Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ankündigung = VA ? Widerspruch ja oder nein oder wie...?

(Kosten der) Unterkunft Fragen zu Wohnen, getrennt nach Miete/Eigentum und Nebenkosten, Heizung, Umzug, Einzug... etc.

Bitte Themen die sich Wohn-Eigentum bzw. Miete zuordnen lassen in den entsprechenden Unterforen eröffnen.
Hier kommen nur noch allgemeine Themen die sich nicht alleine auf Eigentum/Miete, oder Umzüge/Nebenkosten beziehen lassen hinein.

Ebenso findet man hier Anlaufstellen für von Obdachlosigkeit bedrohte.



Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.09.2006, 13:59   #1
elena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ankündigung = VA ? Widerspruch ja oder nein oder wie...?

Moin Ihr Lieben,
erwartungsgemäß hat die KdU Berechnung beim Übergang von ArGe auf Sozi nicht geklappt :uebel:
Habe jetzt reichlich gegoogelt, aber irgendwo noch nicht den rechten Durchblick. Dass in dem Bescheid Nebenkosten-und Heizkosten "vertauscht" wurden, habe ich gleich gesehen, Korrektur daher schon mal erforderlich. Aber in der Ankündigung zur Kürzung wurden Zahlen zugrunde gelegt, die ich so nicht nachvollziehen kann.
Ich stelle beide Teile des Bescheides ein und stelle im Anschluss meine Fragen, hier tut Fachwissen not...
Eckdaten:Nettomiete 247,98, Betriebskosten 15,34 und Abschlag Heizung 38,34 €.
Vielleicht wirft mal jemand einen Blick auf die KdU Offenbach ab 1.1.2006!
Fragen:
1.
Muss bei der Berechnung von der tatsächlich genutzten m2 Zahl ausgegangen werden( bei mir 37,5) oder von der zulässigen Höhe, eben 45 m2 ? Bei der vom Sozi dargestellten zulässigen Höhe geht man von 40m2 aus.
Habe den Mietspiegel für OF 2006 abgerufen, dieser sagt aus, dass in einfacher Wohnlage der m2-Preis zw. 4,85€ und 6.-€, durchschnittlich 5,45€ liegt.
Ich wohne in mittlererWohnlage,da sieht man m2-Preise zw. 5,55€ und 7,15€, durchschnittlich 6,35€ vor.
Wenn das Sozi 40m2 zugrunde legt, komme ich auf den m2Preis von 5,62€. Bei Berechnung von 45m2 wären es nur noch 4,99€, also minimal über dem unterstenPreis für einfache Wohnlage.
Also, wie
müssen [b]die rechnen ???

2.
Die Ankündigung zur Kürzung der Nettomiete war dem Bescheid beigeheftet, dieser enthält die Rechtsmittelbelehrung. Da man sich vorbehält, jederzeit zum Umzug auffordern zu dürfen, macht mich das Ding schon etwas nervös, zumal ich ja aufgefordert werde, die Kosten zu senken und dies nachzuweisen.
Wie werte ich diese,absichtlich (?) schwammige Formulierung und wie verhalte ich mich ?
3.
Da ich ohnehin eine Korrektur einfordern werde, da man 286.-€ zugrude legte, es faktisch ohne Heizung ja nur 263,32€ sind, das ganze unter Auflistung der Facts als Widerspruch ?
Tja, ich blicks nicht wirklich und warte auf viiiele schlaue Ideen, dafür dankt schon mal herzlich
Elena
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2006, 14:28   #2
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Hallo,

also ich denke, da ist auf jeden Fall ein Widerspruch fällig:

Wenn ich das richtig verstanden habe, bewohnst du 37,5 m² zu 301,66 € Warmmiete?

Abzüglich der Warmwasserbereitung muß die ARGe somit 294,76 € KdU übernehmen; zumindest erstmal die sechs Monate Schonfrist nach Kostensenkungsaufforderung.

Ich komme da auf einen Auszahlbetrag von 261,68 €.

Nun zur Kostensenkungsaufforderung:
Die qm-Zahl ist mi 37,5 qm ür eine Einzelperson angemessen.
Die angemesene Nettomiete wird mit 224,80 € netto angegeben.
Die Toleranzgrenze (Wirtschaftichkeitsgrenze für Zwangsumzüge) liegt somit bei 247,28 € Kaltmiete (10%).

Versuch mit deinem Vermieter zu reden, da er die Nettokaltmiete unter diese Toleranzgrenze reduziert. dann kannst du wohnen bleiben und die ARGE muß weiter die volle Kaltmiete zahlen.

Nebenkosten und Heizkosten müssen weiter in tatsächlicher Höhe erbrach werden, da sie angemessen sind.

VG
vagabund
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2006, 14:43   #3
elena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard der Vermieter...

wird mir was husten!
hallo Vagabund,
mit dem Vermieter ist da nicht zu reden, das kann ich knicken! Ist ein sturer Typ, der würde liebend gerne noch die Miete erhöhen.
Ich sag schon mal danke an Dich, wobei das Problem mit der "Angemessenheit" noch nicht gelöst ist. Man sagt, 224,80 seien angemessen, aber wie ist da die Steilvorlage von Gesetzes wegen?

Verfasst am: 08.08.2005 11:27 Titel: Definition der angemessenen Kosten der Unterkunft (KdU)

----------------------------------------------------------------- ---------------

eine nützliche Broschüre

http://www.my-sozialberatung.de/fil....0Bielefeld.pdf

Ich hatte diesen Beitrag so verstanden, dass da von 45m2 ausgegangen werden muss ?
Dann wäre bei mir der angemessene m2Preis nur 4,99, das ist fur die untere Wohnklasse laut Mietspiegel. Muss denn nicht das reale Umfeld, hier eben mittlere Wohnlage, berücksichtigt werden ? Da geht der m2-Preis eben erst bei 5,55€ los ?
Was meinst Du/und der Rest ?
l.gr.
E.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2006, 16:21   #4
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Der Link geht leider nicht.

Gibt es irgendwelche Umzugshindernisse, Krankheit, Behinderung?

Deine Kommune legt die KdU-Richwerte fest; wenn die bei 224,80 € liegen, bedeutet das, dass die ARGE nach den 6 Monaten nur noch diese Kalt-Miete übernehmen wird, es sei denn, du kannst nachweisen, dass du alles unternommen hat, eine preiswertere Wohnung zu finden.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ankuendigung, ankündigung, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
19% Mwst. ja oder nein? Ainex Existenzgründung und Selbstständigkeit 15 04.01.2008 16:42
Privatinsolvenz ja oder nein? MrsSmith Schulden 15 13.11.2007 17:00
Widerspruch Ja oder Nein ??? Berechnung ALG II Coole-Sache ALG II 11 03.05.2007 16:55
Was nun??? Widerspruch ja oder nein? sternchen969 ALG II 1 08.05.2006 13:56
GEZ melden!? Ja oder nein? jerry006 ALG II 1 10.03.2006 13:41


Es ist jetzt 20:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland