QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

News / Diskussionen / Tagespresse

brandheiß, aktuell und neu . . .


Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

News / Diskussionen / Tagespresse

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2018, 18:34   #76
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

@swavolt #67: da ist die Schweiz wohl weiter. Da wurde das Beamtentum mittels Volksabstimmung abgeschafft, bis auf einige Stellen, das waren wohl Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei wenn ich mich richtig an die Radio - Doku erinnere. Die SZ berichtet hier auch darüber:
Interview - Wie die Schweiz den Beamten abschaffte - Wirtschaft - Suddeutsche.de

In Deutschland wurden die Notare aus dem Staatsdienst entlassen. Sie müssen jetzt Freiberufler werden: Notariatsreform in Baden-Wurttemberg: Aus Beamten werden Freiberufler | Baden-Wurttemberg | SWR Aktuell | SWR.de
Zitat:
Ein historischer Schritt: Die Notare in Baden-Württemberg sind aus dem Staatsdienst entlassen worden. Wer weiter als Notar arbeiten will, muss sich selbstständig machen.
was ich gerade am googlen bin: ob Polizisten auch Angestellte sein können oder ob sie immer verbeamtet sind.

Zitat:
Nach einer Verbeamtung entsteht ein besonderes Verhältnis zwischen Dienstherr und Beamtem. Einerseits gibt es eine spezielle Treuebindung, durch die der Beamte zu Neutralität verpflichtet ist und ihm außerdem Streiks untersagt sind. Auf der anderen Seite hat der Dienstherr eine besondere Fürsorgepflicht, die neben der Beihilfe in der privaten Krankenversicherung auch die Zahlung eines Ruhegehalts anstatt einer Rente beinhaltet.

Somit müssen Beamte nicht in die Gesetzliche Rentenversicherung einzahlen und können auch aufgrund der günstigeren privaten Krankenversicherung mehr netto vom Brutto-Sold behalten.
Verbeamtung — beamte.org
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 23:42   #77
Maximus Decimus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Maximus Decimus
 
Registriert seit: 07.08.2014
Beiträge: 321
Maximus Decimus Maximus Decimus
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
was ich gerade am googlen bin: ob Polizisten auch Angestellte sein können oder ob sie immer verbeamtet sind.
Viel Erfolg bei der Suche. Sag Bescheid was du gefunden hast.
Maximus Decimus ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2018, 23:50   #78
TazD
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von TazD
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.286
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
@swavolt #67: da ist die Schweiz wohl weiter. Da wurde das Beamtentum mittels Volksabstimmung abgeschafft, bis auf einige Stellen, das waren wohl Gericht, Staatsanwaltschaft und Polizei wenn ich mich richtig an die Radio - Doku erinnere. Die SZ berichtet hier auch darüber:
Interview - Wie die Schweiz den Beamten abschaffte - Wirtschaft - Suddeutsche.de
Wer das Interview liest, wird feststellen, dass das ehemalige Beamtentum in der Schweiz gar nicht mit dem deutschen Beamtentum vergleichbar ist und des Weiteren wird der aufmerksame Leser auch feststellen, dass es in der Schweiz kaum positive Auswirkungen gehabt hat.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 17:36   #79
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

ja, kann sein. Um die Diskussion in Deutschland erneut anzustoßen kann es doch reichen.
Die Frage ist nur, was das Beamtenum nutzt? Bspw. sollen Schulen privatisiert werden:ver.di: Und noch eine Schul-GmbH
Zitat:
Der Berliner Senat setzt auf das gescheiterte Finanzierungsmuster Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) und will hunderte Schulen in eine GmbH stecken
Zitat:
Der Berliner Senat verdrängt die bisherigen Erfahrungen mit ÖPP. Nach diesem Modell laufen seit Anfang der 2.000er Jahre zahlreiche Projekte mit Autobahnen, Messehallen, Schwimmbädern und auch Schulen. Üblich sind die Nachforderungen der Investoren: Die anfangs vereinbarte Miete reicht leider nicht, behaupten sie. Bundesrechnungshof und Landesrechnungshöfe haben immer wieder Kritik geübt.
@Asbach Uralt: wenn du was weißt, wäre es vielleicht kein Fehler diese Infos hier einzubringen.
Offensichtlich kann jede,r x-Beliebige PolizistIn machen, außer ich versteh das falsch, was ich gerade da lese, das dann aber natürlich gratis, bzw. gegen Aufwandsentschädigung:

Zitat:
Ein freiwilliger Polizeidienst existiert in Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Sachsen. Die Einrichtung eines freiwilligen Polizeidienstes obliegt den Ländern. Während der freiwillige Polizeidienst in Baden-Württemberg schon im Mai 1963 eingerichtet wurde, entschloss sich Hessen zur Aufstellung erst im Jahr 2000. In Brandenburg gibt es als Sonderform die sogenannten Sicherheitspartner, die keine besonderen Vollmachten oder Ausbildungen besitzen, und auch für weitere Bereiche wie der Nachbarschaftshilfe eingesetzt werden.[1]
Freiwilliger Polizeidienst – Wikipedia


Zitat:
Angestellte oder Beamte von kommunalen Polizeibehörden, beispielsweise Kommunalpolizei, Stadtpolizei oder Ortspolizei
Polizist – Wikipedia

Abschaffung von Beamtentum heißt doch auch nicht, Abschaffung der staatlichen Unterstellung bestimmter Einrichtungen wie Polizei oder Zoll oder Staatsanwaltschaft.

verdi nimmt sich des Themas an:
Zitat:
Die GEW fordert gemeinsam mit dem DGB die vollen Koalitionsrechte – und damit das Streikrecht – auch für Beamtinnen und Beamte. Das ist Teil der gewerkschaftlichen Grundüberzeugungen. Die Gewerkschaften gehen – wie das Völkerrecht und das internationale Arbeitsrecht – davon aus, dass es ein Menschenrecht auf Kollektivverhandlungen zur fairen Aushandlung der Arbeitsbedingungen gibt. Seit vielen Jahren schon wird die Bundesrepublik von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) wegen des "Beamtenstreikverbots" gerügt. Auch der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB) hat bei seinem jüngsten Kongress 2015 zum wiederholten Mal dessen Abschaffung gefordert.Mehr: Beamtenstreikrecht: Warten auf Karlsruhe: GEW - Die Bildungsgewerkschaft
fett von mir

Das meint Die Linke, voilà voilà:
https://www.linksfraktion.de/parlame...deralismus.pdf
Interessantes PDF, wenn ihr Zeit aufbringen könnt, lest es doch mal:
Zitat:
Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ehe ich zum Detail komme, möchte ich etwas
Grundsätzliches sagen. Wir - damit meine ich die Linkspartei - haben mit dem deutschen
Beamtenwesen schon immer ein Problem gehabt. Beamte genießen bestimmte Privilegien. Im
Gegenzug aber müssen sie auf Bürgerrechte verzichten. Sie müssen brav sein. Courage ist verboten.
Zitat:
Die Linkspartei will einen
solidarischen Föderalismus, was im Übrigen dem Grundgesetz und dem Anspruch auf gleiche Lebensverhältnisse entsprechen würde.
und schließlich die coole SZ, ich werde mir mal ein kostenloses Probeabo für diese Zeitung überlegen, falls es das gibt ;)
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaf...rung-1.3621922
Zitat:
Knapp die Hälfte der Privatpatienten sind Staatsbedienstete und deren Familien. Sie profitieren am meisten von der Zweiklassenmedizin. Dieses System muss sich ändern.
Zitat:
Weil es beim Arzt aber um die Gesundheit der Menschen gehen sollte und nicht ums Geld, weil es ganz schön ungerecht klingt, Patienten nach Geldbeutel zu sortieren, setzen sich die SPD, die Grünen und die Linken für eine Abschaffung so einer "Zweiklassenmedizin" ein. Sie fordern eine gesetzliche Versicherung für alle. Jeder zahlt ein, jeder bekommt dieselbe Behandlung, der Konzernchef genauso wie der Hartz-IV-Empfänger. Schon vor den vergangenen Bundestagswahlen diskutierten die Parteien dieses Konzept. Es würde für eine gerechtere Medizin in Deutschland sorgen. Durchsetzen ließ es sich nicht.
Und deshalb, meine Damen und Herren, plädiere ich für die Bürgerversicherung, ich bitte um Ihre Stimme!

Hat das Beamtentum etwas genutzt bzw. verändert, seit 1979 als Fidel Castro vor der Uno sprach:
https://www.youtube.com/watch?v=hQtgE7h_cNM
Wie sehr konnten die hier angesprochenen Probleme weltweit verändert werden?
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)

Geändert von Dagegen72 (13.02.2018 um 17:49 Uhr)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 13:30   #80
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

CDU - Rehberg kritisiert die Rentenpläne von SPD Bundesfinanzminister Scholz https://rp-online.de/politik/deutsch...z_aid-32847447

kritisieren können sie, aber gegen die Bürgerversicherung in die ALLE einzahlen sind sie auch die Geizknochen von der Union (CDSU) meiner Meinung nach.
CDU und die Oppas von der CSU sind dagegen (sie selbst haben ja auch genug, die Nimmersatt meiner Meinung nach) . https://www.csu.de/aktuell/meldungen...rversicherung/
https://be.invalue.de/d/publikatione...oerderung.html
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 18:25   #81
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.445
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
kritisieren können sie, aber gegen die Bürgerversicherung in die ALLE einzahlen sind sie auch die Geizknochen von der Union (CDSU) meiner Meinung nach.
Wenn alle in eine Rentenversicherung einzahlen sollen, dann haben aber auch alle einen Anspruch auf eine Leistung aus dieser Versicherung.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 19:55   #82
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von AsbachUralt
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.758
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Nicht vergessen:

Zitat:
Beamte leben länger als normale Arbeitnehmer, im Durchschnitt nämlich zwei Jahre.
http://www.faz.net/aktuell/beruf-cha...r-1669599.html

Bekommen dann auch länger Rente.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 20:18   #83
swavolt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von swavolt
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.469
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Die Renten der Beamten werden doch vom Staat aus Staatsmitteln bezahlt.

Der Staat wird dann auch in die Renterversicherung usw. einzahlen.

Ja, die ganz Reichen leben auch viel länger. Warum wohl.

Ich sehe nur Vorteile wenn alle einzahlen. Und nicht wie jetzt die Reichen ihre eigenen Versicherungen haben.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 20:46   #84
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.445
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Ich sehe nur Vorteile wenn alle einzahlen.
Du siehst auch dann noch Vorteile, wenn auch alle Einzahler Leistungen aus dieser Versicherung erhalten?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2018, 22:53   #85
noillusions
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von noillusions
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 2.042
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Du siehst auch dann noch Vorteile, wenn auch alle Einzahler Leistungen aus dieser Versicherung erhalten?
Welche Logik verfolgt deine Frage? Es ist das Wesen einer Versicherung dass sie von ihren Einnahmen auch Leistungen gewährt. Darüber hinaus kennst du sowohl den Begriff Risikostruktur und den der Progression?
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 00:06   #86
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.445
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Welche Logik verfolgt deine Frage?
Meiner Meinung nach wird bei sämtlichen Bürgerversicherungen, in die alle einzahlen sollen, der Aspekt vernachlässigt, dass eben auch alle Einzahler Anspruch auf die gleiche Leistung haben. Mir kommt es dabei immer so vor, dass nur für die jetzige Ausgabensituation weitere Einzahler gesucht werden, ohne deren mögliche Ansprüche in der Zukunft zu berücksichtigen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 00:29   #87
noillusions
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von noillusions
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 2.042
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Dann Mal drastisch:
Solche wie Klatten, Mohn, Würth müssten entsprechend ihres Einkommens Beiträge entrichten und wären nicht beispielsweise privat versichert, wo sie vielleicht 700 Euro zahlen, oder sie sind gar nicht versichert (Rente/Alo). Auch könnten "kerngesunde junge Spitzenverdiener" nicht in die PKV z.B. das verbessert die Risikostruktur und die Einnahmebasis.
Das jemand bei Einzahlung in eine Versicherung auch Leistungen in Anspruch nimmt finde ich normal. Das ist auch Sinn und Zweck einer Versicherung.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 10:17   #88
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.497
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

@erwerbsuchend: logo das dann alle auch was davon erhalten, das ist auch der Plan #81 oder übersehe ich da was in meinen Überlegungen?
Und Reiche zahlen in private Krankenversicherungen meistens ein, dieses Geld geht auch der staatl. Sozialversicherung flöten.

@Asbach Uralt: danke! #81

in der Tat! Warum wohl leben Beamte länger Oder gibt es da auch Mobbing in den Ämtern?

ich glaube, die Sozialversicherung richtet sich nach dem Einkommen. D.h. seit der SPD glaube ich, zahlen wieder der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer einen Teil. Davor war dieses langjährige Prinzip mal kurz ausgesetezt und der ArbeitnehmerIn zahlte alles.
Nun ist es so, dass es für die staatl. Krankenversicherung eine Bemessungsgrenze gibt, was diesen einzuzahlenden Beitrag betrifft. D.h. auch Reiche, wenn sie nicht privat krankenversichert sind, zahlen nur bis zu dieser Bemessungsgrenze und nicht mehr obwohl sie sehr viel mehr verdienen. Das gehörte auch abgeschafft!

ich mein, grundsätzlich kann jede,r in die private Krankenversicherung - dieses Geld fehlt aber der staatlichen Grundversorgung für alle - außerdem müssen diese Personen über ein Bruttogehalt pro Monat von 4.950,00 Euro verfügen.https://www.krankenkassenzentrale.de...essungsgrenze#

Zitat:
Die Beitragsbemessungsgrenze ist eine Rechengröße im deutschen Sozialversicherungsrecht. Sie bestimmt, bis zu welchem Betrag das Arbeitsentgelt oder die Rente eines gesetzlich Versicherten für Beiträge der gesetzlichen Sozialversicherung herangezogen wird. Der Teil des Einkommens, der die jeweilige Grenze übersteigt, bleibt für die Beitragsberechnung außer Betracht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Beitragsbemessungsgrenze

@Logik: wenn mehr Menschen einzahlen, ist auch mehr drin - oder?
außerdem ist es elendig, wenn die einen im Mehrbettzimmer schlafen müssen, während andere Einzelzimmer mit Tischdecke auf dem Beistelltisch haben (als Beispiel) oder? Es muss aufhören, dass sich einige Menschen als zweiter Klasse fühlen müssen, oder?
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 22:50   #89
swavolt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von swavolt
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.469
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Du siehst auch dann noch Vorteile, wenn auch alle Einzahler Leistungen aus dieser Versicherung erhalten?
Ja.
Du vergißt das jetzt schon der Staat keine Einzahlungen macht sondern die Renten der Beamten aus der Steuer bezahlt.
Da muss der Staat natürlich für alle jetzigen Beamten die Rente weiterbezahlen und anteilig für alle zukünftigen. Schließlich hat er nie Geld dafür zurückgelegt.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 23:18   #90
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.445
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Du vergißt das jetzt schon der Staat keine Einzahlungen macht sondern die Renten der Beamten aus der Steuer bezahlt.
Die Altersversorgung der Beamten ist unabhängig vom Rentensystem. Die Pensionen der Beamten werden nicht aus der Rentenkasse gezahlt.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2018, 23:20   #91
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von AsbachUralt
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.758
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Ja.
Du vergißt das jetzt schon der Staat keine Einzahlungen macht sondern die Renten der Beamten aus der Steuer bezahlt.
Deshalb sind die Bezüge ja auch bei Beamten unter denen, die in der freien Wirtschaft möglich sind. Eine Umstellung würde auch eine Erhöhung der Bezüge erfordern.
Und eine Umstellung würde sich auch über mindestens 40 Jahre hin ziehen, da man bestehende Beamtenverhältnisse nicht einfach ändern kann. Wer jetzt beamtet ist, muss auch eine Pension bekommen.
Wobei sich sowieso in Zukunft große Belastungen in Bund und Länder ergeben werden, auf Grund zu weniger Pensions-Rückstellungen.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 12:28   #92
noillusions
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von noillusions
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 2.042
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Die Altersversorgung der Beamten ist unabhängig vom Rentensystem. Die Pensionen der Beamten werden nicht aus der Rentenkasse gezahlt.
Dieses Geld könnte aber in die Bürger Versicherung gehen. Die Leute werden auch seltener Mal arbeitslos, so kommt auch mehr Geld in die Kasse_bessere Risikostruktur.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 14:14   #93
Sabattical
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sabattical
 
Registriert seit: 19.08.2018
Beiträge: 34
Sabattical
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Dieses Geld könnte aber in die Bürger Versicherung gehen. Die Leute werden auch seltener Mal arbeitslos, so kommt auch mehr Geld in die Kasse_bessere Risikostruktur.
Schon mal den Titel dieses Threads gelesen?
Dann weißt Du, was Beamte davon halten.
Und warum sie keine Partei wählen, die für eine Bürgerversicherung ist.
Sabattical ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 22:32   #94
swavolt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von swavolt
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.469
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Und warum brauchen sie eine eigene Rentenversicherung?

Achja, da sind die Politiker ja auch drin.
Die brauchen natürlich was besseres und was mehr kostet.

Genauso wie eine eigene Krankenversicherung.

Mit dem Pöbel in einem Zimmer? Die haben denselben Arzt? Never.

Es muss was für Arme geben aber vorallem natürlich was besseres für die Reichen.

Solidarität gibts nur von Armen, nicht von Reichen. Die waren noch nie solidarisch.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2018, 23:28   #95
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von erwerbsuchend
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.445
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Und warum brauchen sie eine eigene Rentenversicherung?
Dann müsste man aber auch die Frage stellen, ob das Beamtentum in der heutigen Zeit noch zeitgemäß ist. Wenn du dieses abschaffen willst, dann musst du dafür aber auch die entsprechende Zeit einplanen, denn Beamte kannst du nicht so ohne weiteres kündigen. Du könntest höchstens generell für die Zukunft keine Neuverbeamtungen mehr vornehmen und die bisherigen Beamtenverhältnisse auslaufen lassen. Dies würde aber, wie bereits geschrieben, seine Zeit dauern. Man kann da mit ca. 2-3 Generationen rechnen, bis es keine Beamten mehr gibt. Es ist aber ungewiss, ob unsere Nachfahren genauso denken würden, dass man keine Beamten mehr braucht.

Achso, will man die öffentliche Sicherheit wirklich in die Hände von Leuten legen, die keine Loyalitätsverpflichtungen gegenüber dem Staat haben und der Staat als Dienstherr für sie besonders sorgt? Will man also eine private Polizei haben?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 00:14   #96
noillusions
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von noillusions
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 2.042
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen

Achso, will man die öffentliche Sicherheit wirklich in die Hände von Leuten legen, die keine Loyalitätsverpflichtungen gegenüber dem Staat haben und der Staat als Dienstherr für sie besonders sorgt? Will man also eine private Polizei haben?
Dann gibt es eben loyalitätsverpflichtete, bürgerversicherte Angestellte. Wieso wäre die Polizei unter diesen Umständen privat? Eine Behörde mit Angestellten ist doch auch nicht privat.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 02:01   #97
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von AsbachUralt
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.758
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Welches Personal man bei der Polizei oder Justiz bekommt, wenn es nicht beamtet ist, sieht man als abschreckendes Beispiel an den schießwütigen Cops in USA und den gewählten Richtern, die gerne wieder gewählt werden möchten und deshalb ihr Urteile dem Mainstream anpassen.

Dass früher Bahn-und Postmitarbeiter beamtet waren ist zum Glück vorbei. Nur bei Polizei und Justiz gibt es noch Gründe für eine Verbeamtung. Auch im öffentlichen Dienst ist das unnötig.

Übrigens, in Österreich wird die Anzahl der Krankenkassen aktuell von 51 auf 5 reduziert. Das wäre auch bei uns endlich einmal ein guter Anfang, denn über 300 Kassen verschlingen Milliarden an unnötigen Verwaltungskosten.
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 09:35   #98
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Bananenbieger
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 2.095
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

@AsbachUralt



Man kann auch an eine Maximalrente (wie in der Schweiz) nachdenken!
Aber man ist ja Stolz in Deutschland, etwas anderes zu machen (gilt für alle Bereiche (Maut usw.).

Komisch: Beamte und Ärzte (die eigenes Rentensystem haben), entscheiden über "normale" Rentner.
Gibt doch zu denken.
__

______________________________________________
Die Massenmedien sind schon lange die 4. Macht im Staat.
Wir haben folglich Legislative, Judikative, Exekutive und Primitive.
"Bild" Euch Eure Meinung
---
Wenn jemand sagt: Die Zeit heilt alle Wunden! ...dann hau ihm in die Fresse und sag: Warte...wird gleich besser!
---
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen…
(Philosoph Jean-Paul Sartre 1905-1980)

Geändert von Bananenbieger (16.09.2018 um 09:46 Uhr)
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 09:42   #99
noillusions
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von noillusions
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 2.042
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Zitat von AsbachUralt Beitrag anzeigen
Welches Personal man bei der Polizei oder Justiz bekommt, wenn es nicht beamtet ist, sieht man als abschreckendes Beispiel an den schießwütigen Cops in USA und den gewählten Richtern, die gerne wieder gewählt werden möchten und deshalb ihr Urteile dem Mainstream anpassen.

Dass früher Bahn-und Postmitarbeiter beamtet waren ist zum Glück vorbei. Nur bei Polizei und Justiz gibt es noch Gründe für eine Verbeamtung. Auch im öffentlichen Dienst ist das unnötig.
Ich habe doch beschrieben dass statt Beamte dies auch loyalitätsverpflichtete, bürgerversicherte Angestellte sein können.

Wenn nicht die Politik, wer soll dann über die Besetzung von Richterpositionen entscheiden? Welche (privaten??) Alternativen sind besser?
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2018, 15:50   #100
AsbachUralt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von AsbachUralt
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 1.758
AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt AsbachUralt
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Fachaerzte machen mobil gegen Buergerversicherung - Beamte auch

Im ÖD gab es bis vor wenigen Jahren noch das Gelöbnis, das würde Deiner "Loyalitätsverpflichtung" entsprechen.
Ist aber nicht zu vergleichen mit dem Beamtenrecht, das eine viel größere Bindung an den Staat beinhaltet, die dann auch dadurch belohnt wird, dass man u.a. auf Lebenszeit Beamter bleibt.

Und was die Richter angeht, habe ich doch genau geschrieben, das ich keine Richter möchte, die von den Bürgern gewählt werden, wie in den USA.

Der Richterwahlausschuss ist vielleicht auch nicht 100 % ohne gewisse Beeinflussungen, aber trotzdem die beste Wahl.

Geändert von AsbachUralt (16.09.2018 um 17:11 Uhr)
AsbachUralt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichwortsuche
bürgerversicherung, beamte, fachärzte, mobil

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Herner Sozialforum macht mobil gegen ALG II Dagegen72 News / Diskussionen / Tagespresse 0 22.04.2016 12:17
Erdogan-Anhänger machen mobil Sealpoint News / Diskussionen / Tagespresse 33 10.04.2016 19:04
Erdogans deutsche Anhänger machen mobil derBayer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 11.07.2013 20:03
Betroffene machen mobil - Start der landesweiten Kampagne: 1-Euro-Job Stopp! Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 13.05.2009 09:43
Betroffene machen mobil: Weg mit Ein-Euro-Jobs Rounddancer Ein Euro Job / Mini Job 3 07.05.2009 11:13


Es ist jetzt 10:21 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland