Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kinderzuschlag ungedeckt

Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT Alles rund um Eltern- und Kindergeld sowie Kinderzuschlag und zugehörige "Gelder" (BuT...) im Zusammenhang mit Erwerbslosigkeit.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2018, 17:27   #1
Snobel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2016
Beiträge: 3
Snobel
Standard Kinderzuschlag ungedeckt

Hallo an Alle,

heute habe ich einen Ablehnungsbescheid der Familienkasse im Briefkasten gehabt. Der Kinderzuschlag wurde abgelehnt, da Hilfebedürftigkeit nicht vermieden wird.

Im Juni ist unser alter Bewilligungszeitraum ausgelaufen und wir mussten einen neuen Antrag stellen. Genau zu dieser Zeit - im Juni - sind wir in eine andere Wohnung und Stadt gezogen und haben auch sofort einen neuen Antrag gestellt mit den Daten der neuen Wohnung. Die neue Wohnung ist teurer als unsere Alte. (Neu: 1040€ inkl. sämtlicher NK)
Heute kam der Ablehnungsbescheid mit der oben angeführten Begründung.

Berechnung der Familienkasse:
Bruttoeinkommen: 1335,00€ - Mindesteinkommen wird erreicht.

Verbleibender Gesamtbedarf (nach Abzug von Einkommen/Vermögen der Kinder) 1258,44€

Zu berücksichtigendes Einkommen nach §§ 11,12 SGB II: 343,26€

Errechneter Kinderzuschlag: 340€

Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage wie das berechnet wird - egal wie ich meine Einkünfte drehe und wende komme ich nicht auf die Beträge die dort genannt werden. Das Darlehen des Bafögs habe ich mal dazugerechnet (vgl. § 11 Abs. 1 S. 3 SGB II) und mal abgezogen. Mal mit Kinderzuschlag, und mal ohne.
Aber macht euch selbst ein Bild:

Einkünfte:
Bafög: 995€
davon Darlehen: 367,50
Kind I: 130
Kind II: 130
unselb. Einkommen - 450€ Dozentenstelle
Wohngeld: 553€
Kindergeld: 388€
Elterngeld: 150€

Gesamt: 2536€/mtl. ohne KIZ

Rechne ich nun den Darlehensanteil vom Bafög heraus erhalte ich (mit KIZ) 2528,50€
Rechne ich auch noch das Elterngeld heraus: 2378,50€

Laut dem ALG II Rechner von hartziv.org komme ich auf einen Gesamtbedarf von 2290€.

Weiterhin steht dort, dass ich möglicherweise Anspruch auf ALG II habe. Da ich Leistungen nach dem BAFÖG beziehe und unsere Wohnung absolut nicht "angemessen" ist, sind wir doch vom Bezug ausgeschlossen?

Ich habe gerade nochmals einen Kinderzuschlagsrechner ausprobiert: Dort steht, dass ich einen ungedeckten Bedarf von 100,88€ habe.
Ich habe beim Bafög den Darlehensanteil herausgerechnet.
Angenommen ich würde mich auf § 11 Abs. 1, S. 3 stützen so ist das Bafög (auch der Darlehensanteil) anzurechnen.
Das Ergebnis: kein ungedeckter Bedarf, sondern Anspruch auf KIZ.

Geändert von Snobel (26.07.2018 um 17:48 Uhr)
Snobel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kinderzuschlag, ungedeckt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinderzuschlag FerAlNo Allgemeine Fragen 11 04.10.2010 21:08
Kinderzuschlag Fruchtbombe Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 13 10.11.2009 21:24
Kinderzuschlag Fruchtbombe Allgemeine Fragen 13 10.11.2009 21:24
Kinderzuschlag Kijara Anträge 15 24.09.2008 20:07
KInderzuschlag!!! Beety Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 15 09.08.2007 21:00


Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland