Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Das Frauenbild im Islam

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2016, 17:50   #76
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Ausrufezeichen AW :Frauenbild im Islam - Sie hassen uns-

@HeiligerGeist

ein hervoragender Artikel aus der Frankfurter Allgemeinen den Du da verlinkt hast:

Gasbeitrag von Samuel Schirmbeck zum muslimischen Frauenbild



Hier ein Auszug:

"Die ägyptische Schriftstellerin und Feministin Mona Eltahawy hat dieses Phänomen und seine Ursachen am 2. Mai 2012 in der französischen Zeitung „Le Monde“ beschrieben: „Ja: sie (die Männer der arabischen Welt) hassen uns. Es muss endlich gesagt werden . . . Die Frauen der ganzen Welt haben Probleme; stimmt, die Vereinigten Staaten haben noch keine Frau zur Präsidentin gewählt; und richtig, in vielen ,westlichen‘ Ländern (ich lebe in einem von ihnen) werden Frauen weiterhin wie Objekte behandelt. Das ist im Allgemeinen der Punkt, an dem das Gespräch beendet wird, wenn Sie versuchen, über die Gründe zu diskutieren, aus denen die arabischen Gesellschaften die Frauen hassen . . . Nennen Sie mir den Namen arabischer Länder, und ich werde Ihnen eine Litanei an Beispielen für den schlimmen Umgang – er ist tausendmal schlimmer, als Sie denken – mit Frauen rezitieren, der von einer giftigen Mischung aus Kultur und Religion angefacht wird, mit der sich anscheinend nur wenige auseinandersetzen wollen, aus Angst, der Blasphemie beschuldigt zu werden oder zu schockieren.“
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 17:57   #77
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AW :Frauenbild im Islam - Sie hassen uns-

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
Die ägyptische [...] Feministin Mona Eltahawy [...] in vielen ,westlichen‘ Ländern (ich lebe in einem von ihnen) [...]
Ich gehe schon davon aus, dass die Dame alle 2-5 Jahre mindestens 1x für 2 Wochen ihre Heimat bereist und objektiv davon berichten kann. Andernfalls liest sich das als Meinungsmache. In einem westlichen Land zu leben und auf der heimischen Couch über Probleme (und Lösungen) eines entfernten Landes zu philosophieren, halte ich für unseriös.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 18:11   #78
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AW :Frauenbild im Islam - Sie hassen uns-

Sichtweise einer deutschen Muslima zu dem Thema

Frauen im Islam: Die Religion ist nicht das Problem - Feuilleton - FAZ
Zitat:
Wenn der Islam jederzeit an den Pranger gestellt werden kann, sobald über die Benachteiligung der muslimischen Frau gesprochen wird, dann muss über die wirklichen Ursachen von Frauenunterdrückung weder nachgedacht noch diskutiert werden. Wie bequem, dass wir den Islam haben.
Und da auch in anderen Threads immer öfter mal der Eindruck erweckt wird, das der Islam nicht genug kritisiert wird bzw. das die Menschen nun endlich "aufwachen" müssen.

Muslime in deutschen Medien: Dieser böse, böse Islam - taz.de
Zitat:
Focus etwa titelte „Die dunkle Seite des Islam – Acht unbequeme Wahrheiten über die muslimische Religion“. Cicero fragte: „Ist der Islam böse? – Isis, Hamas, Hisbollah: Gewalt im Namen des Propheten“. Der Spiegel brachte Cover wie „Mekka Deutschland“, mit dem Brandenburger Tor vor pechschwarzem Hintergrund, und das lange bevor Pegida überhaupt existierte. Alles schön dramatisch, alles schön alarmierend. Das hinterlässt Eindruck bei den Zuschauern, Lesern und den hier lebenden Muslimen – allerdings einen negativen.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 18:36   #79
Lucy Jordan
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Sichtweisen und Lachflash einer türkischen Moderatorin zum Thema Oralsex im Zusammenhang mit den Aussagen einiger Gelehrter:
Zitat:
In der Türkei streiten sich islamische Gelehrte in aller Öffentlichkeit über die Zulässigkeit von Oralsex. Nachdem ein Experte in einer Fernsehshow gegen „Oralsex in fortgeschrittener Dimension“ zu Felde zog und damit seine Gesprächspartnerin in der Live-Sendung zu Lachkrämpfen trieb, meldete sich nun ein anderer Gelehrter zu Wort und sagte, Oralsex sei sehr wohl erlaubt.
Debatte unter islamischen Gelehrten in der Türkei: Ist Oralsex gottgefällig? - Welt - Tagesspiegel

Ich glaube, dass dies eine ganz andere Aussage darüber trifft, welches Lebensgefühl die heutigen Muslima in der Türkei haben.

Nicht die Hand schütteln wollen - war gestern.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 18:43   #80
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Lucy Jordan Beitrag anzeigen
Ich glaube, dass dies eine ganz andere Aussage darüber trifft, welches Lebensgefühl die heutigen Muslima in der Türkei haben.
Eine zum Kaputtlachen. Das sind die selben Knaller die soetwas von sich geben

Zitat:
Masturbation führt zur Schwangerschaft der Hand“ – mit dieser These sorgt der türkische Hobby-Imam Mücahid Han derzeit für ungewollt lustiges Aufsehen. Der Moderator von „Ehli-Sünnet TV“ verkündete, wer masturbiert würde seine Hand vergewaltigen. Diese werde dann am Tag des Jüngsten Gerichts schwanger vor seinen Peiniger treten und Zeugnis gegen ihn ablegen. Die Netzgemeinde reagierte prompt - mit kreativen Bildern.
[1] Masturbation führt zur Schwangerschaft der Hand
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 21:28   #81
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

U.a user enigma hatte gefragt welche Ansätze(Lösunge) es gäbem, um Radkalisierung zu vermeiden und Konsens in zentralen Werten anzustreben.
Ad hoc schlage ich vor: Predigten in Moscheen konsequent mindestens auch in der deutschen Sprache zu halten. Dazu fände ich es sehr hilfreich, die Predigten zu verschriftlichen und zugänglich zu machen (z.B über das Internet). Das schafft eine gewisse Transparenz. Auch sollten alle Moscheen grundsätztlich für Nicht-Muslime zugänglich sein, natürlich unter Respektierung der dort spezifischen Regeln. Die Trennung von Frauen und Männern sehe ich zwar nicht als notwendig an, könnte sie aber dort (!) akzeptieren , wenn ansonsten damit keine Diskirminierung/geschlechtliche Hierarchisierung als Hintergrund vorhanden wäre.
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 21:36   #82
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

TAG DER OFFENEN MOSCHEE 2015


Der Vorschlag von Danton64 geht meiner Meinung nach in die richtige Richtung an dem von mir verlinkten "Tag der offenen Moschee " beteiligen sich nur
ein gutes Drittel aller Moscheen in Deutschland und das auch nur einmal im Jahr.

Unsere Gesellschaft ist eine offene und freie und sie lebt von ihrer Transparenz.

Das heißt Menschen aus anderen Kulturkreisen müssen uns ebenfalls unverschleiert gegenübertreten.
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 21:39   #83
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Danton64 Beitrag anzeigen
Auch sollten alle Moscheen grundsätztlich für Nicht-Muslime zugänglich sein, natürlich unter Respektierung der dort spezifischen Regeln.
Ein kleiner Hinweis von meiner Seite.

Im Islam gibt es keine Kirchenhierarchie, wie sie bei den Christen, Juden oder Katholiken (und anderen Religionen) gibt. Da gibt es keine vorgestellte Instanz, die man im Rahmen einer Eskalationsstrategie konsultieren kann.

Weiterhin handelt es sich bei vielen Moscheen um eingetragene Vereine oder privatfinanzierte Organisationen. Es werden Gebäude angemietet bzw. werden Gebäude samt Grundstücke gekauft und ihre Moscheen darauf gegründet. Die DITIB Moschee in Köln (Der Atombunker) wäre so ein Beispiel. Das Grundstück befindet sich in Privatbesitz (und auch Eigentum). Darauf wurde die Moschee errichtet.

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist folgendes: Es gibt keinerlei Rechtsgrundlagen noch Handlungsspielräume dort öffentlich einzukehren noch einen rechtlichen Anspruch, die Predigten auf deutsch abzuhalten. Dies kann nur im Konsens und im Rahmen von Absprachen mit den Eigentümern und Hausherren (die auch ein Hausrecht genießen) geschehen.

Verbieten lässt sich das nicht, da es im GG der BRD verankert ist. Also das Recht auf freie Religion usw.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 21:52   #84
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Ein kleiner Hinweis von meiner Seite.

Im Islam gibt es keine Kirchenhierarchie, wie sie bei den Christen, Juden oder Katholiken (und anderen Religionen) gibt. Da gibt es keine vorgestellte Instanz, die man im Rahmen einer Eskalationsstrategie konsultieren kann.

Weiterhin handelt es sich bei vielen Moscheen um eingetragene Vereine oder privatfinanzierte Organisationen. Es werden Gebäude angemietet bzw. werden Gebäude samt Grundstücke gekauft und ihre Moscheen darauf gegründet. Die DITIB Moschee in Köln (Der Atombunker) wäre so ein Beispiel. Das Grundstück befindet sich in Privatbesitz (und auch Eigentum). Darauf wurde die Moschee errichtet.

Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist folgendes: Es gibt keinerlei Rechtsgrundlagen noch Handlungsspielräume dort öffentlich einzukehren noch einen rechtlichen Anspruch, die Predigten auf deutsch abzuhalten. Dies kann nur im Konsens und im Rahmen von Absprachen mit den Eigentümern und Hausherren (die auch ein Hausrecht genießen) geschehen.

Verbieten lässt sich das nicht, da es im GG der BRD verankert ist. Also das Recht auf freie Religion usw.
Es gibt in Deutschland unendlich viele Relegionsgemeinschaften und sie sind alle irgendwie Strukturiert d.h. es gibt immer einen Verantwortlichen.

Ganz egal ob eine Moschee , eine Kirche , ein Tempel der Zeugen Jehovas oder ein Hindu-Tempel .

Ob öffentlich oder privat spielt keine Rolle!

Wenn es im öffentlichen Interesse ist da mehr zu kontrollieren , ist unser Staat auch durchaus in der Lage das durchzusetzen.

Man wird vermutlich nicht durchsetzen können das die Gottesdienste in deutscher Sprache abgehalten werden müssen , aber einen sprachkundigen Beobachter wird man mit Sicherheit dort hineinsetzten können !

Ich kann auch nicht erkennen in wieweit das Recht auf freie Religionsausübung hiervon betroffen sein sollte?
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 21:57   #85
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
..
Wenn es im öffentlichen Interesse ist da mehr zu kontrollieren , ist unser Staat auch durchaus in der Lage das durchzusetzen.

---
Genau so sehe ich das auch.. Es würde auch niemand dadurch diskriminiert. Und schafft mehr Vertrauen, Begegnungsspotentia, Kenntnisse und Tranparenz. Darum geht es doch.
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 22:28   #86
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.528
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Patriachat

Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
Ja. Von mir aus bin ich zu kurz gesprungen. Trotzdem habe ich dieses Thema in den focus gerückt. Ist das so falsch?
Der Ansatz ist m. E. dubios. Auf mich wirkt er einseitig tendentiös, mit dem Ziel, vorgefaßte Meinungen bestätigt zu bekommen.
Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
[...] Ich suche den Diskurs mit interessierten und wachen Elos aufgrund der jüngsten Vorkommnisse in diesem Land.[...]
Wenn ich das wirklich wissen will, frage ich nicht in einem Forum, das sich vorwiegend anderen Themen widmet.
Es gibt mannigfaltige Abhandlungen, die das Frauenbild im Islam, basierend auf nötigem Hintergrundwissen, erläutern.
Sowie es Literatur zum Frauenbild der Juden, Christen und haste-nich-gesehen gibt.
Guck mal im Soziologie-Regal nach.
Der Diskurs könnte größer nicht sein, hat jeder Autor seine eigene Prägung einfließen lassen.
Keine Angst, es gibt auch populärwissenschaftliche Bücher, die nicht "wissenschaftlich abhandelnd" daher kommen.
Wer sich wirklich ein Bild machen und nicht nur zündeln will, muß sich jedoch der Mühe unterziehen, verschieden "gefärbte" Autoren zu lesen, weil manche Themen für eine Schwarz Weiß-Weltsicht zu komplex sind.
Nachtrag
Gerade den Artikel gefunden. Als Einstieg.
Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
[...] Ziel: Erkenntnisse.
Kurzerkenntnis: In sämtlichen patriarchalischen Gesellschaften werden Frauen übervorteilt, werden sexuelle Übergriffe nicht angemessen geahndet.
Teilweise, wie Xao im anderen Faden berichtete, von hiesigen Ordnungshütern augenrollend abgetan.
Wie christlich ist das denn?
Angriffe aufs Eigentum/Kapital werden stärker sanktioniert als Vergewaltigung und Mißbrauch von Kindern und Schutzbefohlenen.
Das ist selbst hierzulande zu beobachten.
Ob das an der hiesigen Religion liegt?

Was Silvester passiert ist, wurde vorab geargwöhnt.
Wer Berichte der Großmütter, Mütter und deren Freundinnen verinnerlicht hat, was Frauen so alles passieren konnte, die sich bei Kriegsende nicht schnell genug in Sicherheit bringen konnten, war sicher nicht allzu verblüfft, daß sich nicht nur "die Guten" Einlaß verschafft haben.
Bei derartigen Verwerfungen (Krieg, Vertreibung, Flucht) nehmen sich Angehörige welcher Religion auch immer - nichts.
Es liegt immer an der Person und ihrer Einstellung, welche Tabus sie haben und zu brechen gewillt sind.
Um derartige Entgleisungen zu kritisieren, lehne ich die Sündenbock-Suche bei (nur einer) Religionszugehörigkeit ab.
Btw, wurde der Bock von Christen oder von Juden in die Wüste geschickt?
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 22:46   #87
Janie Jones
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Tatsächlich liefen die Frauen um 1970 wie folgt herum:
Iran war ja auch schon in den 1950ern dicht an einer Demokratie.
1953: Irans gestohlene Demokratie | Asien | DW.COM | 19.08.2013

Zum Thema verweigerter Händedruck:

Es gibt religiöse Gründe:
Frau verweigert Handschlag, Arzt weist sie ab - Ärtzekammer prüft Vorfall - HAMBURG ZWEI - Das Beste aus vier Jahrzehnten

Schwäbisch Gmünd: Händel um Händedruck | Jüdische Allgemeine

technische Gründe:
Bundeskanzlerin in Japan: Roboter verweigert Merkel die Hand - teleboerse.de

und politische Gründe:
NPD-Stadtrat hatte geklagt: Bürgermeister darf Handschlag verweigern - Politik - Stuttgarter Nachrichten

und Urteile:
Handschlag-Urteil: Ringelpiez ohne Anfassen | ZEIT ONLINE

Es gibt Ratschläge:
http://karrierebibel.de/goldener-han...ck-hand-geben/

Kampagnen gibt es auch:
Lächeln ist besser als jede Medizin

Reicht doch mal euren SB die Hand. Das wird oft verweigert!
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 22:55   #88
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Danton64 Beitrag anzeigen
U.a user enigma hatte gefragt welche Ansätze(Lösunge) es gäbem, um Radkalisierung zu vermeiden und Konsens in zentralen Werten anzustreben.
Ad hoc schlage ich vor: Predigten in Moscheen konsequent mindestens auch in der deutschen Sprache zu halten.
Ich habe mich genau darüber mit einem muslimischen Bekannten unterhalten.
Mir ist schon vor Jahren aufgefallen, das Salafisten wie Pierre Vogel & Co. erstaunlich erfolgreich/beliebt bei jungen Menschen mit Migrationshintergrund sind.

Viele sprechen die Sprache ihrer Eltern gar nicht mehr richtig oder fühlen sich von den meisten türkischen Predigern in den Moscheen nicht mehr angesprochen.
Die Prediger kommen meistens aus der Türkei und haben keine Ahnung welche Probleme oder Sorgen islamisch geprägte Jugendliche in der BRD eigentlich haben.

Auch gibt es meistens nur "türkische" Moscheen, d.h. Migranten aus dem arabischen Raum kommen nicht mehr, da sie kein Wort verstehen.
Die schließen sich dann zu kleinen "Kulturvereinen" im Hinterhof zusammen und kein Mensch weiß mehr, was da eigentlich gepredigt wird.

Pierre Vogel spricht nur auf deutsch und hat sich über YouTube rasend verbreitet. Auch spricht er nicht wie 50 jährige Türken oder Araber, sondern weiß genau wie man mit jungen Menschen reden muss, um sie zu begeistern.

Manche Islamverbände haben das auch erkannt, und übersetzen nun ihre Predigten tatsächlich auf Deutsch. Aber es sind zu wenige.

Mein Vorschlag wäre es bundesweit die Möglichkeit zu schaffen, in den Schulen neben dem Ethik und christlich geprägten Religionsunterricht auch einen Islamunterricht anzubieten.
Somit kann der Staat sich die Lehrer auswählen, die einen gemäßigten Islam an die Jugend vermitteln. Aber wenn ich mit solchen Vorschlägen komme, fürchten manche sich wieder vor der drohenden Islamisierung.

@echt machtlos

Ich bin kein Islamexperte, habe aber zwei Mohammed Biografien gelesen. Einmal die Version eines muslimischen Autoren und die zweite Biografie wurde von einem Islamwissenschaftler geschrieben der nicht zum Islam konvertiert ist.

Wie deine Bloggerien Mohammed beschreibt , kann ich deshalb nicht nachvollziehen.
Wenn du dir das verlinkte Streitgespräch von @HartzVerdient angesehen hättest,würdest du wissen, das deine Bloggerin den gleichen Fehler begeht wie ein Herr Abdel-Samad.
Der IS soll anscheinend den wahren Islam verkörpern, da sie nur den Taten Mohammeds folgen.
Das müsste dann eigentlich heißen das 95% der restlichen Muslime den falschen Islam leben.
Wieso wird dem IS und anderen Gruppen ein höheres theologisches Fachwissen eingeräumt, als den friedlich lebenden Islam Anhängern?

Ich gebe dir ein Beispiel, da für dich Jesus ein Pazifist ist.

Zitat:
"Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert. (Lukas 12.51-53) 35 Denn ich bin gekommen, den Menschen zu erregen gegen seinen Vater und die Tochter gegen ihre Mutter und die Schwiegertochter gegen ihre Schwiegermutter."
(Mt 10:34-35)
- Matthäus 10 (Luther 1912)

Es gibt bestimmt eine kleine Minderheit in z.B. Afrika die mit Gewalt das Christentum verbreiten wollen.
Aber die Kirche und die absolute Mehrheit, deuten solche Verse anders und sehen in Jesus einen Pazifisten.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 23:06   #89
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von enigma Beitrag anzeigen
Mein Vorschlag wäre es bundesweit die Möglichkeit zu schaffen, in den Schulen neben dem Ethik und christlich geprägten Religionsunterricht auch einen Islamunterricht anzubieten.
Nach meiner Kenntnis wurde dieser Vorschlag schon mehrfach unterbreitet. Allerdings konnte dieser Vorschlag nur schwerlich realisiert werden, da es unterschiedliche Glaubensrichtungen des Islams gibt.

Was bringt dir ein Islamunterricht, wenn der Shia oder Sunnite seine Kinder nicht zum Islamunterricht schicken will, da er vielleicht vom Shia oder Sunniten gehalten wird bzw. der Islamunterricht zu Schia- bzw. Sunnitenlastig verläuft usw.

Alleine die Schia haben in sich selbst noch unterschiedliche Glaubensrichtungen (Ich sag das jetzt laienhaft). Die 12 Stämme, Aleviten, Alaviten, Ismailiten usw. Das ist wesentlich komplexer als man denkt.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 23:17   #90
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Nach meiner Kenntnis wurde dieser Vorschlag schon mehrfach unterbreitet. Allerdings konnte dieser Vorschlag nur schwerlich realisiert werden, da es unterschiedliche Glaubensrichtungen des Islams gibt.
Dieser Vorschlag wird auch in NRW schon teilweise umgesetzt. Aber nicht bundesweit

Mir ist bekannt wie viele Richtungen es im Islam gibt und es werden sich immer Eltern beschweren.
Aber so schwierig finde ich es nicht die Grundlagen des Islams zu erklären und dabei eher einen liberalen Islam zu unterrichten. Die Geschichte bzw. Spaltungen in der Religion kann man ja immer noch irgendwie unterbringen.

Ich vermute das konservative Eltern ihre Kinder trotzdem in den Islamunterricht einer staatlichen Schule schicken, auch wenn sie mit dem Lehrstoff nicht 100% einverstanden sind.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 23:27   #91
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von enigma Beitrag anzeigen
Dieser Vorschlag wird auch in NRW schon teilweise umgesetzt. Aber nicht bundesweit.
Ich bin mal gespannt, wie die empirischen Daten hierzu aussehen. Sprich: Zahl der Teilnehmer, Akzeptanz usw.

Das Basiselement Koran, die Geschichte Mohammeds, die 5 Säulen des Islams (aus der man jeweils ein Teilthema ableiten kann) usw., da sehe ich keine größeren Berühungsprobleme. Auch die historische Entwicklung und Spaltung des Islams in seine jetzigen Glaubensrichtungen auch nicht. Nur wenn es um das Thema Hadithe und Sunna geht, da könnte ich mir u.U. größere Berührungsprobleme vorstellen. Aber wie gesagt, ich bin nur belesener Laie zu diesem Thema.

Edit: Das Thema lässt sich auch in die andere Richtung (vorislamische Zeit) ausweiten. Da dürfte man sicherlich auch noch wesentliche Erkenntnisse aus der vorislamischen Zeit vermitteln. Gerade Traditionen, Rituale und Co. die bis Heute überlebt haben.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 04:25   #92
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von NeueEGVneinDank Beitrag anzeigen
Dann sollte man vlt Philosphie als Pflichtfach einführen.
Wahrnehmung/Erkenntnis - Theorie
der glaube widerspricht aber der erkenntnis !

was hat josef als krippenfigur im stall zu suchen ?
der islam glaubt nicht, das kinder entstehen, aus der vereinigung aus heiliger geist+jungfrau
vor über 100 jahren glaubten die kinder noch an den "klapperstorch"
als die christen das grab jesu leer vorfanden, richteten sich ihre blicke fragend wohin- gen himmel !
weil es keine erklärung gab, soll jesus gen himmel "gefahren" sein. laut koran, soll der "messias" aber gar nicht gekreuzigt worden sein und hat sein grab woanders gefunden.
witzig: die gemeisamkeit zwischen muslime und christen: den glaube an den erlöser und das es sich um die selbe person handelt.

witzig ausserdem: das ausgerechnet die passagen/evangelien "zensiert" wurden/ausgelassen wurden, die sich mit dem menschen jesu befassten.

jesus soll-laut bibel-bis zu seinem tode mit 33 jahren, keine sexuelle erfahrung gehabt haben. das ist nicht mehr witzig, sondern schlicht humbug !

laut koran, ist auch das märchen von "adam+eva" entlarvt als erster märchenroman. das mit der "fehlenden rippe" kommt eben nicht hin.

mohamed hat eben bücher gelesen und sie hinterfragt. 650 jahre nach der gründung der christlichen kirche, war er eine art "reformator"
nur war er eben auch "mann" und deswegen hat er eben den islam eben auch "männlich" ausgerichtet.
jahrhunderte später gab es wieder einen reformator(luther) der die bibel(zenzierte version)wieder in frage stellte
luther stellte den zusammenhang zwischen "ablass" und "vergebung der sünden" in zweifel und zerstörte damit die haupteinnahmequelle der katholischen kirche.

1982 gab es einen weiteren "reformator". es war ayatollah komeinhi, der behauptete, ein "gottgefälliges leben(jihad), wäre auch mit der waffe in der hand möglich der muslim würde märtyrer, wenn er den islam mit seinem tod verteidigen würde.
dabei ging komeinhi schon von der rein zahlentechnischen überlegenheit des islam aus, weil sich eben muslime schneller vermehren, getreu dem motto der bibel "Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde"
dabei hat komeinhi absichtlich unter den tisch fallen lassen, das mohamed den "anderen" propheten respektierte und seine existenz gar nicht bezweifelte und der ausserdem den islam gründete, der den respekt vor anderen religionen betonte

4 mio in deutschland lebende muslime, geben aber einen dreck auf diesen knallkopf aus teheran und seine vedrehungen.
4 mio in deutschland lebende muslime, leben in friedlicher ko-existenz mit anderen religionen, wie es einst mohamed lehrte.
4 mio in deutschland lebende muslime und deren glaube, sind nicht das problem !

das "frauenbild" ergibt sich nicht aus dem islam, sondern ist ergebnis der erziehung !
-> vor über 100 jahren gab es in deutschland ohne "mitgift" keine hochzeit !"
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 20:48   #93
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
...
Frauen im Islam:

Ich frage mich oft, was für ein Frauenbild die Deutschen von den Frauen im Islam prägen. Da müssen Horrorszenarien im Kopf herumgeistern. Frau Burka, Mann Bart, Hundeleine und Schläge.

Die Realität sieht aber so aus, dass in vielen Familien mit islamischen Background immer noch die Frauen die Hosen an haben. Sie sind das starke Glied und Ruhepol innerhalb der Familie.
...
Genau darüber denke ich gerade nach. Von der Flüchtlingsarbeit kenne ich, dass Frauen zusammenhalten, sich gegenseitig besuchen, miteinander kochen uä.
Und frage mich: Wo sind die starken Frauen in der Öffentlichkeit? Es muss sie doch geben! Wem leihen sie wo ihre Stimme? Von wem werden sie gehört oder auch nicht? Wo sind die gebildeten oder auch nicht gebildeten Frauen geblieben, die etwas zu sagen hätten?
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 22:41   #94
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Ja, natürlich: Das Internet!

Hier diskutieren Muslimas aus verschiedenen Ländern, ausgehend von den Vorfällen in Köln.

Sexuelle Übergriffe in Köln - Muslima-Aktiv.de
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2016, 23:08   #95
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

@ Lucy Jordan

Das schnall ich heute nicht mehr. Schaue aber morgen rein.
Gute Nacht!
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2016, 11:34   #96
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
...
das "frauenbild" ergibt sich nicht aus dem islam, sondern ist ergebnis der erziehung !
...
Jedoch kommt es bei einer Familie aus dem islamischen Kulturkreis sehr darauf wieweit sie sich auf die Grundlagen des Islam (Koran, Hadithe) beziehen.

Oder im Sinne des Henne-Ei-Problems: Waren zuerst die orientierenden Werte für die Erziehung da oder umgekeht?
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2016, 12:20   #97
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Danton64 Beitrag anzeigen
Jedoch kommt es bei einer Familie aus dem islamischen Kulturkreis sehr darauf wieweit sie sich auf die Grundlagen des Islam (Koran, Hadithe) beziehen.
Ich will dir ein anderes Bild vermitteln.

Von den ca 4.0 mio Muslime, die in der BRD leben, haben die Hälfte keine wirkliche schulische Ausbildung genossen. Mir liegen sicherlich keine konkreten Zahlen vor, allerdings beziehe ich mich mit dem ersten Satz auf die erste Generation von Arbeitsmigranten bzw. deren Nachzügler.

Keine Bildung ist ein riesiger Problemfaktor, da man ohne Bildung und ohne jemals das Lernen gelernt zu haben, nicht sonderlich weit kommt. Diese Menschen stellen ein riesiges Problem dar, da man sich mit ihnen nicht auf Augenhöhe unterhalten kann. Nach kurzen Gesprächen - so wie wir hier im Forum z.B. diskutieren - machen sie ihren Kopf zu, weil die Anreihung von Worten und Begriffen Kopfschmerzen bereitet.

Selbst in meinem Haushalt, ich bin ja selbst Kind von Migranten, muss ich mein Glossar auf ein Grundwortschatz herunterfahren, um mich mit ihnen überhaupt unterhalten zu können. Selbst das bereitet sehr oft Probleme.

Diese Menschen können weder schreiben, lesen, rechnen noch irgendetwas anderes. Und wenn, dann nur auf Grundschulniveau. Da ist es recht erstaunlich, von diesen Menschen Koran oder Hadithe Kenntnisse zu erwarten. Sind die meißten von ihnen nicht einmal in der Lage Sunniten und Shia auseinanderzuhalten bzw. sich mit ihren schulpflichtigen Kindern auf Augenhöhe zu unterhalten.

Patriarchische Zustände - und ich will explizit hervorheben, dass nicht nur die weiblichen Mitglieder eines Patriarchats darunter zu leiden haben - sind Zustände, die von Generation zu Generation durch das Vorleben und Vormachen geprägt und vermittelt werden. Das hat also weniger etwas mit Religion zu tun.

Ich habe im Verlauf meiner Jahre schon einige Patriarchate kennengelernt. Was diese Menschen für ein generelles Weltbild innehaben und auch vermitteln, geht auf keine gute Kuhhaut. Da wird so viel unwissenschaftlicher Sche!ss in die Umgebungsluft abgelassen, dass einem schlecht wird.

Beispiel: Als Teenager in der Orientierungsstufe (Schule) besuchte uns zur Mathestunde ein Vater eines Schülers (Migrant). Der Lehrer verspätete sich und die Schüler machten zum Teil kurz vor dem Unterricht noch die Hausaufgaben. Der Vater dieses Schülers wollte einigen Schülern helfen und hat ihm - weil er selbst keinen Plan hatte und Grundrechenarten nicht beherrschte - einfach nur Schei!sse erzählt. Ergo: Einige Hausaufgaben, die vorher richtig waren, waren nun verkehrt. Das war dem Schüler (Migrant) sehr unangenehm. Wer hat schon gerne einen Honk von Vater.

Jetzt stell dir einmal Situationen vor - weil den Eltern die Bildung in jeglicher Hinsicht fehlt - ein Gespräch bei Tisch vor. Du sitzt am Tisch, ißt deine Suppe und ihr unterhaltet euch über Sommer- und Winterreifen. Plötzlich fällt die Begrifflichkeit "Einpresstiefe" (Reifenfelgen). Plötzlich gibt sich ein Wort das Andere (da der Migrantenvater darauf besteht, dass es dieses Wort und somit das bekannte Fakt einer Einpresstiefe nicht gibt. Ein Streit bricht aus.

Im Verlauf der Jahre kommt es vielfältig zu solchen Situationen. Wird plötzlich das Wort "Sechseckig" als "Sex" verstanden. Oder das Wort "Basta" als "Bastard" (was schnell mal zu Schlägen führt).

Gespräch zwischen Tochter und Mutter:

Tochter: "Wir haben auf der Arbeit eine Neue bekommen. Sie heißt Sabine"
Mutter: "Mann oder Frau?"

Ich meine, da sind dann die kognitiven Hirnfähigkeiten nicht sonderlich ausgebildet, wenn man beim Namen einer Frau noch explizit fragen muss, ob es sich bei der Person um einen Mann oder einer Frau handelt. Besonders das Personalpronomen zeigt doch eindeutig das Geschlecht der Person an.

Das alles liegt nicht daran, dass sie es böse meinen. Es liegt daran, dass sie es nicht besser wissen und können. Ein Unvermögen halt. Man kann nun nicht herkommen und diese ältere Generation von Menschen vor den Kopf stoßen, weil sie strohdumm sind.

Ich bin nun selbst bald Mitte 40. Mir persönlich wurde weder die Sprache meiner Eltern, noch deren Kultur, noch deren Religion, noch ganz andere Dinge vermittelt. Sehr oft (eigentlich täglich) kommt es zu Situationen, wo ich nur Kopfschütteln und verzweifelt in mich selbst kehren muss.

Was wichtiger ist, ist, dass man im Verlaufe der nächsten Generationen stark auf Bildung setzt. Die Kinder müssen besser geschult und besser ausgebildet werden. Zugang zu Medien, Internet und Co. sind dabei ein wichtiges Gut.

Also nochmals: Die Probleme die hier angesprochen werden, leiten sich von schlechter Bildung ab. Nichts anderes!
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2016, 12:38   #98
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
I...
Also nochmals: Die Probleme die hier angesprochen werden, leiten sich von schlechter Bildung ab. Nichts anderes!
Lieber HartzVerdient, danke für deine Mühen, da ich im Moment nicht so viel Zeit habe wie die Tage zuvor, muss eine- auch dem Umfang- angemessene Antwort auf später verschieben.

Vorab: vieles kann ich nachvollziehen, der Stellenwert der Bildung. da gebe ich dir voll recht, ist sehr sehr wichtig. Vorab aber auch: dem zweiten o.a Teil des Satzes stimme ich so nicht zu. Dabei nur sehr kurz auf die Tatsache verweisend, dass vergleichbare und schlimmere als von dir angesprochenen menschliche Entgleisungen ("Probleme") auch von höchst Gebildeten begangen, geistig unterfüttert und organisiert werden. Das weisst du als gebildeter ;-) Mensch der offensichtlich auch mind. gute historische Grundkenntnisse hat.

Bis später.
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2016, 13:28   #99
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

zum Bilder der Frau im Slam empfhele ich das hier zu lesen
https://www.elo-forum.org/news-disku...me-frauen.html
vielleicht relativiert das doch die Debatte, denn unser christliches Frauenbild ist genauso überkommen und Vertreter des Abendlandes fördern das auch noch
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.2016, 13:40   #100
Gallnstein
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 319
Gallnstein
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
zum Bilder der Frau im Slam empfhele ich das hier zu lesen
https://www.elo-forum.org/news-disku...me-frauen.html
vielleicht relativiert das doch die Debatte, denn unser christliches Frauenbild ist genauso überkommen und Vertreter des Abendlandes fördern das auch noch
:dank:
Gallnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
frauenbild, islam

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Islam in Deutschland: Zu Recht korrigiert Merkel sich in der Islamfrage XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 32 02.02.2015 20:04
Tillich (CDU): "Islam gehört nicht zu Deutschland" Cerberus Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 31.01.2015 18:27
Singender Imam sorgt für Kontroversen - Rocken für den Islam HartzVerdient Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 19.01.2014 15:48
Wuff weg war er - Wulff und der Islam wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 14.10.2010 19:54


Es ist jetzt 14:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland