verwechselt.
Da könnte man auch sagen, dass du keine Ahnung hast.

Nach deiner Logik wäre auch BASF eine Superfirma, trotz Gen-Patenten und anderen Schweinereien.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 02:09   #61
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Du spinnst - entschuldige bitte. Und nach deinen Unterstellungen hast du für mich jede Realität verlassen.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2018, 19:25   #62
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.061
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Ich habe nichts unterstellt.
Aber wenn du deinen Platz auf der Igno-Liste wiederhaben willst: Bitte schön.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 00:00   #63
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.856
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Nach deiner Logik wäre auch BASF eine Superfirma, trotz Gen-Patenten und anderen Schweinereien.
Du bringst den Blick von Außen nach Innen mit dem von Innen nach Außen durcheinander.

Du erwartest doch nicht wirklich von einem derzeitigen oder ehemaligen Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin eines Unternehmens, bei dem er/sie sich selbst weitestgehend wohlfühl(t)en, daß sie sich gegen dieses Unternehmen stellen?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 01:56   #64
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Pinguin, das hat weniger mit meiner Einstellung als frühere Mitarbeiterin zu tun als eher mit meinem allgemeinen Verständnis zu meiner Umwelt, zur Umwelt allgemein, zu Firmen/Konzernen usw. In jedem Konzern gibt/gab es gute Sachen, das muss man trennen. Es gibt etliches was ich am heutigen B-Konzern nicht mag und ebenso auch an der Stiftung ist mir das eine oder andere nicht geheuer. Aber ich sehe auch Grundtendenzen, Richtungen und solange die stimmen, ist es ok. Genauso wie es für mich ok ist, Kritik zu äußern.

Bei BASF fällt mir spontan lange nichts ein. Zumal ich Gen-Manipulationen absolut nicht verstehen kann und will. Es geht ja nicht um natürliche Mutationen sondern um menschliche Eingriffe ohne Rücksicht auf Verluste. Auch die Patentierung von Pflanzen, Tieren usw. sind ein absolutes Tabu für mich. Die Auswirkungen auf die Fauna und Flora des Planeten können die doch gar nicht abschätzen. Wir haben bereits jetzt große Probleme bei der Blütenbestäubung. Haustiere zeigen Allergieneigungen, Nierenerkrankungen, Futterunverträglichkeiten weil genmanipulierte Pflanzen eingesetzt werden. Insektenarten wie Bienen sterben aus.

Die Liste läßt sich endlos weiter führen. Und einmal in einem Landstrich eingesetzt, verbreiten sich die genmanipulierten Pflanzen (Mais, Weizen und andere Getreidesorten) wie Unkraut und verdrängen die natürlichen Pflanzen. Wer kennt noch Butterblumen, Klatschmohn, Kornblumen, Margeriten (nicht die Gartenmargeriten), Ackerwinde und wie sie alle heißen?
Was für die Pflanzenwelt gilt, gilt auch für die Tierwelt. Wo sind Zitronenfalter, Pfauenauge, Heufalter?

Mir also so etwas zu unterstellen, greift mein Verständnis für Umwelt und Natur an. Zudem habe ich mich früher schon mehr als kritisch zu solchen Themen wie angebliche Unfälle usw. geäußert. Das nur mal so am Rande.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 13:34   #65
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.061
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Du erwartest doch nicht wirklich von einem derzeitigen oder ehemaligen Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin eines Unternehmens, bei dem er/sie sich selbst weitestgehend wohlfühl(t)en, daß sie sich gegen dieses Unternehmen stellen?
Ich erwarte von (Ex-)Mitarbeitern etwas mehr Objektivität beim Blick auf die jeweilige Firma.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 16:38   #66
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
6
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Deine Links: Ja klar Stiftungen sind was ganz böses. Sichern sie doch Firmen und somit ihre Mitarbeiter die die Firmeninhaber schützen wollten. Stiftungen sollten auch nur der/den Gewerkschaft/en vorbehalten sein. Und autsch - Frauen sind nicht gerne da gesehen. Ansonsten sollen sich Stiftungen aus allem raushalten, besser es gäbe sie nicht.
Nein, sind sie nicht. Die Hans-Böckler-Stiftung beispielsweise setzt sich in diesem Artikel sehr kritisch mit der Agenda 2010 und den (laut der Politik positiven) Folgen auseinander:

https://www.boeckler.de/42502_42515.htm

Solche messerscharfen Analysen sind mir von der Bertelsmann-Stiftung noch nicht untergekommen. Sei mir bitte nicht böse, aber ich habe den Eindruck, dass du in der Vergangenheit lebst und nicht in der Realität angekommen bist. Ich würde mich manchmal auch gerne in eine Zeitmaschine begeben und die Zeit 35 bis 40 Jahre zurückdrehen, das geht jedoch leider nicht. Nimm die Tatsachen zur Kenntnis und akzeptiere sie. Ich streite gar nicht ab, dass Bertelsmann ein guter Arbeitgeber war bzw. ist. An der neoliberalen, kapital- und politiknahen Gesinnung der Bertelsmann-Stiftung besteht indes kein Zweifel.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2018, 06:57   #67
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Ich bin sehr wohl in der jetzigen Realtität. Furchtbar jedoch finde ich es, daß die Gewerkschaften die im Boot sitzen mit den Aufsichtsräten und die maßgeblichen Anteil an HartzIV und an der anschließenden Verarschung durch Attac jetzt die Guten sein soll. Diese Verbrämung eines Wunschdenkens - ne tut mir leid, lebt euren AntiBertelsmann und HochlebendieAkteure, Armuts- und VersklavungsVordenker und Beschließenden Büttel ihrer Geldgeber als Wohltäter weiter.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 21:09   #68
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Schröder hatte seine Pläne schon vor der Wahl 1998 geschmiedet. Teile der Agenda 2010 (Liberalisierung der Zeitarbeit) waren von langer Hand geplant:

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7870591.html

Alles selbstverständlich mit seinem grünen Kompagnon.

Kohl hatte die Euro-Einführung mit seinem Zugeständnis an Frankreich bereits Ende der 80er-Jahre vorbereitet. Das kann man sicherlich alles in der verlinkten Spiegel-Ausgabe 18/1998 nachlesen. Bei Schröder war es die Arbeitsmarktreform, die im stillen Kämmerlein ausgebrütet wurde.

Bei Kohl wusste man, was er im Schilde führte. Schröder hingegen entpuppte sich als riesengroßer Bluffer. Links blinken, aber rechts abbiegen.

Mit dem Wissen von heute hätte ich die sPD vor zwanzig Jahren garantiert nicht gewählt. Ich denke, dass ich mich mit dieser Erkenntnis in bester Gesellschaft befinde.

Nachher ist man eben immer schlauer...
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 21:28   #69
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Was die SPD angeht, so habe ich diesen Fehler auch gemacht. Und damit befinden wir uns in bester Gesellschaft.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 22:45   #70
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 852
Wholesaler Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

@Fairina: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Wenn man sich die Erzählungen im Forum anschaut, sind viele dem Genossen der Bosse auf den Leim gegangen. Ich wollte, dass Kohl in die Wüste geschickt wird und hatte deshalb das Kreuz bei der sPD gemacht.

Mit dem politischen Sachverstand von heute hätte ich damals die PDS gewählt. Gregor Gysis Rede im Bonner Bundestag zur Euro-Einführung war das mit Abstand Brillanteste, was ich je von einem Politiker gehört habe.

Nun denn, ist alles Schnee von gestern. Aus falschen (Wahl)Entscheidungen lernt man.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 23:06   #71
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.753
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Gerhard Schröders Vorbereitung der Agenda 2010

Wie wahr, wie wahr. Auch ich hätte Gysi meine Stimme gegeben. Siehste wir haben Gemeinsamkeiten.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
agenda, gerhard, schröders, vorbereitung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Agenda 2010 Altkanzler preist seine Agenda wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 12.09.2012 12:09
Agenda 2020: Das Schüren von Ängsten als Mittel, die Agenda 2010 voranzutreiben wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 28.08.2012 10:00
Neue Reformen Gerhard Schröder fordert Agenda 2030 Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 25 06.04.2012 22:42
Agenda 2010: Die Kehrtwende der SPD Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 10.03.2009 15:42
Agenda 2010 - die Abrechnung wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 24.09.2008 10:55


Es ist jetzt 22:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland