Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Linke und Hartz IV Hier bitte alles zur Partei DIE LINKE. und Hartz IV


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2009, 12:18   #51
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat:
Natürlich geht es um die Markwirtschaft, also um Gewinne. Wer hätte denn nicht lieber Gewinne statt Verluste? Die habe ich genau so gerne wie Du auch. Aber man muss dabei nicht über Leichen gehen, so wie die Regierung es uns vormacht. Aber ich möchte auch nicht, dass alle irgend einen Trabi in Schlüpferrose oder Babyblue bekommen. Nee, lass mal.
Hi,

natürlich hat jeder Gewinne gerne. Das Problem bei dieser entfesselten Entwicklung ist jedoch, dass der grossteil, welcher diese Gewinne generiert (Arbeitnehmer) nicht mehr an dieser Entwicklung beteiligt werden durch z.B. Lohnerhöhungen usw. Sobald es darum geht heisst es immer - egal ob Krise oder Aufschwung - das nicht gehen würde, weil man sonst eben den Aufschwung bremsen würde.

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Genau das aber ist die Weiterentwicklung/Steigerung/Fortschritt des Kapitalismus.

Auch der Kapitalismus kann nicht ewig auf der Stelle treten.
Kapitalismus beruht auf dem Prinzip des Wachstums. Jedes Jahr muss die Wirtschaft wachsen. Das geht aber auch nur wenn man der Masse entsprechende Kaufkraft (Geld, Lohn) zur Verfügung stellt. Genau das hat man ja mit der Umverteilungsmaßnahme von unten nach oben durch die Agenda 2010 begraben.

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 20.04.2009, 12:22   #52
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Natürlich geht es um die Markwirtschaft, also um Gewinne. Wer hätte denn nicht lieber Gewinne statt Verluste? Die habe ich genau so gerne wie Du auch. Aber man muss dabei nicht über Leichen gehen, so wie die Regierung es uns vormacht. Aber ich möchte auch nicht, dass alle irgend einen Trabi in Schlüpferrose oder Babyblue bekommen. Nee, lass mal.
Also Hotti, entweder eine bessere Verteilung von allem auf alle, oder man sieht nur seine persönlichen Vorteile, beides geht nicht.

Und im Moment muss ich Dir sagen - ich bin seit 2005 ELO - wäre mir der rosa Trabbi lieber, als gar kein Auto.
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 20.04.2009, 12:23   #53
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von elgoki Beitrag anzeigen
...
Und im Moment muss ich Dir sagen - ich bin seit 2005 ELO - wäre mir der rosa Trabbi lieber, als gar kein Auto.
Das wäre eine Hilfe für den Moment, taugt aber leider nicht als dauerhafte Lösung.
 
Alt 20.04.2009, 12:29   #54
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Das wäre eine Hilfe für den Moment, taugt aber leider nicht als dauerhafte Lösung.
Wie sieht die dauerhaft Lösung denn aus?

Brauchen wir wirklich zig verschiedene Automarken?

Brauchen wir immer größeren Konsum - der keine Rücksicht auf die nachfolgeneden Generationen nimmt?

Was brauchen wir wirklich zum Leben?

Was können wir tun, dass uns dieser Planet nicht irgendwann um die Ohren fliegt?
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 20.04.2009, 12:39   #55
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von elgoki Beitrag anzeigen
Wie sieht die dauerhaft Lösung denn aus?

Brauchen wir wirklich zig verschiedene Automarken?

Brauchen wir immer größeren Konsum - der keine Rücksicht auf die nachfolgeneden Generationen nimmt?

Was brauchen wir wirklich zum Leben?

Was können wir tun, dass uns dieser Planet nicht irgendwann um die Ohren fliegt?

Dann könnten wir es ja bei 351,00 zzgl. Miete belassen.

Ich bin mir im übrigen sicher, dass jeder von uns im Falle einer (spürbaren) Anhebung des RS zum recht 'ordentlichen' Konsumenten würde, mich natürlich eingeschlossen.

Die Menschheit ist auf Konsum geprägt, eine Entwicklung in Tausenden von Jahren. Das kann man nicht anlässlich der Wahlen oder mit/nach diesen ändern. Und auch im Sozialismus (DDR) hat der Trabi den Leuten nicht gereicht; es gab auch andere Autos und Zweitwagen und und und.
 
Alt 20.04.2009, 12:57   #56
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Dann könnten wir es ja bei 351,00 zzgl. Miete belassen.

Ich bin mir im übrigen sicher, dass jeder von uns im Falle einer (spürbaren) Anhebung des RS zum recht 'ordentlichen' Konsumenten würde, mich natürlich eingeschlossen.

Die Menschheit ist auf Konsum geprägt, eine Entwicklung in Tausenden von Jahren. Das kann man nicht anlässlich der Wahlen oder mit/nach diesen ändern. Und auch im Sozialismus (DDR) hat der Trabi den Leuten nicht gereicht; es gab auch andere Autos und Zweitwagen und und und.
Also erstmal Sozialismuss ist nicht mit dem zu vergleichen was in der DDR stattgefunden hat. (Stalinismus)

Wenn wir weiter so mit unseren Rohstoffen umgehen wird es in absehbarer Zeit keine mehr geben - also müssen wir den Konsum runterschrauben.

Dies ist aber mit den gegenwärtigen System nicht zu erreichen - es gibt keinen Kapitalismus light.

Zitat:
Die Menschheit ist auf Konsum geprägt, eine Entwicklung in Tausenden von Jahren.
Das dies so sei - wird uns seit langer Zeit - von denen Eingetrichtert, die am Konsum verdienen.
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 20.04.2009, 13:05   #57
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Nicht schimpfen.
Ich musste gerade über Deinen -unbeabsichtigten- Schreibfehler lachen und habe den mal passend gemacht:

Sozial is muss
 
Alt 20.04.2009, 13:09   #58
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Nicht schimpfen.
Ich musste gerade über Deinen -unbeabsichtigten- Schreibfehler lachen und habe den mal passend gemacht:

Sozial is muss
Muss mir mal ne neue Tastatur zulegen - ab und zu bleiben die Tasten hängen.
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 20.04.2009, 13:25   #59
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von elgoki Beitrag anzeigen

Was können wir tun, dass uns dieser Planet nicht irgendwann um die Ohren fliegt?
Das kommt so oder so. Es hat bisher immer Naturkatatrophen gegeben bei denen irgendeine Rasse ausgestorben ist. Auch ohne das Zutun von Menschen. Und meine persönliche Überzeugung ist, dass auch die Menschheit einmal ausstirbt. Nur wann, das wird wohl keiner vorher sagen können. Oder vorher sagen wollen? An Nostradamus glaub ich zwar nicht, aber daran denken muss ich schon ab und zu. Aber wenigstens in dieser Hinsicht wissen wir bald mehr Ab 2012 soll es glaube ich los gehen.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 20.04.2009, 13:34   #60
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Das kommt so oder so. Es hat bisher immer Naturkatatrophen gegeben bei denen irgendeine Rasse ausgestorben ist. Auch ohne das Zutun von Menschen. Und meine persönliche Überzeugung ist, dass auch die Menschheit einmal ausstirbt. Nur wann, das wird wohl keiner vorher sagen können. Oder vorher sagen wollen? An Nostradamus glaub ich zwar nicht, aber daran denken muss ich schon ab und zu. Aber wenigstens in dieser Hinsicht wissen wir bald mehr Ab 2012 soll es glaube ich los gehen.
Ach ja - und deswegen können wir ja garnichts tun - und dafür können wir auch nichts - is halt Schicksal!

Also bei Deiner Argumentation kommt mir das
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 20.04.2009, 14:21   #61
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Hotti Beitrag anzeigen
Das kommt so oder so. Es hat bisher immer Naturkatatrophen gegeben bei denen irgendeine Rasse ausgestorben ist. Auch ohne das Zutun von Menschen. Und meine persönliche Überzeugung ist, dass auch die Menschheit einmal ausstirbt. Nur wann, das wird wohl keiner vorher sagen können. Oder vorher sagen wollen? An Nostradamus glaub ich zwar nicht, aber daran denken muss ich schon ab und zu. Aber wenigstens in dieser Hinsicht wissen wir bald mehr Ab 2012 soll es glaube ich los gehen.
Meinst Du damit den Ablauf dieses Maya-Kalenders?

Da sollen laut Däniken die "Götter" angeblich wieder kommen.

-------------------------------

Was aber bisher immer wieder vergessen wird, ist das für eine Gesetzesänderung Bundestag und Bundesrat zustimmen müssen. Wäre jetzt eine oder mehrere Parteien an der Regierung, die vorher in der Opposition waren, könnten die noch so tolle Gesetze vorschlagen, aber solange der Bundesrat von CDU/FDP dominiert wird, bleibt es beim wollen.

Der Vermittlungsausschuss, der bei Ablehnung durch den Bundesrat angerufen wird, bringt dann entweder wieder ein "wischi-waschi" Gesetz heraus, was garantiert nicht im Sinne der Betroffenen sein wird. (Siehe Hartz IV) oder es scheitert.

Wer also meint, das er/sie nur dafür kämpfen muss, das eine bestimmte Partei oder Richtung eine Mehrheit im Bundestag braucht, irrt sich.
 
Alt 20.04.2009, 14:53   #62
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat:
Meinst Du damit den Ablauf dieses Maya-Kalenders?

Da sollen laut Däniken die "Götter" angeblich wieder kommen.
Nein, das meine ich nicht. Ich spielte eigentlich auf die Vorhersagen von Nostradamus an. Die nehme ich aber nicht für voll.

Und zu elgoki.

1. Habe ich nicht gesagt, das wir nichts zu tun brauchen.

2. Könntest Du wenigstens eine Kotztüte benutzen, statt hier alles zu besudeln.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 20.04.2009, 21:51   #63
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Zidanhenry Beitrag anzeigen
Dann sorge mit deiner Stimme dafür das die demokratisch legitimierte Partei Die Linke nicht mehr von einer anderen Partei beobachtet wird. Einer die sich selbst demokratisch nennen möchte.

Für mich ist die Beobachtung der Linken keine politische, sondern eine rechtsstaatliche Entscheidung. Das ist meine persönliche Meinung.

Solange ich unter derartigen Repressalien zu leiden habe, bestätigt sich eher der Verdacht, dass Unterdrückung auch subtiler geht.

Ich weiß natürlich nicht, unter welchen Repressalien du konkret leidest. Ich bestreite auch nicht, dass du Repressalien ausgesetzt bist.
Die Repressalien in der DDR hatten aber eine vollkommen andere Qualität. Du kannst hier frei schreiben was du denkst - ohne befürchten zu müssen, dass plötzlich zwei Männer vor der Tür stehen, dich mitnehmen und du für viele Monate ohne Anklage, ohne Haftbefehl, ohne Gerichtsbeschluss unter unmenschlichen Bedingungen in einer Einzelzelle eingesperrt wirst und tagtäglich immer und immer wieder verhört wirst.


Du versuchst auf einer normalen Ebene zu diskutieren und ich versuche es zu bleiben wenn du gegen die linke schreibst. Ich respektiere das.

Ich respektiere auch jede Meinung. Das gehört zur Demokratie. Nur muss ich auch sagen, dass die Linke über 40 Jahre lang Meinungen anderer nicht respektiert hat.

Gruß
Zid
...
 
Alt 20.04.2009, 22:10   #64
Zidanhenry
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Du findest also eine Beobachtung gut und siehst sie als rechtsstaatlich. Dann möchte ich dir empfehlen, die anderen Parteien auch beobachten zu lassen, denn dort gibt es braune Wurzeln. Und wir wissen alle was dieses rechtsstaatliche Verständnis uns eingebracht hat.

Auch der immer weiter verwischende Unterschied zwischen den Befugnissen zweier innerstaatlicher Organe hat dazu beigetragen. Du versucht nur zu reduzieren und nicht zu differrenzieren. Dies ist aber eine demokratische Grundvoraussetzung um freie Meinung nicht nur verbal zu suggerieren.

Ich bin dagegen das die linke die Partei mit den braunen Wurzeln beobachten lässt, selbst wenn sie (Die Linke) bald Ministerpräsidenten stellen wird. Denn das entspricht heute nicht meinem Verständnis von Demokratie und Morgen auch nicht.

Wenn du dein Sichtfeld etwas erweiterst und das traue ich dir durchaus zu, denn du bist hier in einem Hilfeforum und deine Anwesenheit alleine zeugt davon, dann bitte ich dich doch einmal darüber nachzudenken, warum deine Meinung nur in die eine Richtung geht?

Aber du nicht antwortest wenn andere dir schon des öfteren nahegeleht haben, dass es in jeder Partei Menschen gibt die man nach deiner Aussage beobachten müsste. Du argumentierst hoffentlich auch gegen die braunen Wurzeln der ein oder anderen Partei? Vergessen wir nicht, das aus diesem ehemaligen "Staat" auch noch viele Menschen in nicht bedeutungslosen Positionen verharren.

Und das Wortjargon der längst vergessen geglaubten Zeit hat ja in nicht allzu ferner Vergangenheit eine bestialische Renaissance erfahren die in einer weiteren Sozialabbau Keule mündete. Ansonsten habe ich dazu eigentlich nichts mehr zu sagen.

Gruß
Zid

Das auszublenden, wird dir nicht gelingen.
 
Alt 21.04.2009, 11:54   #65
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat:
Angela Merkel. Die Bundeskanzlerin. (Ausschnitt: Angela Merkel dreht an einem Leierkasten und singt „Marmor, Stein und Eisen bricht“), (Ausschnitt: Merkel empfängt Obama bei Nato-Gipfel) Vom Mädchen ohne Stimme zur Staatsfrau im Konzert der Großen. Souverän ist sie geworden. Medienscheu ist sie geblieben. Elmar Wiesendahl, Professor für Politikwissenschaft: „Es sind sicherlich die Regeln der Vorsicht und des sich nicht Einlassens auf die Medienmeute, wenn man so will. Sie weiß, sie begibt sich in Gefahr. Gleichzeitig nutzt sie aber die Medien.“ Sebastian Graf von Bassewitz, stellvertretender Chefredakteur „Bunte“: „Die Grundregel von Frau Merkel, was den Umgang mit Journalisten anbetrifft, würde ich sagen, ist immer eine gewisse Korrektheit, Distanziertheit und Sachlichkeit. Und den Rest müssen die Journalisten draus machen. Und das machen sie dann ja auch.“...
NDR Fernsehen - Sendungen - Zapp - Archiv - Medien und Politik- Merkel der Medienstar

(Hier noch - wie ich finde - ein guter Bericht zu dem Thema. Wie man sieht hat sich die Zeit im Parteibüro für Agitation und Propaganda mehr als gelohnt. Das Video ist zu finden am rechten Bildrand unter der Rubrik Video. Direktlink war leider nicht möglich)

Gruss

Paolo
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline  
Alt 21.04.2009, 11:57   #66
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

NDR Fernsehen - Sendungen - Zapp- Merkel der Medienstar

das ist der Direktlink
Arania ist offline  
Alt 21.04.2009, 12:08   #67
Hotti
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hotti
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Bochum
Beiträge: 2.183
Hotti
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Ich respektiere auch jede Meinung. Das gehört zur Demokratie. Nur muss ich auch sagen, dass die Linke über 40 Jahre lang Meinungen anderer nicht respektiert hat.
40 Jahre? Die Linke? habe ich was verpasst? Ach ja, Du meinst die PDS. Aber waren die es wirklich? Ich denke mal, dass die PDS nichts anderes als die Handlanger der Russen waren, die haben diktiert wohin der Hase läuft. Die SED war nur ausführendes Organ. Aber in der Linken sitzen auch Leute, die nicht mit der unsozialen Politik der SPD einverstanden waren, und haben die WASG gegründet. Das sie sich mit der PDS zusammen getan haben, fand ich am Anfang auch nicht so gut. Aber so sind die Chancen besser, dass sie den sogenannten "Volksparteien" mal kräftig einheizen, und Druck ausüben, was für uns mit Sicherheit bisher kein Nachteil war. Aber ich verstehe Dich glaube ich schon. Ich nehme mal an, dass Du mit der SED schon einige Erfahrung hast. Vieleicht würde ich ähnlich denken wie Du, wenn ich in in der DDR gelebt hätte. Ich weiss es nicht.

Ist nicht böse gemeint. Bitte nicht falsch verstehen.
__

Gruß Horst

Alles was ich hier nieder schreibe ist einzig und allein meine persönliche Meinung


Kein Ziel kann weiter sein, kein Weg kann schwerer sein, als es die Heimkehr ist in die Vergangenheit




Hotti ist offline  
Alt 21.04.2009, 12:30   #68
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Richtig. Besser: Auch die PdS konnte nichts für die Geschehnisse in der "DDR",- das waren die Führer der SED und der Ost-CDU, und der anderen Blockparteien, etc. Wobei bei den letzteren deren Mitglieder und Führer schnell und lautlos in ihre West-Parteien eingesaugt wurden, und da keiner je ihre Vergangenheit und Verantwortung für die "DDR"-Geschehnisse monierte. Siehe damalige FdJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, die sich, obwohl Frau und Ossi erfolgreich bis in ihre heutige Position hinaufintrigrieren konnte.

Zudem: Die ganze Überwachung, die es in der "DDR" gab, gab und gibt es in der BRD auch,- nur eben etwas besser versteckt, getarnt und oft nur Betroffenen sicht- und erfahrbar (Regelanfrage beim Verfassungsschutz, Einweisung in geschlossene, psychiatrische Anstalten, bis hin zu mysteriösen Todesfällen u.a in einer Badewanne, in Straßengräben in Rotlichtvierteln, etc.), da die Masse der Menschen mit Konsumrausch, Arbeitsalltag (Akkordarbeit), Werbung, BILD-Zeitung und sich selbst genug beschäftigt war und ist. Man gab einfach dem Volk immer Brot, Spiele, und immer eine Menschengruppe, auf die sie hinabgucken, und treten konnte und kann,- und schon konnte und kann die Regierung teilen und herrschen.

Patenbrigade hat nur eine chronische SED-Phobie und kapiert noch nicht, daß die, die bei Die Linke. das Sagen haben, in der DDR-Zeit sich aktiv für bessere Zustände einsetzten (Gysi, etc.), Hemd und Hose in einem Stück anhatten, noch gar nicht geboren waren,- oder im Westen aufwuchsen.
Rounddancer ist offline  
Alt 21.04.2009, 13:11   #69
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

@Rounddancer

Ich glaube, Du wärst der perfekte DDR-Bürger gewesen und hättest bestimmt manches Abzeichen an Deine Brust heften können. Auf alle Fälle aber hättest Du weniger Ärger gehabt, als ich.
 
Alt 21.04.2009, 13:42   #70
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

NRW-Linkspartei verliert ihren Wahlkampfleiter





NRW-Linkspartei verliert ihren Wahlkampfleiter +++ derNewsticker.de +++
Arania ist offline  
Alt 21.04.2009, 14:22   #71
elgoki
Elo-User/in
 
Benutzerbild von elgoki
 
Registriert seit: 21.04.2006
Ort: Münster
Beiträge: 238
elgoki
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat:
Die vergessene Kommunistenhatz
»Der Spiegel« entdeckt ein dunkles Kapitel der westdeutschen Nachkriegsgeschichte
Von Fabian Lambeck
In den bleiernen Jahren der Adenauer-Ära richteten westdeutsche Gerichte ihren ganzen Ehrgeiz auf die Verfolgung von Kommunisten, während viele Naziverbrecher ungeschoren davonkamen. Sogar dem »Spiegel« war dieses im Westen lange tabuisierte Thema nun eine kurze Meldung wert.
In der Rubrik Panorama des Hamburger Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« fand sich am Montag ein kurzer Beitrag mit dem Titel »Politische Justiz« . Er bezog sich auf die Forschungen des Freiburger Historikers Joseph Foschepoth. Dessen Studie »Rolle und Bedeutung der KPD im deutsch-deutschen Systemkonflikt« wurde jüngst in der »Zeitschrift für Geschichtswissenschaft« veröffentlicht und bestätigt die Vermutungen vieler Linker: Die westdeutsche Justiz verfolgte in den 50er und 60er Jahren vornehmlich Kommunisten.
So seien zwischen 1951 und 1968 rund 125 000 Ermittlungsverfahren gegen vermeintliche Kommunisten eingeleitet worden, von denen man fast 7000 rechtskräftig verurteilte. Foschepoth weist darauf hin, dass nur eine Minderheit der Beklagten tatsächlich auch Mitglied in der KPD war.
Bei der Jagd auf Kommunisten war den Strafverfolgern anfänglich das noch jungfräuliche Grundgesetz im Weg. Der Prozessboom gegen die politische Linke setzte erst nach dem 1. September 1951 ein. Damals wurden zahlreiche Straftatbestände aus der Weimarer- und NS-Zeit wieder eingeführt. So konnte man Kommunisten wegen »Hoch- und Landesverrates oder gar Staatsgefährdung« den Prozess machen. »Weitere speziell gegen Kommunisten gerichtete Gesetze« folgten. Zudem richtete die Polizei »politische Abteilungen« ein. Auch Zoll-, Post- und Bahnangestellte machte man zu »Hilfsbeamten der Staatsanwaltschaft«.
Quelle:VVN/BdA NRW - Die vergessene Kommunistenhatz

Dies zu Thema Rechtsstaatlichkeit in der BRD - beide Systeme gingen mit ihren politischen Gegnern nicht gerade zimperlich um.
__

Meine bescheidenen Äußerungen sind meine private Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!!!

Verlieren können wir nur unsere Angst, die Würde kann uns keiner nehmen!

Vorwärts, und nicht vergessen,
worin uns´re Stärke besteht!
Beim Hungern und beim Essen,
vorwärts, nie vergessen, die Solidarität!


elgoki ist offline  
Alt 21.04.2009, 14:31   #72
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
@Rounddancer

Ich glaube, Du wärst der perfekte DDR-Bürger gewesen und hättest bestimmt manches Abzeichen an Deine Brust heften können. Auf alle Fälle aber hättest Du weniger Ärger gehabt, als ich.
Wenn Du DEN Eindruck hast,- dann haste was in meiner Biografie übersehen, oder mißverstanden.
Rounddancer ist offline  
Alt 21.04.2009, 14:34   #73
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
...Biografie übersehen, oder mißverstanden.
Wo sollte ich die einsehen können?
 
Alt 21.04.2009, 14:37   #74
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Die steht an vielen Stellen im Internet,- und auch hier irgendwo im Erwerbslosenforum.
Rounddancer ist offline  
Alt 21.04.2009, 14:39   #75
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Was wäre wenn wir aus Protest Die Linken wählen würden

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Die steht an vielen Stellen im Internet,- und auch hier irgendwo im Erwerbslosenforum.
Ach menno, ein Link oder so wäre nett gewesen. Nach was sollte ich denn suchen?
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
linken, protest, würden, wählen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich mich totlachen.... Sven1971 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 28.03.2009 18:43
Was wäre wenn... BG4 ALG II 4 21.07.2007 21:15
Wenn es nich zum heulen wäre könnte man vielleicht lachen hummellinge Allgemeine Fragen 7 22.04.2006 15:20
Eine Frage - wenn es nich so ernst wäre könnte man lachen hummellinge Allgemeine Fragen 2 08.04.2006 20:42
Was wäre wenn? ramona34 KDU - Miete / Untermiete 3 01.11.2005 17:37


Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland