Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV


Antwort

 

Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 15.09.2017, 16:12   #1
Paulchen2000
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 58
Paulchen2000
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Bei einer Fragerunde an Merkel sagt eine Putzfrau der Merkel, dass sie nach 40 Jahren in die Altersarmut fallen wird.

Merkel nur: "Weil wir gesehen haben, dass es die verschämte Altersarmut gibt... haben wir die Grundsicherung eingeführt.

Aha, und die Grundsicherung sorgt dann für ein unbeschwertes Leben in Wohlstand.

Dann ist ja alles klar, dass es der Regierung einfach nur scheiß egal ist, wie es dem fleißigen Bürger nach vielen Jahren harter Arbeit geht.

Die Merkel verhöhnt doch mit der Aussage alle Leute, die das betrifft.
Und noch viel schlimmer, dass keiner im Publikum die Merkel dazu ausgepfiffen hat.

Die Merkel tut gerade so, als die Altersarmut einfach so mal da ist.
Die ganze Merkelregierung incl. der SPD hat es ganz bewusst in kauf genommen, dass das genau durch ihre Politik so geschehen ist, sollte und treibt das in ganz großen Schritten voran.

@50´´
Merkel im ZDF-Burgertalk - ZDFmediathek

Und leider, die Merkel wird wieder gewählt werden.
__


Paulchen2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 21:11   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
5
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

hab das auch gesehen. Von dem Pflege-Azubi hat sie auch ganz gut Zunder bekommen. Das fand ich toll. Was die Putzfrau angeht hat diese Dame ja nachher noch von der Frau hinter ihr sitzend Schützenhilfe bekommen, weil auch sie Merkels Antwort furchtbar fand. Im Grund hat die Putzfrau recht. Dieser unser Staat ist nicht solidarisch. Wäre er es, dann würden ausnahmslos ALLE Bürger in eine Kranken- und Rentenkasse einzahlen. Zudem gäbe es dann auch nicht die Beitragsbemessungsgrenze. Die Antwort auf die Frage dieser Frau, warum es sowas hier nicht gibt, blieb Merkel jedoch im weitestgehend schuldig. Ich werde das für sie nachholen, weil es offensichtlich ist. Mit dem dem Tag, an dem es eine Bürgerversicherung gibt, gehen zahllose private Krankenkassen bankrott und das hat wiederum zur Folge, dass keine großzügigen Parteispenden von eben diesen gemacht werden.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 21:24   #3
Realo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2012
Beiträge: 293
Realo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
1
Du darfst nicht voten!

Standard

Nur so nebenbei. Die Reinigungskraft gehört zur Gewerkschaft Bau und ist Mitglied bei den Linken. Und ich wüsste jetzt auch keine Partei die ein einigermaßen durchdachtes und praktikables Rentensystem hat. Und bevor jetzt hier alle auf mich einprügeln... Die Ideen der Linken sind weder durchdacht noch realisierbar.... Nur labern von Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer bringt gar nichts....
Realo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2017, 23:58   #4
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Zitat von Realo Beitrag anzeigen
Nur so nebenbei. Die Reinigungskraft gehört zur Gewerkschaft Bau und ist Mitglied bei den Linken. Und ich wüsste jetzt auch keine Partei die ein einigermaßen durchdachtes und praktikables Rentensystem hat. Und bevor jetzt hier alle auf mich einprügeln... Die Ideen der Linken sind weder durchdacht noch realisierbar.... Nur labern von Vermögenssteuer und Erbschaftssteuer bringt gar nichts....
Da hilft nur, Die Linke zu wählen, damit das Gesagte auch umgesetzt werden kann mit entsprechender Mehrheit. Der Ansatz ist aber gut. Sonst wird ja auch immer auf die nordischen Länder geschielt. Dänemark hat meines Wissens einen Mindestlohn von 15 Euro, nix mit Lohnungleichheit so wie hier, eines der Länder, mit den höchsten Steuerabgaben und ganz nebenbei das führende Land beim Glyx-Index. Was die Frage des Renten- und Krankenkassensystems und seiner wirklich gerechten Reformierung angeht, hat bis jetzt keine der etablierten Parteien jemals wirklich unter diesen Gesichtspunkt in Angriff genommen. Dann doch lieber Kosmetika ala "wir haben ja die Grundsicherung". Die Bundesregierung leistet sich einen wissenschaftlichen Dienst. Der könnte solche Fragen zunächst fiktiv durchspielen. Achja. Das ist ja nicht systemrelevant wie die Banken- und Schuldenkrise, die man im Bundestag im Rekordtempo durch den Bundestag und Bundesrat damals gepeitscht hatte. Dann lieber die Altersarmut abwarten, die schon 2030 da sein wird Und nun zu dir, Realo. Deine Linken-Phobie gepaart mit sozialistischen Phantomschmerz ist mir ja bereits aus anderen Threads bekannt. Aber mich würde deine Lösung hinter all deiner ständigen Kritik interessieren. Wie sieht deine Lösung aus? Alles so belassen, weil es ja irgendwie funktioniert? BER, Elbphilharmonie, die MwST, die Beitragsbemessungsgrenze usw. ist auch nicht durchdacht. Und dennoch existiert sie alle.

PS: Was hat gewerkschaftliche Aktivität mit der berechtigten Kritik an Merkel und dem Rentensystem zu tun?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 07:45   #5
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 778
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
-1
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
PS: Was hat gewerkschaftliche Aktivität mit der berechtigten Kritik an Merkel und dem Rentensystem zu tun?
Du unterschlägst die Mitgliedschaft bei der Linken.

Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen, das war zu offensichtlich.

Leider hat keiner die Dame gefragt, ob sie die 40 Jahre Vollzeit gearbeitet hat oder Teilzeit oder 3h am Tag.

Das sachliche Aufklären fehlt aber in allen Diskussionsrunden bei dem Thema, egal ob dort eine befragte Zuschauerin der Linken, CDU, SPD, parteilos etc. sitzt.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 07:50   #6
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 430
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
4
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Also ich persönlich fand, dass zum ersten die Fragen des Publikums an Merkel und Schulz mit viel Nachdruck und viel Kritik gestellt werden; für mich heisst das, die Menschen wachen langsam auf.

Auch haben sich alle - auch unser Herr Innenminister - lächerlich gemacht wenn sie Geringverdiener nach der Riester-Rente fragen. Durch diese oberflächliche und dumme Frage zeigen sie allen, wie weit sie neben der Realität ist.

Super auch Herr Lindner, der für Geringverdienende die Möglichkeit schaffen will Wohneigentum zu erwerben. Aber Geringverdienende können sich oftmals nicht mal Brille oder Zähne leisten, mit dem Wohneigentum soll es also klappen .... dann aber, meint er nicht die Geringverdiener.....

Sie haben sich schlecht geschlagen unsere Politiker und werden langsam durchschaut - auch von Otto Normalverbraucher. Es wird bei dieser Wahl nichts umstürzendes geschehen. Aber es rühert sich etwas. Für diesen Staat ist das in meinen Augen schon viel!

Egal, woher die Putzfrau kommt und welchen Hintergrund sie hat. Das Grundsatzthema war 40 Jahre gearbeitet und doch nicht mehr, als jemand der nie arbeiten konnte oder wollte. Das Rentensystem wird sicherlich nicht umgestellt werden können - bzw. will das politisch niemand - aber die Konditionen könnten verändert werden. Das aber will auch niemand von denen, die Diäten beziehen..... Super fand auch ich die Dame aus dem Publikum, die Frau Merkel ins Gesicht sagte dass sie deren Aussage in Sachen Riester und Grundsicherung als Frechheit empfindet. Da sprang jemand in die Bresche! Das war Solidarität, die ich bisher vermisst hatte.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 10:43   #7
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Du darfst nicht voten!
3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Du unterschlägst die Mitgliedschaft bei der Linken.
Dieses "Argument" ist genau so verquer. Seit wann ist es nicht erlaubt, als Mitglied einer Partei, Stellung zu den Missständen im Land zu nehmen?! Die Aussage der Frau wird dadurch nicht falscher. Ob als Ottonormalbürger vorgetragen oder mit Parteibuch. Es ist und bleibt eine Tatsache, dass Renter hier im Land bei ihre Rente wirklich verar***t werden und das noch vielen weiteren Altersarmut droht.

Zitat:
Mehr gibt es dazu eigentlich auch nicht zu sagen, das war zu offensichtlich.
WAS ist offensichtlich gewesen?

Zitat:
Leider hat keiner die Dame gefragt, ob sie die 40 Jahre Vollzeit gearbeitet hat oder Teilzeit oder 3h am Tag.
Und selbst wenn. Ist es nicht Tatsache, dass prekäre Beschäftigungsmodelle, die ja nun mal zunehmen, zu einer Altersarmut führen? Wäre es nicht insgesamt besser, ein Rentenmodell zu schaffen, dass unabhängig von den Beschäftigungsmodell jedem Rentner ein Leben in Würde sichert? Ist das nicht auch Teil der unantastbaren Menschenwürde?

Zitat:
Das sachliche Aufklären fehlt aber in allen Diskussionsrunden bei dem Thema, egal ob dort eine befragte Zuschauerin der Linken, CDU, SPD, parteilos etc. sitzt.
Was fehlt dir denn noch an Aufklärung?
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 12:16   #8
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 778
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Du darfst nicht voten!
-3
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Mangelnde Schulbildung und Ausbildung gepaart mit einer Teilzeitarbeit kann nunmal nicht zu einer Rente oberhalb von Grundsicherung führen.

Es ist gut so, dass die Rente im Kern immer noch dem Äquivalenzprinzip folgt.

Dass die Dame der Linken gerne 1.050€ hätte und damit andere Rentenbeitragszahler veräppelt würden, merken die Linken aber nicht.

Das Problem der Dame wäre auch mit einem Rentenniveau >50% nicht gelöst.
Dass das hier bei dem eher Richtung Linkspartei orientiertem Forum nicht verstanden wird, ist nicht verwunderlich.

Ein Rentenniveau ala Linke ist halt utopisch und diese Schwarz/Weiss- Antworten die die Dame gerne hätte, gibt es eben nicht.

Von mir aus gerne eine Mindestrente auf Grundsicherung bei 40 Jahre Vollzeit arbeiten.
Aber eben nicht für 40 Jahre arbeiten, das sagt nämlich null aus.

Es gibt nämlich Menschen die das bewusst Teilzeit machen und das ist auch jedem sein gutes Recht.
Aber dann dafür die gleiche Rente zu fordern wie ein Vollzeitbeschäftigter geht eben nicht.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 12:39   #9
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 430
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Hallo Ihr Lieben,
wohl kann ich das gesagte von RobbiRob nachvollziehen. Aber....

Ich selber kann froh sein rund 30 Jahre Vollzeit gearbeitet zu haben (und da ein bischen was in die Rentenkasse eingezahlt zu haben - falls es später noch Rente gibt ;-) bevor ich Teilzeit arbeiten "musste" weil es a) keine Vollzeitjobs hier gibt und b) bei meinem Arbeitgeber ursprünglich von mehr Arbeitszeit ausgegangen wurde.

Wohl werden es bei mir nun langsam mehr Stunden und ich habe auch Gott Sei Dank mehr als den Mindestlohn, aber es ist nicht so, dass jeder, der Vollzeit arbeiten will das auch kann. Und auch nicht mit guter Schul- oder Berufsausbildung wenn andere Faktoren wie Region, Alter, Behinderung ect. gegen einen Arbeitnehmer sprechen.

Ich denke, es geht hier nicht speziell um die Lady, Teilzeit oder Vollzeit, sondern darum dass in Deutschland nicht mehr die Möglichkeit besteht sich den Job nach seinen Anforderungen zu suchen. Wenn ich mal an den Zeitarbeitsmitarbeiter denke mit 9 Euro Stundenlohn und Vollzeit (der vielleicht sogar gut ausgebildet und älter ist) dann sieht es bei dem auch nicht besser aus. Einfach weil er vielleicht nicht die Chance auf einen Wechsel hat, trotz guter Berufsausbildung.

Ich fände es schon auch gut, wenn der über 40 Jahre arbeitende ein paar Kreuzerchen mehr hätte als jener, der nie arbeiten konnte oder wollte. Und wenn es nur die Anerkennung in Form von 100 Mäuschen mehr wäre als die Grundsicherung darstellt. Diese Lösung von Mindestrente auf Arbeitsjahre fände ich nicht schlecht - wobei wir uns da auch wieder im Kreis drehen würde, denn wovon wird dann die Mindestrente berechnet von 30 Stunden a Mindestlohn; sind wir vermutlich wieder bei der Grundsicherung.

Ich denke ein für alle gutes System wird es nicht geben, es sollte aber einfach im Raum stehen bleiben, dass nicht jeder der wenig verdient das auch geplant hat.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 13:43   #10
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.574
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard

100 Mäuschen mehr als Grundsicherung? Was willst du denn damit ? Besser leben wird nicht funktionieren, weil alles voll bezahlt werden muss....GEZ statt Befreiung, etwas billigeres Seniorenticket statt viel billigerer Mobilpass, volle städtische Gebühren, 100 % Hundesteuer statt 25 %, volle Eintrittsgelder überall statt Städtepass, Supermarkt statt Tafel, keine 100 % Zuschuss beim Zahnarzt als Härtefall, mehr Eigenbeteiligung bis Krankenkassen Befreiungsausweis, keine kostenlosen Tickets für Kultur....und weiß der Geier was noch alles...

Zitat von Katzenstube Beitrag anzeigen

Ich denke ein für alle gutes System wird es nicht geben, es sollte aber einfach im Raum stehen bleiben, dass nicht jeder der wenig verdient das auch geplant hat.

Gruß von Katzenstube
Sehen wir mal großzügig von dem Personenkreis ab, die zur Unterhaltsverringerung / Vermeidung extra auf Lohn zugunsten mehr Freizeit verzichtet haben. Und sich damit Renten mäßig ins Knie geschossen haben.
Und die insgesamt 5 Jahre Knast früher als Superchecker ( ohne Einzahlungen )....geschenkt....Jugendsünden....
....das bißchen Schwarzarbeit wegen der Steuer....schade auch für die Rente...
...es gibt sie ! TÄTER ! Nicht jeder ist Opfer, auch wenn es jeder so darstellt.

Geändert von Curt The Cat (16.09.2017 um 15:43 Uhr)
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 15:42   #11
Katzenstube
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2017
Beiträge: 430
Katzenstube Katzenstube Katzenstube
Du darfst nicht voten!
0
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Hallo Bla47,
na, da hast Du mich wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht. Ich war nämlich so naiv auch mit unter 700 € Arbeitslosengeld ALG1 allen Scheiß dennoch alleine zu zahlen, da ich keinesfalls als Aufstocker von dem tollen Jobcenter auch noch Kontrolle zu bekommen, AFA war schon nett genug.

Klar, und ich war auch dumm genug, nen Teilzeitjob von etwas über 1.000 Euro anzunehmen und mich auch jetzt kärglich zu finanzieren, um auch nichts mehr mit der Afa zu tun haben zu müssen.

Stimmt: eigentlich bin ich ganz schön blöde :-)

Mein Bruder bezieht seit rund 30 Jahren ALG2 und er macht sich keinen Kopf um seine Rente..... Muß er sich auch nicht machen um die Finanzierung eines Autos, welches ihn zur Arbeit brinngt. Und genau da sind wir an dem Punkt, wo ich zuweilen feststelle, dass ich eigentlich blöde bin mich zur Arbeit zu schleppen, egal wie es mir geht.... O.K., blöde bestimmt, aber eben noch ein kleines bischen selbst bestimmt - sonst würde meine Psyche bei den netten Menschen von Afa und Jobcenter noch Schaden nehmen.

Gruß von Katzenstube
Katzenstube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2017, 17:21   #12
Elgaucho
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.09.2017
Beiträge: 20
Elgaucho
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Unter Merkels Regentschaft hat sich die Kluft zwischen Arm und Reich stetig vergrößert - und Zeitarbeitsbuden sind wie Pilze aus dem Boden geschoßen damit einhergehend hatten Werksverträge Hochkonjunktur - Altersarmut explodiert. Die SPD hatte ständig das Arbeitsministerium unter sich - passiert ist trotzdem nichts die Kluft wurde immer größer. Beide Parteien denken nur an sich und Ihre Getreuen - Bundestagsabgeordnete werden aktuelll nach höchstrichterlicher Vergütung besoldet - mehr geht nicht . Wen interessiert angesichts solch mehr als skandalöser
Zustände wie es Otto Normalsterblich sprich uns geht ???
Das eine vernünftige Rentenregelung geht zeigt unser Nachbarland Österreich - dort werden vernünftige Renten gezahlt. Wann kommt eine Fernsehsendung mit dem Titel : Würde Deutschland auch ganz ohne Zeitarbeit und Werkverträge funktionieren ??? Es ging in den siebziger Jahren doch auch - warum heute nicht ?
Elgaucho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 07:37   #13
Paulchen2000
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.11.2008
Beiträge: 58
Paulchen2000
Du darfst nicht voten!
2
Du darfst nicht voten!

Standard AW: Merkel im ZDF-Bürgertalk | ZDF TV

Zitat von bla47 Beitrag anzeigen
100 Mäuschen mehr als Grundsicherung? Was willst du denn damit ? Besser leben wird nicht funktionieren,...
Das ist nicht vorrangig das Thema, dass man z. Bsp. wegen 100 Euro monatlich deshalb mehr haben könnte.

Es geht dabei schon darum, die Erniedrigungen bei der Antragstellung und sich nackig machen zu müssen und bei jeder Stelle, wo man Vergünstigungen bekommen könnte und möchte, muss an sich offenbaren und kanns sich im Geschäft das an Lebensmittel kaufen, und nicht die oftmals miserablen Lebensmittel der Tafel, die selten in der Nähe liegt.

Weiterhin geht macht es schon einen deutlichen Unterschied, ob du ohne Antragstellung um Aufstockung auf Grundsicherung auskommen kannst oder nicht.

Wenn du über Grundsicherung kommst, kannst du ohne Probleme mit dem Amt und der Verrechnung mit der Sozialhilfe spontan einen Nebenjob, auch wenn er nur 100 oder 300 Euro netto bringt annehmen und hast dann natürlich mehr und hast was davon.

Ausserdem gibt es nicht in jedem Ort die Möglichkeiten, Vergünstigungen jedlicher Art zu erhalten, denn nicht jeder wohnt in einer Großstadt, in der es alle Bespaßungen gibt.

Und selbst wenn, dann gilt das nur für den Ort oder in einer Gemeinde.

Bei Besuche in anderen Städten, die vielleicht das an Kultur bieten, was einem liegt, ist dann der Listenpreis.

Außerdem ist das ein echtes Schmarotzertum von denjendigen Unternehmen, die den Mitarbeiter so wenig Lohn zahlen, dass andere in späteren Generationen dies mit ihren Steuern finanzieren müssen.

Und die blödeste aller Ansichten, und Lügen ist es, auf Bildung und Schulabschluss einen geringen Lohn zu schieben.
(Davon mal abgesehen, dürfte dann wohl vergessen worden zu sein, dass die, die in Politik, Wirtschaft und Banken betrügen = Verbrecher oder absolute Nieten sind, nicht nur kein "Gehalt" bekommen sondern Gefängnis.)

Wer ordentlich arbeitet, hat ordentlichen Lohn zu bekommen, denn jeder Konzern der Putzfrauen beschäftigt kann komischer Weise Boni in Millionenhöhe und ebenso Millionen an Ausschüttungen seinen Aktionären zukommen lassen.

Auch Rechtsanwälte die den Putzfrauen so einen erbärmlichen Lohn zahlen sind Sozialschmarotzer.

Weiterhin macht es einen erheblichen Unterschied, ob man ohne Grundsicherung auskommt oder nicht.

Jede, aber auch jede Einnahme muss dem Sozialamt gemeldet werden.
Sicherlich müsste auch dem Finanzamt ein Nebenverdienst gemeldet werden, der aber behalten werden könnten.

ALG II Empfänger dürften das wissen, wie es funktioniert, oder manchmal eben auch nicht.

Und nicht zu aller letzt, wer umziehen möchte, zum Beispiel um im Alter mehr bei den Freunden, Verwandschaft oder aus gesundheitlichen Gründen es sollte, muss das Sozialamt fragen, ob die eventuell höhere aber im Rahmen liegende Miete übernimmt.

Und da die gewünschte Gemeinde dann höhere Steuerbelastungen haben würde, wird dies oft verwehrt.

Unternehmen, die den Mitarbeitern so wenig zahlen, dass man davon in diesem reichen Staat Deutschland nicht leben kann, sind die Inhaber und Geschäftsführer die echten Sozialschmarotzer.
__


Paulchen2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
altersarmut, bürgerin, eingeführt, grundsicherung, merkel

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Genossin Merkel in der DDR Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 04.07.2014 02:18
Merkel in Afghanistan stier2004 Allgemeine Fragen 3 20.12.2010 03:48
Merkel bei n-tv!!! Homeros Allgemeine Fragen 2 15.11.2010 19:38
Abfindung für Merkel Drueckebergerin AGENTURSCHLUSS/Aktionen 6 05.10.2010 23:20


Es ist jetzt 10:08 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland