Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Linke und Hartz IV Hier bitte alles zur Partei DIE LINKE. und Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.2011, 16:27   #26
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Den Großflughafen Berlin-Schönefeld wird es unter dieser Bezeichnung nicht geben, sondern der heißt Großflughafen BBI = Berlin-Brandenburg-International. dafür müssen Tegel und Tempelhof in der Stadt zumachen.

BBI: Der Countdown läuft | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Und schon heißt er wieder anders. Aus BBI wird BER

Großflughafen BBI wirbt jetzt mit BER | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

Die umliegende Bevölkerung freut sich schon auf den Lärm und die Berieselung mit abgelassene Kerosinschleier.

Nun, BER ist ja schon ewig für Berlin reserviert, und bringt auf allen Buchungsmaschinen der Welt "Berlin - alle Flughäfen",- und die Regel stimmt ja bei BER wie Berlin auch, denn es werden für jede Flughafenbezeichnung die ersten drei Buchstaben des Namens genommen, wenn diese nicht schon anders belegt sind.

Grundsätzlich war ja sowohl Tegel, als auch Tempelhof zu nah an der Bevölkerung,- und beide haben keine Ausbaureserven.
Schönefeld hingegen war groß und hat viel Platz, zudem weit genug weg von der Stadtmitte, aber nah genug, dorthin per RE oder S-Bahn hinzukommen.
Einen Flughafen statt drei zu haben, macht schon Sinn. Auch wenn viele Flugpassagiere erst mit dem Slogan: "Steig um in Berlin", bzw. "Fliegen via Berlin" er hergeholt und umgeschlagen werden müssen, um die von Regierung und Wirtschaft erwünschten Langstreckenflüge zu füllen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 16:46   #27
teddybear
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Rounddancer, du hast natürlich völlig recht mit dem was du zur Ausbaumöglichkeit der anderen Flughäfen schreibst aber Berlin ist eine Insel und drum herum ist tote Hose! Bei Frankfurt am Main sind ja noch andere Großstädte ringsum, wo man sicher solche Kapazitäten, wie sie der Flughafen Frankfurt stellt, auch benötigt. Aber auch hier kannst du sehen, dass in etwa Ryanair diesen Flughafen, wegen der Gebühren oder vielmehr wegen der nicht gewährten Subventionen trotz der üblichen Erpressung (Arbeitsplätze) nicht nutzt. Genauso wird es auch in Berlin ablaufen! Jetzt fliegen die Billig-Bomber noch aber, wenn der Großflughafen fertig ist, dann definitiv nicht mehr. Jedenfalls nicht von diesem Flughafen! Ich bin zwar optimistisch aber das Ding wird zu 99% ein Betriebskostengrab. Solche Massen kommen nun auch nicht nach Berlin, als dass sich so ein Teil von Flughafen hier rentieren würde. Nach dem Bankenskandal ist wohl ein Flughafenskandal zu erwarten! Die angemessenen Unterkunftskosten werden dann wohl auf eine Pauschale von 25 EUR für einen 6-Personenhaushalt “gemäß“ §22 SGB II heruntergefahren werden! Na ja dafür können sich dann die unzähligen armen dieser Stadt an dem neuen Wowereit-Flughafen satt sehen!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 20:03   #28
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Der Rosinen-Bomber Flughafen (Tempelhof) ist schon ne ganze Weile weg! Der war eh nur für die Reichen Bonzen da! Na ja und der Flughafen Berlin-Schönefeld fällt nur namentlich weg, weil der ja sozusagen zum Groß-Flughafen umgebaut wird. Wohne direkt an dem Flughafen! Der Neue wird quasi auf dem hinteren freien Feld des jetzigen Flughafens Berlin-Schönefeld gebaut. Für die Berliner bleibt es eh der Flughafen Schönefeld!

Kann immer die ganzen Flugshows gratis von meinem Balkon aus gemütlich beobachten. Als der neue A380 zum ersten Mal in Aktion bei der Ausstellung rumflog, flog dieses Monster nur knapp über meinem Balkon!

Aber dennoch, was der Flughafen kostet, ist unvorstellbar. Neue S-Bahn und Fernbahnanbindungen - neue breite Autobahn-Anbindungen und so weiter und sofort. Also nicht nur die reinen Kosten zur Erbauung des Flughafens. Aber für die Mieten der Bedürftigen ist kein Geld da! Komisch!! Die meisten kommen eh nur mit den Billigfliegern, wie Ryanair und Easyjet, welche bei Fertigstellung des neuen Großflughafens dann dort, wegen der Gebühren, überhaupt nicht mehr starten und landen werden, also für was dieser teure Flughafen? Damit unser schwuler Bürgermeister wieder ein neues Prestigeobjekt als Vorstandsvorsitzender vorweisen kann?
Wegen des Lärms und der Umweltverschmutzung durch Großflugzeuge gibt es auch Proteste, weil die Grundstücke entwertet werden. Auch die S- und Fernbahnanbindung an den Großflughafen wollen viele der Anwohner nicht. Bei so einen Standort werden die Wohngrundstücke so gut wie unverkäuflich. Zeuthen läuft ja schön Sturm deswegen.

Ist wie bei der Bundesbahn an der Rheinstrecke, wenn man dort sein Häuschen ohne Lärmschutzwand hat.

YouTube - ‪Leben an der Autobahn - Otto Waalkes (Hilfe Otto kommt)‬‏

Der Bundesbahn ist der Lärm an der Rheinstrecke auch egal. Die weigern sich die Waggons lärmärmer umzubauen.

Leiser Gueterverkehr: Projektinformationen

Schnelle Umrüstung alter Güterwaggons: Bahn gegen lärmabhängige Trassenpreise - Region - Rhein-Main-Zeitung - FAZ.NET

Knatsch gibt es auch wegen der Start- und Landerouten über bebauten Gebieten in Schönefeld.

Da haben wir jetzt hier unten in Sachsen die reinste Oase, seit mit der Wende die "Freunde" abzogen. Keine Hubschrauber mehr, die nachts gelegentlich über die Wohngebiete donnerten oder die MIGs die Schallmauer (105. Jagdbomberfliegerdivision) durchbrachen. Auch keine Panzer (9. Panzerregiment) mehr, die unsere Straßen und Fußwege im Wohngebiet zermurksten, wenn sie zwischen Kaserne und Übungsgelände pendelten. Das ist einer der wenigen Wendevorteile.

Die Standorte der Westgruppe der sowjetischen Streitkräfte in der DDR: Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland

Wir haben nur eine kleinen Verkehrslandeplatz für den kleinen Privat- und Geschäftsverkehr - Tourismus-Information Riesa und in einem anderen Ortsteil ein Flugsportzentrum für Segelflieger - Segelwiese Canitz
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 22:23   #29
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Ist zwar OT, aber: wenn sowenige Leute nach Berlin fliegen, frage ich mich warum hier alle 2 min ein Flieger Richtung Tegel langkommt...... oder ist das immer der Gleiche? Rundflug?

Höchste Zeit bzw. lange überfällig, daß Tegel geschlossen wird, ein Flughafen hat NIX in einer Stadt zu suchen.

El-Al-Flug 1862
nur einer von vielen. Es grenzt schon fast an ein Wunder, daß hier in Berlin sowas noch nicht passiert ist.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2011, 22:58   #30
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Stimmt,- aber TXL war immer ein Provisorium,- unkomfortabel.
Und in SFX fliegen heute fast nur Charter- und Billigflieger.
Dazu die lange Laufstrecke zum Bahnhof,- und dan fährt da oft nicht mal ein Zug, und man wird auf den Schienenersatzverkehr vertröstet.

Da kann auch die aktivste Die Linke.-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus kaum was gegen tun.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 09:45   #31
teddybear
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Ist zwar OT, aber: wenn sowenige Leute nach Berlin fliegen, frage ich mich warum hier alle 2 min ein Flieger Richtung Tegel langkommt...... oder ist das immer der Gleiche? Rundflug?
Auf dem JFK startet und landet wohl alle 30 Sekunden ein Flugzeug!

Ich sage ja nicht, dass Tegel beliben soll aber ich frage mich, ob es bei der Haushaltslage so ein Monster-Flughafen sein muss? Berlin ist zwar die Hauptstadt von DE aber machen wir uns doch nichts vor Berlin ist auch nicht der Mittelpunkt des Universums. Auch rechnet man zwecks Kapazität des neuen Flughafens, wie ich gehört habe mal eben die Billig-Bomber von Schönefeld mit rein, welche auf einen alten Militärflughafen ausweichen wollen. Darüber hinaus schafft man auch noch einen extremen Kapazitäts-Puffer! Auch in Anbetracht dessen, dass der Berliner-Bürgermeister als immerhin Vorstandsvorsitzender "sein Kind" so mit Steuermitteln fördert, sollte doch schon die Arlamsirene ertönen! Die Linke hätte hier ein Mitspracherecht, welches sie aber nicht nutzt!

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Höchste Zeit bzw. lange überfällig, daß Tegel geschlossen wird, ein Flughafen hat NIX in einer Stadt zu suchen.
Na ja der Flughafen Tegel liegt aber genau wie Schönefeld doch eher am Rand von Berlin, auch wenn Schönefeld schon zu Brandenburg gehört!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 11:16   #32
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Nun ja....eine Hauptstadt braucht auch einen vernünftigen Flughafen.
Nur....das wäre ja dann Sache des Bundes.Alle wollen nach Berlin?Schön muss man dann auch paar Scheine in die Hand nehmen und nicht nur irgendwelche Regierungsprotzbauten in die Landschaft stellen.

Zeigt in welche Misere Berlin in den 90ern reingerutscht ist.
Man will Hauptstadt sein und hat gleichzeitig noch einen Bankenskandal und Finanzcrash an den Backen.
Und was war da noch mit der Olympiabewerbung?

Eine normale Kommune wäre haushaltstechnisch längst unter Kontrolle der Landes gestellt worden(Wo in so einem Fall auch eine vernünftige geregelte Entschuldung erfolgen kann).
Das Berlin aber Land und Kommune ist, also ausführendes Organ und Kontrollinstanz in einem ,zeigt den Anachronismus der Stadtstaaten.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 11:20   #33
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen

Na ja der Flughafen Tegel liegt aber genau wie Schönefeld doch eher am Rand von Berlin, auch wenn Schönefeld schon zu Brandenburg gehört!

Neeee, Tegel liegt ziemlich zentral IN Berlin......


Datei:Lage der Berliner Flughäfen.svg
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 12:15   #34
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Nun ja....eine Hauptstadt braucht auch einen vernünftigen Flughafen.
Nur....das wäre ja dann Sache des Bundes.Alle wollen nach Berlin?Schön muss man dann auch paar Scheine in die Hand nehmen und nicht nur irgendwelche Regierungsprotzbauten in die Landschaft stellen.

Zeigt in welche Misere Berlin in den 90ern reingerutscht ist.
Man will Hauptstadt sein und hat gleichzeitig noch einen Bankenskandal und Finanzcrash an den Backen.
Und was war da noch mit der Olympiabewerbung?

Eine normale Kommune wäre haushaltstechnisch längst unter Kontrolle der Landes gestellt worden(Wo in so einem Fall auch eine vernünftige geregelte Entschuldung erfolgen kann).
Das Berlin aber Land und Kommune ist, also ausführendes Organ und Kontrollinstanz in einem ,zeigt den Anachronismus der Stadtstaaten.
Berlin hat noch einen Furz!!!

Da wollen paar Preussenmonarchisten partout das Stadtschloß als Protzbau neu errichten, sozusagen wieder aus dem Ganzen feilen. Bei denen schepperts im Gehirnkasten.

Was für Dresden die Frauenkirche ist für Berlin das Stadtschloß. Adel, Immobilien und Geld muß vorgezeigt werden, die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen geht den bundesdeutschen Machthabern am Hintern vorbei.

YouTube - ‪Stephanie und Karl Theodor von und zu Guttenberg beziehen Hartz IV‬‏

Vorschau: Frontal21 am 14. Juni 2011 - Frontal21 - ZDFmediathek - ZDF Mediathek - heute abend z.B. ZDF, Frontal21: Schmutz und Schikane - Netto-Mitarbeiter packen aus

Als Nächstes wollen sie wohl ihren ollen Kaiser Willem wiederham.

YouTube - ‪Fehrbelliner Reitermarsch‬‏ --> Fehrbelliner Reitermarsch

Ich sag's immer wieder: Die BRD orientiert sich am finsteren Mittelalter und an der Sklavenhalterordnung des antiken Römischen Reiches.

Hartzgesetzgebung ist ein Mittel dorthin.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 12:59   #35
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!



Das ist ja mal richtig geil!

"Ich habe erst aus den Nachrichten erfahren, dass ich überhaupt in Jura promoviert habe. Ich dachte jahrelang ich wär Arzt"
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 14:35   #36
teddybear
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von jockel Beitrag anzeigen
Berlin hat noch einen Furz!!!

Da wollen paar Preussenmonarchisten partout das Stadtschloß als Protzbau neu errichten, sozusagen wieder aus dem Ganzen feilen. Bei denen schepperts im Gehirnkasten.
Nicht zu vergessen, dass der Palast der Republik (Erichs Lampenladen) auch noch extrem kostenaufwendig abgerissen worden ist, um Platz dafür zu schaffen! Aber der Palast der Republik "musste" ja weg, wegen dem Aspest. Komisch auch hier, dass die Schulen aus gleichem Beton überall in "Ossi"-Deutschland noch stehen und genutzt werden!


Das Fundstück von Strg+V - zu Gutenberg ist klasse!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 15:26   #37
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Auszugsweise
Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
---
Ich als Berliner, wo die Linkspartei ja mitregiert muss feststellen, dass sie kontinuierliche Rechtsbeugung dahingehend betreibt, dass sie sogar zustehende Leistungen zum SGB II Bezug den berechtigten Leistungsempfängern mutwillig unterschlägt.
---
Spätestens mit der fortlaufenden verbindlichen Bundessozialgerichtssprechung ab 2006 zu den Unterkunftskosten nach §22 SGB II steht zweifelsfrei fest, dass Pauschalsummen, insbesondere defakto unveränderliche, zur Bestimmung der angemessener Unterkunftskosten eine rechtswidriges Mittel ist.
---.
Hallo teddybear,
und hier erlebst Du wie ein Thema komplett geschreddert wird.
Thema....lalala....CDU/FDP....SPD.....Flughafen A und Flughafen B...andere waren Schuld....blablabla....und
Thema:"wie sozial ist die Linke beim regieren? siehe Berlin!"
gestorben ;-))
Meine Meinung: Als angebliche SOZIALE LINKE PARTEI kann und darf ich die Ungerechtigkeiten nicht tolerieren und auch nicht dafür noch verantwortlich(in Berlin) zeichnen.
Dann muss ich die Koalition konsequenter Weise aufkündigen.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 15:42   #38
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von ThisIsTheEnd Beitrag anzeigen


Das ist ja mal richtig geil!

"Ich habe erst aus den Nachrichten erfahren, dass ich überhaupt in Jura promoviert habe. Ich dachte jahrelang ich wär Arzt"
Das kam in den letzten Mitternachtsspitzen vom Jürgen Becker. Geil ist das nicht für mich, bestenfalls ruft es bei mir ein leichtes Grinsen hervor wie Kabarettisten unsere Machtgrößen aufspießen. Aber dadurch ändert sich grundlegend in den Verhältnissen nichts zum Besseren.

Alles wie gehabt. Der alte Machttrott läuft weiter.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 16:15   #39
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.995
jockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiertjockel Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von left Beitrag anzeigen
Auszugsweise


Hallo teddybear,
und hier erlebst Du wie ein Thema komplett geschreddert wird.
Thema....lalala....CDU/FDP....SPD.....Flughafen A und Flughafen B...andere waren Schuld....blablabla....und
Thema:"wie sozial ist die Linke beim regieren? siehe Berlin!"
gestorben ;-))
Meine Meinung: Als angebliche SOZIALE LINKE PARTEI kann und darf ich die Ungerechtigkeiten nicht tolerieren und auch nicht dafür noch verantwortlich(in Berlin) zeichnen.
Dann muss ich die Koalition konsequenter Weise aufkündigen.
Wie ich es schon schrieb, haben die Berliner Mißstände nicht die Linken zu verantworten, sondern die CDU- und FDP-Bankenskandalverantwortlichen. Die SPD und Linken räumen nur deren Pleitemüll weg und werden so hingestellt als wenn sie den Mist eingerührt hätten.

Der bundesdeutsche Wähler hat eben immer ein kurzes Gedächtnis.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 17:09   #40
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von left Beitrag anzeigen
Dann muss ich die Koalition konsequenter Weise aufkündigen.
Nun, dann wirst Du NIE an die Regierung kommen können. Denn dann sitzst Du immer bloß schmollend auf der Oppositionsbank, und kriegst KEINE Deiner noch so schönen Forderungen durch.

Das mußten ja auch die Leute aus der APO, der außerparlamentarischen Opposition lernen: Die waren draußen, und blieben draußen. Erst ganz aus dem Parlament, jammerten, demonstrierten,- und die anderen machten, was sie wollten. Lachten über sie. "Die Hunde bellen, doch die Karavane zieht weiter", sagte damals Kohl.

Dann sahen sie, viel zu spät, ein, daß man nur dann angehört wird, wenn man wenigstens im Parlament sitzt. Und so Punkte sammeln kann, um bei den nächsten Wahlen vielleicht mehr Vertreter ins Parlament zu bekommen.

Noch viel später, und weiter viel zu spät, lernten sie, daß man für seine Zielgruppen, für seine Anliegen nur dann aktiv was tun kann, wenn man an der Regierung ist. Da man aber (bei soviel Stammwählern der etablierten Parteien, die zudem bergeweise Spenden sammeln und kommerzielle Werbeagenturen für Wahlkämpfe bezahlen können) nicht erwarten kann, die absolute Mehrheit zu bekommen, muß man Koalitionen eingehen.
Verhältniswahlsystem. Das ist auch besser und weit demokratischer als jedes Mehrheitswahlsystem. Nur: Koalitionen bedeuten: Kompromisse müssen gemacht werden. Bekannterweise ist ein guter Kompromiss dann, wenn er allen Beteiligten weh tut.

Tja, und so geht das bei Die Linke. und ihrer Beteiligung aan Landesregierungen auch. Um überhaupt was für ihre Klientel, also unter vielen anderen auch uns, überhaupt was erreichen zu können, muß sie Kompromisse eingehen. Sonst ist sie wieder draußen, erst auf der Oppositionsbank, und kann nur noch fordern,- oder gar ganz draußen, dann verliert sie das öffentliche Gehör vollends.

Also: Besser Die Linke. an der Regierung, und in kleinen Schritten dort vorwärts kommen, wo es geht,- oder die Gegner, also schwarz-grün, schwarz-gelb, rot-grün, grün-rot oder schwarz rot , kämen ungebremst an die Macht und alles derweil Erkämpfte ginge verloren.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 17:42   #41
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Dann sahen sie, viel zu spät, ein, daß man nur dann angehört wird, wenn man wenigstens im Parlament sitzt. Und so Punkte sammeln kann, um bei den nächsten Wahlen vielleicht mehr Vertreter ins Parlament zu bekommen.
Rounddancer, so kann man auch Punkte verlieren!
Würde sich Die Linke in Berlin zurückziehen, könnte sie m.M.n. nur dazu gewinnen. Ein Vorwurf weniger, der ihr gemacht werden könnte.
Glaubwürdigkeit ist für die Partei wichtiger als Regierungsbeteiligung in einem Bundesland. Oppositionsarbeit wäre im Hinblick auf das Gesamtbild, welches Die Linke abgibt, zielführender.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 18:19   #42
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Das sehe ich nicht so. In Berlin und Brandenburg können die immerhin praktische Arbeit tun,-
im Bund und woimmer sie sonst noch im Parlament, aber in der Opposition sind, nicht.
Im Gegenteil, der Mist, der gerade bei Die Linke. läuft und warum auch die letzten Wahlergebnisse so grottenschlecht waren,- der fußt auf destruktivem Öffentlichkeitsverhalten der beiden Parteivorsitzenden.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 18:36   #43
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Das sehe ich nicht so. In Berlin und Brandenburg können die immerhin praktische Arbeit tun,-
im Bund und woimmer sie sonst noch im Parlament, aber in der Opposition sind, nicht.

Wie oft ich das schon gehört habe:"Die Linke? Wozu die wählen? Man sieht ja, was die für einen Mist machen, wenn sie in der Regierung sind!"


Im Gegenteil, der Mist, der gerade bei Die Linke. läuft und warum auch die letzten Wahlergebnisse so grottenschlecht waren,- der fußt auf destruktivem Öffentlichkeitsverhalten der beiden Parteivorsitzenden.

Ja, die Beiden sind suboptimal
.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 18:49   #44
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nun, dann wirst Du NIE an die Regierung kommen können. Denn dann sitzst Du immer bloß schmollend auf der Oppositionsbank, und kriegst KEINE Deiner noch so schönen Forderungen durch.
Wir kennen doch alle die Querelen der LINKEN Berliner.
Du sagst jetzt allen Ernstes das "DieLinke in Berlin" entgegen ihrer offiziellen Meinung, aus reinem Regierungs- oder Machtbedürfnis mit der SPD weiterhin Unrecht umsetzen soll?
Das hat doch mit schmollend auf der Hinterbank oder APO absolut nichts zu tun und ist doch nur eine Ausrede um gutbezahlte Positionen zu besetzen.
Das ist für mich so ein richtiges "A****kriechenVerhalten".

Ich mach mit, bin aber dagegen und kann ja nichts dafür, die anderen waren die Bösen.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 18:55   #45
left
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von left
 
Registriert seit: 22.05.2006
Ort: B. bei Bonn
Beiträge: 1.242
left
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
Ja, die Beiden sind suboptimal.
wie du richtig schreibst:
Wie oft ich das schon gehört habe:"Die Linke? Wozu die wählen? Man sieht ja, was die für einen Mist machen, wenn sie in der Regierung sind!"

Und das ist der Grund, übertragen auf die Parteienlandschaft, warum der Bürger nicht mehr zur Wahl geht.
Weil der Bürger sich betrogen fühlt und ...er wird betrogen.
__


Gruß left

Machen...... oder lassen.
left ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 20:17   #46
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Hatte mich auch schon telefonisch an die vor einem Jahr gewendet gehabt! Waren sehr freundlich und wollten sich drum kümmern! Es blieb, wie du feststellen kannst, leider nur bei einem Lippenbekenntnis. Hatte mir aber auch keine Hoffnungen ausgemalt gehabt, weil ich natürlich weis, das der Linken die Sache bekannt ist, zumal die Linke selbst in Berlin auch ihre Bundesgeschäftstelle hat!
Schreib doch mal an Elke Breitenbach, da bekommst Du wahrscheinlich eine Antwort. Hier mal zur AV-Wohnen in Berlin einige Positionen:

Zitat:
Berliner Wohnungsregelungen für Langzeitarbeitslose

Eine Chronologie der AV Wohnen

Seit der Einführung des Hartz-IV-Gesetzes sind die Kommunen für die Wohnkosten von Langzeitarbeitslosen zuständig. Weder die damalige Bundesregierung, noch die nachfolgenden, waren bereit, allgemeinverbindliche Kriterien für das im Hartz-Gesetz festgeschriebene „angemessene“ Wohnen festzulegen.
Damit mussten die einzelnen Kommunen Kriterien für die Angemessenheit der Wohnungskosten entwickeln und entsprechend unterschiedlich sind sie. In Berlin, als Stadtstaat, gilt eine Wohnungsregelung für alle Bezirke, die Ausführungsvorschrift (AV) Wohnen.
Weiterlesen auf: Elke Breitenbach

P.S. Es gibt berechtigte Hoffnung, dass sich DIE LINKE in Berlin nach den Wahlen im September in der Opposition regenerieren darf. Ob dadurch in Sachen AV-Wohnen etwas besser wird, wenn z.B. Rot/Grün regiert, muss allerdings bezweifelt werden.
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 20:29   #47
thorschroeer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von left Beitrag anzeigen
Und das ist der Grund, übertragen auf die Parteienlandschaft, warum der Bürger nicht mehr zur Wahl geht.
Weil der Bürger sich betrogen fühlt und ...er wird betrogen.
Es ist vor allem der Grund, warum zu wenige DIE LINKE wählen.
Selbst Erwerbslose, so sie denn zur Wahl gehen, wählen CDUCSUSPDFDPGRÜNE und verweigern ihre Zustimmung der Linkspartei aus diesem Grund:
Zitat:
Wie oft ich das schon gehört habe:"Die Linke? Wozu die wählen? Man sieht ja, was die für einen Mist machen, wenn sie in der Regierung sind!"
Schlechte Ergebnisse bei so einem großen Potential, sollten zu einem Umdenken in der Partei DIE LINKE führen, keinen Machterhalt um jeden Preis.
"Die kleben ja genauso an ihren Sesseln."
  Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 20:30   #48
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Lieber Dr. byrd!
es gibt berechtigte Hoffnung, daß DieLinke, falls sie wieder im Abgeordnetenhaus bzw. in der Regierung vertreten sein sollte, dort mit einigen "frischen" GenossInnen antritt ;-)
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 21:28   #49
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Habe ich bereits im Juni 2010 per e-mail gemacht! Keine Reaktion!

Dann angerufen!

Mitarbeiter sagt: "Frau Blum hat viel zu tun!"

Meine Frage, warum werden immernoch trotz Rechtswidrigkeit die AV-Wohnen angewendet? Sie wissen doch, dass man zu den Pauschalsummen von 2005 keine angemessene Wohnung mehr findet oder es Zufall ist eine solche zu finden.

Mitarbeiter sagt: "Ja ist das so? Davon weis ich nicht ich verbinde sie mal."

andere Mitarbeiter: "Damit habe ich nichts zu tun. Ich verbinde sie mal"

Verbindung unterbrochen!

Nochmal angerufen!
Dann über drei andere Mitarbeiter zu einem Mitarbeiter durchgestellt worden, welcher offensichtlich von der Materie keine Ahnung hatte.

Der meinte dann ersthaft,

"dass man doch froh sein kann, da wenn man die Rechtssprechung anwenden würde, die Hartz IV Empfänger noch weniger an Unterkunftskosten übernommen bekämen!"


Ich: Das sehe ich völlig anders, wenn ich mir die aktuellen Mieten in Berlin ansehe! Er solle mir doch mal eine angemessene Wohnung in meiner Örtlichkeit zu dieser Pauschalsumme heraussuchen!

Er: "Dafür hat er jetzt keine Zeit und ich sollte verstehen, dass er anderes zu tun hat!"

Ich: So kann man den Bürger auch abwimmeln! Bitte achten sie darauf, dass ihr Kaffee nicht zu heiß ist! Aufwiederhören!

Gespräch war damit erledigt!

Auf eine anschließende Beschwerde per Einschreibebrief reagierte man nicht!
Hallo Teddybear,

bitte wende Dich in dieser Angelegenheit an:

Werner Schulten
Mitglied des Parteivorstandes DIE LINKE
Bundessprecher der BAG Hartz IV
E-Mail: werner.schulten@die-linke.de

Er hat sich bereits Deiner Beschwerde angenommen und einen deutlichen Brief an Carola Bluhm geschrieben.

Zum Thema AV-Wohnen hier ein recht aktuelles Eckpunktepapier der Berliner Linksfraktion:

Soziale Absicherung des Wohnens in Berlin
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2011, 23:22   #50
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Wie "sozial" ist die Linke beim regieren? Siehe Berlin!

Zitat von thorschroeer Beitrag anzeigen
Es ist vor allem der Grund, warum zu wenige DIE LINKE wählen.
Selbst Erwerbslose, so sie denn zur Wahl gehen, wählen CDUCSUSPDFDPGRÜNE und verweigern ihre Zustimmung der Linkspartei aus diesem Grund:
Schlechte Ergebnisse bei so einem großen Potential, sollten zu einem Umdenken in der Partei DIE LINKE führen, keinen Machterhalt um jeden Preis.
"Die kleben ja genauso an ihren Sesseln."
Entscheidend ist was die Kreisverbände machen....Das gibt es in keiner anderen Partei......
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berlin, linke, regieren, sozial

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Krach schlagen"-Block in der "Wir haben es satt"-Demo am 22. Januar in Berlin Martin Behrsing AGENTURSCHLUSS/Aktionen 121 06.06.2011 08:22
Die Linke: "Eiskalte Klientelpolitik" in der Call Center-Branche Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 19.10.2010 17:49
Linke fordern "Fair Work"-Siegel für Medienprodukte Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 30.06.2009 20:51
"Hilfe Mami, da sind Linke unter meinem Bett" Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 16.12.2008 16:38
broken links bei PR-sozial-Beiträgen - kein "weiterlesen..." ethos07 Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 6 06.11.2007 12:41


Es ist jetzt 12:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland