Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt Gestern, 07:47   #76
Matt45
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2016
Beiträge: 219
Matt45 Matt45
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

Wie wird(oder wie soll) die Datenschutz-Grundverordnung umgesetzt im Sozialrecht(Arbeitsamt; Jobcenter) oder auf Jobmessen/Bewerbertagen ? Was ist mit Zeitarbeit/Leiharbeit?

Kann mir nicht vorstellen, dass es so lasch wie bisher abläuft.

Ich glaube(weiß es aber nicht), es wird sich einiges ändern.
Matt45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 08:19   #77
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.451
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

Zitat:
Schaar zur DSGVO

"Müssen uns auch selbst darum kümmern, dass unsere Daten sicher sind"

Der ehemalige Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Peter Schaar, begrüßt die Einführung der Datenschutzgrundverordnung grundsätzlich - um die Daten wirklich zu schützen, reiche sie jedoch nicht aus, sagte er im Dlf. Auch die Nutzer selbst müssten aktiv werden.

Peter Schaar im Gespräch mit Christoph Heinemann
http://www.deutschlandfunk.de/schaar...icle_id=418685
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 10:13   #78
Beretta1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.01.2018
Beiträge: 641
Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

jetzt holen sie wahrscheinlich die ganzen entlassenen IT-Fachkräfte wieder von der Straße, die sie vor Jahren und Jahrzehnten wegrationalisiert haben, nachdem sie die Systeme programmiert und implementiert haben. So nach dem Motto "LÄUFT - dankeschön und einen guten Weg".

Dass die Programme und Prozesse permanent gepflegt und aktualisiert werden müssen, wurde einfach ignoriert. Ebenso der Aufwand, der dahintersteckt, denn das sind "tote" Posten, die keinen Gewinn generieren. Diese Kurzsicht rächt sich eben jetzt.

@Fairina zu Beitrag #73: es ist meiner Ansicht nach eine Frage der Perspektive und ich spreche aus meiner Sicht und aus meiner Erfahrung und du hast deinen Blickwinkel, der ein anderer zu sein scheint. Das ist doch OK und doch überhaupt kein Grund, deswegen unsachlich zu werden?

Die Mehrzahl der Fälle betrifft wohl die sog. mittelständischen Unternehmen und dort sind Datenschutzbeauftragte eher selten. Die IT-Abteilungen wurden abgespeckt - wenn es sie überhaupt noch gibt.

Aus mindestens 3 Firmen kann ich berichten, dass dort der allgemeine Umgang mit Daten katastrophal war. In den Ordnern flogen Kopien von Personalausweisen von MA rum, die teilweise seit Jahrzehnten dort nicht mehr tätig waren. Die Hompages wurden mit Fotos + Namen (!) von möglichst attraktiven - und bereits vor Jahren gekündigten - MA gepimpt.

IT-mäßig war teilweise firmenweit aus allen Abteilungen Zugriff auf MA- und KD-Daten möglich mit allen Details (Lebensläufe, Darlehensverträge/Schufa von MA), Datenbanken waren nicht ausreichend geschützt und noch viel mehr. Hinweise oder Lösungsvorschläge wurden ignoriert, da "überflüssig, zu aufwendig und zu teuer".

Und da ich zu den "Wegrationalisierten" gehöre, empfinde ich vor diesem Hintergrund eine Art Genugtuung, das gebe ich offen zu.

Inwieweit das jetzt die "Kleinen" betrifft, kann ich nicht sagen, aber ich schätze das so ein wie Texter und TazD. Entweder es lohnt sich nicht, da großartig abzumahnen oder es gibt eben Möglichkeiten, die schon genannt worden sind. Darüberhinaus gibt es noch die Öffnungsklauseln (Beitrag #67), mit denen ich mich noch nicht beschäftigt habe.

Ich persönlich finde, dass diese Verordnung jedenfalls in die richtige Richtung geht (wenn auch noch unausgegoren) und das erste halbwegs Vernünftige ist, was diese EU-Kommission bisher zustande gebracht hat, das ist halt meine Meinung.

Hier noch ein anderer Kommentar von Hr. Schaar von heute:
Zitat:
Analyse zur DSGVO von Peter Schaar: Die notwendige Zumutung Datenschutz
https://www.heise.de/newsticker/meld...z-4057260.html
__

...nur meine Meinung
Beretta1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:00   #79
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.074
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

Beretta, ich war nicht unsachlich. Was deine Erfahrungen angeht, so kenne ich das zum Teil auch. Du sagst, das da Ordner vom Personalbereich herum flogen. Leider vergisst du, das die aufgehoben werden müssen. Und nicht nur das. Wenn ein Vorgesetzter oder Chef ein Schlamperl ist und seine Angestellten nur den Anschein eines Berufes erwecken und es eher in seiner negativen Aussage behafteten Job oder völlig überarbeitet werden, dann kann das passieren. Aber deshalb sieht doch kein Ausstehender solche Daten.

Und noch eines: Teilweise musste und muss ich als AG Kopien der Persos haben. Auch wenn sich das zum Teil jetzt geändert hat.

Und auch die Freunde des "papierlosen" Büros sind oftmals Theoretiker oder noch besser Möchtegerne ohne Ahnung. Nicht alles kann papierlos bleiben da gesetzliche Vorgaben dagegen stehen.

Und der Herr Schaar, was soll er denn sagen außer zu zu stimmen? Ich bin auch für Datenschutz, aber es gibt Grenzen. Meine Güte, der Datenschutz war früher kaum vorhanden. Und ist noch heute auf den Dörfern oft genug ein Fremdwort. Die Datenlecks hingegen waren bei den großen internationalen Konzernen. Den Tatbestand der Industriespionage oder Spionage nehme ich mal aus, da gab es in der Vergangenheit mehr als genügend Skandale. Und im Prinzip betrifft das alle im gesamten Leben. Kaufe mit Paypal, Moneymaker, Sofortüberweisung ein, benutze Deutschlandkart oder sonst so etwas und deine Daten sind genauso gläsern als hättest du sie gleich offen gelegt. NUR: es gibt keine Sicherheit im Datenschutz. Es sei denn, man würde das gesamte Leben wieder so führen wie in der Steinzeit. Alle paar hundert oder tausend Kilometer ein kleines Grüppchen Menschen und oder fast ohne Verbindung zu anderen Menschen. Wir sollten vorsichtig mit unseren Daten, das stimmt schon, aber das was da so hoch gelobt wird hat nichts mit Datensicherheit zu tun sondern dient eher der Datenüberwachung und Ausspähens durch staatliche Stellen, der Beschäftigung der Uniabsolventen, der Stellengenerierung bei den Behörden, den Datenbeschaffungsmaßnahmen der Konzerne usw. Aber ich glaube, da kann ich gegen die Wand reden.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 11:27   #80
Beretta1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.01.2018
Beiträge: 641
Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

Zitat:
Beretta, ich war nicht unsachlich.
Solche Aussagen wie:
Zitat:
Oh ihr Träumerchen.
Zitat:
Wer meint, das es die DSVGO schon lange gibt, der sollte sich besser informieren.
Zitat:
Aber leider finden sich in den elo-Foren immer solche Ergüsse kurzgedachter Schnapsideen.
Zitat:
4. Nervt das Denken "mir ist so ergangen, also soll es anderen auch so ergehen" gewaltig.
u.s.w. bieten für mich ebensowenig eine Diskussionsgrundlage wie Dein Tonfalll und Deine undifferenzierten Behauptungen.

Nur kurz abschließend noch ein paar Anmerkungen:
Zitat:
Leider vergisst du, das die aufgehoben werden müssen.
nein, das vergesse ich nicht, und doch, die sehen eben Aussenstehende, so wie ich das erlebt und beschrieben habe.

Zitat:
Und noch eines: Teilweise musste und muss ich als AG Kopien der Persos haben. Auch wenn sich das zum Teil jetzt geändert hat.
Nein, das musst du nicht, es sei denn, die Branche/der Geschäftsbereich erfordern das ausdrücklich.

Zitat:
Und auch die Freunde des "papierlosen" Büros sind oftmals Theoretiker oder noch besser Möchtegerne ohne Ahnung. Nicht alles kann papierlos bleiben da gesetzliche Vorgaben dagegen stehen.
Schon wieder eine unsachliche Unterstellung, wer hat denn an welcher Stelle behauptet, dass es ohne Papier geht?

Zitat:
Und der Herr Schaar, was soll er denn sagen außer zu zu stimmen?
Wieso zustimmen? Der hat dran mitgearbeitet.

Zitat:
Meine Güte, der Datenschutz war früher kaum vorhanden. Und ist noch heute auf den Dörfern oft genug ein Fremdwort.
Doch, die Grund-Bestimmungen gibt es seit den 70er Jahren. Dass sie bisher nicht oder kaum beachtet worden ist, rechtfertigt weitere Schlamperei und Datenmissbrauch?

Auf den Rest gehe ich nicht mehr ein weil
Zitat:
Aber ich glaube, da kann ich gegen die Wand reden.
auf diesem Niveau in der Tat
__

...nur meine Meinung
Beretta1 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:15   #81
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.536
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Datenschutz-Grundverordnung - Neue Regeln fürs bessere Internet

Vielleicht sollte man einfach mal zur Kenntnis nehmen, dass die Bestimmungen zum Datenschutz auch mal an die aktuelle Situation im Jahre 2018 und später angepasst werden muss - einfach weil viel mehr digitaler Krempel ansteht.

Natürlich läuft da ne Menge noch nicht rund, dafür werden in zwei Jahren die Regelungen erneut überprüft. Aber eine weitere Übergangszeit würde von den meisten Leuten genutzt wie bisher - es würde nix getan, bis zum letzten Augenblick.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
datenschutz-grundverordnung, dsgvo, neue

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Regeln bei der EGV ? Neue EGV trotz gültiger EGV, Teilzeitbeschäftigung ausbauen pettyrot Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 05.02.2016 14:03
Netzneutralität: Europaparlament beschließt umstrittene Internet-Regeln XxMikexX News / Diskussionen / Tagespresse 13 30.10.2015 19:09
EU-Parlament stärkt Datenschutz im Internet wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 22.10.2013 09:07
Bundesfinanzhof ändert Regeln fürs Kindergeld Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 25.08.2010 17:12
Internet: Regeln oder raushalten? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 22.07.2010 09:47


Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland