Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT Alles rund um Eltern- und Kindergeld sowie Kinderzuschlag und zugehörige "Gelder" (BuT...) im Zusammenhang mit Erwerbslosigkeit.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2014, 16:17   #1
Stellung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.05.2014
Beiträge: 4
Stellung
Info Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Aufforderung zur Mitwirkung
Hallo!
Ich brauche dringend Hilfe.
In folgender Situation bin ich:
Bin im 7. Monat schwanger erhalte momentan Alg 2.
Ich könnte normalerweise noch Kindergeld bis mein Kind auf die Welt kommt für mich bekommen. Das Problem ist Kindergeld kann nur mein Vater beantragen für mich und er stellte sich die letzten Monate quer!
Ich werde jedes mal vom Jobcenter aufgefordert mitzuwirken aber ich kann es nicht. Habe Vorort auch mal ein Protokoll bezüglich ausgefüllt. Nun bekam ich wieder Post das ich bis zum 2.6.2014 mitwirken soll. Einen Abzweigungsantrag an die Familienkasse stellen, der kann aber nur gestellt werden wenn überhaupt Kindergeld an meinen Vater gezahlt wird. Es wird aber kein Geld gezahlt und auch wenn ich diesen Antrag stellen würde käme nichts dran vorbei das er sich selbst kümmern müsste. Wie soll ich das endlich dem Jobcenter klar machen, dass ich nichts machen kann? Ich habe Angst das mein Alg 2 gekürzt oder eingestellt wird.. Bitte um Hilfe!
Stellung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 17:49   #2
EMRK
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Sachsen
Beiträge: 2.009
EMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK EnagagiertEMRK Enagagiert
Standard AW: Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Suche dir eine ELO-Beratungsstelle vor Ort und lass dir helfen.

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank

PS. Die gehen auch zu Behördenterminen mit, falls nötig.
__

Meine Beiträge stellen keinerlei Rechtsberatung dar. Ich argumentiere lediglich nach bestem Wissen und Gewissen.
EMRK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2014, 17:56   #3
Stellung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.05.2014
Beiträge: 4
Stellung
Standard AW: Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Zitat von EMRK Beitrag anzeigen
Suche dir eine ELO-Beratungsstelle vor Ort und lass dir helfen.

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank

PS. Die gehen auch zu Behördenterminen mit, falls nötig.
Was ist eine ELO-Beratung?
Stellung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2014, 15:02   #4
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.867
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Das erinnert mich damals, als ich kein Kindergeld mehr bekommen habe, dass Jobcenter weiter verrechnet hat und darauf bestand, trotz Kontoauszüge, dass die Familienkasse bestätigt, dass ich kein Kindergeld mehr erhalte
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2014, 15:38   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Zitat:
Einen Abzweigungsantrag an die Familienkasse stellen, der kann aber nur gestellt werden wenn überhaupt Kindergeld an meinen Vater gezahlt wird.
Dann stell den doch einfach. Das muss dann ja beschieden werden. Dem JC teilst Du mit(Kopie des Antrags), dass Du den gestellt hast. Mehr kannst Du nicht tun. Dann muss das JC eben versuchen, Einfluss auf Deinen Vater zu nehmen. Das gehört dann nicht mehr zu Deinen Aufgaben.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2014, 16:15   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.371
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Aufforderung zur mitwirkung wegen kindergeld

Ich hab' jetzt mal nachgelesen, da ja im Abzweigungsantrag auch anzugeben ist, wer von den Elternteilen Kindergeld bezieht und der Vater sich hier weigert, überhaupt einen Antrag zu stellen.

Wer nach § 67 EStG ein berechtigtes Interesse an der Kindergeldzahlung hat (und das wäre die TE in diesem Fall), kann den Kindergeldantrag wohl auch selbst stellen ab Volljährigkeit und gleichzeitig einen Abzweigungsantrag.

Formulare:

*klick* http://www.arbeitsagentur.de/web/con...22DSTBAI516433


Ergänzung:
Zitat:
Was tun, wenn die Eltern keinen Antrag auf Kindergeld stellen?

Stellen die Eltern mangels Interesse nicht einmal einen Antrag auf Kindergeld, so kann ein "Antrag im berechtigten Interesse" durch das Kind selbst erfolgen (§ 67 Satz 2 EStG). Genauere Info finden sich in Abschnitt DA 67.2.2 auf Seite 68 der Dienstanordnung (siehe PDF oben!).
Quelle

Zitat:
DA 67.2.2 Antragstellung im berechtigten Interesse
(1)
1 Nach § 67 Satz 2 EStG kann außer dem Berechtigten einen Antrag stellen, wer ein berechtigtes
Interesse an der Leistung hat. 2 Ein berechtigtes Interesse können insbesondere Personen, die einem
zu berücksichtigenden Kind gegenüber unterhaltsverpflichtet sind oder zu deren Gunsten eine Aus-
zahlung des Kindergeldes erfolgen könnte (vgl. §§ 74, 76 EStG sowie nach entsprechenden Rege-
lungen des über- oder zwischenstaatlichen Rechts),
und das Kind haben.
Mehr hier in der Dienstanweisung zum Kindergeld nach dem EStG, 4. Link von unten: http://www.arbeitsagentur.de/web/con...eldI/index.htm
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufforderung, kindergeld, mitwirkung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufforderung zur Mitwirkung Koelschejong Existenzgründung und Selbstständigkeit 26 27.09.2013 08:39
Aufforderung zur Mitwirkung Wagerich Allgemeine Fragen 4 01.07.2013 10:43
Aufforderung zur Mitwirkung wegen angeblicher Lebensgemeinschaft 2010 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 41 17.02.2013 19:40
Aufforderung zur Mitwirkung wegen Warmwasserzubereitungsfrage Saviour1981 ALG II 5 15.08.2011 16:45
Aufforderung zur Mitwirkung Pitiplatch1 ALG II 9 10.05.2010 22:47


Es ist jetzt 08:57 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland