Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Linke und Hartz IV Hier bitte alles zur Partei DIE LINKE. und Hartz IV


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.06.2009, 11:37   #176
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Sorry, aber es ist auch nur ein Glaube, dass ein Wahlprogramm 1 zu 1 umgesetzt wird. Selbst wenn Die Linke es will, müsste sie die alleinige Mehrheit im Parlament und im Bundesrat haben und ohne Koalitionspartner regieren können. Und, mit Verlaub, im Rahmen bisheriger Koalitionen, wie in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, war die Umsetzung früherer Programme eher erschreckend ...

Ich empfehle hierzu die Lektüre der 2. Strophe der Internationale.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:06   #177
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Ruebe Beitrag anzeigen
Sorry, aber es ist auch nur ein Glaube, dass ein Wahlprogramm 1 zu 1 umgesetzt wird.
Das ist völlig korrekt. Es geht aber darum, ob ein Programm heiße Luft ist oder nicht. Ob das Programm ganz oder teilweise umgesetzt werden kann, ist eine völlig andere Frage. Hier hängt es, wie du schon richtig geschrieben hast, von den Mehrheiten im Parlament und letztlich im Bundesrat ab. Mit heißer Luft allerdings hat das nichts zu tun, da dass Wahlprogramm einerseits durchaus realisierbar ist und andererseits "heiße Luft", wie es ein Wahlspot der SPD so schön gezeigt hat, mit "Phantasterei" gleichzusetzen ist.

Das Wahlprogramm der Linken wird in Kürze zum Download bereitstehen, sodass man selber nachschauen kann, ob dies "heiße Luft" ist oder nicht. Die Umsetzung ist eine andere Frage. Hier müssen die Menschen sehen, dass sie dafür sorgen, dass die LINKE deutlich verstärkt in den Bundestag einziehen kann. Denn dann wird es sicherlich einen Punkt geben, wo eben nicht mehr nur von den Neolibs geblockt werden kann, da es durchaus Situationen geben wird, bei denen man auch die Stimme der Linken braucht.
 
Alt 23.06.2009, 12:14   #178
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Ja in Berlin braucht man die auch
Arania ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:16   #179
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Ruebe Beitrag anzeigen

Ich empfehle hierzu die Lektüre der 2. Strophe der Internationale.

Warum nicht alle Strophen? Ist ja (noch) nicht verboten:

Zitat:
Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
die stets man noch zum Hungern zwingt!

Das Recht wie Glut im Kraterherde

nun mit Macht zum Durchbruch dringt.

Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!

Heer der Sklaven, wache auf!
Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
Alles zu werden, strömt zuhauf!


|: Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht. :|


Es rettet uns kein höh'res Wesen,
kein Gott, kein Kaiser noch Tribun

Uns aus dem Elend zu erlösen
können wir nur selber tun!
Leeres Wort: des Armen Rechte,

Leeres Wort: des Reichen Pflicht!

Unmündig nennt man uns und Knechte,

duldet die Schmach nun länger nicht!


|: Völker, hört die Signale!
Auf zum letzten Gefecht!
Die Internationale
erkämpft das Menschenrecht. :|


In Stadt und Land, ihr Arbeitsleute,
wir sind die stärkste der Partei'n

Die Müßiggänger schiebt beiseite!

Diese Welt muss unser sein;

Unser Blut sei nicht mehr der Raben,
Nicht der mächt'gen Geier Fraß!
Erst wenn wir sie vertrieben haben

dann scheint die Sonn' ohn' Unterlass!


|: Völker, hört die Signale!

Auf zum letzten Gefecht!

Die Internationale

erkämpft das Menschenrecht. :|
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:24   #180
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Hier sind einige Kandidaten, die auf Grund ihres Glaubens meinen, DIE LINKE. diffamieren zu müssen.


Von Diffamierungen habe ich bisher nichts gelesen. Eher jedoch immerwährende Wahlwerbung für die Partei Die Linke.

Skepsis und Kritik gegenüber jener Partei bedeutet ja nun nicht Diffamierung.
 
Alt 23.06.2009, 12:31   #181
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Von mir aus auch alle Strophen ;)

Ich für meinen Teil behaupte nicht, dass Die Linke ihr Programm nicht umsetzen möchte, sondern nicht umsetzen könnte. Hier ist zum Einen die Koalitionsfrage zu beachten (da sind wir uns wohl alle einig), zum Anderen aber auch die Realisierbarkeit. Korrigiert mich, aber ich habe den Eindruck, dass die Parteispitze von einem Teil der Basis zu Aussagen getrieben werden soll, die utopisch sind. Ich erinnere an das völlig irreale 1.500-Euro-BGE. Dagegen sind 500 Euro Regelsatz eher umsetzbar.

Alles in allem hat der Wahlparteitag versucht, durchführbare Lösungen anzubieten. Aber nun muss Schluss sein mit der Selbstbeschäftigung. Die Linke muss nicht sich überzeugen, sondern mich (und 60 Millionen andere Leute) ...
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:45   #182
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Skepsis und Kritik gegenüber jener Partei bedeutet ja nun nicht Diffamierung.
Das ist richtig. Wie ich schon schrieb, würde ich auch jeder anderen Partei, die hier im Forum für sich wirbt, meine Kritikpunkte mitteilen. Und würde jemand ein Thema "Abrechnung mit der SPD" eröffnen, wäre ich auch mit harschen Worten dabei.

Es ist nicht jeder von Hartz IV Betroffene zugleich ein (Gesinnungs-)Linker. Jeder Einzelne von uns kommt aus einem anderen Umfeld, hat eigene Erfahrungen, Ansichten und Zukunftsabsichten. Das hat aber mit Diffamierung nichts zu tun - zumindest nicht von meiner Seite.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:53   #183
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Ruebe Beitrag anzeigen
Es ist nicht jeder von Hartz IV Betroffene zugleich ein (Gesinnungs-)Linker. Jeder Einzelne von uns kommt aus einem anderen Umfeld, hat eigene Erfahrungen, Ansichten und Zukunftsabsichten. Das hat aber mit Diffamierung nichts zu tun - zumindest nicht von meiner Seite.
Wohl war.

Und sicherlich gibt es auch Zeitgenossen unter uns, die die ein oder andere parteipolitische Erfahrung bereits hinter sich haben und deswegen auch etwas vorsichtiger geworden sind.
 
Alt 23.06.2009, 12:57   #184
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Wohl war.

Und sicherlich gibt es auch Zeitgenossen unter uns, die die ein oder andere parteipolitische Erfahrung bereits hinter sich hat und deswegen auch etwas vorsichtiger geworden sind.

Ich habe aus meinen bisherigen politischen Aktivitäten keinen Hehl gemacht. Um ehrlich zu sein, habe ich für meine Ansichten schon häufig verbale Prügel bekommen, ohne klein bei zu geben. Ich habe aber andere Ansichten nie als Diffamierung betrachtet oder persönlich genommen. Besonders in der Politik benötigt man eine gewisse Lernbereitschaft und ein dickes Fell ;)
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:58   #185
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Arania ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:59   #186
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Neverjob_66 Beitrag anzeigen
Ja und? Ist das verboten?
Natürlich nicht, aber du stellst Vermutungen als Tatsache hin. Und das kann ich natürlich, was ja auch nicht verboten ist, nicht akzeptieren. Das darf ich doch sagen oder ist das verboten?
 
Alt 23.06.2009, 13:04   #187
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von canigou Beitrag anzeigen
Wohl war.

Und sicherlich gibt es auch Zeitgenossen unter uns, die die ein oder andere parteipolitische Erfahrung bereits hinter sich haben und deswegen auch etwas vorsichtiger geworden sind.
So siehts aus!
Was mir immer wieder auffällt, ist dass die linke Fraktion hier im Forum schon beim kleinsten Anzeichen von Kritik -vor allem an Lafontaine- oder bei Anspielungen an die SED, aufspringt wie von der Tarantel gestochen.
Das hat mit Diskussionsbereitschaft nichts zu tun.
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 23.06.2009, 13:11   #188
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Das Problem ist nicht, dass 'Neverjob' der Linke nicht glaubt, sondern das Problem ist, dass Millionen Menschen der Linke nicht glauben. Es geht also um Glaubwürdigkeit. Oder anders: Die Linke hatte noch nie die Gelegenheit zu beweisen, es ehrlich zu meinen.

Mir persönlich geht es nicht darum, was ich glaube oder nicht glaube. Irren ist ohnehin eine menschliche Eigenschaft. Was mir bei allen Parteien fehlt, ist eine klare Vision, wie Land und Gesellschaft eines Tages aussehen sollen, und wie der Weg dorthin aussehen soll. Ich finde aber, es geht hier immer wieder nur um Besitzstände, Geld und Transfers. Wo bleibt die Vision? Nur wenn man sie kennt, kann man sich entscheiden, ob man dafür oder dagegen ist.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 13:21   #189
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von FAR2009 Beitrag anzeigen
Was mir immer wieder auffällt, ist dass die linke Fraktion hier im Forum schon beim kleinsten Anzeichen von Kritik -vor allem an Lafontaine- oder bei Anspielungen an die SED, aufspringt wie von der Tarantel gestochen.
Das hat mit Diskussionsbereitschaft nichts zu tun.
Ich habe niemanden gesehen, der wie von der Tarantel gestochen aufgesprungen ist. Aber wer mit der SED-Keule um sich schlägt, muss auch erstmal den Dreck vor der eigenen Haustüre wegkehren.
 
Alt 23.06.2009, 13:23   #190
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
...wer mit der SED-Keule um sich schlägt, muss auch erstmal den Dreck vor der eigenen Haustüre wegkehren.

Welchen Dreck?
 
Alt 23.06.2009, 13:25   #191
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Und wessen Haustüre ist gemeint?
 
Alt 23.06.2009, 13:30   #192
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Sparks Beitrag anzeigen
Ich habe niemanden gesehen, der wie von der Tarantel gestochen aufgesprungen ist. Aber wer mit der SED-Keule um sich schlägt, muss auch erstmal den Dreck vor der eigenen Haustüre wegkehren.
Ich habe weder vor noch hinter meiner Haustür politischen Dreck -solchen meinst Du ja wohl- aber deine Reaktion zeigt, dass meine Behauptung betreffs linker Schlüsselreize durchaus zutrifft.
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 23.06.2009, 13:32   #193
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Und welche Keule?
 
Alt 23.06.2009, 13:42   #194
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Kaum spreche ich Zukunftsvisionen an, sind wir wieder im Gestern ...
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 13:51   #195
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Ruebe Beitrag anzeigen
Kaum spreche ich Zukunftsvisionen an, sind wir wieder im Gestern ...
Dann wollen wir Deinen Beitrag nochmals erwähnen.

Zitat:
Was mir bei allen Parteien fehlt, ist eine klare Vision, wie Land und Gesellschaft eines Tages aussehen sollen, und wie der Weg dorthin aussehen soll. Ich finde aber, es geht hier immer wieder nur um Besitzstände, Geld und Transfers. Wo bleibt die Vision? Nur wenn man sie kennt, kann man sich entscheiden, ob man dafür oder dagegen ist.
 
Alt 23.06.2009, 13:59   #196
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Hier mal eine Vision (logisch richtig erkannt, wäre präziser gesagt):
http://www.elo-forum.org/attachments...haftskrise-pdf
 
Alt 23.06.2009, 14:18   #197
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Selbstdenker Beitrag anzeigen
Hier mal eine Vision (logisch richtig erkannt, wäre präziser gesagt):
http://www.elo-forum.org/attachments...haftskrise-pdf

Nein, ich meinte die Zukunft in 20 oder 30 Jahren, nicht die Zeit nach der gegenwärtigen Krise.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 14:46   #198
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Okay, bleiben wir beim Gestern

Die heutige Linke hat natürlich einige Ideologien und Mitglieder (20.000 von 2,4 Millionen!) von der SED übernommen. Das steht außer Frage. In der Regel sind es sogar in der Mehrheit DDR-Fetischisten.

Allerdings gibt es gewaltige Unterschiede. So hatte die SED keinen besonderen Faible für Multikulti, Pazifismus, Homosexualität, Nichtarbeit, Dauerdebatten usw.

Es gibt innerhalb der Linke einige gewaltige West-Ost-Unterschiede. So sitzen bspw. im Westen die meisten Linke-Mitglieder vor den Arge-Schreibtischen, im Osten dahinter.

Ob hier längerfristig eine ideologische Klammer hilft, um die Partei zusammenzuhalten, steht in den Sternen.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Alt 23.06.2009, 14:53   #199
Selbstdenker
Gast
 
Beiträge: n/a
Ausrufezeichen AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Das Problem, das wir lösen müssen, ist dieses:

Der Anteil menschlicher Arbeit am Produktionsprozeß geht permanent zuück. Wie verteilen wir das grundsätzlich mehr als ausreichend Produzierte?

Diese Vision ist zu entwickeln. Das ist die "Gretchenfrage"

Diese Vision kann m. E. nur die Partei Die Linke. entwickeln. Ich arbeite daran, auch jetzt hier durch meinen Beitrag. Die SPD hat das Problem vergessen. Zitat Beck: "Es gibt kein Verteilungsproblem".

Kurzfristig sind die Ziele der Linken ok. Aber so schnell wie möglich muß das Verteilungsproblem gelöst werden, sonst bekommen wir Zustände wie in "2022, die, die überleben wollen".

Hebt man logisch nur auf die permanent steigende Arbeitsproduktivität ab, so erzählt die SPD (Struck) gerade mal wieder absoluten Blödsinn und dokumentiert ihre Dummheit. Es geht um die Rente mit 67.

Es muß doch nur das verteilt werden, was produziert wurde! Was soll denn da noch weiter gearbeitet werden, wenn alle Arbeit erledigt ist?

Meine Vision: Die Menschheit sollte endlich einmal intelligent werden!
 
Alt 23.06.2009, 15:09   #200
Ruebe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Burg Rübenstein
Beiträge: 109
Ruebe
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Es sollten aber nicht nur die Rechte und Einkünfte verteilt werden, sondern auch die Pflichten und Lasten. Gregor Gysi schrieb bei abgeordnetenwatch, dass man für ein großzügiges Grundeinkommen wenigstens ein Ehrenamt übernehmen sollte. Als ich hier im Forum mal das Gleiche vorschlug, wurde ich heftig attackiert.

Außerdem kann Arbeit nie so produktiv sein, dass 10 Millionen Menschen die steigenden materiellen Ansprüche von 80 Millionen Menschen befriedigen können. Schon gar nicht, wenn man bedenkt, dass es in der Zukunft immer mehr Jobs geben wird, die eher Geld kosten als Geld einbringen. Mit einfacher Umverteilung ist da nichts zu retten.
__


RÜCKWÄRTS IN DIE ZUKUNFT!
Ruebe ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
linken, protest, würden, wählen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich mich totlachen.... Sven1971 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 28.03.2009 18:43
Was wäre wenn... BG4 ALG II 4 21.07.2007 21:15
Wenn es nich zum heulen wäre könnte man vielleicht lachen hummellinge Allgemeine Fragen 7 22.04.2006 15:20
Eine Frage - wenn es nich so ernst wäre könnte man lachen hummellinge Allgemeine Fragen 2 08.04.2006 20:42
Was wäre wenn? ramona34 KDU - Miete / Untermiete 3 01.11.2005 17:37


Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland