News / Diskussionen / Tagespresse brandheiß, aktuell und neu . . .


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2013, 05:31   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.827
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Obdachlosigkeit war über Jahrzehnte ein Problem von Männern. Doch in den letzten Jahren landen wegen steigender Mieten und prekärer Arbeitsverhältnisse immer mehr Frauen in der Obdachlosigkeit. Die Heime sind darauf nicht vorbereitet. _mehr
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 06:46   #2
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Was für eine Definition
Zitat:
Die untere Mittelschicht
wir haben aber auch für jeden Menschen ein Schublade .
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 06:56   #3
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Obdachlosigkeit war über Jahrzehnte ein Problem von Männern. Doch in den letzten Jahren landen wegen steigender Mieten und prekärer Arbeitsverhältnisse immer mehr Frauen in der Obdachlosigkeit. Die Heime sind darauf nicht vorbereitet. _mehr
Ja und? Wenn schon Frauenquote, dann überall.

Im Übrigen ist das eine Folge der Überschwemmung der Obdachlosenheime durch Rumänen und Bulgaren, im weiteren Sinn also ein hausgemachtes Problem unserer so kompetenen Europapolitiker.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 07:46   #4
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

find es überhaubt schlimm das deutschland obdachlosenheime überhaubt brauch

wir haben ein sozialsystem wo eigentlich keiner obdachlos sein müste

die solten eher dafür sorgen das kein mensch auf der strasse ladet statt sich sorgen zu machen das frauen kein platz bekommen in einer notunterkunft

traurig sowas
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 08:44   #5
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Ja und? Wenn schon Frauenquote, dann überall.

Im Übrigen ist das eine Folge der Überschwemmung der Obdachlosenheime durch Rumänen und Bulgaren, im weiteren Sinn also ein hausgemachtes Problem unserer so kompetenen Europapolitiker.

Dir ist ja klar, dass Du Dich damit hier auf dünnem Eis bewegst? Was kein Grund sein muss, den Ball flach zu halten. Man könnte das natürlich jetzt differenzierter darstellen, würde mit gewissen Details (Diskriminierung von Männern mit dem pauschalen Vorwurf der Gewalt-Täterschaft; Forderung nach 'privilegierter' Freiheit für Frauen statt gleichen Lebensrisiken; dis-soziale Kehrseite der 'ArmutsMigration'...) jedoch den Forumsmainstream stören bzw. seine Adepten irritieren. Sei's drum...
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:13   #6
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat:
Obdachlosigkeit war über Jahrzehnte ein Problem von Männern. Doch in den letzten Jahren landen wegen steigender Mieten und prekärer Arbeitsverhältnisse immer mehr Frauen in der Obdachlosigkeit. Die Heime sind darauf nicht vorbereitet.
Wieso "die Heime"? Gäbe es genug bezahlbaren Wohnraum, genügend Arbeitsplätze mit angemessenen Verdienst, dann würde sich die Wohnungslosigkeit auf den kleinen Teil derer reduzieren, die es - aus was für Gründen auch immer - vorziehen, auf der Straße zu leben.

Leider tut sich in dieser Richtung nichts und es wird sich auch nichts tun.

Nebenbei gibt es wohnungslose Frauen nicht erst seit gestern. Mir sind Zahlen aus meinem Wohnort bekannt, wonach schon vor über zehn Jahren der Frauenanteil unter Wohnungslosen bei 30 Prozent lag.

Aber scheinbar ist auch dieses Problem lange genug erfolgreich verdrängt worden, sonst gäbe es heute, wenn schon keine Wohnungen, wenigstens genügend Wohnplätze speziell für Frauen.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:16   #7
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von olivera Beitrag anzeigen

Dir ist ja klar, dass Du Dich damit hier auf dünnem Eis bewegst? Was kein Grund sein muss, den Ball flach zu halten. Man könnte das natürlich jetzt differenzierter darstellen, würde mit gewissen Details (Diskriminierung von Männern mit dem pauschalen Vorwurf der Gewalt-Täterschaft; Forderung nach 'privilegierter' Freiheit für Frauen statt gleichen Lebensrisiken; dis-soziale Kehrseite der 'ArmutsMigration'...) jedoch den Forumsmainstream stören bzw. seine Adepten irritieren. Sei's drum...
Hier braucht nichts differenziert werden. Gleichberechtigung nur dort, wo Frau einen Vorteil daraus ziehen kann, is nicht.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:28   #8
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Hier braucht nichts differenziert werden. Gleichberechtigung nur dort, wo Frau einen Vorteil daraus ziehen kann, is nicht.
Gleichstellung um irgendwelcher Vorteile willen ist von Frauen weder gewünscht noch gewollt. Zumindest nicht von denen, die sich ernsthaft für eine Gleichstellung einsetzen.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:38   #9
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von JulieOcean Beitrag anzeigen
Gleichstellung um irgendwelcher Vorteile willen ist von Frauen weder gewünscht noch gewollt. Zumindest nicht von denen, die sich ernsthaft für eine Gleichstellung einsetzen.
Deshalb verlangen sie ja auch nicht eine Quote für körperlich anstrengende, ungesunde, ekelerregende, gefährliche oder allgemein unangenehme Jobs.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:46   #10
JulieOcean
Elo-User/in
 
Benutzerbild von JulieOcean
 
Registriert seit: 12.12.2012
Beiträge: 962
JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean JulieOcean
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Deshalb verlangen sie ja auch nicht eine Quote für körperlich anstrengende, ungesunde, ekelerregende, gefährliche oder allgemein unangenehme Jobs.
Sorry, wenn ich einen körperlich anstrengenden, ungesunden, ekelerregenden, gefährlichen oder allgemein unangenehmen Job habe (hätte) , dann mache ich ihn.

Hat nix mit Männlein oder Weiblein zu tun.

Es gibt durchaus typisch weibliche Arbeiten, die z.B. körperlich anstengend sind. Was macht eine Krankenschwester oder Altenpflegerin die Patienten von einem Bett ins andere hieven muss? Allerdings werden solche Tätigkeiten meist nicht als "schwer" zur Kenntnis genommmen.
JulieOcean ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:48   #11
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Hier braucht nichts differenziert werden. Gleichberechtigung nur dort, wo Frau einen Vorteil daraus ziehen kann, is nicht.

frauen sind , unter obdachlosen , gott lob , nur ne minderheit , weils frauen einfacher haben sich der obdachlosigkeit durch verkauf ihres körpers zu entziehen .

ich bin mir nicht sicher, lieber jimmy, ob du dir, als mann , da gleichberechtigung wünscht , was den verkauf des körpers angeht , angesichts der phsychischen folgen nicht nur der (eingetretenen )obdachlosigkeit .

wenn du den verkauf des körpers , um eben nicht auf der strasse zu landen , als bewusste vorteilsnahme der frauen ansiehst dann wirste wohl recht haben ...is ja auch sooooo toll , "frei "wie der wind , auf der strasse
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 09:55   #12
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
frauen sind , unter obdachlosen , gott lob , nur ne minderheit , weils frauen einfacher haben sich der obdachlosigkeit durch verkauf ihres körpers zu entziehen .

ich bin mir nicht sicher, lieber jimmy, ob du dir, als mann , da gleichberechtigung wünscht , was den verkauf des körpers angeht , angesichts der phsychischen folgen nicht nur der (eingetretenen )obdachlosigkeit .
Mit Gott hat das wenig zu tun. Frauen sind, auch wenn einige das sicher nicht zugeben wollen, dass eindeutig stärkere Geschlecht. Und das nicht zuletzt, weil Sie eine Lobby haben, von der Männer nur träumen können. Siehst ja selber, überall Gleichberechtigung, aber hier möchte man spezielle Einrichtungen für Frauen haben. Diese Forderung suggeriert, dass jeder Mann, sobald er Obdachlos ist, zum (Trieb-)täter wird.

Prostitution gehört verboten! Diese duldet Frauenverachtende Verhaltensweisen, und gehört für immer verboten! Die Massenmedien sollten sich lieber darum kümmern, nicht immer die gleichen Verdummungsbotschaften zu senden. Dann würde jeder einen Partner finden, und niemand müsste sich prostituieren, b.z.w. diesen "Dienst" in Anspruch nehmen.
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:13   #13
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
..............................................

Prostitution gehört verboten! Diese duldet Frauenverachtende Verhaltensweisen, und gehört für immer verboten! Die Massenmedien sollten sich lieber darum kümmern, nicht immer die gleichen Verdummungsbotschaften zu senden. Dann würde jeder einen Partner finden, und niemand müsste sich prostituieren, b.z.w. diesen "Dienst" in Anspruch nehmen.
Du willst Millionen (Ehe-)Frauen ihr erfolgreichstes Geschäftsmodell zerstören?

Prostitution ist noch der ehrlichere Teil des Geschäftes.

Vereinbarung --> sofortige Erbringung der Leistungen --> und tschüs.

Keine tägliche emotionale Erpressung nach dem Motto: "wenn Du mich lieben würdest, würdest Du auch Knoblauch mögen", keine ausufernde Kosten bei ausbleibenden oder unvollständigen Leistungen usw.

Aber Millionen Männer wollen es ja nicht anders bzw. haben es von ihren Müttern eingebleut bekommen, daß das so sein muß, wenn man ein anständiger Mensch sein will.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:21   #14
Sprotte
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sprotte
 
Registriert seit: 03.03.2008
Ort: ...im Eisbärengehege
Beiträge: 1.897
Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte Sprotte
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Du willst Millionen (Ehe-)Frauen ihr erfolgreichstes Geschäftsmodell zerstören?
Boahhhh......du machst Millionen Ehemänner gleichzeitig zu Zuhältern und Freiern : sprich dumme Männer,kluge Frauen.

Das kann auch nur dir einfallen,Speedport
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:33   #15
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Deshalb verlangen sie ja auch nicht eine Quote für körperlich anstrengende, ungesunde, ekelerregende, gefährliche oder allgemein unangenehme Jobs.
Altenpflege und Krankenpflege - Jobs, die überwiegend von Frauen ausgeübt werden - sind z. B. körperlich anstrengend, bestimmt ungesund, gelegentlich ekelerregend und allgemein zumindest mitunter unangenehm. Männern, die in diese Berufe gehen, werden doch häufig - unter Männern! - nicht ernst genommen.

Okay, Pflegeberufe sind nicht wirklich gefährlich, bis auf die "normale" Alltagsgefährdung, die man immer hat.


Es gibt aber 'ne Menge Polizistinnen - unzweifelhaft ein gefährlicher Job, und bestimmt auch manchmal ekelerregend.


Und wieviele Männer gibt's eigentlich, die kleinen Kindern die Windeln wechseln und den Po abwischen? Vollgepinkelte Hosen wechseln? Erzieherin ist auch eher ein weiblicher Beruf, der durchaus ekelerregende und unangenehme Facetten hat.


Körperlich anstrengend? Gibt es auch. Und sorry, es ist nicht die Schuld der Frauen, wenn sie wegen eines anderen Körperbaus durchschnittlich weniger Kraft haben als Männer und deswegen für bestimmte Jobs einfach nicht in Frage kommen.


Deine pauschale Frauenverachtung geht mir immer wieder auf den Keks.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:34   #16
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von jimmy Beitrag anzeigen
Mit Gott hat das wenig zu tun. Frauen sind, auch wenn einige das sicher nicht zugeben wollen, dass eindeutig stärkere Geschlecht. Und das nicht zuletzt, weil Sie eine Lobby haben, von der Männer nur träumen können. Siehst ja selber, überall Gleichberechtigung, aber hier möchte man spezielle Einrichtungen für Frauen haben. Diese Forderung suggeriert, dass jeder Mann, sobald er Obdachlos ist, zum triebtäter wird.

wie kommste denn auf die idee

es stünde jedem mann frei, die gleichen mechanismen zu nutzen , wie es frauen auch tun (um obdachlosigkeit zu vermeiden )...bis hin , zum einsatz des körpers...obs allerdings den gleichen effekt hat , kann ich dir nich sagen , aber, bei diesem /jenen hats offenbar erfolg (was ich jedem gönne der der obdachlosigkeit entfliehen kann und wenns eben mit"körpereinsatz "is )

ich denke, hier sollte s keine frage sein , obs männer nun leichter haben , als frauen ..ob männer weniger schutzwürdig sind, als frauen ..das is der FALSCHE ansatz ..der RICHTIGE wär:

obdachlosigkeit durch die bereitstellung von bezahlbaren wohnungen zu vermeiden , jedem menschen ein einkommen zu ermöglichen , aus dem er sich ne "bleibe "leisten kann .(sicher nich immer seine "traumimmobilie ")

und zur frage , warum frauen , schon immer als schutzwürdiger betrachtet werden :

schlicht :

weil sie neues leben schenken ..ohne diese eigenschaft wäre die menschheit schon ausgestorben (obs e nachteil für die welt wär )und der schutz gilt nicht der frau als person , sondern dem , eventuell vorhandenen/noch zu zeugenden ungeborenen leben bzw. es ist der uralte respekt (bei alten frauen )das sie leben geschenkt haben und es erzogen haben , welches alten frauen respekt einbringt /einbringen sollte .

und falls du als mann gleichberechtigung willst /verlangst ...kein thema ...nur, mit dem "gieren "auf die angeblichen vorteile , die frauen geniessen , wird das nix ...das wird nur als SELBSTBEWUSSTER mann was ...und /oder lebe doch als frau und geniessse doch die angeblichen vorzüge der angeblichen gleichberechtigung in vollen zügen ..aber dann bitte ALLE.

bei speedports einlassung musste ich ja e bissel grinen ..er meint sicher die ehe ..naja...unrecht hatter allerdings damit nich ..mitunter (das denke ich auch )isses staatlich geförderte /legalisierte /geschützte prostitution (wenn ne ehe aus gründen des materiellen zugewinns geschlossen wird ...wobei , ich persönlich halte das model der "ehe "für überholt und eher partnerfeindlich )..bei der beide partner nur verlieren , wenn die ehe scheitert ...allerdings in der praxis denke ich , das frauen eher (nachhaltiger )betroffen sind vom ehescheitern , was allerdings auch an der einstellung der frauen zum model der ehe liegen kann .

also, die frauen , die ich kenne, in meiner altersklasse , sehen ne ehe eher als "lebensversicherung "an , wo beim ende ne ordendliche summe rauskommen soll (die den gewohnten lebensStandard erhalten soll ..dies wird gestützt durchs BGB ), deswegen bemühen sie sich wenig /kaum , ne gewisse eigenständigkeit zu erlangen /zu erhalten ...allerdings scheints mir (in der einstellung )nen unterschied zwischen "ost "/"west "zu geben .

sicher ...nach jahrzehntelanger abhängigkeit /"abhängig gemacht sein" durch die ehe (staatlich unterstützt gefördert und auch durch die politik, die das forciert ), dann allein leben zu müssen , mit allen konsequenzen SCHWIERIG , da steht sich nicht nur die betroffene frau unter umständen selber im weg , nee, auch die gesellschaft , die ja aufs "ernährermodel "baut und somit für eigenständiges handeln der frauen wenig raum lässt (und wenn , dann nur mit grossen hürden )

allerdings...warum heiraten männer ?

na, obs nur die romantik is , wage ich aber arg zu bezweifeln

es ist zu vermuten , das es ihr "besitzanspruch "/alleinvertretungsanspruch /"alleinbenutzungsanspruch" gegenüber der frau ist ..offiziell dokumentiert , nach dem motto "alles meins "naja...und mitunter is ne haushälterin auch teurer :)

alles hat seinen preis
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:37   #17
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Speedport Beitrag anzeigen
Du willst Millionen (Ehe-)Frauen ihr erfolgreichstes Geschäftsmodell zerstören?

Prostitution ist noch der ehrlichere Teil des Geschäftes.

Vereinbarung --> sofortige Erbringung der Leistungen --> und tschüs.

Keine tägliche emotionale Erpressung nach dem Motto: "wenn Du mich lieben würdest, würdest Du auch Knoblauch mögen", keine ausufernde Kosten bei ausbleibenden oder unvollständigen Leistungen usw.

Aber Millionen Männer wollen es ja nicht anders bzw. haben es von ihren Müttern eingebleut bekommen, daß das so sein muß, wenn man ein anständiger Mensch sein will.
Himmel, bist Du verbittert.

Zum Glück betrachte ich meinen Freund nicht so verächtlich, wie Du anscheinend eine mögliche Lebensgefährtin betrachten würdest.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:41   #18
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
... weils frauen einfacher haben sich der obdachlosigkeit durch verkauf ihres körpers zu entziehen .

..gleichberechtigung ... was den verkauf des körpers angeht...
Was jetzt, geht es um einen Vorteil / eine Fähigkeit ( ein "Talent", das zu nutzen oder nicht man/frau sich entscheiden kann -> warum nicht gleich?)
oder die aus ungleichmäßiger Anwendung der Fähigkeit erwachsenden, (angeblich,
Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
...wenn du den verkauf des körpers , um eben nicht auf der strasse zu landen , als bewusste vorteilsnahme der frauen ansiehst dann wirste wohl recht haben ...is ja auch sooooo toll , "frei "wie der wind , auf der strasse
vgl. Stricherelend) ungleichmäßig zwischen den Geschlechtern verteilten negativen Folgen (von möglichen positiven zu schweigen)?
Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
...frauen sind , unter obdachlosen , gott lob , nur ne minderheit ...
Warum 'gottlob'? bedeutet das doch im Umkehrschluss, dass Männer von Obdachlosigkeit überproportional betroffen sind; 'gottlob'?
Schonmal was von (Gender) Bias gehört? Auf Deutsch: Voreingenommenheit. Hier: Gynozentrismus

[Davon ab: Was den Verkauf des Körpers angeht, so besteht übrigens Gleichberechtigung, und mit zunehmender Nachfrage nach männlichen sexuellen Dienstleistungen wennzwar nicht exakte Gleich-Befähigung, aber vergleichbare 'Anwendungschance'. Hochachtung jedenfalls vor gestandenen Tunten, die als männliche Kurtisane oder Hetäre das Spiel beherrschen]
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:44   #19
hope40
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hope40
 
Registriert seit: 20.10.2010
Beiträge: 1.895
hope40 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

nein ..um all das geht es NICHT ..ich bitte dich , den bezug meines posts zu lesen .


danke !
__

liebe grüsse

hope

wir sind das volk !

"Die meisten großen Taten, die meisten großen Gedanken haben einen belächelnswerten Anfang."
Albert Camus


"Wenn man kein Geld hat, denkt man immer an Geld. Wenn man Geld hat, denkt man nur noch an Geld."
Jean Paul Getty


"Die Deutschen sind tatenarm und gedankenvoll.()"
Friedrich Hölderlin
hope40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:46   #20
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Ich persönlich kenne keine sogenannte "Versorger-Ehe". Als meine Eltern sich scheiden ließen, war meine Mutter die Besserverdienende von beiden. Meine Tante hat in ihrer Ehe auch gearbeitet - als der Kleine eben noch klein war, z. B. als Tagesmutter. Sie hat immer ihren Teil zum Familieneinkommen beigetragen, zusätzlich den Haushalt geschmissen, dem holden Gatten das Essen gekocht, die Wäsche gewaschen usw. usf.

Kindererziehung, Haushaltsführung, Waschen, Putzen, Kochen - alles unbezahlte Tätigkeiten, die in vielen Beziehungen zum größten Teil an der Frau hängen bleiben, selbst wenn beide arbeiteten. Und am Ende der Ehe ist dann die Frau das Monster, weil sie evtl. Unterhalt bekommt?

Meine Beziehung ist da 'ne Ausnahme, bei uns kocht der Mann. Und da er weniger Stunden arbeitet als ich, übernimmt er auch meistens das Waschen. Dafür bezahle ich alle Einkäufe.


Aber so mancher erfolgreiche Mann ist wohl nur deshalb erfolgreich, weil seine Frau hinter ihm steht, im die alltäglichen Ärgernisse vom Hals hält, seine Kontakte pflegt und ihm den Rücken freihält für die karrierefördernden "wichtigen" Dinge des Geschäftslebens.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:46   #21
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
Boahhhh......du machst Millionen Ehemänner gleichzeitig zu Zuhältern und Freiern : sprich dumme Männer,kluge Frauen.

Das kann auch nur dir einfallen,Speedport
Nun denn, wenn Frauen sich in dieser Konstellation als intelligent gefallen: warum dann die Klagen über 'Ünterdrückung'? (Nichts, was man/frau nicht bei Esther Vilar vor langer Zeit schon lesen konnte: 'Der dressierte Mann' und 'Das Ende der Dressur' sind mir da noch dunkel erinnerlich...)
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 10:55   #22
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
nein ..um all das geht es NICHT ..ich bitte dich , den bezug meines posts zu lesen ...
'bezug' ... Kontext... versteh' schon, im Zusammenhang sehen und so...

Neenee - DU versuchst, zu de-kontextualisieren
__

"Es reicht nicht, keine eigene Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken!"

Ehrensache - Naturtalent.
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 11:00   #23
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von Sprotte Beitrag anzeigen
Boahhhh......du machst Millionen Ehemänner gleichzeitig zu Zuhältern und Freiern : sprich dumme Männer,kluge Frauen.

Das kann auch nur dir einfallen,Speedport
Das hast Du ganz richtig erkannt. Weshalb aber erst jetzt?
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 11:06   #24
Speedport
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Speedport
 
Registriert seit: 15.05.2007
Beiträge: 3.338
Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport Speedport
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
......................................................

allerdings...warum heiraten männer ?

na, obs nur die romantik is , wage ich aber arg zu bezweifeln

es ist zu vermuten , das es ihr "besitzanspruch "/alleinvertretungsanspruch /"alleinbenutzungsanspruch" gegenüber der frau ist ..offiziell dokumentiert , nach dem motto "alles meins "naja...und mitunter is ne haushälterin auch teurer :)

alles hat seinen preis
Die sogenannte Liebesheirat kamm vor ca. 250 Jahren auf. Davor galt Verliebtheit ganz selbstverständlich als Geisteskrankheit.

Die Ehe war schon immer ein Wirtschaftsvertrag, aus dem beide Seiten ihren Vorteil ziehen wollten.

Am besten sind immer die Verträge, bei denen jede Seite etwas (nicht grundsätzlich) unzufrieden sind.

Wenn sich das dann aber zu einseitig verschiebt, egal auf welche Seite, hat sich das Modell überlebt.

Derzeit ist eine Haushälterin für die meisten zu teuer, eine kurzfristige Sexualpartnerin nicht.
__

Gruß
speedport

Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht Dich auf sein Niveau herab und schlägt Dich da mit seiner Erfahrung.

Reiche und Schweine werden nach ihrem Tod besonders geschätzt.


Speedport ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 11:10   #25
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Kontraste Obdachlosenheime: Kein Platz für Frauen

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
wie kommste denn auf die idee
Weil es genau darum geht. Oder wovor möchte man Frauen sonst schützen?

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
allerdings in der praxis denke ich , das frauen eher (nachhaltiger )betroffen sind vom ehescheitern , was allerdings auch an der einstellung der frauen zum model der ehe liegen kann .
Gilt aber nur für die "Ichbleibnezuhauseund*HUST*versorgedieHosenExkrementer-*Fraktion. Jede andere Frau geht nach einer Trennung einen Neuen Weg. So zumindest meine Beobachtungen.

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
also, die frauen , die ich kenne, in meiner altersklasse , sehen ne ehe eher als "lebensversicherung "an , wo beim ende ne ordendliche summe rauskommen soll (die den gewohnten lebensStandard erhalten soll ..dies wird gestützt durchs BGB ), deswegen bemühen sie sich wenig /kaum , ne gewisse eigenständigkeit zu erlangen /zu erhalten
Von solchen Frauen sollte man sich generell fernhalten. "Watch out for the Signs, and don´t drop like a sack of potatoes, DUDE!"

Zitat von hope40 Beitrag anzeigen
allerdings...warum heiraten männer ?
Weil Sie nicht mitdenken. Männer die finanziell abgesichert sind, sollten das heiraten sein lassen.

Ob das zukünftige BGE den Männern die Unterhaltspflicht abnehmen wird?
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
frauen, kontraste, obdachlosenheime, platz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückblende: ARD Kontraste - EU Überwachungsstaat Regelsatzkämpfer Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 17.05.2012 22:22
Kontraste vom 17.03.2011,Alle AKW´s vor dem Aus u.a. wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 18.03.2011 14:40
ARD: KOntraste Geld im Krankheitsfall Kaleika Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 15.01.2010 09:11
Kontraste, Heute 21.45 Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 30.05.2008 07:08
"Kein „Kombi-Job“ für Perleberger Awo-Frauen" schlaraffenland Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 02.04.2008 21:46


Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland