Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> kinderzuschlag..zwei verschiedene rechenarten?

Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT Alles rund um Eltern- und Kindergeld sowie Kinderzuschlag und zugehörige "Gelder" (BuT...) im Zusammenhang mit Erwerbslosigkeit.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2015, 13:20   #1
minimoppi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 34
minimoppi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard kinderzuschlag..zwei verschiedene rechenarten?

Hallo ich habe eine Frage... warum wird bei der Berechnung des kinderzuschlags bei eingabe der wohngeldhoehe die gleiche berechnung angezeigt? Wenn ich 248 euro eingebe steht kinderzuschlag von 525 euro zu.. gebe ich 348 euro als wohngeldhoehe ein steht auch 525 euro... wie kann das sein??? Lg
minimoppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2015, 13:26   #2
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.156
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: kinderzuschlag..zwei verschiedene rechenarten?

Zitat:
Wenn ich 248 euro eingebe steht kinderzuschlag von 525 euro zu.. gebe ich 348 euro als wohngeldhoehe ein steht auch 525 euro
Kinderzuschlag beträgt maximal 140 €.

Zitat:
Berechnungsbeispiel
https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderzuschlag
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2015, 12:53   #3
minimoppi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.03.2012
Beiträge: 34
minimoppi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo...
ich weiss den maximalbetrag....
mir stellt sich die frage warum obwohl 348 euro wohngeld dann noch immer 525 Kinderzuschlag zustehen.... normal müsste es doch dann nur noch
425 euro sein....
vorher hatten 248 wohngeld...nun die erhöhung.... oder wird es nicht angerechnet????


Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Kinderzuschlag beträgt maximal 140 €.



https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderzuschlag
minimoppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2015, 21:30   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: kinderzuschlag..zwei verschiedene rechenarten?

Wohngeld gilt genauso wie Kindergeld nicht als Einkommen bei der Berechnung des genauen Kinderzuschlag-Auszahlbetrags.
Es - also das Wohngeld - wird nur herangezogen, um zu prüfen, ob mit Kinderzuschlag und eventuellem Wohngeld der Bedarf der Familie gedeckt ist (zusätzlich zum anderen Einkommen, u. a. Erwerbseinkommen) und somit kein Anspruch auf Alg,II besteht.

Auch wenn man das Mindesteinkommen überprüft, bei der Ki'zuschlag nur bezogen werden kann, wird ja das Kindergeld und auch das Wohngeld nicht dazugerechnet, sondern eben das Brutto-Erwerbseinkommen, Arbeitslosengeld, Krankengeld usw. ... eben ohne Ki'geld und ohne Wohngeld.

Der Kinderzuschlag mindert sich von der auszuzahlenden Höhe her durch
- eigenes Einkommen der Kinder oder/und
- durch den Teil des Einkommens der Eltern (ohne Wohngeld), der die Bemessungsgrenze (= Bedarf der Eltern) übersteigt (z. B. bei Erwerbseinkommen je volle 10 € über der Bemessungsgrenze = 5 € weniger Ki'zuschlag)

Genauer steht es hier:
*klick* Merkblatt Kinderzuschlag - BA
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kinderzuschlagzwei, rechenarten, verschiedene

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kinderzuschlag - für zwei Monate beantragen? Dantius Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 11.08.2015 12:53
zwei verschiedene Vollstreckungsbescheide für einen Vorgang / doppelt bezahlen Lightseeker Schulden 1 01.03.2015 00:05
zusammen ziehen, zwei verschiedene argen,kaution Wir2verliebten KDU - Miete / Untermiete 1 25.05.2011 17:07
LSG FSS: Keine zwei Kinderzimmer für zwei Kinder im Vorschulalter WillyV ... Familie 0 17.03.2011 19:22
EGV verschiedene Beratungen, bei wem wie? Volker Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 03.06.2008 16:03


Es ist jetzt 06:42 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland