Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Linke und Hartz IV Hier bitte alles zur Partei DIE LINKE. und Hartz IV


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.12.2010, 11:58   #1
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Von massivem internen Zoff zwischen der ehemaligen pds und der WASG sagt er (natürlich) kein Wort !
Der Zusammenschluss war ein großer Fehler.


Der stellvertretender Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, über interne Streitereien bei der Linken und künftige Landtagswahlen.


Will keine stalinistische Linke: Dietmar Bartsch.
Foto: dapd


Herr Bartsch, was meinen Sie: War dieses Jahr für die Linke ein gutes oder ein bitteres Jahr, wie der Vorsitzende Klaus Ernst es genannt hat?

Es war mit Sicherheit nicht so gut wie 2009, mit 11,9 Prozent bei der Bundestagswahl, einer weiteren Regierungsbeteiligung in Brandenburg und Riesenwahlerfolgen in Thüringen und im Saarland. Da war 2010 schwieriger. Wir hatten den Erfolg bei der Landtagswahl in NRW, aber es war ein Jahr mit Schwierigkeiten.



Dietmar Bartsch im Interview: ?Wir haben kulturelle Probleme? | Politik - Frankfurter Rundschau
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 15:22   #2
trx123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.05.2006
Beiträge: 93
trx123
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Dazu passend:

Zitat:
Die Manipulateure des Jahres: Spiegel und Bild zu Innereien der Linken

Wir haben uns daran gewöhnen müssen, dass sich der Spiegel mit Bild gemein macht und gemeinsam Kampagnen trägt. Ein immer wiederkehrendes Aktionsfeld ist der Versuch, jede politische Alternative links von der Union unmöglich zu machen. Dazu gehört insbesondere die Dauerkampagne gegen die Linkspartei und dort insbesondere gegen jenen Teil, den man in dieser Kampagne die Fundamentalisten nennt. Mit dem Spiegel dieser Woche begann das Spiel aufs neue – mit der Meldung über einen angeblichen Aufstand gegen den Vorsitzenden Klaus Ernst. Der Spiegel begann in seiner gedruckten Ausgabe. Schon am Sonntag, den 19. Dezember, verbreitete Bild die “Nachricht” weiter und dann folgte der übliche Rattenschwanz in anderen Medien. Die Frankfurter Rundschau setzt heute den Reigen mit einem Interview mit dem berühmten Politiker der Linken Dietmar Bartsch fort. Eine Auswahl der “Medienereignisse” zum Thema hängt als Anlage an. Albrecht Müller
NachDenkSeiten – Die kritische Website » Die Manipulateure des Jahres: Spiegel und Bild zu Innereien der Linken
trx123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 20:29   #3
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
Der Zusammenschluss war ein großer Fehler.
Mag sein, dann wäre aber weder eine PDS noch eine WASG im Bundestag, die PDS nur im Osten vertreten und die WASG nirgendwo, evt. wäre sie sogar wieder aufgelöst, weil es sich nicht lohnt einen 2%-Laden am Leben zu halten: "Realos" zurück zur SPD, "Fundis" zur DKP. Und dann wären da noch diejenigen, die undogmatischen, die von Parteien einfach nur die Schnauze voll haben, verständlich.

Fazit: Es würde heute weder über einen Mindestlohn, noch über einen 500 Euro Regelsatz diskutiert werden, in den letzten drei Jahren wäre kein einziger Korrekturfaktor vorhanden gewesen und in einem Vier-Parteien-System gäbe es traumhafte Mehrheitsverhältnise für Sozialabbau und sonstige Schikanen. Vermutlich würde in NRW noch immer Rüttgers regieren.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2010, 20:33   #4
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

So sehr ich das NDS-Team schätze, aber mit diesem Artikel ist auch niemandem geholfen und polemisiert ebenso einseitig. Die Bemerkung über Katja Kipping ist zudem unter aller Sau und einer "kritischen Website" unwürdig.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 09:44   #5
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Die Linke...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 10:50   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Wenn ich bedenke, daß die Grünen, ich glaube, 15 Jahre gebraucht haben, bis sie die Extremen, erst die auf der rechten Seite,- die dann die ÖDP gründeten (die sich dann ihrerseits erst von den Extremen lösen mußten, - auch von ihrem Gründer Gruhl, bevor sie mit der Initiative für das bessere Nichtraucherschutzgesetz in Bayern ihren bisher einzigen, größeren Erfolg anstoßen konnten),-
und dann auf der linken Seite (Jutta von Dittfurth, die seither ziemlich allein herumvegetiert und halt, wenn sie mal wieder ein Buch geschrieben hat, als B-, oder C-Prominente durch die Talkshows tingeln darf) loshatte,- und dann in großen Teilen immerhin so konsensfähig wurden, daß sie ab da in fast allen Parlamenten Fuß fassen konnten und heute anerkannt sind.

Dagegen ist Die Linke. noch jung und hat doch, erst recht wenn man die bisher schlechte Akzeptanz in der Öffentlichkeit, und die weiter versuchte Unterdrückung in und Manipulation durch die Medien und den Staatsschutz entlastend berücksichtigt, schon viel erreicht.

So wie wir bei BDSM von "Toping from the bottom" reden,- oder so, wie der Bürgerrechtler Helmut Palmer von "Palmerstimmen zählen doppelt!" sprach, - so konnte auch Die Linke. trotz noch schwacher Vertretung in den Parlamenten, schlechter Presse, schlechtem Klima an den CDU/SPD/BID-Leser-Stammtischen, dauerndem Vorhalt einer SED/PdS-Vergangenheit, fortdauernder Beobachtung und Unterwanderung durch die vier deutschen Geheimdienste schon öfter manche Regierung vor sich hertreiben.

Darum: Nicht kirre machen lassen, sondern alle konsensfähigen Kräfte sammeln, und solidarisch miteinander vorwärts streben,- und immer die vielen Menschen, die mit keinem, kleinem oder mittleren Einkommen, die Rentner, Alleinerziehenden, Behinderten, Arbeitssuchenden, Schüler, Studenten, kleinen Händler, kleinen Handwerkern, etc., deren einziges seriöses Sprachrohr und Servo man ist, mitnehmen.
Dann wirds schon mit Die Linke.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 12:47   #7
dr.byrd->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.925
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zum leidigen Thema "Streitereien bei den Linken" passt auch sehr gut dieser Artikel auf der Seite von Bodo Ramelow:

Das linke Vogelhäuschen
__


Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.



dr.byrd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 13:00   #8
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
So sehr ich das NDS-Team schätze, aber mit diesem Artikel ist auch niemandem geholfen und polemisiert ebenso einseitig. Die Bemerkung über Katja Kipping ist zudem unter aller Sau und einer "kritischen Website" unwürdig.
Das ist ja gerade der Sinn einer kritischen Website. Jeder kann sagen, was er denkt.
Aber mit Andersdenkenden hat die Linke traditionell ein großes Problem. Weil, nur die eigene Meinung ist die Richtige. Wer aus ihrer Sicht etwas anderes sagt, ist durch die Medien manipuliert.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 16:19   #9
Ziviler Ungehorsam
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ziviler Ungehorsam
 
Registriert seit: 31.07.2010
Beiträge: 1.384
Ziviler Ungehorsam
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Das ist ja gerade der Sinn einer kritischen Website. Jeder kann sagen, was er denkt.
Aber mit Andersdenkenden hat die Linke traditionell ein großes Problem. Weil, nur die eigene Meinung ist die Richtige. Wer aus ihrer Sicht etwas anderes sagt, ist durch die Medien manipuliert.
Musst Du mir eigentlich ständig etwas unterstellen, nur weil Du die Linkspartei verachtest?

Es geht nicht darum was er sagt, sondern wie er es sagt ... und diese einseitige Art der Polemik unterscheidet sich nicht von der Mainstream-Presse.

PS: falls Du es noch nicht mitbekommen hast, es soll auch Linke geben, die gegen ein BGE sind, und das ist ihr gutes Recht.
__



"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht."
Bertold Brecht
Ziviler Ungehorsam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 23:01   #10
Patenbrigade
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zitat von Ziviler Ungehorsam Beitrag anzeigen
Musst Du mir eigentlich ständig etwas unterstellen, nur weil Du die Linkspartei verachtest?

Es geht nicht darum was er sagt, sondern wie er es sagt ... und diese einseitige Art der Polemik unterscheidet sich nicht von der Mainstream-Presse.

PS: falls Du es noch nicht mitbekommen hast, es soll auch Linke geben, die gegen ein BGE sind, und das ist ihr gutes Recht.
Ganz ruhig und entspannt, es ist Weihnachten!

Also,
ich habe den Linken im Allgemeinen Probleme mit Andersdenkenden unterstellt. Weil aber du nicht die Linke bist, habe ich dir demzufolge auch nichts unterstellt.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.12.2010, 23:45   #11
ebsw->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2007
Beiträge: 194
ebsw
Standard AW: D. Bartsch über Streitereien bei den Linken

Zitat von Patenbrigade Beitrag anzeigen
Ganz ruhig und entspannt, es ist Weihnachten!

Also,
ich habe den Linken im Allgemeinen Probleme mit Andersdenkenden unterstellt. Weil aber du nicht die Linke bist, habe ich dir demzufolge auch nichts unterstellt.
Du sagst es selbst: UNTERSTELLT
ebsw ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bartsch, linken, streitereien

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bartsch tritt zurück Arania Archiv - News Diskussionen Tagespresse 36 20.01.2010 13:04
Soviel tun die Linken KWStimme Linke und Hartz IV 10 21.09.2009 02:07
Dietmar Bartsch: SPD blinkt wieder mal links Paolo_Pinkel Linke und Hartz IV 6 18.04.2009 22:57
Glaubwürdigkeit der Linken benlisa33 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 193 29.03.2009 23:05
Brief an den Parteitag der Linken wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 13 25.05.2008 17:17


Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland