Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2011, 13:19   #26
Metzlar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 46
Metzlar
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Was ist denn das? Hab ich ja noch nie gehört. Gib mal die Adresse.
Metzlar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 13:38   #27
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat:
Zu 4 kann ich sagen das mein jetziges ja dem zustimmt nur Hamburg stellt sich quer. Die Hamburger wollen mich ja nicht rein lassen ohne triftigen Grund.
Weil es hier schon genug ohne Arbeit gibt und Dunkeldeutsche Bajuwaren in Preussen?
Das, was Dir Die HHer Arge bezüglich Jobzusage in HH sagte, stimmt so. Ich bekam mal auf meiner Arge mit, wie ein Stuttgarter anrief und nach HH umziehen wollte. Man fragte ihn auch, ob er einen Job in HH hätte. Hatte er nicht und aus die Maus!

Wer sagt Dir denn, dass Du die Wohnung vom Vermieter bekommst Oder hast Du bereits eine Zusage als Nachmieter in trockenen Tüchern?
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 14:33   #28
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Hier die Adresse
Am Besten mailen
Kundenreaktionsmanagement - www.arbeitsagentur.de
Zitat:
Das, was Dir Die HHer Arge bezüglich Jobzusage in HH sagte, stimmt so. Ich bekam mal auf meiner Arge mit, wie ein Stuttgarter anrief und nach HH umziehen wollte. Man fragte ihn auch, ob er einen Job in HH hätte. Hatte er nicht und aus die Maus!
Es gibt eine ganz genaue Vorgehensweise.
Alte ARGE sagt Umzug ist erforderlich, die neue bestätigt die Angemessenheit der Wohnung. alte ARGE zahlt Umzugskosten und die neue ARGE hat die angemessenen Miete etc. zu zahlen. Das was da am Telefon abgelaufen ist, ist rechtswidrig. Darum mein Vorschlag an metzlar, das an das Kundenreaktionsmanagement zu senden, besonders, weil es das ja schriftlich gibt.

Wüsste jetzt nicht wen man sonst noch ansprechen könnte um das bei der ARGE mal anzusprechen, was die da machen. Denke mal, der Stuttgarter hat sich einschüchtern lassen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 15:32   #29
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

@ gelibeh
Zitat:
Alte ARGE sagt Umzug ist erforderlich,
Sorry, ich habe Deinen Post etwas aus dem Kontext gerissen. Ist mir auch bewußst!
Der Umzug ist in diesem Fall nur leider nicht erforderlich. Worauf will da das JC in München aufbauen? Wäre er dann (erforderlich), würde der TE einen Job in HH vorweisen können. Hat er aber nicht. Man könnte es dann ja wie eine Sau weiter durchs Dorf treiben und Erwerbslose von einem Bundesland ins andere schicken, damit sich das jeweilige Bundesland die Kosten für den ELO spart. z.B. alle Elos aus dem Westen in die Bundesländer im Osten verschieben, da dort die Plattenbauten günstiger in der Miete sind.
Dann kommen wir einem Verschiebebahnhof gleich. Ich persönlich kann Gründe wie einen neuen Job, eine neue Partnerschaft (Mann/Frau) nachvollziehen. Da würde ich einen Umzug auf Staatskosten auch gutheißen. Aber nur aus "Jux und Dollerei"?

Ich persönlich muß mich Bundesweit bewerben. Habe ich auch gemacht, obwohl ich HH nicht verlassen werde Alle Firmen, bei denen ich mich beworben habe, sagten mir, dann müßten Sie ja umziehen. Dann war das Bewerbungsgespräch zu meiner Zufriedenheit immer ganz schnell beendet
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:49   #30
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat:
Man könnte es dann ja wie eine Sau weiter durchs Dorf treiben und Erwerbslose von einem Bundesland ins andere schicken, damit sich das jeweilige Bundesland die Kosten für den ELO spart. z.B. alle Elos aus dem Westen in die Bundesländer im Osten verschieben, da dort die Plattenbauten günstiger in der Miete sind.
Das geht ja nur, wenn der Elo umziehen will und einen Umzug beantragt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:55   #31
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Hast Du schonmal mitbekommen, gesehen, gehört dass irgendeine Arge/JC auf den Willen des Elo eingegangen wäre?
Das mit den Plattenbauten im Osten....das spuckte mal bei diversen Politikern im Kopf herum. Ist also von meiner Seite her nicht sooo weit hergeholt. Das war tatsächlich mal in der Pipeline...
Schönen Samstag noch..
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 16:56   #32
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat:
Hast Du schonmal mitbekommen, gesehen, gehört dass irgendeine Arge/JC auf den Willen des Elo eingegangen wäre?
selten freiwillig
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 17:01   #33
blattkaktus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 274
blattkaktus
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Hallo Metzlar,
der Haken an der Sache ist, die alte Arge hat dem Umzug noch nicht schriftlich zugestimmt, so dass du noch nichts in der Hand hast, wegen der Umzugskosten. Aber das wird hoffentlich noch kommen.

Und stimmt der neue Vermieter dem Mieterwechsel zu, hat Dein Kumpel mal da angefragt, wegen neuem Mietvertrag für dich?
sg
__

Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter

blattkaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 09:21   #34
Metzlar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 46
Metzlar
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

@ blattkaktus

Also ich bin gerade dabei, formlos etwas aufzusetzen um mir die Kosten für den Umzug bewilligen zu lassen.
Mein JC hat dem Umzug bereits schriftlich zugestimmt in einem aktuelleren Schreiben und die Sachbearbeiterin mitsamt Teamleiter verstehen die Haltung von Hamburg absolut nicht.

Wenn man schon am Telefon von JC Hamburg mit der Masche abgespeist wird (war vor dem Brief) und die Sachbearbeiterin gibt als Antwort auf meine Frage ob sie mir den Paragraphen dazu nennen kann, die billige ausweichende Antwort, ich solle selber im Internet nachsehen, sagt mir mein gesunder Menschenverstand das da was faul ist.

Und jetzt heißt es Anwalt gegen Anwalt.

Falls die immer noch zicken machen sollten, wollte ich die Einstweilige Anordnung einsetzen in Kombination mit dem Antrag für ALG II und Kautionsübernahme als Darlehen und ein Antrag für Übernahme der Kosten für Miete und Erstausstattung der Wohnung ans Gericht senden. Was genau bewirkt eigentlich die Einstweilige Anordnung? Kostet die EA mich schon Prozesskosten oder ist die noch umsonst?
Metzlar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 10:21   #35
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat von Metzlar Beitrag anzeigen
@ blattkaktus

Also ich bin gerade dabei, formlos etwas aufzusetzen um mir die Kosten für den Umzug bewilligen zu lassen.

wozu? Du hast doch bereits die schriftliche Zusicherung, s. nächster Satz

Mein JC hat dem Umzug bereits schriftlich zugestimmt in einem aktuelleren Schreiben und die Sachbearbeiterin mitsamt Teamleiter verstehen die Haltung von Hamburg absolut nicht.

Wenn man schon am Telefon von JC Hamburg mit der Masche abgespeist wird (war vor dem Brief) und die Sachbearbeiterin gibt als Antwort auf meine Frage ob sie mir den Paragraphen dazu nennen kann, die billige ausweichende Antwort, ich solle selber im Internet nachsehen, sagt mir mein gesunder Menschenverstand das da was faul ist.

Und jetzt heißt es Anwalt gegen Anwalt.

Falls die immer noch zicken machen sollten, wollte ich die Einstweilige Anordnung einsetzen in Kombination mit dem Antrag für ALG II und Kautionsübernahme als Darlehen und ein Antrag für Übernahme der Kosten für Miete und Erstausstattung der Wohnung ans Gericht senden. Was genau bewirkt eigentlich die Einstweilige Anordnung? Kostet die EA mich schon Prozesskosten oder ist die noch umsonst?
gegen den Zuzug kann HH sich nicht wehren, zumindest was die (angemessenen) KdU anbelangt.
Gegen die Übernahme von Kaution und Erstausstattung m.E. wohl, da das für sie zusätzliche Kosten sind die dem Grunde nach zusätzlich begründet sein müssten, z.B. Arbeitsaufnahme. Insofern hat "abflussfrei" da schon einen "richtigen" Gedanken ("Verschiebebahnhof") geäußert.

München könnte dem Grunde nach nur die Kostenübernahme innerhalb M zusichern und erst in Zusammenarbeit mit HH, z.B. bei Arbeitsaufnahme, könnten sich beide über die weiteren Kosten verständigen.

Das Ganze hat den Charakter eines Präzedenzfalles und ist von daher höchst interessant, wobei ich vermute, dass HH da Recht bekommen wird nach dem Motto "umziehen kannst Du jederzeit, aber nicht auf "unsere" Kosten" und da nützt auch die Kostenzusicherung der abgebenden Gemeinde herzlich wenig.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 10:37   #36
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Fragt mal User ARNON, der hat das durchexerxiert und auch die Kaution und Erstausstattung bekommen. Wo steht das, dass die Kaution und Erstaustattung nur übernommen werden muss, wenn man eine Arbeit aufnimmt?

Hier sind doch schon einige in den Dunstkreis einer anderen Arge gezogen und haben auch die Kaution bekommen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 10:57   #37
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat von Metzlar Beitrag anzeigen

Nächste Woche bekommt mein Kumpel Nachricht wegen seiner neuen Wohnung. Er hat bisher nur eine mündliche Zusage, aber nächste Woche bekommt er es dann schriftlich. Und wenn alles klappt, bin ich ab dem 01.09.2011 oben in Hamburg. Und den Antrag zur zur Übernahme der Umzugskosten stelle ich heute noch und gebe ihn morgen früh in die Post.

Das ist ein Grund sich zu freuen.

Aber man sieht das das Hamburger Jobcenter davon ausging das ich aufgeben würde. Die 10 Euro waren also gut investiert.

Nochmal Danke an alle die mir geholfen haben.

Wenn es wieder etwas neues gibt melde ich mich wieder.
Hast Du denn eine schriftliche Sicherheit, dass Du diese Wohnung ab einem bestimmten Datum beziehen kannst ???

Denn das ist ja Voraussetzung für den ganzen Verwaltungsaufwand des JC wegen eines Umzuges !

Sonst wäre ja der ganze Aufwand und Ärger umsonst !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 11:33   #38
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Vielleicht hilft dem TE ja auch dieser vielversprechende Link hier weiter.
Zitat:
Der Beklagte (wohl die Arge/JC) führte an, der Umzug des Klägers sei weder zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt noch aus sozialen Gründen erforderlich gewesen.
Ich denke trotzdem, dass HH versuchen wird, den Umzug abzuwimmeln. Weil es um Kosten geht, die das Bundesland nicht übernehmen möchte.
Ich sage es mal krass...Bayern würde sparen, HH hätte die Kosten. Und da es ja leider mal wieder nur um das liebe Geld geht...
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 11:35   #39
blattkaktus->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.05.2007
Beiträge: 274
blattkaktus
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Hallo Metzlar,
nur so als kleine Zusammenfassung:
Du schreibst also einen Antrag auf Übernahme der Umzugskosten an die alte Arge.
Dazu könntest du dir z. Bsp. ein Angebot von S**t oder ähnlichen Firmen besorgen, die einen Transporter ausleihen für einen Tag, Kosten so um die 100,- und Abgabe des Transporters dann gleich abends in Hamburg. Falls Du selber fahren kannst oder jemanden dazu an der Hand hast. Das gibst Du dann Beides zusammen ab. Vielleicht klappts ja :)

Den Antrag auf Übernahme der Kaution auf Darlehensbasis und den Antrag auf Erstausstattung ganz regulär an die neue Arge. Mit der Kopie der schriftl. Zustimmung der alten Arge zum Umzug.

Und natürlich den Antrag auf ALG II mit allen erforderlichen Unterlagen bei der neuen Arge abgeben. Alles nachweislich abgeben, also z. Bsp. eine Kopie mit Posteingangsstempel machen lassen bei der Abgabe.

Falls die neue Arge dann Schwierigkeiten macht, die EA beim Sozialgericht einreichen, um Obdachlosigkeit und Mittellosigkeit z. Bsp. abzuwenden.

Was mir noch so am Rande einfiel, jemand schrieb mal, Großstädte sind Sperrmüllparadiese, falls es mit der Erstausstattung nicht klappt :)
sg
__

Heute stehen wir am Abgrund, morgen sind wir einen Schritt weiter

blattkaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 12:03   #40
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

@ Wossi
Zitat:
Hast Du denn eine schriftliche Sicherheit, dass Du diese Wohnung ab einem bestimmten Datum beziehen kannst ???
Die wird Metzlar wenn, auch nur in Form eines "Miet Vorvertrages" bekommen. Da er keinen Job hat und deshalb auch nicht die letzten drei Gehaltsbescheinigungen vorlegen kann, ist der Vermieter drauf angewiesen, ein OK zur Mietkostenübernahme und der Kaution durch das HH JC zu bekommen. Dann müßte Metzlar sicherlich auch persönlich beim Vermieter mal vostellig werden. Also mal vorab nach HH reisen!

Es sei denn, was ich nicht glaube, der Vermieter alles via Treu und Glauben am Teleon abwickelt.
Er kann natürlich klagen, nur bis das alles durch ist, hat der Vermieter längst anderweitig vermietet. In HH suchen genügend Leute ne Bude. Dem Vermieter geht es auch nur um das liebe Geld
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 12:11   #41
abflussfrei->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 49
abflussfrei
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat:
Was mir noch so am Rande einfiel, jemand schrieb mal, Großstädte sind Sperrmüllparadiese, falls es mit der Erstausstattung nicht klappt :)
Ich kann nur für HH sprechen...Das war mal. Sperrmüll gibt es nur noch auf den Recyclinghöfen der hiesigen Müllabfuhr zur Selbstabholung od. günstige gebrauchte Möbel im Sozialkaufhaus
abflussfrei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 12:39   #42
Metzlar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 46
Metzlar
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Also die Wohnung bekome ich wenn das JC in Hamburg sagt das es die Kosten übernimmt. Meine zukünftige Vermieterin will da eine Zusicherung. Dann bekomme ich einen Mietvorvertrag. Der würde an mich zugeschickt. Das habe ich bereits vorab telefonisch ausgemacht. Die Wohnung wäre ab 01.09.2011 frei.

@blattkatus

ich mache den Umzug mit der Post. Das würde mich deutschlandweit immer gleich viel kosten und ist um 250 bis 300 euro günstiger als wenn ich ein auto anmiete und rauf fahre teuren Sprit tanken muss usw. Ich habe 3 Angebote von Autoverleihern beim JC hier unten abgegeben. Sixt, Europcar und Avis und als Alternativangebot das günstige von der DHL.

@haef

ja die zustimmung zum Umzug habe ich aber keine für die Übernahme der Kosten. Ich gehe mal davon aus das die 4 Angebote noch geprüft werden müssen. Und ich bin überzeugt das das Angebot der DHL als günstigstes den Zuschlag erhält.

@ abflussfrei

Danke für den Link.


Danke nochmal an alle. Ich melde mich sobald es wieder etwas neues gibt
Metzlar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 13:06   #43
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat:
Dies sei unter anderem im Hinblick auf die grundgesetzlich gewährleistete Freizügigkeit geboten.
Das ist das Zauberwort und daran hat sich auch HH zu halten. Klar ist das ein Hin- und Herschieben der Elos, aber so ist nun mal das Recht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:10   #44
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat von Metzlar Beitrag anzeigen
@blattkatus

ich mache den Umzug mit der Post. Das würde mich deutschlandweit immer gleich viel kosten und ist um 250 bis 300 euro günstiger als wenn ich ein auto anmiete und rauf fahre teuren Sprit tanken muss usw. Ich habe 3 Angebote von Autoverleihern beim JC hier unten abgegeben. Sixt, Europcar und Avis und als Alternativangebot das günstige von der DHL.

Das sind aber "Apotheken" unter den Verleihern

@haef

ja die zustimmung zum Umzug habe ich aber keine für die Übernahme der Kosten. Ich gehe mal davon aus das die 4 Angebote noch geprüft werden müssen. Und ich bin überzeugt das das Angebot der DHL als günstigstes den Zuschlag erhält.

das ist mit Verlaub Quatsch. Es gibt keine Zustimmung zum Umzug (Garantie der Freizügigkeit) sondern nur die Zusicherung zu den Kosten a) dem Grunde nach, b) bzgl. konkreter Angebote.

@ abflussfrei

Danke für den Link.


Danke nochmal an alle. Ich melde mich sobald es wieder etwas neues gibt
frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:17   #45
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Fragt mal User ARNON, der hat das durchexerxiert und auch die Kaution und Erstausstattung bekommen. Wo steht das, dass die Kaution und Erstaustattung nur übernommen werden muss, wenn man eine Arbeit aufnimmt?

wo wurde das geschrieben?

Hier sind doch schon einige in den Dunstkreis einer anderen Arge gezogen und haben auch die Kaution bekommen.
wurde das von Gerichten verfügt oder haben die JC freiwillig geleistet? HH will nicht freiwillig leisten, das ist das Problem.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 14:21   #46
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.279
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Das ist das Zauberwort und daran hat sich auch HH zu halten. Klar ist das ein Hin- und Herschieben der Elos, aber so ist nun mal das Recht.
nur bedingt, es geht nicht um die Wohnkosten, da hat HH keine Chance, aber bei den zusätzlichen Ausgaben für Umzug (erledigt), Kaution, Erstausstattung, Renovierung, etc. da wird geblockt - vermutlich nicht ohne Erfolg.

frdl. Grüße
Horst
__

"Hartz IV ist offener Strafvollzug. Es ist die Beraubung von Freiheitsrechten.
Hartz IV quält die Menschen, zerstört ihre Kreativität." G. Werner/Inh. DM

Die ARGEn, die Berechnung des Lebensunterhaltes, die Kopplung an die Renten,
alles
verfassungswidrig. Das BVerfG

Alle ARGE-Mitarbeiter dienen diesem asozialen, illegalen und illegitimen System. Sie beteiligen sich z.T. sogar an kriminellen Machenschaften und beklagen, statt sich gemeinsam mit Elo´s zu wehren, ihr eigenes "Schicksal".


haef ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 15:09   #47
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Ich weiß, dass ARNON alles bekommen hat. Kaution, Erstausstattung und Renovierung und das hier in Hamburg. Und wenn ich das richtig mitbekommen habe, war das auch nicht dringend notwendig nach Hamburg zu ziehen, aber die andere Stadt war einverstanden, Miete angemessen und dann musste HH zahlen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:54   #48
Metzlar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 46
Metzlar
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Es gibt nun folgende Neuigkeiten.

Mein jetziges Jobcenter hat die 3 Angebote von den Autovermietugnen geprüft und das vierte der DHL. Sie sagten das Angebot von Avis wäre für die das Angebot welches denen am meisten zusagt. Allerdings haben die geschrieben das die nur Miete und Benzin für das Fahrzeug übernehmen.

Versteh ich das dann richtig dass die dann keine Aufwendungen für Umzugskartons gewähren und auch nicht die Versicherung für das Fahrzeug? Ist so etwas normal?
Genügen denen die Tankstellenbelege bei den Benzinkosten oder brauchen die es noch ausführlicher? Sollte ich ein Fahrtenbuch anlegen oder einen ausführlichen Bericht schreiben?

Meine neue Vermieterin habe ich auch kontaktiert und sie sagte mir am Telefon das der Mietvorvertrag unterwegs ist. Es könnte aber noch etwas dauern.

Vom Rechtsanwalt gibt es noch nichts zu berichten. Ich denke das JC in Hamburg will es mit der Aussitzen-Taktik versuchen.
Metzlar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2011, 14:50   #49
Metzlar
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.06.2011
Beiträge: 46
Metzlar
Standard AW: Geplanter Umzug von Bayern nach Hamburg

Hallo,

es gibt Neuigkeiten. Der Anwalt hat mit Hamburg nun korrespondiert.
Ich habe die 2 Schreiben eingescannt und bearbeitet damit keine Namen darin vorkommen.

Laut dem zweiten Schreiben welches ich heute bekommen habe verschweigt diese Frau da oben das sie ein Schreiben an mich und an mein JS gesendet hat, in welchem drin steht das mein Grund nicht ausreichend wäre nach HH umzuziehen.
Finde ich persönlich etwas dreist. Mein Anwalt sagte ich soll mit der Frau morgen am 06.07.2011 telefonieren um es telefonisch zu klären. Er glaubt denen geht es um die Umzugskosten, Kaution oder ähnliches. Das Ergebnis soll ich ihm dann mitteilen.


Ich wäre dafür nach dem Gespräch am Telefon das Gericht per EA einzuschalten, falls die Frau mich wieder nicht zu Wort kommen lässt, uneinsichtig ist oder ähnliches.

Es gibt noch etwas neues. Der Mietvertrag soll mich diese Woche noch erreichen.

Was meint Ihr dazu?

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Schreiben an Hamburg Seite 1.pdf (109,4 KB, 80x aufgerufen)
Dateityp: pdf Schreiben an Hamburg Seite 2.pdf (218,8 KB, 103x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antwortschreiben Hamburg Seite 1.pdf (109,7 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: pdf Antwortschreiben Hamburg Seite 2.pdf (204,3 KB, 73x aufgerufen)
Metzlar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bayern, geplanter, hamburg, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug nach Bayern Betreutes Einzelwohnen planb1988 U 25 11 17.05.2011 21:17
Geplanter Umzug bei ablaufendem befristeten Vertrag Leeann8 ALG I 4 11.10.2010 21:04
Für die Ausbildung Von Hamburg nach Berlin...aber wie den Umzug finanzieren? Montessori KDU - Umzüge... 2 20.02.2010 19:21
Umzug von Hamburg nach Köln - Kaution?? haligh KDU - Umzüge... 10 20.07.2008 15:16
Umzug von NRW nach Bayern Ramstein ALG II 6 14.09.2006 19:21


Es ist jetzt 20:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland