Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag Alles rund um Eltern- und Kindergeld sowie Kinderzuschlag und zugehörige "Gelder" (BuT...) im Zusammenhang mit Erwerbslosigkeit.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2011, 20:38   #1
Nordkorea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 4
Nordkorea
Standard Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Hi, ich bin neu hier und habe nirgends etwas Brauchbares finden können, deshalb eröffne ich einfach mal ein neues Thema.

Es geht um Folgendes:

Eigentlich sollte ich seit Februar diesen Jahres, aufgrund meines elternunabhängigen BaFög, von der ARGE weg sein, also auch keine Leistungen mehr beziehen. Pustekuchen, die gehen mir immer noch auf den Senkel, weil sie mir, warum auch immer, noch 116,40€ monatlich überweisen.

Jetzt meinen die, dass ich auch weiterhin vermittelt werden soll, etc. Hallo? Es sind die letzten drei Semester meines Abendgymnasiums am Laufen, deswegen BaFög, damit man nicht mehr arbeiten muss.
Was kann ich da machen?

2. Ich hab ein wenig recherchiert, dass meine Eltern (Vater arbeitet seit 2008 wieder und bekommt keine Hilfen von der ARGE) für den Zeitraum von 03.09.2009 bis 16.12.2010 Kindergeld für mich bekommen können, da ich da ja zur Schule gegangen bin (ebenfalls A-Gym). Das wären dann 2944€ für die 16 Monate (bin der Älteste).

Darf die ARGE mir das nun anrechnen oder nicht? Ich meine, meine Eltern profitieren davon doch und nicht ich. Habe in dem Zeitraum auch nicht bei ihnen gewohnt, von daher, müsste dem doch so sein, oder?

Brauche dringend Hilfe, weil ich echt nicht mehr weiter weiß.
Nordkorea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 21:19   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Zitat von Nordkorea Beitrag anzeigen
Pustekuchen, die gehen mir immer noch auf den Senkel, weil sie mir, warum auch immer, noch 116,40€ monatlich überweisen.
Aufgrund dieses Betrages bist Du immer noch hilfsbedürftig u. die werden Dich weiterhin "betreuen" mit allem drum u. dran.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 21:26   #3
Nordkorea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 4
Nordkorea
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Und was ist denn dann mit dem KiGe?
Nordkorea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2011, 23:42   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.375
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Die Jobcenter-Zahlung wird ein Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung für Auszubildende sein (hier Bafög nach § 13 Abs. 1 Nr. 1 und Abs. 2 Nr. 1, also bei den Eltern lebend) - das müsste irgendwo in einem Bescheid stehen. Dies ist kein ALG II, sondern lediglich ein Zuschuss zu den Wohnkosten für Auszubildende. Du unterliegst somit nicht den Regelungen des SGB II, zumal Du ja als Auszubildender mit Bafög nach § 13 vom ALG II ausgeschlossen bist.

Was die Nachzahlung von Kindergeld angeht, bin ich mir nicht ganz sicher. Beziehen Deine Eltern ALG II (??) und Du lebst in Bedarfsgemeinschaft mit ihnen als U-25-Jähriger (??), dann wäre die Nachzahlung Einkommen, welches auf Deinen fiktiven Alg-II-Bedarf (fiktiv, weil Du nicht Alg-II-berechtigt bist) angerechnet werden und somit Deinen KdU-Zuschuss entfallen lassen würde für einen gewissen Zeitraum der Anrechnung (Einkommensanrechnung bei einmaliger Einnahme wird in der Regel auf mehrere Monate verteilt, also in Teilbeträgen angerechnet). Darüber hinaus könnte dann der Teil des nachgezahlten Kindergeldes, den Du nicht mehr benötigst, um Deinen fiktiven Alg-II-Bedarf zu decken, Deinen Eltern als Einkommen auf ihr ALG II angerechnet werden, weil sie nach dem Einkommensteuergesetz die Kindergeldberechtigten sind. Wenn sie denn Alg-II-Bezieher sind sein sollten.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2011, 22:45   #5
Nordkorea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 4
Nordkorea
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Also, bei meinen Eltern lebe ich seit 2008 nicht mehr und sie bekommen seit Ende 2008 kein ALG II mehr.

Die ARGE meint, ich muss mich weiterhin um Arbeit kümmern und mich auch in Maßnahmen stecken lassen, da ich ja "nur" abends zur Schule gehe. Sie bezuschussen meine Wohnung mit 116,4€ und die KV läuft über die ARGE.

Das Kindergeld wäre ja Einkommen meiner Eltern, denke ich, sodass die da bei mir nix anrechnen können.

Habt ihr vielleicht irgendwo Gesetztes- oder Urteilstexte für mich, damit ich das belegen kann? Ich hab keine Kraft mehr, noch eine Maßnahme zusätzlich zu meiner Schule zu machen, weil das echt extrem anstrengend ist, gerade jetzt, wo ich in einem Jahr meine Abiprüfungen habe...
Nordkorea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 00:45   #6
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Jobangebote kommen eigentlich nur für beurlaubte Studierende oder TeilzeitstudentInnen in Frage.
Ebenso für die Schüler bestimmter Schularten, deren Arbeitskraft durch die Ausbildung nicht vollständig in Anspruch genommen wird.

Du bist in der Phase des Abendgymnasiums (letzten drei Semester),
die die Arbeitskraft des Schülers voll in Anspruch nimmt.
Nur deshalb hast du am Abendgymnasium Anspruch auf Bafög.
Also keine Pflicht zur Arbeit.

In der ersten Phase des Abendgymnasiums war es umgekehrt.
Deine Schulausbildung war nicht bafögförderungsfähig (in den ersten drei Semestern),
weil die Schule deine Arbeitskraft nicht voll in Anspruch nahm.

Außerdem denke ich folgendes spricht überhaupt gegen eine Sanktionsfähigkeit, wenn du keine Arbeit aufnimmst:
Bei Sanktionen werden die Leistungen für den Lebensunterhalt (Regelsatz + Lebensunterhalt) gekürzt.
Von einer Kürzung des Mietzuschusses (§ 22 Absatz 7) ist nirgendwo die Rede.
Das ist auch logisch, denn diesen Mietzuschuss erhalten nur Schüler und Studenten, die in Vollzeit studieren bzw. lernen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 00:58   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Prüf doch noch einmal, wieso du überhaupt Geld von der ARGE bekommst.

Hast du irgendwann einen Antrag auf KdU-Zuschuss gestellt?

Du könntest ja auf diese Leistung verzichten.
Bzw. stellst keinen neuen Antrag mehr (je nachdem, wie lange die Bewiligung läuft).

Dannn bist du ganz weg von der ARGE.
Deine Eltern könnten die Kindergeldnachzahlung beantragen und an dich weiterreichen.
Kindergeld stellt kein Einkommen beim Bafög dar. Meiner Ansicht nach dürfte es also kein Problem geben, wenn sie alles an dich weitergeben.

Aber: es gibt eine Vermögensgrenze beim Bafög.
Also wäre es evtl. besser, sie kaufen dir von einem Teil des Geldes einen Laptop o.ä., damit du die Vermögensgrenze nicht überschreitest.
Oder sie sparen es für dich an, damit du beim Studienbeginn deinen Umzug, Ausstattung der Studentenbude usw. bezahlen kannst.
Ich würde mich an deiner Stelle zur Frage Vermögensgrenze beim BAfög noch belesen. Es gibt einen Datenabgleich mit den Bafög-Ämtern. Wenn dort Unstimmigkeiten zum Vorschein kommen gibt es Post vom Bafög-Amt. Dann stehen traurige Studenten mit Elterteil in den Anwaltskanzeleien und versuchen sich herauszuwinden.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2011, 11:06   #8
Nordkorea->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2011
Beiträge: 4
Nordkorea
Standard AW: Bafög, Arge, Kindergeld und meine Ratlosigkeit

Ich hab mal meinen Bescheid abgetippt und hoffe, dass ihr schlau draus werdet. Hier isser:

Entschuldigung für einen Doppelpost, aber ich habe meinen Bescheid vom 03.02. gefunden. Ich habe ihn abgetippt und hoffe, ihr werdet schlau draus:

Änderung zum Bescheid vom 19.11.2010 über Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Sehr geehrter Herr Aschnikov,

für Sie sind folgende Änderungen eingetreten:

Anrechnung von BAföG.

Leistungen nach dem zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) werden nunmehr für die Zeit vom 01.12.2010 bis 31.05.2011 in folgender Höhe bewilligt:

Monatlicher Gesamtbetrag vom 01.12.2010 bis 28.02.2011 in Höhe von 574,00 EUR
monatliche Leistung
Name, Vorname (blablubb und so weiter)
Aschnikov, Karl 359,00 EUR

Name, Vorname Kosten von Unterkunft und Heizung
Aschnikov, Karl 215,00 EUR

Monatlicher Gesambetrag vom 01.03.2011 - 31.05.2011[ in Höhe von 116,40 EUR]
Name, Vorname Kosten für Unterkunft und Heizung
Aschnikov, Karl 116,40 EUR
Nordkorea ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arge, bafög, kindergeld, ratlosigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bafög+Kindergeld=Alg2 Abzüge? undispudet U 25 8 15.01.2011 01:32
U25 , ausziehen zum Freund mit Kindergeld und Bafög Evi123 U 25 3 10.12.2010 10:21
Wohngeld, 5 Personen, Bafög, ALG2 und Kindergeld oxmoxhase Anträge 1 14.11.2009 04:11
ALG2, Bafög und Kindergeld - Durchblick verloren... Purzelise U 25 9 17.09.2008 21:47
Bafög, Kindergeld, ALG II eskima U 25 46 23.02.2008 15:21


Es ist jetzt 09:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland