QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sandwich Fast Food Kette: Ausbeutung von Mitarbeiter hohe Geldstrafen

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2017, 17:16   #1
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.298
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Böse Sandwich Fast Food Kette: Ausbeutung von Mitarbeiter hohe Geldstrafen

die Meldung ist vom Februar diesen Jahres, konnte es aber nicht eher posten - es handelt sich um eine bekannte Sandwich-Fast Food Kette. Mitarbeiter sollen krass ausgebeutet worden und - mit dem Jobcenter erpresst worden sein, also mit fristloser Kündigung denn dann erhält man ja eine Sperre oder Sanktion.

Zitat:
Wie mehrfach berichtet, verlangten die Angeklagten von zahlreichen Bewerbern systematisch unbezahlte Praktika, die sie willkürlich verlängerten. Die Mitarbeiter in den Filialen in Villlingen, Schwenningen, Tuttlingen, Bad Dürrheim und Zimmern o.R. wurden dann aber bereits nach wenigen Tagen Einarbeitungszeit als volle Arbeitskräfte beschäftigt, wodurch man Lohnkosten in erheblichem Umfang einsparte.
Zitat:
In vielen Fällen kam es zu ungerechtfertigten und willkürlichen Sanktionen wie Lohnkürzungen. Fast routinemäßig wurden Mitarbeitern Unterschriften unter nicht gerechtfertigte Schuldanerkenntnisse, nie erhaltene Vorschusszahlungen oder unter Gehaltsverzichtserklärungen abgepresst.
Wer sich gegen dieses Schreckensregime wehrte, dem wurde mit fristloser Kündigung gedroht.
Das genügte häufig, um die Mitarbeiter einzuschüchtern, denn in solchen Fällen gibt es für die arbeitslos gewordenen Leute auch kein Arbeitslosengeld.
Schwarzwald-Baar: Mitarbeiter ausgebeutet: Hohe Geldstrafen - Villingen-Schwenningen - Schwarzwälder Bote


Das Urteil: Für das Franchise-Nehmer-Ehepaar und einem früheren Geschäftsführer gab es für diese miesen Praktiken hohe Bewährungsstrafen bei hohen Geldauflagen
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2017, 17:49   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 10.404
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sandwich Fast Food Kette: Ausbeutung von Mitarbeiter hohe Geldstrafen

Auch eine fristlose Kuend muss man sich nicht einfach so gefallen lassen.
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 16:00   #3
Vizekanzler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 424
Vizekanzler
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sandwich Fast Food Kette: Ausbeutung von Mitarbeiter hohe Geldstrafen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Das Urteil: Für das Franchise-Nehmer-Ehepaar und einem früheren Geschäftsführer gab es für diese miesen Praktiken hohe Bewährungsstrafen bei hohen Geldauflagen
Nur Bewährungsstrafen mit Geldauflage??? Das ist ja fast ein gerichtlicher Appell so was noch mal durchzuziehen!

_
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 10:04   #4
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Dagegen72
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 6.298
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Sandwich Fast Food Kette: Ausbeutung von Mitarbeiter hohe Geldstrafen

Kerstin_K: klar, braucht man die sich nicht gefallen zu lassen, aber die Ausgangsbasis ist ja schon Schikane, was glaubst du, was solche Leute es interessiert, dass man als Opfer einen Anwalt aufsuchst, das ist das eine, das andere: wer bezahlt den Anwalt. Über Prozesskostenhilfe findet man nur schlecht einen. Wenn die hören Anwalt, dann finden die einen Grund und du bist draußen, Stichwort Pfandbonaffäre, wo fristlos gekündigt werden konnte bei 1 € - Pfandbon vergessen haben :/

Das ist was anderes, wenn man einen Anwalt über die Gewerkschaft nehmen kann, wenn man da Mitglied ist. Stimmt, die Leute hätten auch die Gewerkschaft einschalten können, in dem Fall verdi, insofern Mitgliedschaft besteht (für Elos 2,50 € )

verdi bietet auch Lohnsteuerhilfe an, wenn man Mitglied ist.

https://www.verdi.de/++co++169c3572-...6-00093d114afd

Und Rentner sind auch willkommen in der Gewerkschaft, wie das Projekt Silberstreif:

https://senioren-berlin.verdi.de/silberstreif

und Erwerbslose auch, für viele Elos werden Begleitungen und Beratungen angeboten



naja, das nur am Rande. Eine Gewerkschaft ist eine Soli-Gruppe für alle, die von ihrer eigenen Arbeitskraft leben müssen. Für die Verbesserung vonArbeitnehmer-Rechten und -pflichten.

Kritik kann ich natürlich nachvollziehen, wie bspw. bei dem IG-Metall - Artikel und der Zeitarbeit für 48 Monate - Zustimmung. Aber es wurden auch schon zahlreiche Verbesserungen durch Gewerkschafts-Aktionen / Demos erreicht wie bspw. Gehaltserhöhungen u.ä.

@Vizekanzler: Zustimmung.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:
Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hohe Fluktuation: Mitarbeiter wechseln häufiger die Stelle iSlave News / Diskussionen / Tagespresse 19 18.05.2016 19:31
In wie weit darf ich Mitarbeiter von Leihbuden beleidigen & Ausbeutung unterstellen? Junggeselle Zeitarbeit und -Firmen 17 13.05.2016 02:11
Blindes Vertrauen in einen Mitarbeiter führte zu fast 800 000 Euro Schaden Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 15.12.2012 14:46
[Passt zwar nicht so ganz] FDP Politiker: Fast Food unter 16 verbieten scott Archiv - News Diskussionen Tagespresse 16 24.07.2010 13:21
Steuer-Wirrwarr Rabatt auf Fast Food, nicht auf Schulessen yellowgirl Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 13.03.2010 19:08


Es ist jetzt 22:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland