Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Das Frauenbild im Islam

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2016, 20:49   #51
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.527
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild in patriarchalischen Religionen

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
[...] gefahr lief in die rassistische Ecke gedrückt zu werden wenn man sich in dieser Richtung äußerte. [...]
Wenn ich mir jedes Mal darüber Gedanken machen würde, was andere über mich meinen könnten, könnte ich mir gleich einen Sack über den Kopf ziehen und mir den Mund zukleben.
Die Frauenrolle in diversen Religionen kann durchaus ohne braune Parolen erörtert werden.
Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
[...] Und sorry muß das sein : " Das Frauenbild im Monoteismus"?
Du hast Recht, für Agnostiker mit Tendenz zum Atheisten sollte die Überschrift generalisiert sein.
Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
[...] Das Frauenbild im Polytheismus war wesentlich schlechter!!
Beispiele bitte.

Gestalten wie Juno, Demeter und Frigg erscheinen mir mit mehr Macht=Status ausgestattet als die Dulderinnen im Dunstkreis der im Religionsunterricht vorgestellten Propheten. Jesus gilt bei zweien als solcher.
Ich kann mich grad nicht erinnern, daß einer antiken Göttin ein Kind in den Bauch "gezaubert" wurde.
Die Stellung der Frau zu Zeiten Haithabus unter dem von Asen oder Wanen geprägten Weltbild erschien mir bislang ebenfalls attraktiver als die der Jüdin, Christin oder Muslima zugebilligte Rolle.

Geschmackssache.
Jeder hat das Recht auf seine eigene Hölle.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2016, 23:09   #52
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

@Pixelschieberin ,


hier findest Du vier Links die sich um die Rolle der Frau in Indien drehen
einem stark polytheistisch geprägten Subkontinent die letzten beiden beschäftigen sich mit der Rolle der Frau im Hinduismus :



Indien: Gewalt gegen Frauen und Mädchen

http://www.iz.shuttle.de/iz/avs/erdkunde/frauen.htm

http://www.ga.og.bw.schule.de/hp/unt...sellschaft.htm


http://www.magistrix.de/texte/Schule...smus.7479.html
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 00:15   #53
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Monotheismus

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Haben Kulturkreise, in denen die Bewohner dem derzeit angegriffenen Islam anhängen, bereits ganz andere Zeiten gesehen.
Z. B. wo Frauen gleichberechtigt an Universitäten wirkten, Philosophie und Heilkunde praktizierten.
Dazu fällt mir gleich diese Dame hier ein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Fatima_al-Fihri

Gründerin einer ältesten Universitäten der Welt (9. Jhdt!!!)
Nach meinen Informationen gab sie dafür fast ihr ganzes Vermögen aus.
Der Islam war in der Vergangenheit fortschrittlicher, als er leider heutzutage in manchen Ländern gelebt wird.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 00:51   #54
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.527
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild in patriarchalischen Gesellschaften

Ich weiß zwar nicht, wozu ich mir fehlerbehaftete Schüler-Referate reinziehen soll, wo Wikipedia bereits in der Einleitung erläutert:
Zitat:
Der Begriff Hinduismus umfasst einen Komplex religiöser Traditionen und gesellschaftlicher Phänomene, die teilweise sehr unterschiedliche sozioökonomische, historische und geographische Bedingungen haben.
Die Überschrift über meinen Posts hatte ich bereits geändert - und nun noch mal angepaßt.
Mit deinen Links nährst du die These, daß nicht nur von Kreisen, die dem Islam anhängen, kritikwürdige Auswüchse praktiziert werden - die - teilweise völlig unbelegt - mit den jeweiligen Schriften gerechtfertigt werden.

Mich störte, daß mit der Thread-Überschrift aufgerufen wird, ausschließlich Anhänger einer einzigen Religion zu kritisieren.
Diesmal ist's der Islam.
Je mehr ich über krude Rollenbilder nachdenke - schwappen aus meiner Erinnerung Berichte über Zwangssterilisation, Ein-Kind-Gebot, einhergehend mit Abort weiblicher Föten - und das in einer säkularisierten Gesellschaft - hoch.
Wieder andere gehen in weihrauchgeschwängerte Häuser beten und tun nichts dagegen, daß ihre Landestöchter, im großen Stil organisiert, der Zwangsprostitution zugeführt werden.

Unterdrückung und Ausbeutung von Frauen hat offenbar noch andere Nährböden als den Islam.

Ich mag zu Frauenrollen in verschiedenen Kulturkreisen eine Meinung haben - die interessiert in den Herkunftsländern nicht die Bohne.
Hierzulande muß halt gewährleistet werden, daß der mühsam errungene Konsens nicht deren - auf Armlänge verkürzt - angepaßt wird.
Daß das nicht so heiter werden wird, dürfte mittlerweile klar geworden sein.
Wobei ich mich gelegentlich frage, welches Frauenbild hier vorherrscht, zappe ich nachts wesentlich schneller als sonst, um den Keuchhustenhotline-Werbungen zu entgehen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 05:44   #55
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Monotheismus

Zitat von enigma Beitrag anzeigen
Der Islam war in der Vergangenheit fortschrittlicher, als er leider heutzutage in manchen Ländern gelebt wird.
Dem ist nichts weiter hinzuzufügen. Immerhin stammt eines der medizinischen(?) Basisbücher aus dem islamischen Kulturkreis.

Daß heute überall vieles anderes ist, mag auch dem allgemeinen wandel zuzuschreiben sein, den es immer schon gegeben hat. Kulturen bzw. Hochkulturen kamen, und sie gingen auch wieder, ob Griechen und Römer oder Inka und Maya. (Die bekanntesten davon).
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 10:58   #56
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.527
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Monotheismus

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
[...] Immerhin stammt eines der medizinischen(?) Basisbücher aus dem islamischen Kulturkreis.[...]
Good point. Wenigstens ist das noch bewahrt worden -
wurde über Jahrhunderte zusammengetragenes Heilwissen unserer Landstriche im Schlagschatten eines Folterwerkzeugs großflächig verbrannt,
Kundige als "Hexen" verfemt.
Was m. E. bis heute nachhallt, schaue ich mir das Hebammen-Desaster und die Wertschätzung erfahrener "alter" Mitbürger an...
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 11:50   #57
Gallnstein
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 319
Gallnstein
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im ... ???

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
VZ #46
Und nochmal :dank: an eine Frau die weiß was sie Schreibt!
Toll
Gallnstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 11:51   #58
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

@Pixelschieberin,


ganz ehrlich das im Hinduismus in abgelegenen Landesteilen Indiens immer noch Witwenverbrennungen praktiziert werden halte ich wirklich für starken Tobak.

Mir geht es nicht darum irgend was zu"nähren".
Mir geht es darum das man über die Dinge so spricht wie sie sind!

Frauenfeindlichkeit ist nicht auf Monothoismus zurückzuführen sondern auf eine inhumane Gesellschaft.
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 12:39   #59
Lucy Jordan
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild in patriarchalischen Gesellschaften

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Wobei ich mich gelegentlich frage, welches Frauenbild hier vorherrscht, zappe ich nachts wesentlich schneller als sonst, um den Keuchhustenhotline-Werbungen zu entgehen.
..ist alt, aber gut!

In der Werbung wird oft ein überzeichnetes Frauenbild transportiert, das dem Spruch: "Sex sells" entspricht und der Realität widerspricht. Idealismus versus Realismus.

Da aber auch das Konsumverhalten vom Individuum und dessen Fähigkeiten zur Verifikation abhängt, ist die Wirkung, bei näherer Betrachtung, nichts mehr als eine Strategie den Umsatz zu erhöhen.

Das Gleiche gilt für alle Pauschalaussagen..a la "die Frauen"...Wer das benutzt verspielt die echte Zuwendung, weil das Gegenüber sich in seiner Individualität gar nicht angesprochen fühlen kann.

Als echte Abwertung der Frau empfinde ich die eindimensionale Darstellung der Frau in der Pornoindustrie. Hier sollte man sich als Frau fragen: Für wen das so dargestellt wird und aus wessen Perspektive um adäquate Antworten zu finden.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 12:41   #60
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.527
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild in patriarchalischen Gesellschaften

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
[...] Mir geht es darum das man über die Dinge so spricht wie sie sind! [...]
Mach. Hält dich doch keiner auf.
Ich lasse mich halt nicht einseitig auf "den Islam" festlegen, wenn das Thema Frauenbild auf dem Prüfstand steht.
Mit deinen Beispielen bist doch ebenfalls von der ursprünglichen Thread-Überschrift ausgeschert.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 12:44   #61
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.375
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Als Gott den Mann schuf, hat SIE nur geübt......
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 13:57   #62
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
-3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Noch eine passende Karikatur zum Thema :


http://www.allmystery.de/i/tzgTa1i_2...idungBurka.jpg
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 14:16   #63
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
Noch eine passende Karikatur zum Thema :
http://www.allmystery.de/i/tzgTa1i_2...idungBurka.jpg
... und darauf eine passende Stellungnahme.

Als Referenz gebe ich nun Wikipedia an, welches über die Burka folgendes schreibt:

Zitat:
Die Burka wird von vielen Frauen in Afghanistan und Teilen von Pakistan getragen.

... nun spulen wir die Zeit zum kalten Krieg zurück, wo die Mudschaheddin die Sowjets im Stellvertreterkrieg der USA zurückschlugen. Im Verlauf nahmen die Taliban eine vorherrschende Rolle in Afganistan ein und führten zeitgleich eine radikale Sichtweise des Islams und der Sharia ein.

Zitat:
Nach dem Einmarsch der Sowjetunion 1979 besiegten – von den Vereinigten Staaten und Saudi-Arabien finanzierte – Mudschaheddin die von der Sowjetunion gestützte Regierung. Die Aufteilung der Machtbereiche scheiterte jedoch an Rivalitäten; die fundamentalistisch islamisch ausgerichteten Taliban-Milizen kamen an die Macht und setzten eine radikale Interpretation des Islam und insbesondere die Scharia mit aller Härte durch.

Tatsächlich liefen die Frauen um 1970 wie folgt herum:



Daher empfinde ich die explizite Anführung der Burka als Stigmatisierung der Frau. Halt eine vollkommen verpeilte und von den Medien verbreitete Wahrnehmung der Ereignisse.

Wird doch die Taliban selbst von den islamischen Ländern geächtet.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 15:11   #64
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Die 70iger in Kabul waren noch andere Zeiten. Und die relative Freizügigkeit Frauen gegenüber ganz sicher nicht dem Islam geschuldet.

Frauen (und nicht nur Frauen) im Westen haben begonnen, ihre Unterdrückung zu thematisieren, für ihre Rechte zu streiten und neue einzufordern und haben sich patriarchalischen Strukturen verweigert, neue Formen des solidarischen Miteinanders entwickelt und sich eingemischt.

Dass auch Frauen in Kabul davon profitiert haben begrüße ich.
Heute sieht es anders aus. Natürlich aus religiösen Gründen (ironie-modus aus)

Zitat von BonoboBert Beitrag anzeigen
Welche der zig Ausrichtungen ist "der Islam"?
Der Islam ist alles, was sich auf den Koran beruft.
Mit den jeweiligen Ausrichtungen mögen sich diejenigen beschäftigen, die sich dazu berufen fühlen. Mein Job ist das nicht. Ich interessiere mich nicht dafür.
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 15:22   #65
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
Ich interessiere mich nicht dafür.
Wenn es dich nicht interessiert, dann mache keine Threads auf, Andernfalls könnte man dir Stimmungsmache und Stiften von Unfrieden vorwerfen.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 15:25   #66
Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Ich denke es handelt sich vielmehr um westliche Berichtserstattung über islamische Länder. Die Berichtserstattung aus islamischen Ländern würde vermutlich ein differenziertes Bild vermitteln.
DAS glaube ich gerade nicht.

Im Gegenteil.Ist ja schon in der Erdogan-Türkei so, dass alles religionskritische mehr und mehr bestradft wird.
Wie restriktiv ist es dann erst in weitesten teilen Arabiens, in Pakistan (wo Religionskritische einfach ermordet werden und die Bevölkerung schwerst indoktriniert ist und dahintersteht) , in Afghanistan? Indonesien hat mit Aceh einen Scharia Staat.
In Malaysia hat der extreme Islam auch weiter Fuss gefasst. Von Afghanistan brauch ich gar nichts schreiben...

Bist du eigentlich Erdogan-Anhänger?

Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
Der Islam ist alles, was sich auf den Koran beruft.
Mit den jeweiligen Ausrichtungen mögen sich diejenigen beschäftigen, die sich dazu berufen fühlen. Mein Job ist das nicht. Ich interessiere mich nicht dafür.
Ich habe den Eindruck, es gibt in der BRD viele Biodeutsche , die sich der Scharia unterwerfen würden -- aus "Toleranz" natürlich.
Und weil man ja so feministisch ist.
Heiliger Geistl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 15:36   #67
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Wenn es dich nicht interessiert, dann mache keine Threads auf, Andernfalls könnte man dir Stimmungsmache und Stiften von Unfrieden vorwerfen.
Mich interessiert das Frauenbild, nicht Haarspaltereien zwischen den Ausprägungen in den verschiedenen islamischen Ländern. Damit habe ich genug zu tun. Mit Stimmungsmache hat das nichts zu tun. Eher mit Selbstfürsorge.
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 16:03   #68
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zwei ausschnitte von Interview-Beiträgen von fr-online zur sachlichen (!) Debatte und in Bezug auf das Thema:

Zunächst die Islamwissenschaftlerin Gudrun Krämer, Text von 2007:

Zitat:
Frau Krämer, im Moschee-Konflikt kocht die Angst hoch, Islam sei nicht ... demokratiefähig.

... Ich würde nur fragen, ob Muslime, die bei uns leben, in einer demokratischen Ordnung leben können und wollen.

Aber woran misst sich das?

Im Kern - die Anerkennung von Differenz, ... Verzicht auf Gewalt, tolerantes Denken und Handeln, ... Anerkennung des Grundsatzes der Gleichheit und Freiheit, sein Leben zu leben. ...

Quelle:

Interview: "Die Muslime ändern sich" | Dossier*- Frankfurter Rundschau


Und hier ein Interviewausschnitt mit der Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddo:

Zitat:
Frau Kaddor, besorgt Sie das Frauenbild muslimischer Einwanderer?

Das muss es. ... noch mehr das Männerbild, das von Machismo und Patriarchalismus bestimmt .. ist.

...Auf die kausale Verbindung zwischen sexuellen Übergriffen und der Zugehörigkeit mutmaßlicher Täter zum Islam reagieren Sie allergisch. ...

,,,. Wie kann man denn darauf kommen, dass sexuelle Nötigung oder Vergewaltigung „muslimisch“ wären? ... Hinzu kommt, dass die Täter von Köln nach derzeitigem Erkenntnisstand stark alkoholisiert waren, was ... unmuslimisch ist.
Die folgende Passage finde ich im Hinblick auf die- sicher oft emotional und teils zu wenig differenzierte Debatte um die Geschehnisse in der Sylvesternacht im Hinblick auf die - berechtigten oder unrechtigten - verschiedenen begrifflichen Zuordnungen wie "Islam", "Koran", Kultur". Dazu sagt Kaddo.

Zitat:
...Was ... passiert ist, hat vor allem mit der kulturell-ethnischen Prägung der Täter zu tun. Diese speist ... sich auch aus religiösen Quellen. Aber der Islam mit seinen Vorstellungen ist nicht die alleinige, vielleicht nicht einmal die vorrangige Quelle. Patriarchale Strukturen gibt es auch in Südamerika oder in Indien ....
Fettrduck von "Prägung" von mir, sonst könnte das wohl i schnell untergehen und missverstanden werden, dass hier die Betonung im Satz liegt.

Quelle:

Übergriffe in Köln: ?Männer sollen für Frauen kämpfen? | Politik*- Frankfurter Rundschau
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 16:11   #69
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.527
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Wandel der Zeiten

Ausschließlich eine Religion herauszupicken ist m. E. sehr kurz gesprungen:
Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
Der Islam ist alles, was sich auf den Koran beruft. [...]
Folge ich der Logik, stellt sich mir bei anderen Beispielen die Frage:
Welcher Kirche angehörend, darf sich deiner Meinung nach ein Gläubiger als Christ bezeichnen?
Werden doch manche Gruppierungen von den Etablierten als Sekte geschmäht...
Ist tatsächlich alles dem Christentum zuzuordnen, was mit Verweis auf die Bibel geschieht?
Oder - pickst du dir Rosinen raus, welche Passagen zur Rechtfertigung herangezogen werden?
AT und NT weisen hinsichtlich der Humanität, wie sie heute interpretiert wird, Unterschiede auf.
Das Frauenbild ist in den Büchern ebenfalls dargelegt.
Mir schwappt gerade die Steinigungs-Szene aus "Das Leben des Brian" ins Kopfkino. Als das praktiziert wurde, gab's m. W. noch gar keine Muslime.

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß mit der Thread-Überschrift Anhänger einer einzigen Religion pauschal an den Pranger gestellt werden sollten.
Wer vor mehreren Türen kehrt - die eigenen dabei nicht außer Acht läßt - sollte genug zum Abarbeiten finden...
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 16:18   #70
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von Buchfan Beitrag anzeigen
Mich interessiert das Frauenbild, nicht Haarspaltereien zwischen den Ausprägungen in den verschiedenen islamischen Ländern.
Du interessierst dich für das Frauenbild einer Religion mit 1.6 Milliarden Anhängern, willst dich aber nicht "Haarspaltereien" abgeben?
Es gibt Unterschiede zwischen einem wahhabitischen Saudi und einem schiitischen Iraner. Auch sunnitsche IS-Kämpfer und türkische sufis sind nicht gleich. Alle berufen sich auf den Koran.
Von den verschiedenen Rechtsschulen ganz zu schweigen.

Stattdessen machst du hier ein Thread zum Thema Islam auf, kurz nach den Kölner Ereignissen und das einzige was von dir kommt ist ein Link zu Necla Kelek.
Da kommt bei mir schon der Gedanke auf, ob du hier im Elo-Forum eine faire Diskussion zu diesem Thema haben wolltest.

Zitat:
Mit Stimmungsmache hat das nichts zu tun. Eher mit Selbstfürsorge.
Also wenn ich dich richtig verstehe, hast du den Thread eröffnet nur um über das Frauenbild des Islam zu informieren? Wieso dann Selbstfürsorge?

edit: sehe gerade den Beitrag #69...danke für die interessanten Interviews.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 16:53   #71
Heiliger Geistl
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 2.349
Heiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl EnagagiertHeiliger Geistl Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Augenöffnender wichtiger Artikel aus der FRANKFURTER ALLGEMEINEN

Zitat:
Was in der Silvesternacht in Köln passierte, passiert jetzt, in diesem Moment und wie selbstverständlich, am helllichten Tag hunderttausendfach in Nordafrika und in der arabischen Welt: Frauen werden sexuell belästigt, gedemütigt und, so sie es wagen, sich den Übergriffen zu widersetzen, als „Schlampen“ oder „Huren“ beschimpft - Die giftige Mischung aus nordafrikanisch-arabischer Kultur und Religion, die sich in der Kölner Silvesternacht Bahn brach, wird in Deutschland noch immer beschönigt oder beschwiegen. Islamkritik ist überfällig.
Gasbeitrag von Samuel Schirmbeck zum muslimischen Frauenbild

Hier wird von berufener Seite mit der Verharmlosung der alltäglichen muslimischen Gewalt auch an islamischen Frauen aufgeräumt.Es lohnt sich unbedingt, die vielen Seiten durchzulesen.
Es wird auch auf das Relativieren der deutschen "Linken" eingegangen und über die geradezu hündische Anbiederung Selbiger an den fundamentalistischen Steinzeitislam Stellung bezogen.


Zitat:
Sexuelle Übergriffe sind in islamischen Ländern die Regel und nicht Ausnahmen. Eine Muslimin kann in Deutschland den Bus nehmen, ohne befürchten zu müssen, begrabscht zu werden, eine Europäerin in Nordafrika kann das nicht. Davon konnte ich mich während meines zehnjährigen Aufenthaltes in Algerien und Marokko überzeugen
Heiliger Geistl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 17:03   #72
echt machtlos
 
Registriert seit: 25.01.2013
Ort: Berlin Neukölln
Beiträge: 1.587
echt machtlos echt machtlos echt machtlos echt machtlos
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Wenn es dich nicht interessiert, dann mache keine Threads auf, Andernfalls könnte man dir Stimmungsmache und Stiften von Unfrieden vorwerfen.
Es ist vollkommen legitim sich mit dem Frauenbild im Islam zu befassen und sich trotzdem nicht für Religion zu interessieren.
Deine empfehlung an Buchfan was für eine Art von Thread sie auf machen darf und welche Art nicht empfinde ich als anmaßend!

Du hast dafür gesorgt das man meinen Thread zu diesem Thema geschredert hat.

Was solls wenn hier nur Threads eröffnet werden dürfen die in eine bestimmte Richtung gehen dann fände ich dies bedauerlich da ich von diesem Forum bisher eine hohe Meinung hatte!
echt machtlos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 17:14   #73
Danton64
 
Registriert seit: 21.12.2014
Beiträge: 518
Danton64
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Islam

Zitat von echt machtlos Beitrag anzeigen
Es ist vollkommen legitim sich mit dem Frauenbild im Islam zu befassen und sich trotzdem nicht für Religion zu interessieren.
Deine empfehlung an Buchfan was für eine Art von Thread sie auf machen darf und welche Art nicht empfinde ich als anmaßend!

..!
:dank:

Es liegt letztlich an jeden einzelnen, wie er zum konkreten Diskussionsverlauf beiträgt. Man kann ja fragen, warum ein TE diese oder jenen Text, jenes-Video als Ausgangs-Grundlage nimmt und die Grundlage diskutieren/kritisieren ohne die thread-Eröffnung und die bereffende Perston gleich per se in Frage zu stellen.

Wenn wir es hier nicht schaffen, ein gewisses, nicht ZU enges Maß an "Diskussion-Toleranz" zu praktizieren, wie soll das dann da "weiter draußen" funktionieren.

Geben wir ein Vorbild ab!
Danton64 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 17:26   #74
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.821
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Das Frauenbild im Wandel der Zeiten

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Welcher Kirche angehörend, darf sich deiner Meinung nach ein Gläubiger als Christ bezeichnen?
Einer jeden Kirche des sog. christlichen Abendlandes?

Zitat:
Ist tatsächlich alles dem Christentum zuzuordnen, was mit Verweis auf die Bibel geschieht?
Dem Christentum aus der Zeit der Entstehung der Bibel schon, dem heutigen evtl. nicht?

Zitat:
Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß mit der Thread-Überschrift Anhänger einer einzigen Religion pauschal an den Pranger gestellt werden sollten.
Alles ist zu komplex, um es mit wenigen Worten zu erklären; die eine Kultur lernt von der anderen, wägt ab, beobachtet, übernimmt Verhaltensweisen anderer oder auch nicht, verwirft eigene Verhaltensweisen oder auch nicht.

Man lese sich doch mal nur die Geschichten aus "Tausend und einer Nacht" durch, oder auch die Märchen der Gebrüder Grimm; jeweils aus ihrer Epoche aus dem Volk gegriffen und oft heute noch gleichermaßen gern gelesen.

Übereinstimmend sind in beiden Erzählungsreihen Charaktere zu finden, die mit List, Tücke, Einfallsreichtum und /oder Anmut nicht eben sparsam umgehen.

Ist es nicht heute noch so?

Der einzige Unterschied zu damals besteht wohl darin, daß dergleichen Geschichten heute wohl nicht mehr entstehen würden; nicht nur, weil es evtl. keinen mehr hat, der sie aufnehmen, verarbeiten und spannend widergeben könnte, sondern auch auf Grund der in unserer Zeit zu beobachtenden Gleichgültigkeit des größten Teils der Bürger.

Und doch stellt sich auch hier die Frage, war es damals nicht auch so?
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2016, 17:48   #75
Buchfan
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Ausschließlich eine Religion herauszupicken ist m. E. sehr kurz gesprungen:
......Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß mit der Thread-Überschrift Anhänger einer einzigen Religion pauschal an den Pranger gestellt werden sollten.
Wer vor mehreren Türen kehrt - die eigenen dabei nicht außer Acht läßt - sollte genug zum Abarbeiten finden...
Ja. Von mir aus bin ich zu kurz gesprungen. Trotzdem habe ich dieses Thema in den focus gerückt. Ist das so falsch?

Ich schreibe hier doch keine wissenschaftliche Abhandlung über die Ursachen der Frauenverachtung. Ich suche den Diskurs mit interessierten und wachen Elos aufgrund der jüngsten Vorkommnisse in diesem Land. Ziel: Erkenntnisse.

Zitat von enigma Beitrag anzeigen

Also wenn ich dich richtig verstehe, hast du den Thread eröffnet nur um über das Frauenbild des Islam zu informieren? Wieso dann Selbstfürsorge?

.[/I]
Selbstfürsorge ist für mich die Fähigkeit, für mich einzustehen. Ich habe keinen missionarischen Eifer, muss nicht auf jeden Beitrag anspringen, noch nicht einmal mit links bombardieren. Ich vertraue darauf, dass eine Diskussion auf Augenhöhe schon zustande kommen wird. Vorausgesetzt, es gibt genug Raum zum nachdenken...
__

Meine Marke lautet Beerenmarke comp.ev.adsz.

BÄ statt BA
(Zen-Koan)
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
frauenbild, islam

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Islam in Deutschland: Zu Recht korrigiert Merkel sich in der Islamfrage XxMikexX Archiv - News Diskussionen Tagespresse 32 02.02.2015 20:04
Tillich (CDU): "Islam gehört nicht zu Deutschland" Cerberus Archiv - News Diskussionen Tagespresse 24 31.01.2015 18:27
Singender Imam sorgt für Kontroversen - Rocken für den Islam HartzVerdient Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 19.01.2014 15:48
Wuff weg war er - Wulff und der Islam wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 30 14.10.2010 19:54


Es ist jetzt 13:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland