Linke und Hartz IV Hier bitte alles zur Partei DIE LINKE. und Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.2012, 17:58   #26
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Rosana Beitrag anzeigen
Warum soll sich jemand mit schicker Villa nicht für mehr soziale Gerechtigkeit einsetzen dürfen? DM- Gründer Götz Werner ist auch ein Gegner von Hartz 4, und setzt sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Ich kann jedenfalls nichts anstößiges daran erkennen.
Genau.... das sind nämlich klassisch kurzsichtige Neiddebatten....

wäre erst interessant (und fairer), wenn sich z.B. Lafontaine nicht an seine eigenen Vorgaben halten würde, WENN die Linke dann entsprechend gewählt werden würden und solche Gesetze in Form bringen.
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:02   #27
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Die Linke macht bisweilen gute Oppositionsarbeit.
Bin zwar kein DIE LINKE - Fan.... aber im Gegensatz zu den Piraten kümmert sich diese über das örtliche Büro auch NACH dem Landtagswahlkampf um SGB II oder XII-Betroffene....

Die Piraten hatten ihre Werbekiste vor den JC abgestellt..... ihre Flyer verteilt..... und waren nach der Landtagswahl dort nicht mehr gesehen.... komisch!?!?
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:13   #28
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Was ist deine Alternative?
Ein grundlegende Reform dieses festgefahrenen Parlamentarismus. Precht liefert da zb in seinem Buch "Die Kunst kein Egoist zu sein" paar interessante Denkanstöße zb.

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Hier vergleichst du aber Birnen mit Äpfeln. Eine Partei, die je nach Umfrage zwischen 5 und 8% hat kann weitaus weniger Bewegen, als eine Partei, die 30%+ hat. Darüber hinaus hält man Die Linke auch noch in der Dämonenkiste. Somit kann sie "nur" der Stachel im fetten und fauligen Fleisch der etablierten Parteien sein. Die Linke macht bisweilen gute Oppositionsarbeit. So manche Information wäre nicht an das Tageslicht gekommen, wenn nicht kleine Anfragen gestartet worden wären. Die Linke stört die etablierten und das ist gut so. Denn auch so müssen sich die etablierten Parteien zwangsläufig ändern und können nicht mehr in parteiinternes Ping-Pong spielen, dass dann in Scheingefechten für das Wahlvieh endet.
Die NPD ist auch der Stachel der Etablierten und stört in MVP und S. Die befördern durch Anfragen auch so manches ans Licht. Im "Kampf gegen Rechts" wird aber sogar die, wie hartz5 schon schrieb, vom Verfassungsschutz unter Beobachtung stehende Linke mit ins etablierte Boot geholt. Ganz "demkratisch" versteht sich. Gehts noch bisschen verlogener? (ich mein die Parteienlandschaft, nicht dich)

Und auch wenn ichs leid bin, aber um das klarzustellen:
Nein, ich finde die NPD NICHT gut. Ich finde aber auch die Linke NICHT gut und auch nicht die "Etablierten".

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Da sind sie doch schon
Hab ich gar nicht mitbekommen. Naja, haben wir wieder paar sinnfreie Fresser mehr.

Wobei, sinnfrei ist das gar nicht. Wenn die sich ähnliche wie die Grünen entwickeln, dann Gute Nacht.
Linksautonome Gewalttäter die dann Aussenminister spielen und Kriegseinsätze der Bundeswehr befürworten. Als kleines Beispiel.

Da ist mir dann sogar noch ein Stoiber lieber und charakterlich wesentlich "aufrichtiger". Da weiss man wenigstens vorher schon, was man kriegt.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:18   #29
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Ganz ehrlich... auch wenn das nun den meisten nicht schmecken wird, aber ich muss dem Bayer ein wenig zustimmen, da es tatsächlich so ist, das Wahlen nichts ändern. Als der Dicke damals weg war, haben die Narren so lange triumphiert, bis sie gemerkt haben, dass es mit "Rot-Grün" nicht besser wurde. Das Gegenteil war eher der Fall. Selbes Spiel beim nächsten Wechsel.

Ihr fragt nach Alternativen? Ich bin überzeugt, es gibt in der Parteienoligarchie der BRD keine.


Zitat:
Darüber hinaus hält man Die Linke auch noch in der Dämonenkiste. Somit kann sie "nur" der Stachel im fetten und fauligen Fleisch der etablierten Parteien sein.


Ich weise nur ungerne darauf hin, aber sowas sagen die Neonazis auch über ihre NPD.

__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:18   #30
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Bin zwar kein DIE LINKE - Fan.... aber im Gegensatz zu den Piraten kümmert sich diese über das örtliche Büro auch NACH dem Landtagswahlkampf um SGB II oder XII-Betroffene....

Die Piraten hatten ihre Werbekiste vor den JC abgestellt..... ihre Flyer verteilt..... und waren nach der Landtagswahl dort nicht mehr gesehen.... komisch!?!?
Ich will ja gar nicht unterstellen, dass es bei den Linken nicht auch paar Idealisten gibt, denen tatsächlich was an einer sozialen Verbesserung und mehr "Gerechtigkeit" liegt.
Nur werden die halt nicht wirklich was ausrichten können (und womöglich nichtmal mehr wollen, sobald sie den Ruf der Macht und des Geldes vernommen haben).

Ich hab nur ein Problem damit das ein Lafontaine als Heilsbringer fernab jeglicher Kritik aufgebauscht wird.
Da hat Patenbrigade in seinem Post oben zb ein wunderbares Beispiel verlinkt, was hier natürlich ganz im Sinne der "einzig wahren Richtung" wieder schön totgeschwiegen wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:28   #31
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich... auch wenn das nun den meisten nicht schmecken wird, aber ich muss dem Bayer ein wenig zustimmen, da es tatsächlich so ist, das Wahlen nichts ändern. Als der Dicke damals weg war, haben die Narren so lange triumphiert, bis sie gemerkt haben, dass es mit "Rot-Grün" nicht besser wurde. Das Gegenteil war eher der Fall. Selbes Spiel beim nächsten Wechsel.

Ihr fragt nach Alternativen? Ich bin überzeugt, es gibt in der Parteienoligarchie der BRD keine.
Parteienoligarchie, genau, das ist es auf den Punkt gebracht. Es ist doch völlig egal ob heutzutage eine Merkel bei der SPD oder ein Söder bei der FPD wäre. Selbst ein Seehofer als Mitglied der Grünen würd nix grundlegend anderes fabrizieren.

Die Amis haben dieses "Wahlsystem" perfekt perver..., perfektioniert.
Da "streiten" alle 4 Jahre "demokratische" und "republikanische" Multimillionäre nach bester Hollywoodmanier, die meist auch noch alle aus der Kaderschmiede Skulls & Bones hervorgehen, um die Gunst der Idioten, ich meine Wähler.
Und die Kälber meinen tatsächlich noch, das ist frei und sie hätten eine Wahl. Bei uns ist es nicht mehr viel anders.

Das wäre so, als wäre Saddam normal verstorben und Odai und Kursai hätten sich zur "Wahl" als Nachfolger gestellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:55   #32
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Parteienoligarchie, genau, das ist es auf den Punkt gebracht. Es ist doch völlig egal ob heutzutage eine Merkel bei der SPD oder ein Söder bei der FPD wäre. Selbst ein Seehofer als Mitglied der Grünen würd nix grundlegend anderes fabrizieren.

Die Amis haben dieses "Wahlsystem" perfekt perver..., perfektioniert.
Da "streiten" alle 4 Jahre "demokratische" und "republikanische" Multimillionäre nach bester Hollywoodmanier, die meist auch noch alle aus der Kaderschmiede Skulls & Bones hervorgehen, um die Gunst der Idioten, ich meine Wähler.
Und die Kälber meinen tatsächlich noch, das ist frei und sie hätten eine Wahl. Bei uns ist es nicht mehr viel anders.

Das wäre so, als wäre Saddam normal verstorben und Odai und Kursai hätten sich zur "Wahl" als Nachfolger gestellt.
Ja und das ganze Kasperletheater mit Opposition und so... auch wenn da das ein oder andere an interessanten Fakten zu Tage gefördert wird - man erinnere sich an die Ausführungen von Sigmar G. am 27.02.2010 in Dortmund -, die nächste Partei macht es doch genau so - wenn nicht sogar schlimmer - als die Partei welche zuvor dran war.

Aber siehe es mal so; die Leute brauchen halt Strohhalme, nach denen sie greifen können. Etwas an dem sie sich festhalten können.
__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 18:58   #33
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Satz 1:
Keine Ahnung, was das Haus auf einem Grundstück von gut 20.000 Quadratmetern wert ist.

Satz 2:
Ich habe keine Probleme, dass jemand ein Grundstück in dieser Größe mit einem solchen Haus hat. Wenn derjenige allerdings ständig von Umverteilen spricht, könnte er seine Glaubhaftigkeit steigern, indem er als Vorbild voran geht.

Satz 3:
Einen Oppositionspolitiker sollte man nicht an seinen Reden in der Opposition messen, sondern an seinem Reden und Handeln während seiner Regierungsverantwortung, hier als Finanzminister:
Reformator Lafontaine: Wie Oskar fast Hartz IV erfunden hätte - SPIEGEL ONLINE
1. Wie kommst du auf 20.000 qm?Quelle?
2.Was sollte Lafo deiner Meinung nach tun?Dir eine Einliegerwohnung beim ihm einrichten?Oder dir etwas Mörtel abgegeben?

3.Du musst dir nicht immer die Kamellen raussuchen die dir gerade schmecken.
Dann sei doch so fair und erwähne:

Das er gegen den NATO Doppelbeschluss war und dafür auch demonstriert hat
Das er einer ersten war die den ökölogischen Sozialismus befürwortete
Das er es war der 1989 vor nationaler Besoffenheit warnte ,und wollte das die DDR sich selbst von innen reformiert und nicht von BRD Heuschrecken aufgekauft wird
Das genau das eingetreten ist was er 1989 vorhergesagt hat, nämlich millionenfache Arbeitslosigkeit und ein Zusammnbruch von Industrie und Agrar in den neuen Bundesländern.
Das er als Finanzminster ein niedrigeren Spitzensteuersatz ablehnte.
Das er schon 1999 für eine Regulierung und restriktive Kontrolle der Finanzmärkte war.Die aber gegenüber Gas Gerd nicht durchsetzen konnte und das mit ein Grund für seinen Rücktritt war.

Lafo ist ein Alphatier und glänzender Redner und Rhetoriker ,mitnichten ein Populist.

Und eins scheinst du immer noch nicht verstanden zu haben:Kein Linker will das alle(sich selber eingeschlossen) in Sack und Asche rumlaufen.
Sondern das alle menschenwürdig leben.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 19:06   #34
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Da wäre es genauso. Das ist der springende Punkt.
Solange die Leute noch glauben sie hätten eine Wahl und das perfide Ping Pong Spiel nicht durchschauen, ändert sich gar nix.

Was ist jetzt gross passiert seit die PDSler im Bundestag hocken, außer dass es noch ein paar neue Diätenbegünstigte gibt, wofür der Steuerzahler selbstverständlich aufzukommen hat?

Genauso wars schon mit den Grünen und genauso wirds mit den Piraten auch sein, sollten die Leute wirklich so verblödet sein und diese Vögel auch noch in den Bundestag hieven.
Die PDS gibt es nicht mehr.Und Stoiber ist auch kein Minsterpräsident von Bayern mehr.
Überrascht?

Gründe doch mit Thilo und Heinz eine neue Partei wenn dir die hiesige Parteienlandschaft nicht zusagt.
"Wir für Deutschland" oder so.
Ist doch besser als alles schei*ssssse zu finden.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 21:11   #35
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
1. Wie kommst du auf 20.000 qm?Quelle?
Sorry, Lafontaines Grundstück misst keine 20000 Quadratmeter.

Ich habe mich geirrt!!!

Es sind 22.000 Quadratmeter.

IMMOBILIEN: Der Zaun-König - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2012, 21:38   #36
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Sorry, Lafontaines Grundstück misst keine 20000 Quadratmeter.

Ich habe mich geirrt!!!

Es sind 22.000 Quadratmeter.

IMMOBILIEN: Der Zaun-König - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten

Du verwendest aber sehr viel Energie darauf Lafos Haus zu analysieren.Schon mal überlegt doch auf Immobilienmakler umzusteigen?
Dann kannst du ja jetzt die Inneneinrichtung bewerten.

Bei 22.000 qm dürfte auch bestimmt noch etwas Platz für dich da sein.JC technisch darfst du ja eh nicht so viel haben.


Resthöfe mit 2,2 ha bekommt man in meiner Gegend übrigens für wenig Money.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 13:06   #37
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Die NPD ist auch der Stachel der Etablierten und stört in MVP und S. Die befördern durch Anfragen auch so manches ans Licht.
"Toller" Stachel:

Vor dem Amtsgericht Schwerin ist der Chef der NPD-Landtagsfraktion Udo Pastörs zu einer achtmonatigen Freiheitsstrafe und 6.000 Euro Geldbuße verurteilt worden. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Richter folgten damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Sie sahen es als erwiesen an, dass der Politiker mit einer Hetzrede im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern die Opfer der Nazi-Diktatur verunglimpft und die Überlebenden verleumdet hat. Die Verteidigung hatte einen Freispruch gefordert.
Die 6.000 Euro Geldbuße soll Pastörs an die Stadtbücherei Schwerin für die Anschaffung von Kinderbüchern bezahlen. Die Richterin wies darauf hin, dass die Bücher von der Bücherei und nicht von Pastörs ausgesucht werden.

..........

Pastörs war bereits 2010 vom Amtsgericht Saarbrücken wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten Haft auf Bewährung und 6.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts hat er bei einem NPD-Treffen im Februar 2009 Türken und Juden verunglimpft, wie das ARD Magazin Panorama dokumentiert hatte. Das Urteil wurde vom Landgericht Saarbrücken bestätigt, ist aber noch nicht rechtskräftig.


Quelle:

Bewährungsstrafe für NPD-Politiker Pastörs | NDR.de - Regional - Mecklenburg-Vorpommern


und was zum Lachen (über die NPD):

Die größten Straftäter der NPD | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - extra 3 - media
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 13:18   #38
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Die PDS gibt es nicht mehr.
Klar, so ne kleine Namensänderung und eine Fusion mit der WASG... das ist dann natürlich gaaanz was anderes.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Und Stoiber ist auch kein Minsterpräsident von Bayern mehr.
Wusste gar nicht, dass man nur aktive Politiker als Beispiel heranziehen darf.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Gründe doch mit Thilo und Heinz eine neue Partei wenn dir die hiesige Parteienlandschaft nicht zusagt.
"Wir für Deutschland" oder so.
Immer diese billigen Provakationsversuche. Wenn du den Inhalt meines Posts verstehst (was du insgemein sicherlich tust, soviel Intelligenz unterstelle ich) kommst du dahinter, dass ich gerade diese Parteigründungen mit Skepsis betrachte.

Aber schlimmer als wie mit Christian und Daniel eine inzestiöse Päderastenvereinigung zu gründen wärs sicher auch nicht.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Ist doch besser als alles schei*ssssse zu finden.
Die Realität ist halt alles andere als rosig.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 13:19   #39
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
"Toller" Stachel:

Vor dem Amtsgericht Schwerin ist der Chef der NPD-Landtagsfraktion Udo Pastörs zu einer achtmonatigen Freiheitsstrafe und 6.000 Euro Geldbuße verurteilt worden. Die Haftstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Die Richter folgten damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Sie sahen es als erwiesen an, dass der Politiker mit einer Hetzrede im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern die Opfer der Nazi-Diktatur verunglimpft und die Überlebenden verleumdet hat. Die Verteidigung hatte einen Freispruch gefordert.
Die 6.000 Euro Geldbuße soll Pastörs an die Stadtbücherei Schwerin für die Anschaffung von Kinderbüchern bezahlen. Die Richterin wies darauf hin, dass die Bücher von der Bücherei und nicht von Pastörs ausgesucht werden.

..........

Pastörs war bereits 2010 vom Amtsgericht Saarbrücken wegen Volksverhetzung zu zehn Monaten Haft auf Bewährung und 6.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts hat er bei einem NPD-Treffen im Februar 2009 Türken und Juden verunglimpft, wie das ARD Magazin Panorama dokumentiert hatte. Das Urteil wurde vom Landgericht Saarbrücken bestätigt, ist aber noch nicht rechtskräftig.


Quelle:

Bewährungsstrafe für NPD-Politiker Pastörs | NDR.de - Regional - Mecklenburg-Vorpommern


und was zum Lachen (über die NPD):

Die größten Straftäter der NPD | NDR.de - Fernsehen - Sendungen A - Z - extra 3 - media
Hast du fein aus dem Zusammenhang gerissen um mal wieder einen gewünschten Effekt zu konstruieren.
Bravo!
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 13:35   #40
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Hast du fein aus dem Zusammenhang gerissen um mal wieder einen gewünschten Effekt zu konstruieren.
Bravo!
Wenn Leute wie du auch nur ansatzweise die politische "Arbeit" der NPD hier lobhudelnd rein stellen..... kann man gar nicht genug aus dem Zusammenhang reissen.... besonders dann, wenn die Akteure nachweislich mit Straftaten in Zusammenhang zu bringen sind, die nicht in die Kategorie "Eierdiebe" fallen.

Mir ist kein Linker bekannt....der wegen Leugnung des Holocaustes vorbestraft ist...

Im www finden sich auch reichlich Videos zu Landtagsreden der NPD...... ein "Hörgenuß" niveauvoller Rhetorik!
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 13:41   #41
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Klar, so ne kleine Namensänderung und eine Fusion mit der WASG... das ist dann natürlich gaaanz was anderes.



Wusste gar nicht, dass man nur aktive Politiker als Beispiel heranziehen darf.



Immer diese billigen Provakationsversuche. Wenn du den Inhalt meines Posts verstehst (was du insgemein sicherlich tust, soviel Intelligenz unterstelle ich) kommst du dahinter, dass ich gerade diese Parteigründungen mit Skepsis betrachte.

Aber schlimmer als wie mit Christian und Daniel eine inzestiöse Päderastenvereinigung zu gründen wärs sicher auch nicht.



Die Realität ist halt alles andere als rosig.
Ja.Eine Namensänderung und eine Fusion.Und dann wird da ein anderer Schuh draus.Aber es gibt leider Menschen für die ist die Zeit 1989 stehen geblieben.Das Schreckgespenst des Kommunismus...Oh weh.Aber wenn es hilft die Realität und die Linken besser zu verstehen oder einzuordnen.Gerne...
Und der Stoiber ist übrigens noch aktiv.

Und es in keinster Weise ein Provokation meinerseits.Deine Post muss man so verstehen das du Rechtspopulisten Beifall klatschst.
Und wenn dem nicht so ist dann bringst du irgendetwas falsch rüber.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:19   #42
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Wenn Leute wie du auch nur ansatzweise die politische "Arbeit" der NPD hier lobhudelnd rein stellen.....
Peng! Die nächste, politsch ausgedrückt: Unwahrheit, die du mir in die Schuhe schieben willst.
Das ist so durchschaubar.

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
kann man gar nicht genug aus dem Zusammenhang reissen....
Stimmt. Da sind einige hier regelrechte Weltmeister.

Zitat von hartaber4 Beitrag anzeigen
Mir ist kein Linker bekannt....der wegen Leugnung des Holocaustes vorbestraft ist...
Das hat überhaupt nix mim Thema zu tun. Du versuchst das ganze in eine völlig andere Richtung zu drehen, damits wieder "passt".

(darüberhinaus sind mir genügend Linke IMs bekannt. Aber das sind für dich ja, wenn überhaupt, lediglich Eierdiebe).
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:30   #43
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Sorry, Lafontaines Grundstück misst keine 20000 Quadratmeter.

Ich habe mich geirrt!!!

Es sind 22.000 Quadratmeter.

IMMOBILIEN: Der Zaun-König - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
Zitat:
Abendblatt: Wenn wir schon bei Zahlen sind: Wie groß ist denn das Grundstück, auf dem das Haus steht?
Lafontaine: Neben dem Haus ist eine Obstwiese, die hat zwei Hektar. Natürlich wurde sie als Riesenbesitz bezeichnet. Das ist geradezu lächerlich, mein lieber Herr Strunz.
Hamburger Abendblatt
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:30   #44
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Ja.Eine Namensänderung und eine Fusion.Und dann wird da ein anderer Schuh draus.
Für mich wird durch sowas nicht automatisch ein anderer Schuh draus.

Wieder ein Gegenbeispiel was dir nicht schmecken wird:
Die NPD hat mit der DVU fusioniert. Hätten sie sich jetzt auch noch nen anderen Namen gegeben, wäre laut deiner Argumentation ein anderer Schuh draus geworden.

Das glaube ich nicht, du sicherlich auch nicht. Warum sollte man es dann bei der PDS ungefragt so hinnehmen?

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Aber es gibt leider Menschen für die ist die Zeit 1989 stehen geblieben.Das Schreckgespenst des Kommunismus...Oh weh.
Es gibt auch leider Menschen, für die ist die Zeit 1945 stehengeblieben.


Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Deine Post muss man so verstehen das du Rechtspopulisten Beifall klatschst.
Und wenn dem nicht so ist dann bringst du irgendetwas falsch rüber.
Es geht mir nicht darum, Beifall zu klatschen (beim Heinz tu ich es sogar über weite Teile, aber der ist ja auch nur ein "Rechtspopulist", das ist ja das mindeste was man darstellt, wenn man unliebsame und politisch nicht gewollte Themen anspricht) sondern dieses permanente mit zweierlei Maß messen aufzuzeigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:34   #45
hartaber4
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartaber4
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 11.620
hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4 hartaber4
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Peng! Die nächste, politsch ausgedrückt: Unwahrheit, die du mir in die Schuhe schieben willst.
Das ist so durchschaubar.



Stimmt. Da sind einige hier regelrechte Weltmeister.



Das hat überhaupt nix mim Thema zu tun. Du versuchst das ganze in eine völlig andere Richtung zu drehen, damits wieder "passt".

(darüberhinaus sind mir genügend Linke IMs bekannt. Aber das sind für dich ja, wenn überhaupt, lediglich Eierdiebe).
Na dann wühl man weiter in der braunen Argumente-Latrine..... der Duft bleibt ja an dir haften.....
__

ius vigilantibus scriptum est.....

"Nichts schärft den Verstand mehr als die Niederlage." - Eric Hobsbawm-

"Die sogenannten Finanzmärkte dienen der Mehrheit genauso wenig wie die organisierte Kriminalität. Das ist der Fehler, und deshalb haben harte Reformen bei ihnen anzusetzen, statt umgekehrt den Sozialstaat abzubauen." (Dr. J. Borchert in "Sozialstaatsdämmerung" S. 180)
hartaber4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:39   #46
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

danke an dr. byrd.

mir wollts ja keiner glauben....

LG von barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 15:32   #47
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von derBayer Beitrag anzeigen
Für mich wird durch sowas nicht automatisch ein anderer Schuh draus.

Wieder ein Gegenbeispiel was dir nicht schmecken wird:
Die NPD hat mit der DVU fusioniert. Hätten sie sich jetzt auch noch nen anderen Namen gegeben, wäre laut deiner Argumentation ein anderer Schuh draus geworden.

Das glaube ich nicht, du sicherlich auch nicht. Warum sollte man es dann bei der PDS ungefragt so hinnehmen?





Es gibt auch leider Menschen, für die ist die Zeit 1945 stehengeblieben.




Es geht mir nicht darum, Beifall zu klatschen (beim Heinz tu ich es sogar über weite Teile, aber der ist ja auch nur ein "Rechtspopulist", das ist ja das mindeste was man darstellt, wenn man unliebsame und politisch nicht gewollte Themen anspricht) sondern dieses permanente mit zweierlei Maß messen aufzuzeigen.
Jetzt möchtest du doch nicht ernsthaft den Zusammenschluß der NPD mit der DVU mit dem Zusammengehen von PDS und WASG vergleichen?

Mal zum Verständnis:NPD und DVU gehörten beide zum Ultrarechten Lager.
Ich könnte noch verstehen wenn du die PDS als Ultralinks bezeichnest(Was ja nicht so war) aber bei der WASG liegst du aber dann voll daneben.

Und mal zum Heinz B:Die Probleme die er nennt sind bekannt.So weit so gut.
Daraus jetzt aber eine populistische Hetze zu machen und dafür noch mal eben Tantiemen für sein Buch zu kassieren,aber keine Lösungsvorschläge zu nennen ist wohl mehr als grenzwertig.
Damit werden nur die braunen Stammtische bedient mehr nicht.
Und stehst daneben und klatschst Beifall.
Na Herzlichen Glückwunsch.

Dann habe ich ja deine Postings doch richtig interpretiert.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 16:24   #48
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Jetzt möchtest du doch nicht ernsthaft den Zusammenschluß der NPD mit der DVU mit dem Zusammengehen von PDS und WASG vergleichen?
Es geht darum dass deiner Ansicht nach eine Namensänderung und eine Fusion einen ganz anderen Schuh draus macht. Das war deine Argumentation. Ich halte dagegen.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Mal zum Verständnis:NPD und DVU gehörten beide zum Ultrarechten Lager.
Ich könnte noch verstehen wenn du die PDS als Ultralinks bezeichnest(Was ja nicht so war) aber bei der WASG liegst du aber dann voll daneben.
Das ist nicht der springende Punkt.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Und mal zum Heinz B:Die Probleme die er nennt sind bekannt.So weit so gut.
Daraus jetzt aber eine populistische Hetze zu machen und dafür noch mal eben Tantiemen für sein Buch zu kassieren,aber keine Lösungsvorschläge zu nennen ist wohl mehr als grenzwertig.
Damit werden nur die braunen Stammtische bedient mehr nicht.
Und stehst daneben und klatschst Beifall.
Na Herzlichen Glückwunsch.
Nein, das ist eben nicht soweit und sogut. Diese Probleme brechen uns allen noch das Genick.

Wo sind denn die Lösungsvorschläge der anderen? WER bietet denn überhaupt Lösungsvorschläge an?

"Tantiemen für sein Buch kassieren und "braune Stammtische" bedienen."

Was kassiert denn (und jetzt kommen wir wieder langsam zum Punkt) der Herr Lafontaine alles ab und wen "bedient" er mit seinen Aussagen. Auch nur eine gewisse Klientel.

Es ist mE eine Unverschämtheit, HB als "rechten Populisten" niederzuknüppeln und OL frei von jeglichem Populismusverdacht zu sprechen.

Ich verweise gerne nochmal auf Patenbrigades Link von weiter oben "wie Lafontaine beinahe H4 erfunden hätte".
Da geht ihr "Lafofans" überhaupt nicht drauf ein. Warum wohl nicht?
Das sind Fakten, die dieser Herr fabriziert hat. Aber das passt nicht ins Konzept, weil Selbstbetrug und Wunschdenken, gepaart mit Diffamierungen Andersdenkender, sind ja viel bequemer.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Dann habe ich ja deine Postings doch richtig interpretiert.
Dass mir hier das Wort im Mund umgedreht wird bin ich schon gewöhnt.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 16:49   #49
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat:
Es geht darum dass deiner Ansicht nach eine Namensänderung und eine Fusion einen ganz anderen Schuh draus macht. Das war deine Argumentation. Ich halte dagegen.
OK.Mit welchem Argument denn?

Zitat:
Das ist nicht der springende Punkt.
Und der wäre?

Zitat:
Nein, das ist eben nicht soweit und sogut. Diese Probleme brechen uns allen noch das Genick.
Was veranlasst dich zu dieser Annahme?Oder ist das nur subjektives Empfinden?

Zitat:
Wo sind denn die Lösungsvorschläge der anderen? WER bietet denn überhaupt Lösungsvorschläge an?
Ich könnte jetzt sagen Partei X und Herr Y,aber warum bietest du denn keine Vorschläge an wenn dich das so betroffen macht?
Oder musst du die von Heinz übernehmen?

Zitat:
Was kassiert denn (und jetzt kommen wir wieder langsam zum Punkt) der Herr Lafontaine alles ab und wen "bedient" er mit seinen Aussagen. Auch nur eine gewisse Klientel.
Ist mir nicht bekannt das Lafo ein Buch geschrieben wo er gegen andere Bevölkerungsgruppen hetzt und diese diffamiert.


Zitat:
Es ist mE eine Unverschämtheit, HB als "rechten Populisten" niederzuknüppeln und OL frei von jeglichem Populismusverdacht zu sprechen.
Natürlich.Wie kann man nur.Ein anständiger Deutscher macht so etwas nicht.

Zitat:
Ich verweise gerne nochmal auf Patenbrigades Link von weiter oben "wie Lafontaine beinahe H4 erfunden hätte".
Da geht ihr "Lafofans" überhaupt nicht drauf ein. Warum wohl nicht?
Warum jetzt drauf eingehen?Ist doch bekannt.Genauso wie Rotlichtaffäre und Pensionsaffäre.
Im übrigen habe ich weiter oben auch mal positive Dinge genannt.
Jetzt könnte natürlich behaupten ihr wollt das gar nicht wahrnehmen.
Tue ich aber nicht.
Ihr nehmt das schon wahr,aber das passt ja jetzt so gar nicht in das Konzept.
Weil alles was mit Links anfängt ist ja erst mal per se böse.Da kommt dann erst mal der Beißreflex.
Erinnert mich immer an Uwe Schünemann oder Fielmanns Top Model Alexander Dobrindt.
Die machen das auch so.

Zitat:
Dass mir hier das Wort im Mund umgedreht wird bin ich schon gewöhnt.
Das tut mir leid wenn du dich so unverstanden fühlst.
Aber wenn ich aus deinen Posting für mich eine Interpretation ableite,dann drehe ich dir nicht das Wort im Mund rum.Da verwechselst du etwas.

Liegt an dir alles aufzuklären.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 17:44   #50
derBayer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: O.Lafontaine 10 Jahre Agenda 2010

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
OK.Mit welchem Argument denn?
Das habe ich dir bereits 2x dargelegt.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Und der wäre?
Siehe oben.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Was veranlasst dich zu dieser Annahme?Oder ist das nur subjektives Empfinden?
Die Entwicklung der gesamten Gesellschaft. Alles kann nur subjektiv sein, höchstens um Objektivität bemüht. Das weisst du aber selber (oder unterstelle ich tatsächlich zuviel?)

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Ich könnte jetzt sagen Partei X und Herr Y,aber warum bietest du denn keine Vorschläge an wenn dich das so betroffen macht?
Oder musst du die von Heinz übernehmen?
Ich kann keine Partei benennen. Wo steht was von Betroffenheit?
Dein Dritter Satz ist billige Provokation, geh ich nicht drauf ein.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Ist mir nicht bekannt das Lafo ein Buch geschrieben wo er gegen andere Bevölkerungsgruppen hetzt und diese diffamiert.
Achso na dann, ab zum Ratzinger mit ihm und am besten gleich seelig sprechen. Gibt ja sonst keine anderen Vergehen.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Natürlich.Wie kann man nur.Ein anständiger Deutscher macht so etwas nicht.
Billige Provokation. Siehe oben.


Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Warum jetzt drauf eingehen?Ist doch bekannt.Genauso wie Rotlichtaffäre und Pensionsaffäre.
Tja, dann solltest du den Oskar ja durchaus selber einordnen können.

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Im übrigen habe ich weiter oben auch mal positive Dinge genannt.
Jetzt könnte natürlich behaupten ihr wollt das gar nicht wahrnehmen.
Tue ich aber nicht.
Ihr nehmt das schon wahr,aber das passt ja jetzt so gar nicht in das Konzept.
Weil alles was mit Links anfängt ist ja erst mal per se böse.Da kommt dann erst mal der Beißreflex.
Erinnert mich immer an Uwe Schünemann oder Fielmanns Top Model Alexander Dobrindt.
Die machen das auch so.
Schön nachgeplappert und deinen lieben "Schuh" umgedreht. ;)

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Das tut mir leid wenn du dich so unverstanden fühlst.
Aber wenn ich aus deinen Posting für mich eine Interpretation ableite,dann drehe ich dir nicht das Wort im Mund rum.Da verwechselst du etwas.

Liegt an dir alles aufzuklären.
Netter Versuch, aber ich werde mich von dir nicht auf eine Rechtfertigungsschiene schieben zu lassen.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
2010, agenda, jahre, olafontaine

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Oskar Lafontaine: “10 Jahre Agenda 2010: Eine kritische Bestandsaufnahme” Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 12 18.09.2012 19:39
Agenda 2010 Altkanzler preist seine Agenda wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 12.09.2012 11:09
Agenda 2020: Das Schüren von Ängsten als Mittel, die Agenda 2010 voranzutreiben wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 28.08.2012 09:00
Agenda 2010: Die Kehrtwende der SPD Woodruff Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 10.03.2009 14:42


Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland