News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.2017, 21:17   #1
bergman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.04.2012
Beiträge: 53
bergman
Du darfst nicht voten!
7
Du darfst nicht voten!

Standard mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat:
Rund eine Million Mal pro Jahr verhängen Jobcenter Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger. Das heißt, der Regelsatz wird gekürzt, die Arbeitslosen müssen mit weniger Geld auskommen. Aber Geld streichen ist nicht das einzige Mittel, um Leistungsempfänger zu disziplinieren. Wenn das Jobcenter der Meinung ist, dass die Hilfebedürftigkeit vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurde, können auch Geld- und Sachleistungen zurückverlangt werden, oft mit dramatischen Folgen für die Betroffenen.
Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger | MDR.DE

Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger | MDR.DE


Mit schönen Grüßen in die Runde...

bergman
bergman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 09:33   #2
Pechmario
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Deutschlands Mitte
Beiträge: 185
Pechmario
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

In dieser Sendung macht der Anwalt sehr deutlich, dass die Sanktionspraxis eine neue Qualität erreicht hat. Also neue Dimensionen in Richtung Verschlimmerung.

Wer natürlich auf eine positive Entscheidung des Verfassungsgerichtes hofft, ist sehr blauäugig.

Die Sanktionspraxis wäre durchaus auch ohne Verfassungsgericht zu zügeln.
Zumindest durch Einhaltung der Rechtsordnung durch die Jobcenter.
Es ist auch nicht zu bestreiten, dass es ganz vereinzelt "Hängemattenlieger" gibt, welche durchaus eine Sanktion verdient haben.

Wie schnell Gesetze geändert werden können, sieht man in anderen Bereichen. Z.B. im Zusammenhang mit Terrorismus.
Im mittlerweile 13.Jahr SGB II scheint die Politik nicht daran interessiert zu sein, an der Sanktionspraxis etwas zu ändern oder aufzuwachen, was das für Folgen haben könnte.

Es müsste viel mehr in Medien über die Missstände in Jobcentern berichtet werden.
Wahrheitsgemäß und unzensiert.
Wenn natürlich Geschäftsführer sich nicht zu solchen Fällen äußern, dass Sanktionen in ihrer Behörde ohne vorherige Anhörung gem. § 24 SGB X erfolgen - um was es u.a. in dem Beitrag ging - und sich allgemein für eine Sanktionspraxis aussprechen, dann kann sich nichts ändern
Pechmario ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 10:13   #3
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
10
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Es ist auch nicht zu bestreiten, dass es ganz vereinzelt "Hängemattenlieger" gibt, welche durchaus eine Sanktion verdient haben.
Soso, und die wird man mit schwarzer Pädagogik sicher erziehen können.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 11:29   #4
Gravi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Gravi
 
Registriert seit: 28.10.2011
Beiträge: 51
Gravi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Daumen runter AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Sehr aufschlussreich sind die Aussagen des Herrn Fischer vom Sklaven Center Burgenlandkreis.
Mann habe leider nur sehr begrenzte, demokratische Mittel zur "Umsetzung" von Sanktionen.

30% Sanktion für einen Schwerbehinderten trotz Rücksprache mit dem SB und ohne vorherige Anhörung?
Jawollo Herr Fischer! Da fühlt sich der gut gepamperte Beamte gleich noch ein bisschen mächtiger, oder?

Der Hartzer da simuliert doch eh bloß rum um sich von den dicken 404€/Monat
Koks & *****n kommen zu lassen!
Gravi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 11:46   #5
Vizekanzler
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Vizekanzler
 
Registriert seit: 06.08.2016
Beiträge: 422
Vizekanzler
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Dass das Minimum die unterste Grenze ist, ist wohl nur einem Normal-Bürger verständlich. Politiker und Verantwortlichen im JC sehen da perspektivische noch Luft nach unten. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr Mitbürger, die unter ausgeprägtem Futterneid leiden, ihre Umwelt mit Sanktionen (nicht wenige davon gesetzeswidrig) und Ähnlichem terrorisieren. Einfach ekelhaft!
_
__

Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird. (Winston Churchill)

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken. (Epikur)

Bedenke stets, daß alles vergänglich ist; dann wirst du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein. (Sokrates)
Vizekanzler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 12:22   #6
Pechmario
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Deutschlands Mitte
Beiträge: 185
Pechmario
Du darfst nicht voten!
-2
Du darfst nicht voten!

Standard

Zitat von Gravi Beitrag anzeigen
Mann habe leider nur sehr begrenzte, demokratische Mittel zur "Umsetzung" von Sanktionen.

Jawollo Herr Fischer! Da fühlt sich der gut gepamperte Beamte gleich noch ein bisschen mächtiger, oder?
Ist doch der richtige Mann mit der richtigen Einstellung im SOZIALrecht, wo es um existenzsichernde Leistungen geht.
Vielleicht bekommt er beim einem evtl. neuen SPD Kanzler mehr Mittel und Macht zur "Umsetzung" von noch mehr Sanktionen.

Traurig ist, dass ein Gericht darüber entscheiden muss, ob eine Sanktion ohne Anhörung rechtens ist.
Das ist eigentlich Sache der Widerspruchsstelle der Strafcenter, diesen Verfahrensfehler nochmals zu prüfen.
Mit dem Hintergrund, Sozialgerichte zu entlasten und somit Kosten für die Steuerzahlergemeinschaft zu sparen.
Von Wirtschaftlichkeit scheint der Herr Geschäftsführer noch nichts gehört zu haben.
Wenn manche Geschäftsführer in der freien Wirtschaft ein "Geschäft" so schlampig führen würden, dann wären sie auch Kunden in Jobcentern.

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Soso, und die wird man mit schwarzer Pädagogik sicher erziehen können.
Nee, die bleiben der Gesellschaft erhalten.
Pechmario ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 12:45   #7
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.648
Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter Schikanierter
Du darfst nicht voten!
17
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Es ist auch nicht zu bestreiten, dass es ganz vereinzelt "Hängemattenlieger" gibt, welche durchaus eine Sanktion verdient haben.
Nein, auch solche "Hängemattenlieger" - wie du sie nennst - sollten nicht sanktioniert werden. Und zwar aus folgenden (logischen) Gründen.

1. Der - ich nenne ihn mal - notorische Faulenzer wird auch durch Sanktionen nicht in Arbeit kommen, weil er immer wieder Möglichkeiten finden wird. Es gibt Menschen, die lassen sich auch durch Sanktionen nicht abschrecken.

2. Vollbeschäftigung im Sinne von "es gibt keine Arbeitslosen" ist schlichtweg Utopie. Einen solchen Zustand hat es in der Vergangenheit nicht gegeben und wird es heute erst recht nicht geben. Fakt ist, dass es nicht für alle Arbeit gibt. Wenn denn schon diejenigen, die exzessiv nach einem Job suchen, diesen nicht finden - weil er de facto nicht (mehr) vorhanden ist - wird die Marktsituation mit Sicherheit nicht besser, wenn noch mehr Arbeitslose auf der Suche sind.

Menschen ohne Arbeit wird es immer geben. Und auch wenn man diese bis auf Null sanktioniert, werden sie sich keinen Job backen können. Und ob es darunter dann auch die von dir beschworenen "Hängemattenlieger" gibt, ist dabei völlig unerheblich.

Im Übrigen, nur ein kleiner Teil der Leistungsempfänger ist wirklich faul!

Das wirkliche Problem ist doch, dass die meisten Menschen schlichtweg nicht mehr gebraucht werden, und so hängen sie hält wie benutzte Tempos in den gesponserten vier Wänden ab. Das ist das Traurige. In der heutigen Welt benötigt man sie nicht mehr, da die Arbeit nach China, Indien, Kambotscha und Rumenien usw. verlagert wurde, die eben billiger produzieren. Die Jobsuche scheitert demnach meist eben nicht an mangelnder Motivation.

3. Die Mär vom faulen Hartz IV-Empfänger ist zynisch und vor allen Dingen falsch, zumal der Staat mit seiner asozialen Gesetzgebung dafür sorgt, dass viele Menschen auf Sozialleistungen angewiesen sind.

Im Prinzip versucht die Regierung die Slaverei wieder einzuführen. Ich frage mich immer, warum jemand einen Job annehmen soll, der trotz Vollzeit zu weiterem Leistungsbezug führt?

Nach aktuellen Zahlen der Universität Duisburg-Essen ist fast jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ein sog. Aufstocker, dessen Arbeitseinkommen nicht für den Lebensunterhalt reicht.

Bei vielen Leistungsempfängern handelt es sich also um Menschen, die jeden Tag Vollzeit arbeiten und trotzdem noch zum Jobcenter müssen, weil der Lohn nicht ausreicht, um die Familie zu ernähren und die Miete zu zahlen.

Viele Menschen, die gegen Hartz IV-Empfänger hetzen, leben am realen Leben vorbei. Sie glauben was sie lesen, hören und sehen. Aber eines können sie allesamt nicht: DENKEN!

Sonst würden solche Ammenmärchen vom faulen Hartz IV-Empfänger nicht existieren. Und merkwürdig, es gibt auch faule Menschen in anderen Gesellschaftsschichten, die nieeee niemals nicht einen Finger krumm gemacht haben, ja wie kann das denn sein?

Alle Hartzer saufen, sind faul, stinken und leben auf Kosten der Steuerzahler. Schon hier liegt ein fataler Fehler. Auch Hartz IV-Empfänger sind Steuerzahler. Tja, wers nicht glaubt, der sollte seinen Kassenzettel lesen, bevor er ihn weg schmeißt.

Kein Mensch möchte freiwillig Hartz IV oder Grundsicherung, weil viele sich einfach schämen. Dazu kommt dann noch das Getratsche des Umfeldes bzw. der Nachbarn, Verwandten und so.

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe und Schicksale, weshalb es einen Menschen treffen kann.

Und wer sich über Hartz IV-Empfänger lustig macht, sie abwertet und diskriminiert, verkennt, dass er irgendwann vielleicht einmal selber in der Exkrement hängt.

Wenn Hartz IV-Empfänger generell unter Verdacht gestellt werden, dann gleiches Mass für alle, die des persönlichen Vorteils willen betrügen, darunter sind auch Politiker, Wirtschaftsbosse, und der sog. Mittelstand, der sich in der Steuererklärung arm rechnet.

Die Ausweitung von Dumping-Lohnarbeit fördert nicht die Arbeitswilligkeit derer, die mit Lohn vordergründig nicht mehr erhalten als Hartz IV-Bezüge. Der erzieherische Ansatz von Maßregelung mag ja in wenigen Einzelfällen greifen. Aber mir fehlen auch hier die Relationen: Solange sich ein vor Gericht stehender Ex-Banker verwahrt, auch nur einen Teil seiner erhaltenen Boni in Frage zu stellen, Aufsichtsräte, die nachweislich versagten, weder Scham noch Verzicht zeigen, sollte in der Diskussion über den "Leistungsbezug" nicht gerade über die Schwächsten unserer Gesellschaft hergefallen werden.

Tagtäglich werden Steuergelder sinnlos verbraten und irgendwelchen Heuschrecken, Maßnahmeträgern, Diktatoren, etc. in den ***** geblasen. Da meckert niemand. Und bei dieser Faktenlage interessiert mich doch nicht, wieviele Menschen Hartz IV "abstauben".

Wir werden hier nach Strich und Faden verarscht, aber schön meckern, dass Hartz IV-Empfänger nichts tun!

Wir haben gelernt, wie die Vögel zu fliegen, wie die Fische zu schwimmen; doch wir haben die einfache Kunst verlernt, wie Brüder zu leben. Anstatt die Hartz IV-Empfänger nieder zu machen, überlegt doch mal wer uns das alles eingebrockt hat. Ich zähle jetzt bis 3 - 1, 2 und 3. Genau, die Politiker waren es, erst die SPD und dann, was noch schlimmer ist, die CDU. Statt die Ungerechtigkeiten zu mildern, haben sie alles dankend übernommen und noch einen um Ticken verschärft. Und wer fehlt noch in dieser Sammlung, genau, die Wirtschaft, die ihre gierigen Aktionäre befriedigen muss. Die da Oben sind sich einig wie sie uns kontrollieren und erpressen können, nur das Fußvolk ist einfach zu doof und zerhackt sich.

Im Übrigen ist die Diskussion doch ohnehin fadenscheinig. Arbeitslosigkeit ist ein Zeichen von Erfolg. Die Menschheit hat es durch Technologie und Automatisierung geschafft, dass weniger Menschen arbeiten müssen. Früher hatte ein Bauer 50 Knechte, heute einen Traktor. Wer deshalb nun die 50 (arbeitslosen) Knechte als "faule Arbeitslose" bezeichnet, ist nur krank im Kopf. Ich kann meinen Rasen mit der Sense mähen oder einen Rasenmäher benutzen. Mich dann aber über Langeweile zu beklagen, wenn ich dadurch die Hälfte der Zeit einspare, wäre wohl sehr bescheuert.

Die Produktion ist in den letzten 10 Jahren um 30 % gestiegen, die Kaufkraft um 30% gesunken - ob daran wohl die "faulen Hartz4-Empfänger schuld sind? Der Steuerzahler regt sich wahrscheinlich mehr darüber auf, dass mit seinem Geld Panzeraufmärsche an der russischen Grenze bezahlt werden, als die paar Arbeitslosen zu finanzieren. Und die sind ja nur deshalb so "teuer", weil durch Sinnlosmaßnahmen skrupellose Geschäftemacher in die Steuerkasse langen können und pro Arbeitslosem mehr für seinen Schwachsinn kassiert, als der Arbeitslose an Unterstützung erhält.
__

Rechtlicher Hinweis: Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst. Bei meinen Tipps und Ratschlägen handelt es sich um meine persönliche Meinung. Sie stellen keine Rechtsberatung dar. Für die Richtigkeit übernehme ich keine Garantie. Zu Risiken und Nebenwirkungen frage bitte deinen Rechtsanwalt oder Steuerberater.
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 13:39   #8
Der Auflehnende
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.09.2014
Beiträge: 681
Der Auflehnende Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
10
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Hartz IV-Empfänger bedeutet lediglich das diese Menschen Leistungen nach dem SGB II erhalten. Es sagt nichts darüber aus, welchen Bildungsstand oder charakterliche Eigenschaften die Betroffenen haben. Vom Akademiker bis zum Schulabrecher ist hier alles Vetreten.

Die Desinformationspresse hat leider ein ganz anders Bild erzeugt. Über Jahre wurde verbreitet, dass Hartz IV-Empfänger faul, alkohol- drogensüchtig und ungebildet sind.

Es gibt mehr als genug Studien darüber, welche negative Auswirkungen Sanktionen oder auch nur die Androhung von Sanktionen auf Betroffene haben. Jeder Gefängnisinsasse, vom Kleinkriminellen bis zum Schwerverbrecher, hat ein Anrecht auf eine menschenwürdige Existenz. Nur Hartz IV-Empfänger nicht.

Äußerungen von Herrn Fischer und Anderen zeigen wohin die Reise geht. XXX ist da nicht mehr sehr weit entfernt.
__

Hartz IV wurde nur geschaffen um Arbeitnehmerentgelte und soziale Standards abzusenken, um auf der anderen Seite Gewinne zu maximieren. Grund- und Menschenrechte werden durch das Sanktionsregime mit Füßen getreten.
Der Auflehnende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 16:45   #9
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Um es klar zu sagen:
Bis zu Monatsende bin ich beschäftigt: Also bin ich intelligent, fleißig, ehrlich.
Ab Monatsanfang bin ich Hartz-IV. Pünktlich ab Mitternacht bin ich dumm, faul, sozialbetrügerisch.

Das übersteigt meine Intelligenz. Wer erklärt mir, wie das geht?
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 17:10   #10
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.734
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Auch interessant 'Konkret' 1/17 veröffentlichte einen Artikel dazu: 'Das Jobcenter geht vor...'(Gegen seine Kunden).
Hier wird die Sanktionierung des Jobcenter Hamburg Stade einer Alleinerziehenden geschildert, die sich weigerte einen Fragebogen zu ihren 'sexuellen Kontakten' zu beantworten...
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 17:10   #11
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von flandry Beitrag anzeigen
Das übersteigt meine Intelligenz. Wer erklärt mir, wie das geht?
Am besten kannst Du das hier erklärt bekommen, wie krank das System in Wirklichkeit ist:
SZ-Online: Stigma Hartz IV

Das größte Vermittlungshemmnis -für jeden Elo - sind meistens die Mitarbeiter in den Jobcentern und der viel zu große Anreiz, Fördergelder in das Verwaltungsbudget umschichten zu können und mit Maßnahmen die Statistik künstlich aufzuhübschen. Dafür werden dem Elo dann auch Vermittlungshemmnisse angedichtet. Das ist in meinen Augen gezielte Verhinderungstaktik, damit die ALG i vorrangig vermittelt werden. Hartz iV ist ein Abstellgleis in das Nirgendwo. Ist politisch so gewollt und gesteuert.

Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Der einzelne Elo ist dem Staat VÖLLIG egal. Darum würde ich es auch nicht zulassen -so mein Rat - dich dafür auch noch anfeinden zu lassen oder manipulieren.zu lassen.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 18:42   #12
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Vielleicht bekommt er beim einem evtl. neuen SPD Kanzler mehr Mittel und Macht zur "Umsetzung" von noch mehr Sanktionen.
Der, der Kanzler werden möchte, ist (war) kein Fan von mehr Sanktionen:

Kanzlerkandidat Martin Schulz: Was will denn der? - taz.de
Zitat:
2006 hat sich Schulz vergeblich dagegen gewehrt, Hartz-IV-Empfänger*innen stärker zu sanktionieren und das Arbeitslosengeld II zu kürzen.
@Pechmario: Ein "Hängemattenlieger" zu sein, welcher nach deinen Worten durchaus eine Sanktion verdient hat, das kann einen auch ganz schnell angedichtet werden. Meine Meinung dazu: Sanktionen gehören ausnahmslos abgeschafft...

Sanktionen treffen die Schwächsten - Hans-Böckler-Stiftung
Zitat:
Indem sie das Haushaltspanel „Arbeitsmarkt und soziale Sicherung“ hinzuziehen, können die Wissenschaftler außerdem nachweisen, dass dies nicht an mangelnder Arbeitsmotivation oder fehlender Konzessionsbereitschaft der Geringqualifizierten liegt. Sie werden ohne statistisch erkennbaren Grund häufiger sanktioniert.
[...]
Zudem gelingt es ihnen schlechter, eine als subjektiv unzumutbar empfundene Maßnahme abzuwenden, weil sie sich nicht trauen, ihre eigenen Berufswünsche zu artikulieren und sich argumentativ dafür einzusetzen. Stattdessen sagen sie nichts – und besuchen den zugewiesenen Kurs einfach nicht. Auch von den rechtlichen Möglichkeiten, Sanktionen zu vermeiden, machen sie kaum Gebrauch.
[...]
Die Untersuchung der Fallakten zeigt weiterhin, dass sich negative Zuschreibungen etwa von Lehrern oder früheren Vermittlern über die Jahre verfestigen. Sie dürften den Blick der Fachkräfte auf die Arbeitslosen prägen und so Sanktionen begünstigen
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 19:02   #13
faalk
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 840
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Tricia Beitrag anzeigen
Der, der Kanzler werden möchte, ist (war) kein Fan von mehr Sanktionen
Dann soll der Maddin von der Sozialen Partei das mal als eines seiner Wahlthemen aufnehmen. Könnte die Ein oder Andere (Hartz IV) Stimme mehr geben bei der Wahl.

Habe jedenfals in meinen vierzig Jahren noch keinen Wahlkampf erlebt, wo es um das vor 15 Jahren von einen Verbrecher ausgetüftelte System H4 geht.
faalk ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 19:33   #14
Pechmario
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Deutschlands Mitte
Beiträge: 185
Pechmario
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Nun lassen wir mal den Maddin und bleiben bei den Sanktionen.

Was einer im Wahlkampf blubbert, muss er hinterher nicht unbedingt mehr wissen oder durchsetzen.

Es wäre mal interessant zu wissen, wer die Kosten für die Sozialgerichtsverfahren finanziert ?
Kommunen, Bundesländer, Bund oder Arbeitsministerium ?

Sanktioniert wird ja eigentlich, um Kosten einzusparen.
Wenn aber zum Beispiel ein Meldeversäumnis sanktioniert wird (ca. 120,00 Euro) und die Sanktion durchläuft ein Sozialgerichtsverfahren, dann liegen ja die Verfahrenskosten viel höher als der einbehaltene Sanktionsbetrag.
Es sind zwar verschiedene Finanztöpfe, jedoch alles Steuergelder.
Pechmario ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2017, 20:34   #15
Tricia
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2016
Beiträge: 194
Tricia Tricia
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Sanktioniert wird ja eigentlich, um Kosten einzusparen.
Wenn aber zum Beispiel ein Meldeversäumnis sanktioniert wird (ca. 120,00 Euro) und die Sanktion durchläuft ein Sozialgerichtsverfahren, dann liegen ja die Verfahrenskosten viel höher als der einbehaltene Sanktionsbetrag.
Es sind zwar verschiedene Finanztöpfe, jedoch alles Steuergelder.
Wer wehrt sich denn schon? Die meisten lassen doch alles mit sich machen und ziehen eben nicht vor Gericht.

Es geht jedes Jahr um dreistellige Millionenbeträge, jedenfalls berichten das die System-Medien. Aber denen glaubt ja heute keiner mehr. (lol)

https://www.welt.de/politik/deutschl...ionen-ein.html
Zitat:
Langzeitarbeitslosen in Deutschland geht jedes Jahr insgesamt ein dreistelliger Millionenbetrag durch Sanktionen der Jobcenter verloren. Seit 2007 hätten die Hartz-IV-Bezieher dadurch bereits 1,7 Milliarden Euro eingebüßt – und der Bund einen entsprechenden Betrag eingespart [...]

Allein im vergangenen Jahr behielten die Jobcenter demnach insgesamt 170 Millionen Euro ein, die durchschnittliche Sanktionshöhe betrug 108 Euro.
Tricia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 05:03   #16
Gehatzter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 140
Gehatzter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Es sind zwar verschiedene Finanztöpfe, jedoch alles Steuergelder.
Richtig, es geht aber nicht um Steuergelder zu sparen, die Jobcenter haben den staatlichen Auftrag, ein Unrechts- und Willkürsystem durchzusetzen, um durch Angst und Terror mittels Hatz Lohndruck zu erzeugen.
Gehatzter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 09:08   #17
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Ich denke, es überwiegen die Einsparungen, sonst würde man schon aus diesem Grund darüber nachdenken.

Viele Politiker fordern Klagen zu erschweren. Bei Beratungs- und Prozesskostenhilfe hört man, dass es in einigen Gegenden schon nicht mehr so einfach ist.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 11:57   #18
flandry
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Optionskommune: dort
Beiträge: 1.216
flandry flandry flandry
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Wenn ich über manches im Jobcenter nachdenke, habe ich den Eindruck, als ob dort jeden Morgen eine Gehirnwäsche durchgeführt wird. Ähnlich wie im Film "Der letzte Kaiser".
Der Moderator möge mir verzeihen:
Nur wird das durch einige SB durchgeführt, die ihren eigenen persönlichen Frust auf denen abladen, denen sie eigentlich helfen sollen. Und die SB selbst sind teilweise geistig kaum besser drauf. Wenn die meinungsbildenden SB dann ihre Schikanen loslassen wird sich diskret abgewendet, statt einzuschreiten. Den Vorgesetzten gegenüber wird das als Reaktion auf den bösen Elo oder als cleverer Gedanke dargestellt. Die Vorgesetzten sind teilweise hilflos, weil die Elo's so eingeschüchtert (Der/die Chef/in kommt) sind, zu einem großen Teil nicht redegewandt sind, zu einem großen Teil Angst haben und vor allen Dingen: Das ist die Verwaltung, die machen alles richtig, ich halte lieber meinen Mund, als dass ich kein Geld bekomme.

Ist schon verziehen. Gruß TazD
flandry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 12:24   #19
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.456
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Gravi Beitrag anzeigen
Sehr aufschlussreich sind die Aussagen des Herrn Fischer vom Sklaven Center Burgenlandkreis.
Mann habe leider nur sehr begrenzte, demokratische Mittel zur "Umsetzung" von Sanktionen.
!
Wie könnte man das verstehen, was dieses Element wünscht der Umsetzung?
Stärkere Sanktion, Verweigerung als Straftat werten, Zwangsarbeitslager einführen ?
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 14:16   #20
Gommer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Gommer
 
Registriert seit: 27.02.2010
Beiträge: 180
Gommer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Wie könnte man das verstehen, was dieses Element wünscht der Umsetzung?
Stärkere Sanktion, Verweigerung als Straftat werten, Zwangsarbeitslager einführen ?
Wurde doch schon von unserem Eliten (Politiker) alles vorgeschlagen! Fehlt nur noch aus Peitschen und am Kreuz nageln....
__

Quote Fr: Angela Merkel "Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt." Darum muß durch die Wahl der CDU Dreck weg!
Gommer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 14:40   #21
293949
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.11.2009
Beiträge: 1.734
293949 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zeigt -wohl unbeabsichtigt- was für ein widerwärtiger, verkommener Vertreter des Hartz 4 Schikanesystems dieser Chef des Jobcenters ist. Eine herzlose, entmenschte Gestalt.
293949 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 15:07   #22
#HIV#
Elo-User/in
 
Benutzerbild von #HIV#
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: Guantanamo Bay
Beiträge: 1.474
#HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV#
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von Pechmario Beitrag anzeigen
Sanktioniert wird ja eigentlich, um Kosten einzusparen.
Genau das passiert ja auch, von 20 Leistungsbeziehern geht 1 überhaupt erst in das Widerspruchsverfahren. Also 95% der Sanktionierten schluckt diese ohne jeden Widerspruch.

https://www.elo-forum.org/news-disku...anktionen.html
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz)
#HIV# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 15:43   #23
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.256
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Die Kosten werden doch dort eingespart, wo sie eingespart werden sollen.

Bei den Unternehmen sorgt das Schreckgespenst Hartz IV für moderate Lohnabschlüsse, flexible Arbeitszeiten und geldwerten Leistungswillen.
(Deutsch: Nicht aufmucken, nix mit Gehaltserhöhung, "mal" länger bleiben.
Wer da aufmuckt, bekommt mitunter - kostenfrei für die Unternehmerschaft - die Neidbeißerei der Kollegen zu spüren.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 17:42   #24
Pechmario
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Deutschlands Mitte
Beiträge: 185
Pechmario
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von 293949 Beitrag anzeigen
Zeigt -wohl unbeabsichtigt- was für ein widerwärtiger, verkommener Vertreter des Hartz 4 Schikanesystems dieser Chef des Jobcenters ist. Eine herzlose, entmenschte Gestalt.
Mit den im Zitat beschriebenen Eigenschaften gibt es noch mehr bei der Bundesagentur für Arbeit:

Benehmen müssen sich in diesem Jobcenter nur die Mitarbeiter ? B.Z. Berlin

Der sanktioniert knallhart über 60-jährige mitten in mehrmonatiger arbeitsunfähiger Erkrankung um 40%, weil sie wegen der Erkrankung nicht zum Meldetermin erscheinen konnten und dann nach der Sanktion auch nicht mehr zum Arzt konnten. Es gab noch keine Zuzahlungsbefreiung.
Dann lamentiert man in der Öffentlichkeit über zunehmende Übergriffe.
Mangelndes Bewusstsein ???
Pechmario ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2017, 21:39   #25
Gehatzter
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 140
Gehatzter Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: mdr Exakt vom 01.02.2017 Umstrittene Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Viele Politiker fordern Klagen zu erschweren. Bei Beratungs- und Prozesskostenhilfe hört man, dass es in einigen Gegenden schon nicht mehr so einfach ist.
Damit sich keiner gegen Rechtsbrüche mehr rechtmäßig wehren kann, damit das Terrorsystem wirksamer wird. Wenn dann Leute völlig in die Enge getrieben und ihrer nackten physischen Existenz beraubt werden sollen, mal gelegentlich austicken und einem SB mal den Kopf mit der Axt bearbeiten, dann sind das von den Strippenzieher in Kauf genommene Kollateralschäden genauso wie verreckende ELOs im Kampf für die Deutschland AG und die Rendite.
Gehatzter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weniger Sanktionen und Bußgelder gegen Hartz-IV-Empfänger DonOs News / Diskussionen / Tagespresse 13 02.03.2017 00:40
Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger sind verfassungswidrig! BvG Karlsruhe silvia0035 ...Sanktionen SGB II 3 13.02.2017 15:19
133.000 Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger in Berlin Albertt News / Diskussionen / Tagespresse 1 06.05.2016 12:29
Sanktionen gegen Hartz IV Empfänger bringen nichts Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 08.06.2014 16:12
Rekordzahl von Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ColinArcher Archiv - News Diskussionen Tagespresse 190 08.05.2011 05:34


Es ist jetzt 00:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland