Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Allgemein > Leserbriefe -> Bonns neue Pilgerstätte Kanzlerinnen Eiche


Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2014, 16:50   #1
Redaktion
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14,811
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bonns neue Pilgerstätte Kanzlerinnen Eiche

Was den Moslems sein Mekka und den Hindus sein Tempel ist ab sofort Muttis Eiche am Bonn-Beueler Rheinufer.

Neben Lourdes und Maria (Angela)hilf hat die alte Bundeshauptstadt Bonn nun auch eine Pilgerstätte höchstpersönlich von der Kanzlerin eingeweiht.
Nach dem Bundeshauptstadt Gastspiel und der Einbrecherhochburg Bonn hat die Bundesstadt nun eine neue Attraktion.

Wie heute bei sehr schönem Spätsommerwettter zu beobachten war strömen die Menschen in Scharen zum BN-Beueler Rheinufer um die Kanzlerinnen (deutsche) Eiche zu bewundern.
Sogar ein Schiff aus China hat bereits am Rheinufer angelegt.

Als Zeichen der friedlichen Wende im Jahre 1989 hat Angela Merkel am Freitag den 31.Okt.zusammen mit OB Nimptsch und Unterstützung des Internationalen Uni Chores eine Eiche mit nur drei Spatenstichen am Rheinufer gepflanzt.

Anbetracht zunehmender Katastrophen und Kriege auf der Welt ist dies hofffentlich auch ein Friedenszeichen?

Ps. Bin gespannt wann die ersten Schmierfinken ihre Handschrift dort hinterlassen-pinkelnde Hunde wurden bereits durch die ständig aufmerksamen Ordnungsamt Bediensteten des Platzes verwiesen?
Denn wie auch sonst gilt hier "nur gucken anfassen verboten"

Freitag, 31.10.2014: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (SPD; r.) und weitere Vertreter aus Wirtschaft und Politik greifen zu Schippe und Gießkanne. Anlass für die Do-it-yourself-Aktion in Bonn: Der Beginn der Pflanzung des sogenannten Wiedervereinigungsdenkmales in Bonn. Das Denkmal besteht aus einer Kiefer, einer Buche und einer Eiche und soll in möglichst vielen Gemeinden Deutschlands gepflanzt werden.


In diesem Sinne
LG

__

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bonns, eiche, kanzlerinnen, neue, pilgerstätte

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die ehemalige OB Bonns B.Dieckmann bekommt ihr Fett weg wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 17.08.2010 19:04
v.Grünberg,die soziale Stimme Bonns? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 31.03.2010 10:08
Kanzlerinnen-Talk zum Abgewöhnen _____________ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 12.06.2009 17:11
Prof.Frithjof Bergmann-Grundlagen Neue Arbeit-Neue Wirtschaft-Neue Kultur Rounddancer Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 11 08.05.2009 17:21
Neue Wirtschaft-Neue Arbeit-Neue Kultur Rounddancer Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 2 02.01.2009 23:11


Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland