QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.04.2017, 18:38   #1
Zerberus X
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 995
Zerberus X Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Das Thema heute bei Maybrit Illner.
Info:
https://www.zdf.de/politik/maybrit-i...-2017-100.html
__

Der Neid ist der stille Applaus der Kleingeister.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2017, 18:55   #2
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.221
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
8
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat:
Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?
Für den AG schon.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2017, 19:29   #3
avalanche
Elo-User/in
 
Benutzerbild von avalanche
 
Registriert seit: 13.09.2015
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 412
avalanche avalanche avalanche
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Sozial ist, was (sozialversicherungspflichtige) Arbeit schafft, sagen die Unchristen.
avalanche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2017, 19:47   #4
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.970
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Es geht doch nicht um Geld, sondern um den Sport.

Deswegen ist auch jeder Schobb eine "spannende Herausforderung", auch die Drohnentätigkeiten bei Amizone.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 08:18   #5
SimdeB
Elo-User/in
 
Benutzerbild von SimdeB
 
Registriert seit: 26.08.2012
Beiträge: 329
SimdeB Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Für den AG schon.
So ist es.
Schrecklich bzw. erschreckende Sendung. Ich musste abschalten, denn die Moderatorin ist nicht zu ertragen.

Der Billig-Lohn-Sektor boomt und die Wirtschaft fährt Gewinne ein. Das ist so gewollt und wird sich auch so schnell nicht ändern...
SimdeB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 08:59   #6
DieElla
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DieElla
 
Registriert seit: 02.01.2017
Beiträge: 136
DieElla DieElla
Du darfst nicht voten!
10
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von SimdeB Beitrag anzeigen
Schrecklich bzw. erschreckende Sendung. Ich musste abschalten, denn die Moderatorin ist nicht zu ertragen.
Echt ?
Die konnte ich noch ertragen aber nicht den Spahn und die intelligente Nahles. Wenn man denen zuhört ballt sich vor Wut über die Unfähigkeit und Kaltschnäutzigkeit automatisch die Faust in der Tasche.
DieElla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 09:03   #7
Katzenstube
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Katzenstube
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 628
Katzenstube Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Mensch Leute, Ihr vergeßt einfach die tollen Chancen, die die Zeitarbeit bietet. Wenn es doch so schön propagiert wird. Na und der Mindestlohn ist ja nur ein Anfang, weil es sind ja viel mehr Leute in Beschäftigung. Und die Teilzeit, nein die ist nicht zum Vorteil des Arbeitgebers, die ist für uns Arbeitnehmer, weil wir sie wollen......

Gut, dass diese Themen aufgenommen werden; besser wäre es, wenn noch deutlicher hervorstechen würde wie krank das System wirklich ist und dass es ebenso krank ist für Lehrer wie auch für normale Niedriglöhner. So wie die Gesellschaft verroht ist, sind die Arbeitgeber schon lange - keiner geht auf den anderen ein und ein paar von uns werden gehörig verheizt!!!!

.... und Politiker, speziell die beiden, halten sich auch noch für glaubwürdig.....

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 09:38   #8
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Am traurigsten waren wohl bei der Sendung die AN-Gestalten. Von den Politik-Lallbacken erwarte ich keine intelligenten Äußerungen, aber die Betroffenen ...?

Wobei ich mich in so einem Format auch nicht verkaufen könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 09:48   #9
Katzenstube
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Katzenstube
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 628
Katzenstube Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Genau das habe ich mir auch überlegt en Jordi. Diese Leute, die sich gegen die Politik versuchten durchzusetzen müssen sich gut überlegen wie sie auftreten - sonst wird ja wieder alles ins Gegenteil verkehrt.

Auch ich habe mich gefragt, warum kommt nicht das Thema ungerechtfertigte Sanktionen auf den Tisch, Aktionen wie Mrs. Inga, Gespräche über Kunden, die rausgeschmissen werden sollen wenn sie "aufmüpfig" werden. Aber der dumme ist ja immer der Arbeitslose der vorne steht. Im Zweifelsfall liegt es dann an seiner Art, dass er keinen Job bekommt. Ist doch egal, wie wir uns drehen und wenden, es wird immer die Möglichkeit geben jedem einzelnen von uns die Schuld für sein Schicksal selber zu übergeben.

Da, wo keine Lobby da ist, sind im Regelfall keine finanziellen Sicherheiten - diese aber benötigt man/frau um sein Recht vertreten zu können.

Boah, ich könnte schreien über die Ungerechtigkeiten, aber da kommt man halt auch nicht weiter. Ich weiss auch nicht, womit man/frau weiterkäme. Wo keine Lobby......

Lieben Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:02   #10
Andrew Sarchus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Andrew Sarchus
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 89
Andrew Sarchus
Du darfst nicht voten!
7
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Allein schon wenn man ließt wer da mitmacht: Andrea Nahles, die sPD-Marionette der Wirtschaft und Jens Spahn, die CDU-Matratze der Kapitalisten! Bei mit ungemein hohem Igitt-Faktor.

Man geht mit den gleichen Antworten aus dieser Sendung wie aus ählichen Machwerken der Öffentlich-Rechtlich:

1. Niemand der selbst arbeitet wird reich. Reich wird man nur, wenn man andere für sich arbeiten läßt!

2. Vo einem durschnittliche Lohn reicht es vielleicht für einmal im Jahr für einen Urlaub, aber weiß Gott nicht für große Sprünge.

3. Von einem Vollzeit-Lohn kann heute so gut wie niemand eine Familie ernähren.

4. Bis du Ü-40 wird es mit einem neuen Job schwierig, bist du Ü-50 bist du für den Arbeitsmarkt so gut wie tot.

5. Alle die heute unter €2.500 brutto im Monat verdienen können sich schon auf Altersarmut freuen.

Habe ich noch was Wichtiges vergessen?
Andrew Sarchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:08   #11
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.211
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Andrew Sarchus Beitrag anzeigen

5. Alle die heute unter €2.500 brutto im Monat verdienen können sich schon auf Altersarmut freuen.

Habe ich noch was Wichtiges vergessen?

Ja! Die 2.500 Euro müssen 40 Jahre lang der Lohn sein, um eine Rente in Höhe der Grundsicherung zu bekommen
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:26   #12
Andrew Sarchus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Andrew Sarchus
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 89
Andrew Sarchus
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Ja! Die 2.500 Euro müssen 40 Jahre lang der Lohn sein, um eine Rente in Höhe der Grundsicherung zu bekommen
Klingt so als ob du da aus leidvoller Erfahrung sprichst! Jemand der unter 2.500 bekommt kann eigentlich auch kündigen und sich auf eien Parkbank setzten und die Tauben füttern. Denn Sozailhilfe und Rente dürften in dem Fall gleich hoch sein.
Andrew Sarchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:38   #13
Rotten
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Rotten
 
Registriert seit: 15.11.2015
Beiträge: 440
Rotten Rotten
Du darfst nicht voten!
7
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

In der BRD aufopfernd und fleissig zu arbeiten, lohnt sich nicht. Das ist einfach so. Im Gegenteil: Wewr als Niedriglöhner richtig "draufkloppt", ist selber schuld. Man mästet damit den Ausbeutersektor und schadet sich selber.

Deshalb: Hierzulande lohnt sich Leistung absolut nur selten.

Zitat:
Die Dummheit klopft sich auf die Schulter: Export-Nationalisten im Bundestag
Dummheit tut manchmal weh. Besonders wenn sie feixt und grinst. Ein Lehrbeispiel war die heutige Debatte im Bundestag. Ob Merkel, Gabriel, Oppermann, Kauder oder Göring-Eckardt – sie verstehen nicht, dass der deutsche Export-Nationalismus Europa zerstört. Sie kennen nicht den Unterschied zwischen fairem und unfairem Wettbewerb. Vom fairen Wettbewerb lebt die Marktwirtschaft. Es geht um höhere Produktivität, um effizientere Verfahren, um bessere Produkte, um höhere Umweltverträglichkeit und um bahnbrechende Erfindungen. Dieser Wettbewerb ist das Lebenselixier unseres Wohlstandes. Der unfaire Wettbewerb setzt auf Lohn-, Steuer-, Sozial- und Währungsdumping. Und mit einer solch verfehlten Wirtschaftspolitik zerstört die Regierung Merkel Europa.
Quelle: Oskar Lafontaine via Facebook
Hinweise des Tages | NachDenkSeiten ? Die kritische Website
__

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm. Beim Nazi ist es andersrum!

Geändert von Rotten (28.04.2017 um 17:55 Uhr)
Rotten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 17:55   #14
Andrew Sarchus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Andrew Sarchus
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 89
Andrew Sarchus
Du darfst nicht voten!
11
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von Rotten Beitrag anzeigen
In der BRD aufopfernd und fleissig zu arbeiten, lohnt sich nicht. Das ist einfach so. Im Gegenteil: Wewr als Niedriglöhner richtig "draufkloppt", ist selber schuld. Man mästet damit den Ausbeutersektor und schadet sich selber.

Deshalb: Hierzulande lohnt sich Leistung absolut nur selten.
Stimmt! Und deshalb sollte auch niemand unbezahlte Überstunden leisten...
Andrew Sarchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 18:29   #15
Zerberus X
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 995
Zerberus X Zerberus X Zerberus X Zerberus X
Du darfst nicht voten!
-7
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von Andrew Sarchus Beitrag anzeigen

2. Vo einem durschnittliche Lohn reicht es vielleicht für einmal im Jahr für einen Urlaub, aber weiß Gott nicht für große Sprünge.
Also Urlaub muss nichts kosten.
3. Von einem Vollzeit-Lohn kann heute so gut wie niemand eine Familie ernähren.
Dann schau dich mal in Deutschland um,wie viele das müssen.
Habe ich noch was Wichtiges vergessen?
Ja frag mal deine Oma/Opa wie sie gelebt haben.
Da war nichts mit Auto,dauernd neuen Klamotten,auch Socken wurden noch gestopft auf die Hose kam ein Fleck,und von wegen Markenklamotten,Schuhe wurden repariert machte mein Oba noch selbst(nein der war kein Schuster sondern Bauer)
Zum Essen:nix Mc Göck da wurde frisch gekocht im Sommer für den Winter eingeweckt teilweise selbstgesuchte Früchte usw.
Einen Frenseher gab es auch noch nicht, von Handy und co. ganz zu schweigen.
Wir waren 7 Vater Mutter und 5 Kinder,Vater Alleinverdiener gut wir hatten Keine Miete,aber auch keine Heizung (alles Holz und Kohle) Badezimmer auch erst später(die ersten Jahre die gute alte Zinkwanne) einmal Wasser für alle:
Und komischerweise sind wir alle 5 groß geworden (Ganz ohne Allergien und Depressionen) haben einen Beruf gelernt nur mit Hauptschulabschluss.

Ach ja um auf deine Frage zurück zu kommen mein Vater war auch nur ein kleiner Beamter bei der Post,wichtig war aber die ganze Familie hat sich in den Haushalt eingebracht und jeder seinen teil geleistet.
__

Der Neid ist der stille Applaus der Kleingeister.
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 19:19   #16
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.970
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Du darfst nicht voten!
9
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Als Opa arbeiten ging, konnte Oma zu Hause bleiben.

Auch das dürfte in den meisten Fällen dieser Tage nicht mehr funktionieren.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 19:34   #17
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.876
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

@Ozy: Über meinen Opa habe ich dessen Entnazifizierungsakte aus einem Landesarchiv angefordert.

Aber das ist hier eigentlich OT, es geht hier im Thread um die Entlohnung.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 19:34   #18
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Während Opa arbeitete, machte Oma den Haushalt und den Garten, mit dem ein Teil des Lebensunterhalts abgesichert wurde. Bei den vier Kindern und der fehlende Infrastruktur wäre es wohl unmöglich gewesen, dass sie dabei noch gearbeitet hätte, abgesehen davon, dass es nicht so einfach Erwerbsarbeit für Frauen gab.

Bei der Nachkriegsgeneration meiner Eltern, waren die Löhne dann etwas üppiger, allerdings waren auch die Qualifikationen besser. Aufstieg durch Bildung war damals fast eine Automatismus. Es war normal, dass auch die Frauen einen Beruf lernten, den sie häufig mit dem ersten Kind aufgaben.

Vater arbeitet, Frau am Herd war ein Familienmodell, das lange Zeit durch die konservativen Bundesregierungen gefördert wurde.

p.s.: Dass sich Arbeit im Mittel weniger lohnt, kann man an der Entwicklung der Lohnquoten sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2017, 19:57   #19
Katzenstube
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Katzenstube
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 628
Katzenstube Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

und früher mat man die Wäsche mit der Hand gewaschen....

Leider aber - obwohl ich immer noch heize wie früher - wird mit mein Brenngut nicht kostenfrei zur Verfügung gestellt. Meine Lebensmittel sind spartanisch und alles andere auch.... geht nämlich nicht anders, wenn aus einem versprochenen Vollzeitjob (Teilzeit flexibel 173 Stunden) der Chef flexible 20 Stunden pro Woche - also etwas über 80 Stunden im Monat macht....

Ja, aber früher hat man es sich - was ich heute mache - nicht erlauben dürfen als Frau alleinstehend zu sein.... Vermutlich ist das mein Fehler Zerberus X , gut, dass ich diesen gefunden habe :-) Nun heizt sich das kleine alte Häuschen (weil ich höhere Miete nicht hätte zahlen können) von alleine durch meine Wallung. Und das, obwohl auch mein Badezimmer ausserhalb des Hauses ist und unbeheizt, wie bei Oma und Opa .... also habe ich über viele Wochen -10 Grad im Badezimmer, und dusche wie Oma und Opa in der Kälte....

Ja, dafür lohnt sich Arbeit wirklich!!!

Und da ja heute - wie es früher war - der Arbeitsplatz um die Ecke ist wäre ein Auto Luxus - Nur leider, würde ich so meinen Arbeitsplatz nicht erreichen, durch den ich in magerer Teilzeit den großzügigen Sozialversicherungen etwas gebe und nichts nehme.... obwohl mein Gehalt nicht größer ist als Hartz4-Zahlungen. Ja, Arbeit lohnt sich wirklich....

Gruß aus der frierenden Katzenstube,
weil deren Gesundheit (und die notwendigen Medis um während der Probezeit doch zur Arbeit zu kommen und nicht die AU zu nehmen) es nicht erlaubte Brennmaterial im Gewicht von einer Tonne unterzubringen - die Anlieferung und Bezahlung kriegte ich ja hin, nicht aber das einlagern..... und bei Lagerung im Freien geht Holz oder Brikettwärme nun mal leider kaputt oder verloren.....
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 00:14   #20
walk
Elo-User/in
 
Benutzerbild von walk
 
Registriert seit: 05.03.2017
Beiträge: 50
walk
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Hallo und "Sorry" vorab,
wenn mein Kommi vielleicht auf manche etwas zu sarkastisch wirkt,
aber anders kann ich nicht (mehr) auf „so was“ antworten!

Mod. Frau Illner gleich ziemlich am Anfang dieser Sendung zu dem 57-zig- jährigen AN Ralf: „Würden Sie auch woanders hin ziehen, würden Sie in ein anderes Land gehen“
(Eine Frage wie im JC)

Nahles (sinngemäß):
Wir als SPD haben seit 2005 erst mal dieses völlig unsinnige Niedriglohnsystem eingeführt (Schröder war STOLZ darauf den besten Niedriglohnsektor in D zu haben). Nahles weiter: Es ist doch „schön“, wenn sich NUN die AN organisieren und gemeinsam „dagegen etwas unternehmen“...

Als ob sich ein AN nichts „Schöneres“ vorstellen kann, als sich neben diesen heutigen Arbeitsumständen (dazu Herumreisen (z.B.Montage), Familie, Wohnungs-Umzügen, etc.), noch organisiert irgendwo „herum zu schlagen“.

Nahles (sinngemäß):
Die Gesetze dazu haben wir gemacht...
Es ist eben dann alles rechtswidrig, was die jeweiligen AG machen...
(Wenn ihr jetzt SPD wählt, machen wir das alles wieder rückgängig....)
ALG-Q gibt es ja jetzt auch...

Der beispielhaft-fleißig-hartnäckige Dennes (23) ist in/mit H4 aufgewachsen,
"kämpft" gegen das „Amt“ und kriegt dadurch jetzt erst mal BAFÖG (endlich ohne „Aufstockung“, nach dem dessen Mutter durch SGB-II-Druck krank wurde).
Viel Glück für Dennes (EHRLICH gemeint!)!

Dieser CDU-“Spahn“ (sinngemäß):
Wir müssen daran „arbeiten“, zu „überdenken“ die „Sozialleistungen“ zu „ändern“,
weil diese Löhne (auch) niedrig sind...

Familiengründung (besonders junger Menschen) bzw. Familienleben mit Lebensqualität und Perspektive, werden in der Sendung gleich gar nicht weiter angesprochen , außer bei den üblichen Anmoderationen mit „verheiratet, ...x-Kinder“.

Wahlkampf-Bühne auf unterstem Kehrricht-Niveu in öffentlichen Medien!

Es ist beschämend (aber trotzdem MUTIG) wie sich die AN in dieser Sendung dafür auch noch outen (müssen).

SPD-"Köchin" Nahles hat hier:

https://www.zdf.de/politik/maybrit-i...-2017-100.html

so einen Blick der suggerieren könnte:
Hier ist die „Küchenschlacht“ und „wir kochen jetzt gut“.

@Zerberus X und Dein #15:
Zitat von Zerberus X Beitrag anzeigen
[...]
Dazu mal eine sachlich-höfliche Frage:

Wenn "Ihr" das alles früher trotz schwieriger Bed. viel besser geschafft habt, warum Deine Thread-Eröffnung auf diese SONDER-Sendung (anno 2017) von M. Illner?
Da könnte man in Deinem #15 fast rein interpretieren:
Ist doch heute alles gar nicht so schlimm?

Geändert von Curt The Cat (29.04.2017 um 08:05 Uhr) Grund: Dafür brauchts kein Vollzitat ...
walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 06:40   #21
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.491
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
6
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

....und früher hatten wir den Kaiser, den Fürst und den 30jährigen Krieg!

Wir haben nicht mehr früher, wir haben heute und aktuel ein System, was 14 Millionen freiwillig gewählt haben und 66 Millionen mit Begeisterung mit tragen.

Jeder muss für sich selbst seine Schlüsse daraus ziehen und mit sich selbst in Klausur gehen, ob er das System mitmacht oder sich ausklinkt und mit nimmt was er kriegen kann und ansonsten sein Ding macht.

Wer die Mär "Du musst hart arbeiten, um reich zu werden!" glaubt, ist selbst daran schuld.
Wer glaubt für 8,84 EUR 150% leisten zu müssen, ist selbst daran schuld.
Wer glaubt, was die Medien von sich rülpsen, ist selbst daran schuld.
Wer glaubt er braucht Konsum, ist selbst daran schuld.
Wer glaubt er muss besitzen, ist selbst daran schuld.

Da helfen keine schlauen TV-Diskussionen oder Mai-Demo's.

Das intelligente an diesem System ist, die meisten glauben es und merken nicht mal, dass Redefreiheit und Wahlen nichts bewirkt.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 09:34   #22
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.236
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von walk Beitrag anzeigen
[...]

@Zerberus X und Dein #15:

Dazu mal eine sachlich-höfliche Frage:
[...]
Da könnte man in Deinem #15 fast rein interpretieren:
Ist doch heute alles gar nicht so schlimm?
Mit Deiner Annahme liegst Du gar nicht so falsch. Zerberus X hat schon mit seinem früheren Nick hier gerne mal die "harte S**" raushängen lassen ...


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 15:09   #23
Andrew Sarchus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Andrew Sarchus
 
Registriert seit: 03.03.2017
Beiträge: 89
Andrew Sarchus
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Also ich muß für meinen Job nicht brennen. Es reicht mir, wenn ich mit einem 9-5-Job meinen Kühlschrank auffülle und die Rechnungen bezahlen kann.

Mit der Ansicht bin ich wohl nicht alleine. Es gibt da einen Schriftsteller, Volker Kitz, der darüber ein Buch geschrieben hat. Hier mal ein Asusschnitt eines Gastbeitrag vom ihm auf XING:
Zitat:
Kürzlich sollte ich einen Vortrag auf einer Tagung für Personaler halten. Mein Vorredner war ein prominenter Mann. Sein Thema: Glück bei der Arbeit. Seine These: Wer es nicht gefunden hat, ist selbst schuld. Sein Beleg: eine wahre Geschichte, die ans Herz geht. Ein Herzchirurg in Zürich rettet Leben, verdient viel Geld, ist renommiert. Mit 56 Jahren fällt ihm ein, dass seine Leidenschaft das Lkw-Fahren ist. [...]
Den ganzen Beitrag gibt es hier.

Wie gesagt, ich muss nicht für den Job brennen. Ich bin ein ausgeprägter Fan der Work-Life-Balance. Wenn sich jemand bis zum Infakt für seine Firma krummlegt...nur zu! Aber für was?

Geändert von Curt The Cat (29.04.2017 um 16:07 Uhr) Grund: Bitte max. 5/6 Zeilen eines Artikels kopieren wg. Urheberrecht ...!
Andrew Sarchus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 22:16   #24
walk
Elo-User/in
 
Benutzerbild von walk
 
Registriert seit: 05.03.2017
Beiträge: 50
walk
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Mir tun alle "Stamm"-Zellen (och-gott, was für ein Wort) weh (hoffentlich sterben die deshalb nicht noch ab),
wenn ich mit ansehe wie deutsches „Wahlvieh“ SOFORT diesem „Heilsbringer“ Martin hinterher gehechelt ist, als er die ersten Male im „SPD-möchte-gern-Kanzlerkandidat-Kostüm“ erschien.

Da und bis heute hat er sinngemäß NUR die Parolen „Harte“ Arbeit soll sich WIEDER (schlimm genug anno 2017) lohnen ...TRUMP...TRUMP...TRUMP..., okay „und“ mehr Bildung.

Fast das selbe gibt die FDP (also eigentlich nur Selbstdarsteller-Lindner und Möchte-Gern-MEHR-MACHT-Anwalt-in-SH-kubicki) von sich.

Alle quatschen bei SKLAVEN-LÖHNEN (im 21'igsten Jahrhundert auf Kontinent-EU) meist nur von mehr Bildung.

Ich sage mal mutig, 98% der Kommis hier im Forum haben einen intelligenden Hintergrund,
und das ist (mit Verlaub) nicht immer angeboren.

Also zu/für was soll man 98%-Hochbildung+Lebenserfahrung noch UM-Bilden?

Für eine neue diktatorische Meinungs-(Zwangs)-"Bildung"...
oder für intellektuelle Verblödung ?
walk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2017, 22:55   #25
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.221
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Viel Arbeit, wenig Geld – lohnt sich Leistung heute?

Zitat von Andrew Sarchus Beitrag anzeigen
Wenn sich jemand bis zum Infakt für seine Firma krummlegt...nur zu! Aber für was?
Natürlich um die Rentenversicherung zu entlasten.
Sozialverträgliches Frühableben, das höchste erstrebenswerte Ziel in der heutigen Arbeitswelt.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeiten (Leistung) lohnt sich schon lange nicht mehr FrankyBoy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 85 10.05.2012 19:04
Falsche Berechnung- VIEL zu wenig Geld... vollkommenverwirrt ALG II 13 13.03.2010 16:22
Arbeit lohnt sich oft nicht Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 09.02.2010 10:22
Wenn sich die Arbeit nicht mehr lohnt Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 20.01.2010 21:04
Kombilöhne: viel Geld für wenig neue Jobs edy ...Grundeinkommen 0 27.03.2006 14:49


Es ist jetzt 01:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland