Aktueller Inhalt von TickTack

  1. T

    Kaufvertrag in Raten zahlen

    Das ist natürlich eine schlechte Basis. Allerdings sollte eine Rate in einem angemessenen Verhältnis zum Kaufpreis stehen, des eine ebenso angemessen Tilgungsdauer ermöglicht. Wenn z.B. ein Auto verkauft wurde für 5.000.-- Euro, dann ist eine Rate von 200.-- Euro angemessen, eine Rate von 10.--...
  2. T

    Kaufvertrag in Raten zahlen

    Weil Du es vorher festgesetzt hast. Dein Anspruch ist als Verkäufer aus dem Vertragsverhältnis ja vorhanden. Du kannst dann auch gleich die gesamte Summe anmahnen und einklagen. Wobei bei einem Vertragsabschluss ja sicher eine Regelung zur Tilgung (auch mündlich) stattgefunden hat.
  3. T

    Kaufvertrag in Raten zahlen

    Kann man auch nachträglich (auch einseitig!) festsetzen. Zur Zahlung mit angemessener Frist auffordern, nach fruchtlosem Ablauf in Verzugs setzen, dann erforderlichenfalls Klage. Es sollte eben nur nachgewiesen werden können, dass überhaupt ein Vertragsverhältnis zustande kam.
  4. T

    Drohung fristlose Kündigung

    Ich kann Dir einen RA empfehlen, der sitzt zwar in Reutlingen, aber er ist an den Sozialgerichten Konstanz und Freiburg quasi zuhause. Er kümmert sich auch darum, dass die Kosten per PKH oder Beratungshilfeschein übernommen werden. Er ist sehr engagiert und ist jede Empfehlung wert.
  5. T

    Wieviel bleibt im Monat zum Ansparen über?

    So ist es.
  6. T

    Wieviel bleibt im Monat zum Ansparen über?

    Das war aber nicht die Grundlage des Vergleichs. Die Frage lautete: Es ging um den Job, den er verliert, nicht um die Millionen.
  7. T

    Wieviel bleibt im Monat zum Ansparen über?

    Doch, ich habe verstanden, dass Du Dich mit diesem Beispiel gerade vergallopiert hast. Im Übrigen solltest Du Deine Mitleser nicht unterschätzen - oder eben sinnvolle Vergleiche anstellen, die Dich nicht von alleine an die Wand fahren. :biggrin:
  8. T

    Werde Stafantrag stellen!

    Das "Ammenmärchen" ist die pauschale Aussage darüber, dass "ob" und "vermute" hier vor einer Verurteilung schützen. Natürlich ist abzuwägen was eine reine Vermutungsäusserung ist und was eine vermeintliche Vermutungsäusserung mit der Absicht zu Beleidigen ist. Ich kann nicht einfach meine...
  9. T

    Wieviel bleibt im Monat zum Ansparen über?

    Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Der Millionär wird - solange er Millionen hat, sicher keinen Antrag stellen. Die Millionen auf dem Konto generieren weitere Gelder, die mit absoluter Sicherheit ein Vielfaches den Regelsatz überschreiten. Insofern sollte man bei der Verhältnismäßigkeit...
  10. T

    Wieviel bleibt im Monat zum Ansparen über?

    Es geht hier auch um die Verhältnismäßigkeit. Von einem Millionär kann sicher erwarten, dass er sein Vermögen einsetzt. Von einem Arbeitnehmer, der in 30 Jahren etwas "für später" zurückgelegt hat, fällt mir persönlich dieses Verlangen schon deutlich schwerer.
  11. T

    Werde Stafantrag stellen!

    Die Worte "ob" und "vermute" schützen nicht vor einer Verurteilung wegen Beleidigung, auch wenn sich dieses Ammenmärchen hartnäckig hält. In diesem Fall muss man den gesamten Umstand würdigen. Ich vermute, der Herr Meier ist ein A....loch < wer käme hier nicht zur Auffasssung, dass dies keine...
  12. T

    Werde Stafantrag stellen!

    Blanker Unsinn. Nicht dass ich Deine Rechtsauffassung nicht respektieren würde, aber in diesem Fall schiesst Du etwas über das Ziel hinaus - zumal Du es so formulierst, als hätte Dein Beitrag Allgmeingültigkeit.
  13. T

    Werde Stafantrag stellen!

    Also ich persönlich sehe die schriftlichen Ausführungen in der Stellungnahme der SB ebenfalls als strafrechtlich relevant an. Das Gesprächsprotokoll könnte hier ggf. sogar eine Indizwirkung entfalten. Der Beistand könnte das Zünglein an der Waage sein - insbesondere wegen der durchgängigen...
  14. T

    Werde Stafantrag stellen!

    Kannst Du mal die üble Nachrede konkret darlegen? Ohne sich sicher zu sein, dass eine solche vorliegt, oder aus einem emotionalen Moment heraus, sollte man derartige Dinge nicht leichtfertig angehen.
  15. T

    Strafverfahren der Staatsanwaltschaft Würzburg wegen Dienstaufsichtsbeschwerde

    @ Frau Merkel - Ich habe selten einen derartigen Unsinn gelesen. Ich weiß nicht welche Substanzen Du zu Dir nimmst, aber es ist eindeutig zuviel und hinterlässt scheinbar bleibende Schäden. Fakt ist, die Beleidigung bezieht sich in der unflätigen Dienstaufsichtsbeschwerde auf konkret benannte...
Oben Unten