Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.09.2017, 11:21   #51
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

ich fühle mich doch nicht von ihnen bedroht... wo liest du das raus?

ich schrieb doch, das auch unsicherheit angst macht, wenn man sie unreflektiert stehen lässt. da muss man dann halt dran arbeiten oder sich helfen lassen... sonst entsteht daraus angst...

sicher kommen 99% der flüchtlinge aus der not heraus, ich hab auch nichts dagegen. wir haben genug und das niemandem etwas genommen wird, wenn wir diese menschen unterstützen hab ich schon oft genug betont.

unsicherheit gibts allein aus dem umgang mit flüchtlingen aus anderen kulturen, weil bestimmte dinge eben eine andere bedeutung haben als in unserer kultur... und ich habe, wie geschrieben, durch meine krankheit ja eh schon probleme im umgang mit menschen, selbst aus unserem kulturkreis.

mich brauchst du also nicht zu missionieren, ich weiss genau, wo meine probleme diesbezüglich herkommen... nämlich nicht von der seite der flüchtlinge ... sondern von der seite der menschen, aber eben durch meine krankheit bedingt.

trotzdem bin ich zb. der meinung, das flüchtlinge, die hier schwere straftaten begehen ihr recht auf schutz durch deutschland veloren haben.
und es kommen einige wenige auch aus anderen motiven, um es dem westen mal so richtig zu zeigen... das darf man nicht unter den tisch fallen lassen. und schon garnicht darf man deswegen als rechts oder nazi bezeichnet werden...

und nur, weil die AfD diesen punkt (unter vielen anderen) auch auf ihrer liste hat bin ich doch nicht rechts oder nazi, oder ein besorgter bürger- was man heutzutage damit meint ... dagegen wehre ich mich vehement. und nicht nur ich...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:05   #52
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

doppelhexe, die AfD nutzt ja geradezu die Angst gewisser Leute vor den Fremden für ihr Wahlziel, so stark wie möglich im nächsten Bundestag vertreten zu sein.

Eigentlich sollte man hier "missbraucht" und nicht "nutzt" schreiben.

Und die echten Nazis unter ihren Wählern, die freuen sich wie Bolle, dass sie "endlich" in Form der AfD im Bundestag vertreten sein werden. Die echten Nazis freuen sich wie Bolle, dass es im Bundestag bald Leute geben wird, die goebbelsartige Reden dort halten werden.

Ich finde diese Vorstellung einfach nur widerlich. Außerdem: Was passiert, wenn die AfD bei der übernächsten Wahl noch mehr Sitze im Bundestag kriegt? Kommt dann die CDU/CSU vielleicht auf die Idee mit der AfD zu koalieren? Auch diese Vorstellung erschauert mich. Das wäre ja dann eine Wiederholung von 1933.

Die Politik hat allerdings auch Fehler gemacht, die dazu führen, dass es Leute in Deutschland gibt, die sich abgehängt fühlen oder bedroht fühlen in ihrem sozialen Status, und die deswegen meinen AfD wählen zu müssen. Mit diesen Fehlern meine ich die neoliberale Politik von CDU/CSU, SPD, FDP und den Grünen. All diese Parteien haben Einschnitte in der Sozialpolitik zu verantworten, womit ich vor allem Hartz IV und die Rentenreform meine. Ein weiteres enormes Problem ist die Wohnungsnot in Deutschland.

Wenn die Spaltung in Arm und Reich nicht umgekehrt wird, dann wird es weiterhin Wähler geben, die die AfD wählen werden.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:23   #53
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
doppelhexe, die AfD nutzt ja geradezu die Angst gewisser Leute vor den Fremden für ihr Wahlziel, so stark wie möglich im nächsten Bundestag vertreten zu sein.

Eigentlich sollte man hier "missbraucht" und nicht "nutzt" schreiben.
habe ich oben schon, wenn auch mit anderen worten geschrieben:

Zitat:
...aber nicht indem man die leute ob ihrer angst als besorgter bürger/nazi bezeichnet, weil sie sich öffnen, zugeben das sie angst haben.
warum hat diesen hilfeschrei der vielen damals keiner als das gesehen, was er war?
weil einige wenige (und damals war die zahl überschaubar) sich diese angst zu nutze machte und gleich zugriffen. und mangels alternative ...
Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Die Politik hat allerdings auch Fehler gemacht, die dazu führen, dass es Leute in Deutschland gibt, die sich abgehängt fühlen oder bedroht fühlen in ihrem sozialen Status, und die deswegen meinen AfD wählen zu müssen. Mit diesen Fehlern meine ich die neoliberale Politik von CDU/CSU, SPD, FDP und den Grünen. All diese Parteien haben Einschnitte in der Sozialpolitik zu verantworten, womit ich vor allem Hartz IV und die Rentenreform meine. Ein weiteres enormes Problem ist die Wohnungsnot in Deutschland.

Wenn die Spaltung in Arm und Reich nicht umgekehrt wird, dann wird es weiterhin Wähler geben, die die AfD wählen werden.
und nicht nur diesen fehler, wie ich oben schon schrieb:

Zitat:
...(die etablierten parteien und die nicht ängstlichen haben ja ignoriert oder gleich diffamiert) sind dann eben die ängstlichen nach rechts gelaufen....
da halt ichs mit Mahatma Gandhi

Zitat:
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
er hat zwar gemeint, das letztendlich das gute über das böse siegen wird, so wie es ihm passiert ist...
aber es trifft auf alles zu, was man nicht haben will, aber ignoriert und NUR abwertet.

die art und weise, wie in den anfängen mit PeGiDa und vor allem den mitläufern umgegangen wurde und zum großen teil auch jetzt noch hat nur dazu geführt, das die AfD letztendlich so großen zulauf bekommen hat. viele wären rechtzeitig umgekehrt, wenn man sie ernst genommen hätte... jetzt scheint es zu spät
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 12:25   #54
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 450
Wholesaler Wholesaler
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von Mutter Beimer Beitrag anzeigen
Gerade als Erwerbsloser sollte die Afd tabu sein! Ein gewisser Konrad Adam wollte 2013, bei der Gründung der Afd, Erwerbslosen, Niedriglöhnern und Rentnern das Wahlrecht entziehen. Nicht nur dies, auch plädierte er dafür, dass arme Menschen ihre Organe veräussern sollten.
Heute steht im Parteiprogramm der Afd, dass sie die Kranken und Arbeitslosenversicherung privatisieren wollen und Zwangsarbeit für Erwerbslose einführen wollen. Das bedeutet für mich, als Betroffene: Niemals Afd!
Die Agenda 2010 war schon sozialer Kahlschlag. Für Arbeitslose und sozial Schwächere wäre das jedoch der Super-Gau. Die AfD ist noch unwählbarer als CDU/CSU, sPD, FDP und Grüne.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 13:14   #55
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.381
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Du darfst nicht voten!
10
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
und deshalb darf man keine angst haben? die gehört auch zum leben...
Richtig. Unterscheide aber injizierte- von der aus dem realen Leben resultierenden Angst.
Welche davon größer ist, bestimmst Du selbst.
Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Wie ich bereits schrieb: Kann die Moderation/Administration User, die nur Bewertungen abgeben, sich aber sonst nicht an den Diskussionen beteiligen, identifizieren?
Könntest Du selbst über Wer ist online herausfiltern, wenn Du viel Zeit hast und die Timeline berücksichtigst. Sehr mühsam übrigens.
Remember; Lasse Dich doch bitte nicht durch anonymes Voting aus der Ruhe bringen, sondern konzentriere Dich auf das Geschriebene.
Ich finde die Diskussion übrigens sehr interessant und die Resonanz durchweg ermutigend.
Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Ich werde meine Teilnahme im Forum einstellen, so lange solche Menschen hier unter uns sind.
Das wäre schade. Dann müßtest Du aber zu allen Medien den Kontakt einstellen, denn "solche Menschen" sind überall aktiv
und es benötigt überall auch Deine klarstellende Haltung. Oder willst Du denen das Feld überlassen?
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 14:09   #56
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 652
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen

Außerdem: Was passiert, wenn die AfD bei der übernächsten Wahl noch mehr Sitze im Bundestag kriegt? Kommt dann die CDU/CSU vielleicht auf die Idee mit der AfD zu koalieren? Auch diese Vorstellung erschauert mich. Das wäre ja dann eine Wiederholung von 1933.
Du hast eine Interesante Meinung von CDU/CSUaber über Demokratie (deutsch ‚Herrschaft des Staatsvolkes) und Wahlrecht solltest Du noch mal nachlesen.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 14:44   #57
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Du hast eine Interesante Meinung von CDU/CSUaber über Demokratie (deutsch ‚Herrschaft des Staatsvolkes) und Wahlrecht solltest Du noch mal nachlesen.
Was hat das mit dem Wahlrecht zu tun? Und warum sollten die konservativen Parteien nicht irgendwann mit der AfD koalieren? In Norwegen gibt es (wieder) eine entsprechende Koalition, nur ist die dortige Fortschrittspartei offensichtlich bei weitem nicht so weit rechts wie die AfD.

n Bayern (nächstes Jahr sind dort Landtagswahlen) wäre eine Koalition aus CSU und AfD aber theoretisch denkbar. Die CSU ist ja eine Partei, die rechts neben sich keine Konkurrenz will, das bedeutet, dass sie rechter ist als die CDU, die ja unter Merkel nach links gerückt ist.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 15:15   #58
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Richtig. Unterscheide aber injizierte- von der aus dem realen Leben resultierenden Angst.
Welche davon größer ist, bestimmst Du selbst.
...
angst bildet sich auch immer aus der summe seiner erfahrungen...

wenn in meiner kindheit durch die schule und erziehung NICHT die grausamkeit durch den faschismus so präsent gewesen wäre, dann wäre ich aus der summe meiner schlimmen lebenserfahrungen sicher ein leichtes opfer der AfD geworden.

so kann ich über die "kriminellen, sozialschmarotzenden asylanten, die unser volk auslöschen wollen" nur müde lächeln ... oder eher vor wut kochen... klar gibt es AUCH solche asylbewerber, aber eben bei weitem nicht in der anzahl, wie man den menschen weismachen will...

ich bin mehrfach opfer geworden, die angst, das mir das wieder passieren könnte wäre bei solchen worten sicher auf fruchtbaren boden gefallen.

so hab ich früh gelernt, jeden einzelnen menschen nach seinen taten zu "bewerten" nicht nach dem, was er ist oder wo er herkommt. das aber ist nicht nur mein "verdienst"

und nicht jeder KANN (mit)bestimmen, was angst mit einem macht, welche angst begründet ist und welche NUR herbeigeredet wird...
manche menschen arbeiten ein leben lang daran "normal" zu werden, manche schaffen es gut, andere sind von hause aus so...
auch wenn der mensch gleich aufgebaut ist, so ist er doch unterschiedlich ausgestattet.
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 15:26   #59
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 747
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Mal rein hypothetisch:

AfD gewinnt am Sonntag mit einer überwältigenden Mehrheit von 61,3% die Wahl und stellt den Kanzler, geschehen durch Nichtwähler-Aktivierung und der mehrheitlichen Enttäuschung vergangener Perioden.

Dann hat die Mehrheit der "demokratischen" BRD entschieden von der AfD regiert zu werden. Gehen dann welche von "Uns" auf die Straße, um dagegen zu demonstrieren. Wenn ja, warum gehen die selben nicht schon vorher gegen die CDU Sekte auf die Straße. Wären doch dort sicher bessere Chancen vorhanden gewesen, weil keiner sie haben möchte. Als nun gegen eine Partei zu agieren die 2/3 aller Deutschen wählte.

Es ist übrigens nicht gerade sehr "helle" jeglichen AfD Sympathisanten und Wähler als Nazi zu betiteln, so muss man sich ehrlich nicht über eine negative Bewertung echauffieren.

Vergleich: Sympathisant und Wähler von DieLinke sind alles Linksradikale - merkt man den Unterschied ?
__

Profilinhaber Ortsabwesend

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 15:47   #60
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 652
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Was hat das mit dem Wahlrecht zu tun? Und warum sollten die konservativen Parteien nicht irgendwann mit der AfD koalieren? In Norwegen gibt es (wieder) eine entsprechende Koalition, nur ist die dortige Fortschrittspartei offensichtlich bei weitem nicht so weit rechts wie die AfD.
Wohl aus dem selben Grund,wie es die SPD nicht mit den Linken tut.
n Bayern (nächstes Jahr sind dort Landtagswahlen) wäre eine Koalition aus CSU und AfD aber theoretisch denkbar. Die CSU ist ja eine Partei, die rechts neben sich keine Konkurrenz will, das bedeutet, dass sie rechter ist als die CDU, die ja unter Merkel nach links gerückt ist.
Also setzen sie Grenzen.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 15:51   #61
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.012
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Das ist das typische Argumentationsmuster eines AfD-Wählers, der (im Internet) nicht zugeben will, dass er beabsichtigt dieser Partei zu wählen. Und laut diesem Argumentationsmuster ist alles verabscheuenswürdig, was politisch links von der AfD steht. Dieses Argumentationsmuster habe ich mehrfach an anderen Stellen im Internet beobachtet.
@ schlaraffenland,

zuerst mal, woher willst du meine persönliche politische Einstellung kennen?

Nur weil ich darauf hinweise, dass es nicht nur Extremismus von rechts gibt, sondern auch z.B. von links, bin ich in deinen Augen ein AfD-Wähler oder Nazi?

Habe ich in irgendeiner Weise in meinem Post, auf den du dich beziehst, das Bestehen des Rechtsextremismus bestritten?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Entsprechend diesem Argumentationsmuster werden alle Leute, die gegen die AfD demonstrieren bzw. einfach gegen die AfD sind, pauschal als "Linksextremisten" beschimpft. Dabei gibt es ja auch schon in der CDU und unter deren Wählern Leute, die gegen die AfD sind. Der DGB wird auch verunglimpft, nach dem Motto, das seien alles "linksgrünversiffte Organisationen".
Habe ich in meinem Post irgendwie bestritten, welche Ansichten die AfD hat?
Habe ich irgendwie deren Ansichten hier verherrlicht oder für sie geworben?

Übrigens, jede Seite macht es sich einfach, wenn sie sagt: "Entweder ihr seid mit uns oder ihr seid gegen uns."

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Nur die Rechts- und die Linksextremen befinden sich außerhalb der freiheitlich demokratischen Grundordnung bzw. dem Grundgesetz.
Ach sieh an, selbst gibst du zu, dass die Extremisten, egal welchen Lagers, sich außerhalb des GG bewegen, aber wenn andere darauf hinweisen, deren politische Einstellung du überhaupt nicht kennst, dann sind diese für dich direkt AfD-Wähler oder Nazis?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Und da ein nicht-unbeachtlicher Teil der Repräsentanten der AfD dem Rechtsextremismus zuzurechnen ist, ist die AfD in großen Zügen rechtsextrem.
Habe ich das an irgendeiner Stelle bestritten oder geleugnet?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Und wie ich bereits ausführte: Wieso soll man die Meinung von Rechtsextremen tolerieren, wenn sie selbst keine andere Meinungen außer der ihrigen nicht tolerieren?
Das ist das alte Spiel. Warum soll A die Meinung von B zulassen, wenn B die Meinung von A nicht zulässt.

Ich frage mich nur, wieso die USA noch nicht in einen kompletten Bürgerkrieg abgeglitten sind. Schließlich gilt dort absolute Meinungs- und Redefreiheit.

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Das Ziel der Rechtsextremen ist es Andersdenkende mundtot zu machen. Wieso wohl hat Nazi-Deutschland so viele politisch Andersdenkende umbringen lassen?
Du meinst also, dass es daher besser ist, Rechtsextreme mundtot zu machen, die ihnen vom GG zugestandenen Rechte zu entziehen und sie somit für ihre Anhänger zu Martyrern zu machen?

Wäre es nicht sinnvoller, sich als Demokrat mit deren Thesen auseinanderzusetzen und darzulegen, wie sehr sich Rechtsextreme irren und das deren Parolen keine Lösung für die existierenden Probleme sind?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
dass für einen Demokraten die AfD nicht wählbar ist.
Habe ich irgendetwas anderes geschrieben?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Die echten Nazis freuen sich wie Bolle, dass es im Bundestag bald Leute geben wird, die goebbelsartige Reden dort halten werden.
Dann lies dir mal die Geschäftsordnungen der deutschen Parlamente durch und schaue nach, welche Eingriffsmöglichkeiten der Parlamentspräsident hat, wenn eine Rede eines Abgeordneten aus dem Ruder läuft oder es ungebührliches Verhalten von Abgeordneten im Plenum gibt.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Wenn ja, warum gehen die selben nicht schon vorher gegen die CDU Sekte auf die Straße. Wären doch dort sicher bessere Chancen vorhanden gewesen, weil keiner sie haben möchte.
@ DoppelPleite,

eine sehr gute Frage. Wann waren nochmal die letzten größeren Demos?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 16:36   #62
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
@ schlaraffenland,

zuerst mal, woher willst du meine persönliche politische Einstellung kennen?

Nur weil ich darauf hinweise, dass es nicht nur Extremismus von rechts gibt, sondern auch z.B. von links, bin ich in deinen Augen ein AfD-Wähler oder Nazi?
Nö, das habe ich so nicht geschrieben. Du bist aber ein recht neuer User hier im Forum. Bei neuen Usern weiß man erst mal nicht, wie der oder diejenige (politisch) so drauf ist.

Zitat von erwerbsuchend
Habe ich in irgendeiner Weise in meinem Post, auf den du dich beziehst, das Bestehen des Rechtsextremismus bestritten?
Ich meine nicht. Müsste Deinen Post noch mal nachlesen, kann ich aber grad nicht, weil ich Deinen Beitrag grade beantworte.

Zitat von erwerbsuchend
Habe ich in meinem Post irgendwie bestritten, welche Ansichten die AfD hat?
Habe ich irgendwie deren Ansichten hier verherrlicht oder für sie geworben?
Ich meine nicht. Müsste Deinen Post noch mal nachlesen, kann ich aber grad nicht, weil ich Deinen Beitrag grade beantworte.

Zitat von erwerbsuchend
Übrigens, jede Seite macht es sich einfach, wenn sie sagt: "Entweder ihr seid mit uns oder ihr seid gegen uns."
Ich bin tolerant, aber bei Rechts- und Linksextremismus hört meine Toleranz auf.

Zitat von erwerbsuchend
Ach sieh an, selbst gibst du zu, dass die Extremisten, egal welchen Lagers, sich außerhalb des GG bewegen, aber wenn andere darauf hinweisen, deren politische Einstellung du überhaupt nicht kennst, dann sind diese für dich direkt AfD-Wähler oder Nazis?
Nein, aber ich wollte nur auf die Taktik der Neurechten hinweisen im Internet: Eine Anti-Pegida oder Anti-Afd-Demo wird von den Rechtsextremen gleich pauschal als gewalttätige Antifa-Demo deklariert.
Ziel dieser Taktik: Gemäßigte AfD-Kritiker wie SPD- und CDU-Anhänger sollen erst gar nicht zu den Anti-Pegida und Anti-AfD-Demos erscheinen.

Zitat von erwerbsuchend
Habe ich das an irgendeiner Stelle bestritten oder geleugnet?
Ich meine nicht. Müsste Deinen Post noch mal nachlesen, kann ich aber grad nicht, weil ich Deinen Beitrag grade beantworte.

Zitat von erwerbsuchend
Du meinst also, dass es daher besser ist, Rechtsextreme mundtot zu machen, die ihnen vom GG zugestandenen Rechte zu entziehen und sie somit für ihre Anhänger zu Martyrern zu machen?
Rechtsextreme können so lange ihre Meinungen in der Öffentlichkeit äußern, so lange sie sich im Rahmen des Grundgesetzes bewegen, finde ich.

Zitat von erwerbsuchend
Wäre es nicht sinnvoller, sich als Demokrat mit deren Thesen auseinanderzusetzen und darzulegen, wie sehr sich Rechtsextreme irren und das deren Parolen keine Lösung für die existierenden Probleme sind?
Das ist sinnvoll. Nur: Die Rechtsextremen selbst, die kriegst Du wahrscheinlich nicht vom Gegenteil ihres Irrglaubens überzeugt.

Zitat von erwerbsuchend
Habe ich irgendetwas anderes geschrieben?
Ich meine nicht. Müsste Deinen Post noch mal nachlesen, kann ich aber grad nicht, weil ich Deinen Beitrag grade beantworte.

Verzeih mir bitte mein vorläufiges leichtes Misstrauen, aber es gab schon mehrere Wellen von rechtsgerichteten Usern, die mühsam aus dem Forum hier herausgehalten werden mussten. Ich bin ja schon seit 2008 Mitglied in diesem Forum.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 16:53   #63
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Nö, das habe ich so nicht geschrieben. Du bist aber ein recht neuer User hier im Forum. Bei neuen Usern weiß man erst mal nicht, wie der oder diejenige (politisch) so drauf ist.....
ist auch so ein ding ... nur weil man jemanden nicht kennt ob seiner aussagen in irgendein politisches lager zu rücken... was einem bei einem menschen, den man schon kennt, ob der gleichen aussagen natürlich nicht passiert/passieren kann...

genau aus diesem grund laufen in den sozialen medien diskussionen aus dem ruder...

anstatt nachzufragen erstmal zuschlagen...

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Nein, aber ich wollte nur auf die Taktik der Neurechten hinweisen im Internet: Eine Anti-Pegida oder Anti-Afd-Demo wird von den Rechtsextremen gleich pauschal als gewalttätige Antifa-Demo deklariert.
Ziel dieser Taktik: Gemäßigte AfD-Kritiker wie SPD- und CDU-Anhänger sollen erst gar nicht zu den Anti-Pegida und Anti-AfD-Demos erscheinen
.

dieselbe taktik fährt die andere seite doch auch... damit gegner der politik der letzten jahre ja nicht bei PeGiDa mitlaufen... aus angst, ein nazi zu sein obwohl man das nicht ist...

ach komm...

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
...
@ DoppelPleite,

eine sehr gute Frage. Wann waren nochmal die letzten größeren Demos?
nicht wann? von wem ... alles neu-nazis, rechte, rassisten und antidemokraten ... da hat sich meist nicht mal einer die arbeit gemacht zu schauen, gegen WAS da genau demonstriert wird... gab nämlich nicht nur das eine thema...

wer lügenpresse schreit ist ein nazi, dabei gab es immer wieder mal beweise das die presse es mit der wahrheit nicht so genau nahm.
wer volksverräter schreit ist ein nazi, dabei ist selbst hier kaum einer mit der langjährigen politik einverstanden, die das volk immer mehr in die armut treibt und vom sozialen leben abhängt. sie verraten das volk und stecken sich die taschen voll, ihre diätenerhöhungen sind höher als das, was ein ELO im monat zur verfügung hat

das könnte man unendlich weiter führen... aber es ist einfacher die leute als nazis zu betiteln und so zu versuchen sie mundtot zu machen...

hört doch auf, ihr nehmt euch alle nichts, jeder prügelt auf jeden ein, freundschaften, familien zerbrechen ... was soll das bloss noch werden...

Geändert von doppelhexe (21.09.2017 um 17:05 Uhr)
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:02   #64
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von doppelhexe Beitrag anzeigen
ist auch so ein ding ... nur weil man jemanden nicht kennt ob seiner aussagen in irgendein politisches lager zu rücken... was einem bei einem menschen, den man schon kennt, ob der gleichen aussagen natürlich nicht passiert/passieren kann...

genau aus diesem grund laufen in den sozialen medien diskussionen aus dem ruder...

anstatt nachzufragen erstmal zuschlagen...
Ich habe doch gar nicht zugeschlagen. Jetzt übertreib mal nicht, doppelhexe.

Außerdem lehrt es mich meine Erfahrung im Internet, dass Rechtsextreme sich als solche erst einmal nicht eindeutig zu erkennen geben, dann aber ihr wahres Gesicht irgendwann zeigen. Habe ich am eigenen Leib erlebt. Am Ende bin ich von so einem User (in einem anderen Forum) attackiert, beleidigt, diskreditiert und diffamiert worden.

Damit will ich aber nicht sagen, dass der User erwerbsuchend auch so ein User ist.

Zitat von doppelhexe
dieselbe taktik fährt die andere seite doch auch... damit gegner der politik der letzten jahre ja nicht bei PeGiDa mitlaufen... aus angst, ein nazi zu sein obwohl man das nicht ist...
Da gebe ich Dir Recht. So aus logischer Sicht betrachtet.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:13   #65
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.740
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Ich kenne die rechten Dumpfbacken -hier vor Ort in Frankfurt am Main- nur aus den Medien.


AFD+Pegida haben schlicht keine irgendwie geartete Machtperspektive-werden aber von den Herrschenden gerne genutzt um abzulenken+'Stimmung' zu machen. Auch das von Pegida in Umlauf gebrachte Schlagwort von der 'Lügenpresse' wird ja dankbar von den herrschenden Politikern +Medien aufgegriffen um damit jegliche Kritik/andere Meinung abzubügeln...(und natürlich umso ungestörter die eigene Propaganda unter das Publikum zu bringen).


Insofern sind Pegida + AFD nützliche Idioten der Herrschenden.
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:20   #66
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

@ 293949

magst du mal selber googeln, mit wieviel sitzen im reichstag die NSDAP mal angefangen hat? und wo das hinführte?

wehret den anfängen...

als "nützliche idioten" würde ich sie nicht verniedlichen...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:29   #67
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Grad reingekommen als neue Nachricht:

Zitat:
Mehrere deutsche Spitzenpolitiker haben kurz vor der Bundestagswahl Drohbriefe erhalten.
LKA ermittelt - Spitzenpolitiker erhalten Drohbriefe in fehlerhaftem Arabisch

Vor ein paar Jahren wäre so etwas undenkbar gewesen.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:37   #68
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Grad reingekommen als neue Nachricht:



LKA ermittelt - Spitzenpolitiker erhalten Drohbriefe in fehlerhaftem Arabisch

Vor ein paar Jahren wäre so etwas undenkbar gewesen.
stimmt, genau wie die sache mit julian kienzel...

solche "neuen nachrichten" nehme ich solange nicht ernst (jedenfalls die richtung nicht, in die sie kolpoltiert werden) bis die ermittlungen abgeschlossen sind und die täter zweifelsfrei feststehen...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:38   #69
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 652
Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Spitzenpolitiker erhalten Drohbriefe in fehlerhaftem Arabisch[/url]

Vor ein paar Jahren wäre so etwas undenkbar gewesen.
Wenn da mal nicht die AfD dahinter steckt.
__

Installiere Winter.
█████████░░░░░░░░░░░░ 39 % fertig
Installation fehlgeschlagen!
404 Fehler: Winter wurde nicht gefunden.
Versuche es bitte später nochmal.
Zerberus X ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 17:41   #70
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
Wenn da mal nicht die AfD dahinter steckt.
Das glaube ich nun eher nicht. Aber die (außerhalb der AfD agierenden) Rechtsextremen fühlen sich grade im Aufwind. Die verdächtige ich erst mal.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 18:29   #71
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.012
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Nö, das habe ich so nicht geschrieben. Du bist aber ein recht neuer User hier im Forum. Bei neuen Usern weiß man erst mal nicht, wie der oder diejenige (politisch) so drauf ist.
Wenn du also nicht weißt, wie jemand politisch orientiert ist, dann unterstellst du diesem erstmal, dass dieser einer dir nicht genehmen politisch Partei nahe steht?

Wie wäre es stattdessen einfach mal mit nachfragen, bevor man irgendwelche Vermutungen unterstellt, die sich später als falsch herausstellen?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Ich meine nicht. Müsste Deinen Post noch mal nachlesen, kann ich aber grad nicht, weil ich Deinen Beitrag grade beantworte.
Wieso unterstellst du mir das dann indirekt?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Nein, aber ich wollte nur auf die Taktik der Neurechten hinweisen im Internet: Eine Anti-Pegida oder Anti-Afd-Demo wird von den Rechtsextremen gleich pauschal als gewalttätige Antifa-Demo deklariert.
Ziel dieser Taktik: Gemäßigte AfD-Kritiker wie SPD- und CDU-Anhänger sollen erst gar nicht zu den Anti-Pegida und Anti-AfD-Demos erscheinen.
Dir ist schon aufgefallen, dass die Gegenseite die gleiche Strategie und Taktik anwendet?

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Das ist sinnvoll. Nur: Die Rechtsextremen selbst, die kriegst Du wahrscheinlich nicht vom Gegenteil ihres Irrglaubens überzeugt.
Die Hardliner einer Gruppierung wirst du eher selten vom Gegenteil ihrer Denkweise überzeugen können, da hast du Recht.
Aber es geht dabei auch weniger um die Hardliner sondern mehr um deren noch nicht in deren Ideologie gefestigte Unterstützer und Sympathisanten, die man noch mit Gegenargumenten erreichen kann.


Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Verzeih mir bitte mein vorläufiges leichtes Misstrauen, aber es gab schon mehrere Wellen von rechtsgerichteten Usern, die mühsam aus dem Forum hier herausgehalten werden mussten. Ich bin ja schon seit 2008 Mitglied in diesem Forum.
Das gibt dir also das Recht, neue noch nicht langjährige Mitglieder in einem Selbsthilfeforum für Erwerbslose, welches eigentlich unpolitisch sein sollte, mal eben als rechts oder rechtsextrem zu verdächtigen, ohne deren tatsächliche politische Einstellung zu kennen?

Ich dachte in diesem Forum geht es um Hilfe zur Selbsthilfe gegen AfA und JC, und zwar ohne, dass man vorher sein Parteibuch zeigen muss.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 18:35   #72
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

@erwerbssuchend, ich verstehe Dich, Du musst mich aber auch verstehen.

Zu Deiner Frage bzgl. der vermeintlichen nichtpolitischen Ausrichtung dieses Forums: Lies Dir bitte diesen Thread mal durch:

https://www.elo-forum.org/news-disku...a-anderen.html

Der Ersteller dieses Threads ist der Sprecher des Erwerbslosenforums Deutschland und der Chef vom Ganzen hier.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 18:52   #73
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.012
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
@erwerbssuchend, ich verstehe Dich, Du musst mich aber auch verstehen.
Ich kann nachvollziehen, wie es ist, für seine eigene Meinung oder Sichtweise angegriffen zu werden. Das letzte Beispiel dazu ist dieser Thread mit deinen Aussagen zu meinem allgemein gehaltenem Posting Nr. 25.

Unterstelle ich dir daraufhin irgendeine politische Zugehörigkeit?
Nein. Warum mache ich das nicht? Ganz einfach, weil es mich nicht interessiert, wer welcher Partei oder Ideologie angehört, solange derjenige mich nicht persönlich angreift oder mir persönlich nach dem Leben trachtet.

Damit du dennoch ruhig schlafen kannst, verrate ich dir nur soviel, dass es für mich derzeit leider keine 100% passende Partei gibt. Das optimale wäre eine Mischung aus sozialer Sicherheit, d.h. stabile Sozialsysteme auf einem lebenswertem Niveau, ein funktionierender Arbeitsmarkt ohne dessen Erweiterungen der Agenda 2010 und Freiheit. Mit Freiheit meine ich u.a. Freiheit von bürokratischen Zwängen, Meinungsfreiheit, d.h. auch keine Zensur und damit auch keine Zensurmittel für die jeweils Herrschenden.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 18:58   #74
schlaraffenland
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.645
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
IDamit du dennoch ruhig schlafen kannst, verrate ich dir nur soviel, dass es für mich derzeit leider keine 100% passende Partei gibt. Das optimale wäre eine Mischung aus sozialer Sicherheit, d.h. stabile Sozialsysteme auf einem lebenswertem Niveau, ein funktionierender Arbeitsmarkt ohne dessen Erweiterungen der Agenda 2010 und Freiheit. Mit Freiheit meine ich u.a. Freiheit von bürokratischen Zwängen, Meinungsfreiheit, d.h. auch keine Zensur und damit auch keine Zensurmittel für die jeweils Herrschenden.
Das klingt doch gut. Ich bin politisch progressiv, aber nicht linksextrem. Ich würde mich als gemäßigten Linken bezeichnen. Ich würde sogar die SPD wieder wählen, wenn der linke Flügel die SPD dominieren würde. Seit Gerhard Schröder hat aber der rechte Flügel der SPD das Sagen, leider.

Nachtrag: Ich wollte Dich doch nicht persönlich angreifen.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 19:21   #75
doppelhexe
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.07.2011
Beiträge: 3.103
doppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiertdoppelhexe Enagagiert
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: AfD und Rechtsextremismus - Sie denken, was sie sagen

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
.... Nachtrag: Ich wollte Dich doch nicht persönlich angreifen.
aber irgendwie hast du es in deinem post #28 doch getan...

Zitat von schlaraffenland Beitrag anzeigen
Das ist das typische Argumentationsmuster eines AfD-Wählers, der (im Internet) nicht zugeben will, dass er beabsichtigt dieser Partei zu wählen. Und laut diesem Argumentationsmuster ist alles verabscheuenswürdig, was politisch links von der AfD steht. Dieses Argumentationsmuster habe ich mehrfach an anderen Stellen im Internet beobachtet. ....
wobei ich mich ernsthaft frage... wenn jemand nicht zugibt die AfD zu wählen, welche beweise hast du, das er es doch tut?

gibt ja zwei möglichkeiten...
a) er gibt es nicht zu
b) er wählt wirklich nicht die AfD

du aber lässt mit deiner argumentation nur deine sicht zu und unterstellst dem anderen lügen und feigheit...
doppelhexe ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
rechtsextremismus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Marktförmiger Rechtsextremismus Heiliger Geistl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 20.11.2014 20:37
Fließbandarbeit, an was soll ich denken? Oder wie schaffe ich es an nicht zu denken? ZombieArbeiter Allgemeine Fragen 30 19.11.2014 18:34
GEWALTSTUDIE,Rechtsextremismus unter Schülern alarmiert Regierung wolliohne Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 18.03.2009 21:00
Marktradikalismus und Rechtsextremismus Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 11.07.2008 15:13
Neuer RECHTSEXTREMISMUS Spiel mit der Angst Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.01.2008 02:03


Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland