Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.2016, 16:57   #26
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat:
Dann watschel ich Montag direkt mal hin und halte denen die Mieterhöhung unter die Nase.
Auf Schriftverkehr lasse ich mich gar nicht erst ein.
Der Antrag muss aber schriftlich gestellt werden, weil nur das nachweisbar ist. Bearbeiten die einen Antrag nicht innerhalb von 6 Monaten, dann kannst Du eine Untätigkeitsklage erheben.
Falls Du das mündlich machen willst, dann nimm zumindest jemanden als Beistand mit, der das im Notfall dann später bezeugen kann.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 17:11   #27
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.342
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen

Auf Schriftverkehr lasse ich mich gar nicht erst ein.
Halte ich für die falsche Entscheidung, da, wenn etwas bewegen möchtest, du auf schriftliche Bescheide bestehen solltest. Das wird das JC aber verhindern wollen , gerade weil die KDU aus 2012 ist. Am Ende kommen die dir soweit entgegen das du in deiner Bude bleiben kannst.

Bitte, alles, aber alles Schriftlich machen und immer mit Abgabenachweis.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2016, 19:49   #28
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Der Antrag muss aber schriftlich gestellt werden, weil nur das nachweisbar ist. Bearbeiten die einen Antrag nicht innerhalb von 6 Monaten, dann kannst Du eine Untätigkeitsklage erheben.
Falls Du das mündlich machen willst, dann nimm zumindest jemanden als Beistand mit, der das im Notfall dann später bezeugen kann.
Zitat von gizmo Beitrag anzeigen
Halte ich für die falsche Entscheidung, da, wenn etwas bewegen möchtest, du auf schriftliche Bescheide bestehen solltest. Das wird das JC aber verhindern wollen , gerade weil die KDU aus 2012 ist. Am Ende kommen die dir soweit entgegen das du in deiner Bude bleiben kannst.

Bitte, alles, aber alles Schriftlich machen und immer mit Abgabenachweis.

Genau aus diesem Grund mag ich Schriftverkehr mit dem hiesigen Jobcenter nicht. Die verschlunzen Originale, verzögern künstlich die Bearbeitung und selbst für n WBA brauchen se teils n halbes Jahr und auch dann nur wenn man 2-3 Mal nachfragt.

Und ich habe hier keinerlei Zeit 6 Monate zu warten. Ich habe kein Interesse daran Schulden zu machen wegen dem Jobcenter.

Schriftliche Bescheide sind natürlich das Ziel, allerdings werde ich nicht damit anfangen alles NUR schriftlich zu regeln.
Persönlich hin, persönlich abgeben (mit Bestätigung natürlich) und dann das Thema zeitnah erklären und auf die dringende Notwendigkeit der sofortigen Bearbeitung hinweisen.

Bin ja mal gespannt ob ich überhaupt ins JC gelassen werde. Letztes Mal hat mich der Sicherheitsdienst rausgeworfen weil sie sich aufs Hausrecht bezogen haben mein Medizinbeutel durchsuchen zu dürfen.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 08:08   #29
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
Ich hab vor Jahren mal einen Überprüfungsantrag geschickt, den haben die solange verschleppt bis erklärt werden konnte, dass nachträglich keine Überprüfungen mehr möglich sind.
Damit hat man dich erneut über den Tisch gezogen. Wenn der Ü-Antrag rechtzeitig gestellt ist, dann verfällt dieser nicht, wegen Untätigkeit des JC. Du hättest hier Widerspruch einlegen und dann Klagen müssen. Du lässt dich viel zu leicht von denen über den Tisch ziehen.

Du kannst immer noch einen Ü-Antrag rückwirkend ab 01.01.15 stellen, dazu musst du die Bescheide auflisten die Überprüft werden sollen. Als Begründung schreibst du, das nicht die tatsächlichen KDU übernommen werden, du keine Kostensenkungsaufforderung erhalten hast und das eine Kostensenkung erst nach der Aufforderung zulässig ist. Weiterhin ist es fraglich, das seid 2012 keine Anpassungen der Angemessenheit erfolgt ist, du bittest daher um Mitteilung der angemessenen Kosten seit 2012.

Du solltest das JC auch so auffordern, dir die aktuellen angemessenen Kosten mitzuteilen.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 08:34   #30
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

@Hans Wurst

Danke dir, allerdings - wie gesagt bringt mir das für jetzt nüscht. Das Jobcenter hat hier ne Mindestbearbeitungszeit/Mindestreaktionszeit von 2-3 Monaten.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 09:06   #31
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von gizmo Beitrag anzeigen
Das geht eigentlich nicht, das ist eine dauerhafte Bedarfsunterdeckung.
Das geht sehr gut. Hatte ich auch jahrelang, bis die Behörde vor dem Gericht eingelenkt hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 09:47   #32
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Das geht sehr gut. Hatte ich auch jahrelang, bis die Behörde vor dem Gericht eingelenkt hat.
Das ist genau das Kalkül mit dem hier gearbeitet wird. Man zerrt das Ganze so lange hinaus bis man nicht mehr weiß worum es ging und wenn es dann vor Gericht landet versucht der Richter, um sich die Mühe zu sparen, mit Verweis auf die Zeit seits her und das man ja eigentlich keinen Schaden erlitten hat, die Sache ohne Urteil einzustampfen.
Zumindest ist es hier am westlichen Niederrhein schon 3 mal bei mir so vorgekommen.

Wie auch immer.

Unterlagen sind gepackt sodass ich Montag direkt zum Amt kann.
Hoffentlich arbeitet da auch dann jemand.
Habs schon öfter gesehen dass manche Abteilungen nur 1 Stunde pro Woche da sind...
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 13:21   #33
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.342
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen

Persönlich hin, persönlich abgeben (mit Bestätigung natürlich) und dann das Thema zeitnah erklären und auf die dringende Notwendigkeit der sofortigen Bearbeitung hinweisen.
Dann mal viel Glück.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2016, 13:24   #34
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.342
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Das geht sehr gut. Hatte ich auch jahrelang, bis die Behörde vor dem Gericht eingelenkt hat.
Das wissen die alle ganz genau wie das läuft und tun so als wenn .....

Hilft halt nur gegen an zu gehen, traurig aber wahr.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 10:26   #35
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Mahlzeit,

gerade zum 2ten Mal vom JC zurück.
Beim ersten Mal hat man mir gesagt, ich solle alles was wir besprochen haben aufschreiben und dann zusätzlich mit den Fragen versehen die ich allgemein dazu habe und des einreichen. Also flux nach Hause, alles abgetippt, zum JC zurückgehetzt. Abgegeben. 2-7 Tage dauerts nun laut Aussage der Leistungsabteilung bis man mir mehr sagen kann und mich dann einlädt um den Rest zu klären.

Kurzum habe ich aber bereits erfahren:

für meine Stadt gilt seit geraumer Zeit eine Kaltmiete von 280 Euro, das ist 40 mehr als bei Harald Thome steht und das sind mehr gute 70 Euro mehr als mir bisher bewilligt wurden.
Warum das so ist steht nicht in den Akten (die Leistungsbearbeiterin hat nachgeschaut).
Daher habe ich das auch direkt mit in den Antrag gefuhrwerkelt.
Denn wenn man mir einfach die 280 Euro die mir zustehen als Kaltmiete bezahlen würde, könnte ich hier wohnen bleiben.

So, nun sitze ich hier und huste mir die Seele aus dem Leib und hab das Gefühl ich hätte n Amboss auf der Brust. Aber immerhin läuft es langsam an.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 12:35   #36
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.342
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
.

Kurzum habe ich aber bereits erfahren:

für meine Stadt gilt seit geraumer Zeit eine Kaltmiete von 280 Euro, das ist 40 mehr als bei Harald Thome steht und das sind mehr gute 70 Euro mehr als mir bisher bewilligt wurden.
Warum das so ist steht nicht in den Akten (die Leistungsbearbeiterin hat nachgeschaut).
Daher habe ich das auch direkt mit in den Antrag gefuhrwerkelt.
Denn wenn man mir einfach die 280 Euro die mir zustehen als Kaltmiete bezahlen würde, könnte ich hier wohnen bleiben.
Sollte das so sein das die die ganze KDU bezahlen, bitte ein Ü- Antrag stellen und du bekommst den Eigenanteil ab 01.01.2015 nachbezahlt, wenn es klappt.

Denke mit einem Umzug das wird nichts.
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2016, 13:13   #37
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von gizmo Beitrag anzeigen
Sollte das so sein das die die ganze KDU bezahlen, bitte ein Ü- Antrag stellen und du bekommst den Eigenanteil ab 01.01.2015 nachbezahlt, wenn es klappt.

Denke mit einem Umzug das wird nichts.
Die Idee hatte ich auch im Hinterkopf. Nun warte ich erstmal ab wann sich das JC meldet und bis dahin schaue ich mir Anzeigen bzgl Wohnungen an - muss was brauchbares zu finden sein für 280 Euronen.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 08:26   #38
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
Die Idee hatte ich auch im Hinterkopf. Nun warte ich erstmal ab wann sich das JC meldet und bis dahin schaue ich mir Anzeigen bzgl Wohnungen an - muss was brauchbares zu finden sein für 280 Euronen.

Nun hat sich das JC direkt doppelt gemeldet - zum Ende des Monats will man meine Leistungstechnischen Dinge besprechen und vorher will man mit mir meine "berufliche Situation besprechen". Natürlich unter Androhung der üblichen Sanktionen.

Bisher hat das Jobcenter gekonnt den Versuch unternommen mir EGVs aufzudrücken obwohl ich wiederholt erklärt habe, dass mein Gesundheitszustand ("erwerbsfähig" oder "nicht erwerbsfähig") ungeklärt ist. Für mich steht aber fest, dass ich nicht erwerbsfähig bin. Leider ignoriert man dann auch einfach die gesetzliche Regelgung, dass eine EGV nur mit Erwerbsfähigen zu schließen ist. Argumentiert wird dann, man gehe davon aus, bis es anders dargelegt wurde, dass der "Kunde" erwerbsfähig sei, schließlich hat er ALG II beantragt. Man versucht also eine Beweislastumkehr.


Als ob ich mit dem Stress von Hitze, Pollenflug, asthmaähnlichen Atemnotschüben & Umzug/Wohnungsfindung nicht schon genug am Popo hätte.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 10:35   #39
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.342
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen

Nun hat sich das JC direkt doppelt gemeldet - zum Ende des Monats will man meine Leistungstechnischen Dinge besprechen und vorher will man mit mir meine "berufliche Situation besprechen". Natürlich unter Androhung der üblichen Sanktionen.
Sollen sie doch.

Also die KDU gehören nicht mit in eine EGV.

Dann bitte von dir ais ein A - Reha Antrag stellen, dann gibt es keine EGV.

Dann bitte alles Schriftlich nachweislich machen.

Hier jezt noch Info:

https://www.elo-forum.org/attachment...unterlagen.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...-massnahme.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...-keine-egv.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...r-sprechen.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...chtswidrig.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...-behoerden.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...chtswidrig.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...verlangbar.pdf

https://www.elo-forum.org/attachment...eiten-agh-.pdf
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 11:34   #40
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
Bisher hat das Jobcenter gekonnt den Versuch unternommen mir EGVs aufzudrücken obwohl ich wiederholt erklärt habe, dass mein Gesundheitszustand ("erwerbsfähig" oder "nicht erwerbsfähig") ungeklärt ist. Für mich steht aber fest, dass ich nicht erwerbsfähig bin. Leider ignoriert man dann auch einfach die gesetzliche Regelgung, dass eine EGV nur mit Erwerbsfähigen zu schließen ist. Argumentiert wird dann, man gehe davon aus, bis es anders dargelegt wurde, dass der "Kunde" erwerbsfähig sei, schließlich hat er ALG II beantragt. Man versucht also eine Beweislastumkehr.
Das könntest du ja selbst anschieben mit einem EM Rentenantrag bei der DRV - hatte ich glaube ich schon mal geschrieben .Wer das nicht will darf nicht meckern .Wer von was ausgeht ist eigentlich egal , solange es keine Gutachten gibt .
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 12:01   #41
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat:
Bisher hat das Jobcenter gekonnt den Versuch unternommen mir EGVs aufzudrücken obwohl ich wiederholt erklärt habe, dass mein Gesundheitszustand ("erwerbsfähig" oder "nicht erwerbsfähig") ungeklärt ist. Für mich steht aber fest, dass ich nicht erwerbsfähig bin. Leider ignoriert man dann auch einfach die gesetzliche Regelgung, dass eine EGV nur mit Erwerbsfähigen zu schließen ist. Argumentiert wird dann, man gehe davon aus, bis es anders dargelegt wurde, dass der "Kunde" erwerbsfähig sei, schließlich hat er ALG II beantragt. Man versucht also eine Beweislastumkehr.
Schriftlich die feststellung der Erwerbsfähigkeit nach § 44a SGBII beantragen. Dann ist das zumindest schon mal in den Akten. Eine EGV dann natürlich nicht unterschreiben und gegen den EGV-VA dann Widerspruch erheben mit dem Verweis auf die ungeklärte Erwerbsfähigkeit. Durch den schriftlichen Antrag können die sich dann nicht herausreden, sie haben von dem Ganzen ja nichts gewusst.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 12:16   #42
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von gizmo Beitrag anzeigen
Sollen sie doch.

Also die KDU gehören nicht mit in eine EGV.
Danke für die Links, werd ich mir später mal durchlesen.
Leider ist dieser "Berufliche Situations"-Termin vor dem anderen. Aber eine EGV werde ich sowieso nicht zu lassen. Die wird wenn überhaupt eine aufgetischt wird, mitgenommen und mit dem Verweis auf Prüfung vom Anwalt in den Mülleimer geworfen.
Allerdings weiß ich nicht mal ob ich den Termin überhaupt wahrnehmen werden kann. Gestern und heute ging es mir derart dreckig (Knoten in der Brust, verkrampfte Bronchien) - dass ich überlege mich krankschreiben zu lassen.

Selbst mein Entkrampfungsspray gerät an seine Grenzen.
Was solls. Ich zitiere meinen ehemaligen Hausarzt "So schlimm kann das ja nicht sein, gibt ja auch andere Leute mit Asthma".


Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Das könntest du ja selbst anschieben mit einem EM Rentenantrag bei der DRV - hatte ich glaube ich schon mal geschrieben .Wer das nicht will darf nicht meckern .Wer von was ausgeht ist eigentlich egal , solange es keine Gutachten gibt .
Danke für den Hinweis.
Ich wusste bisher nicht dass man sogar mit Anfang 30 EM Rente bekommen kann - ich ging davon aus die schieben einen in die Sozialhilfe ab, wo man dann versauert.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 12:35   #43
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
Danke für die Links, werd ich mir später mal durchlesen.
Leider ist dieser "Berufliche Situations"-Termin vor dem anderen. Aber eine EGV werde ich sowieso nicht zu lassen. Die wird wenn überhaupt eine aufgetischt wird, mitgenommen und mit dem Verweis auf Prüfung vom Anwalt in den Mülleimer geworfen.
Allerdings weiß ich nicht mal ob ich den Termin überhaupt wahrnehmen werden kann. Gestern und heute ging es mir derart dreckig (Knoten in der Brust, verkrampfte Bronchien) - dass ich überlege mich krankschreiben zu lassen.

Selbst mein Entkrampfungsspray gerät an seine Grenzen.
Was solls. Ich zitiere meinen ehemaligen Hausarzt "So schlimm kann das ja nicht sein, gibt ja auch andere Leute mit Asthma".




Danke für den Hinweis.
Ich wusste bisher nicht dass man sogar mit Anfang 30 EM Rente bekommen kann - ich ging davon aus die schieben einen in die Sozialhilfe ab, wo man dann versauert.
Das ist eine Möglichkeit - allerdings erst wenn du sowohl in deinem bisherigen Beruf wie auch in einem anderen Beruf nur weniger als 3 h tägl erwerbsfähig bist .Du schreibst selber du hälst dich nicht für erwerbsfähig .
Die Alternative ist dann der ÄD vom JC , wenn der Feststellt das weniger als 3 h über mehr als 6 Monate vorliegen schiebt dich das JC ganz schnell in die Sozialhilfe - weil jeder für den sie nicht zahlen müssen gespartes Geld ist .Viel Auswahl hast du nicht .
Es gilt immer noch Reha vor Rente . Also wenn noch was zu bessern ist sind sie gehalten deine Gesundheit wiederherzustellen . Eine EM Rente wird ja in der Regel auf max 3 Jahre befristet ,erst nach 9 Jahren ist die DRV gezwungen die Rente endgültig zuzusprechen .
Es könnte ja auch eine Teil EM dabei rauskommen .
Sei froh das dein SB nicht von der übelsten Sorte ist . Andere schreiben dir schon mal "wir gehen davon aus das sie auf längere Zeit nicht in der Lage sind zu den allgemeinen Bedingungen des Arbeitsmarkts eine Arbeit auszuführen ...." und Exkrementn dich raus aus ALG2 da nicht in Arbeit vermittelbar
Was möchtest du denn für dich erreichen ?
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 12:45   #44
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Das ist eine Möglichkeit - allerdings erst wenn du sowohl in deinem bisherigen Beruf wie auch in einem anderen Beruf nur weniger als 3 h tägl erwerbsfähig bist .Du schreibst selber du hälst dich nicht für erwerbsfähig .
Eine Frage zum ÄD des JC - das letzte mal als ich vor 2-3 Jahren da war, hat mich ein Kinderarzt untersuchen sollen.
Müssen die Ärzte den Erkrankungen entsprechen oder kann mich da ein Allgemeinmediziner für gesund erklären, weil er nicht begreift was da los ist?


Soviel Offtopic :D
NA gut es ist ja Sonntag :^^
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2016, 12:55   #45
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.833
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mietanpassung & Umzug

Hallo @Kroenig mal ein Hinweis in eigener Sache zum Thema zitieren, ich stelle dir
mal diesen Link aus dem Forum rein, hier wird anschaulich dargestellt/erklärt wie das
mit dem Zitieren geht, schau dir das mal bitte in ruhe.

Anleitung: Richtiges Zitieren von Beiträgen... und Mehr ;)
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 12:37   #46
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Moin, ich krame das Topic aus.

Das Jobcenter hat sich als Rektum erwiesen und hat den Überprüfungsantrag bisher nicht bearbeitet. Die zuständige Mitarbeiterin ist auch nicht im Haus und niemand anderes fühlt sich zuständig.
Nun muss ich bis zum 30. dem Vermieter entweder sagen, dass ich der Mieterhöhung zustimme oder ich muss kündigen.
Das habe ich dem Jobcenter auch so erklärt. Leider ist man dort dann zu dem Schluss gekommen, dass der Vermieter ja keine Handhabe hätte wenn ich nicht unterschreiben würde.
(>Hat er natürlich: er kann mich rausklagen/die Zustimmung einklagen).
Man erklärte mir also, dass ich dem Vermieter sagen solle, dass das Jobcenter noch was brauchen würde. Bis dahin habe man schon mal die alte Miete überwiesen.

Darauf wird sich dieser Finanz-Investor nicht einlassen. Das weiß ich schon.

Daraufhin habe ich gefragt: was nun? Kündigen?
Das Jobcenter erklärte mir daraufhin, dass ich zwar gerne kündigen könne, aber dass das nicht vom Jobcenter "abgesegnet wird"; da man die bisherige Wohnung nicht für angemessen hält und ich damals aufgrund von Obdachlosigkeit "einfach so" ohne Erlaubnis eingezogen bin. Das heißt, man würde mir keinen Umzug bezahlen.


Wat nu?
Kündigen, neue Wohnung finden, alle Möbel auf den Sperrmüll scheppern und mit Klamotten unterm Arm in ne leere Bude ziehen?
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 12:58   #47
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von Kroenig Beitrag anzeigen
Daraufhin habe ich gefragt: was nun? Kündigen?
Das Jobcenter erklärte mir daraufhin, dass ich zwar gerne kündigen könne, aber dass das nicht vom Jobcenter "abgesegnet wird"; da man die bisherige Wohnung nicht für angemessen hält und ich damals aufgrund von Obdachlosigkeit "einfach so" ohne Erlaubnis eingezogen bin. Das heißt, man würde mir keinen Umzug bezahlen.
Das heißt deine Wohnung ist zu teuer aber man schickt dir keine Kostensenkungsaufforderung ?
Die wissen wohl selbst nicht was sie wollen .
Willst du raus aus der Bude dann verweigere die Zustimmung zur Mieterhöhung, der VM wird dann wohl kündigen. Sonst würde ich einfach die alte Miete weiter zahlen , so lange die Rückstände keine 2 Monatsmieten ausmachen kann dein VM mE nach nichts weiter machen.
Fristgemäße Kündigung kann er natürlich immer aussprechen- oder gibt es feste Mietzeiträume?
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 13:04   #48
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zitat von Wutbuerger Beitrag anzeigen
Das heißt deine Wohnung ist zu teuer aber man schickt dir keine Kostensenkungsaufforderung ?
Die wissen wohl selbst nicht was sie wollen .
Willst du raus aus der Bude dann verweigere die Zustimmung zur Mieterhöhung, der VM wird dann wohl kündigen. Sonst würde ich einfach die alte Miete weiter zahlen , so lange die Rückstände keine 2 Monatsmieten ausmachen kann dein VM mE nach nichts weiter machen.
Fristgemäße Kündigung kann er natürlich immer aussprechen- oder gibt es feste Mietzeiträume?
Die kommt wohl noch.. Weil da niemand recht zuständig war, hab ich nur Halbe-Infos bekommen, die mir in der Entscheidungsfindung gar nix bringen.
Man erkennt die Mieterhöhung wohl an, aber da die Wohnung als ich eingezogen bin damals unangemessen war und ich dennoch eingezogen bin, zickt man da nun herum. Darum stellte ich einen Überprüfungsantrag. Der läuft munter vor sich hin, da die Sachbearbeiterin nie da ist.

Ich will keine Mietschulden machen nur weil das Jobcenter nicht zu Rande kommt =/

edit:
Nein es gibt keine festen Mietzeiten.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 13:55   #49
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.815
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Zahlt das JC denn deine jetztige Miete voll und wie hoch ist die Mieterhöhung? Evtl aus Eigenmitteln tragbar?
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 14:47   #50
Kroenig
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.04.2016
Beiträge: 27
Kroenig
Standard AW: Mietanpassung steht jetzt ein Umzug bevor, was kann ich tun?

Das Jobcenter zahlt derzeit (noch) nur etwa 215 Euro von 250 Euro Kaltmiete. (Die KDU war damals 240 Kaltmiete)
Ich zahle also bereits 35 Euro derzeit selbst.
Ab Ende des Monats steigt die Miete auf 300 Euro Kaltmiete.
Die Erhöhung ist rechtlich einwandfrei.
Nun ist die KDU auf 280 Euro gestiegen, und dementsprechend wäre es möglich, dass wenn das Jobcenter die KDU anhebt, ich den Rest wie gehabt selber zahle.
Aber da lässt man sich Zeit. Die haben ja nix zu verlieren.
Kroenig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
mietanpassung, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug wegen Arbeitsaufnahme, Kostenübernahme für Umzug und evtl doppelter Miete Peachy KDU - Umzüge... 2 15.04.2015 22:55
Zustimmungserklärung für Mietanpassung/erhöhung Asterix38 ALG II 5 30.09.2013 11:59
EU-Rente unbefristet jetzt Umzug in andere Stadt wer zahlt den Umzug? ricochet55 Allgemeine Fragen 1 26.07.2013 09:47
DRINGENDE FRAGE:Umzug Berlin Betriebskosten erhöhung ? und neuaufforderung zum umzug? simmbass KDU - Umzüge... 3 04.06.2009 13:57
2tes Kind im Anmarsch, Umzug in größere Wohnung, Kosten für Umzug & Kaution? Wachert KDU - Umzüge... 6 30.12.2007 19:50


Es ist jetzt 06:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland