Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2012, 14:32   #1
Nynmi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne nach Berlin umziehen.
Meine aktuelle Fallmanagerin weiß dies auch schon und findet es gut, dass ich diesen Schritt wagen will.

Gründe des Umzugs sind folgende:

1. Komplett neues Arbeits-Umfeld (bei mir in der Region suche ich nun schon seit knapp 5 Jahren)
2. alle meine Freunde wohnen in Berlin (wo ich derzeitig wohne hab ich niemanden)
3. Ich brauche kein Auto mehr in Berlin (da spare ich ein Haufen Geld)
4. Ich will eh von zuhause ausziehen, da ich schon 30 Jahre bin und endlich mal was eigenes möchte.

Nun ist aber folgendes Problem.
Einen Job in Berlin habe ich leider noch nicht.
Meine Fallmanagerin sagte mir heute, dass die den Umzug nur zustimmen können, wenn ich dort einen Arbeitsplatz habe.
Dies betrifft ja denke ich mal die Umzugskosten.

Die Umzugskosten würde ich auch selbst tragen, das wäre es mir wert, aber dann sagte mir meine FM, dass das Jobcenter in Berlin evtl. auch ablehnen kann.
Also wenn ich umziehe, obwohl ich in Berlin keinen Job habe, die Miete und der Regelsatz nicht übernommen wird.

Ich dachte immer, man ist ein freier Mensch und ich kann umziehen wohin ich will.

Für Eure Hilfe und Wissen danke ich schonmal im voraus!
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 14:39   #2
Nasenbohrer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 541
Nasenbohrer Nasenbohrer
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Also wenn ich umziehe, obwohl ich in Berlin keinen Job habe, die Miete und der Regelsatz nicht übernommen wird.

Du bekommst dann nur deinen Regelsatz mit KDU wie in deinem derzeitigen Wohnort, in Berlin.

Ich dachte immer, man ist ein freier Mensch und ich kann umziehen wohin ich will.

Das kannst du schon ..............
Einfach mal durchrechnen, ob es sich lohnt,
mit deiner derzeitigen Kohle in Berlin zu überleben.
Nasenbohrer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 14:52   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Hallo Nynmi,

natürlich kannst du umziehen, nur ohne Job, trägst du die Kosten selbst.

Du mußt nur folgendes beachten!

Umzug der gesamten BG (36.10)

(1) Zieht die gesamte Bedarfsgemeinschaft während des Leistungsbezugs in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Trägers um, ist sicherzustellen, dass

• keine Zahlungsunterbrechung i. S. d. § 2 Abs. 3 SGB X eintritt, wenn die Anspruchsvoraussetzungen durchgehend vorgelegen haben,
• keine Doppelzahlungen für deckungsgleiche Zeiträume erfolgen und
• die Leistungen auch für den Umzugsmonat in rechtmäßiger Höhe, also max./min. für 30 Tage
(§ 41 Abs. 1 S. 2) gezahlt werden, wenn der Umzug nicht zum Monatsersten, sondern im Laufe eines Monats mit mehr oder weniger als 30 Tagen durchgeführt wird.

(2) Deshalb sind die Zahlungen durch den abgebenden Träger grundsätzlich erst mit Ablauf des Umzugsmonats einzustellen. Vom aufnehmenden Träger sind Leistungen frühestens ab dem Folgemonat zu zahlen (s. a. Rz 36.11a). Bei einem Umzug zum Ersten eines Monats kann hiervon abgewichen werden, wenn die Mitteilung über den Umzug und die Meldung beim aufnehmenden Träger so rechtzeitig erfolgt, dass eine nahtlose Leistungszahlung durch den aufnehmenden Träger sichergestellt ist.

Beispiel:

Die Zustimmung zum Umzug am 01.07. wird am 25.05. eingeholt. Die Vorsprache beim aufnehmenden Träger erfolgt am 03.06.

Entscheidung:

Aufgrund der frühzeitigen Vorsprache des Hilfebedürftigen ist eine nahtlose Leistungsgewährung sichergestellt, so dass eine Leistungszahlung für den Monat des Umzugs durch den abgebenden Träger nicht geboten ist. Die Leistungen sind zum 30.06. einzustellen.

Und die Aussage deines SB hingt ganz schön, weil:

Ob ein Umzug erforderlich ist, bestimmt sich danach, ob für ihn ein plausibler, nachvollziehbarer und verständlicher Grund vorliegt, von dem sich auch ein Nichthilfeempfänger leiten lassen würde

(SG Lüneburg 19.8.2005 - S 24 AS 472/05 ER; OVG HB 24.11.2008 - S2 B 558/08; LSG Hamburg, Az.: L 5 B 18/08 PKH AS (S 31 AS 152/07); LSG BE-BB L 32 AS 612/09 B ER; Berlit in LPK-SGB II, 3. Auflage 2009, § 22 Rn. 84; vgl. ebenso Hessisches LSG, Beschluss vom 19. März 2009 - L 7 AS 53/09 B ER - Rdnr. 19 unter Bezugnahme auf die Beispiele in der amtlichen Begründung der Neuregelung des § 22 Abs. 1 Satz 2 SGB II = BT Drs. 16/1410 Seite 23 zu Nr. 21).

Dies ist in Fallkonstellationen der Fall (s.a. Frank in GK-SGB II § 22 Rn 58), in denen der Umzug durch den Wunsch nach einer eigenen Wohnung veranlasst ist, von dem sich auch ein Nichthilfeempfänger leiten lassen würde (z.B. Umzug aus einem Studentenwohnheim in eine eigene Wohnung [LSG BE-BB 30.11.2007 - 32 B 1912/07 AS ER - ZFSH/SGB 2008, 93] oder Erreichen des 25. Lebensjahres, mit dem ohne besondere zusätzliche Gründe der Wunsch anzuerkennen ist, aus dem Elternhaus auszuziehen [LSG MV 22.7.2008 - L 10 B 203/08])

Noch etwas ganz wichtig schau auf jeden Fall nach den örtlichen Richtlinie

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

In Berlin geht man von der Warmmiete aus!

Und auch ganz wichtig für dich bitte alles schriftlich und nachweisbar versenden.

Gruß Seepferdchen
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 14:55   #4
DuliebesBißchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 375
DuliebesBißchen DuliebesBißchen
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nasenbohrer Beitrag anzeigen
Du bekommst dann nur deinen Regelsatz mit KDU wie in deinem derzeitigen Wohnort, in Berlin.
Bitte nur posten, wenn man sich genau auskennt.
Ist falsch.
DuliebesBißchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:05   #5
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nasenbohrer Beitrag anzeigen
Einfach mal durchrechnen, ob es sich lohnt,
mit deiner derzeitigen Kohle in Berlin zu überleben.
Also derzeit wohne ich noch bei meinen Eltern, darum will ich ja auch unbedingt ausziehen.
Als Leistung Beziehe ich daher aber nur den Regelsatz und keine Miete.

Zitat von Seepferdchen
natürlich kannst du umziehen, nur ohne Job, trägst du die Kosten selbst.
Welche Kosten genau meinst Du?
Das ich den Umzug dann selbst bezahlen muss ist mir ja klar, aber wird mir dort dann keine Leistungen gewährt?
(Regelsatz + Miete)

Welche Vorgaben ich habe zur Wohnungssuche in Berlin habe ich schon vom Jobcenter dort eingeholt.
Die haben mir eine Liste zugeschickt. Ich habe die einfach mal als Anhang beigefügt!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Richtlinie für Umzug.pdf (40,8 KB, 545x aufgerufen)
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:14   #6
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Dein Anhang ist aktuell aus der neuen WAV vom 01.04.12.

Natürlich bekommst du deinen Regelsatz.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:16   #7
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von DuliebesBißchen Beitrag anzeigen
Bitte nur posten, wenn man sich genau auskennt.
Ist falsch.

So ganz falsch ist das obig geschriebene nicht, schliesslich hat man das 2 jahre mit mir gemacht. erst eine klage hat dem einhalt geboten. umziehen ohne (schriftliche)umzugsgenehmigung,aber auch wenn ich die gehabt hätte, hätte mein JC Probleme gemacht. Das ist denen nämlich egal, was andere JC sagen! (ZITAT JC NEUKÖLLN)

-stimmt 389 Euronen- lass dir den umzug schriftlich genehmigen, ziehe nicht nach neukölln, der wohnungsmarkt für ALG2 Empfänger hier ist schwierig geworden..
  Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:41   #8
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Es wird sehr sehr schwierig werden, eine Wohnung als Arbeitsloser in Berlin zu finden. Denn selbst Leute MIT Job haben es sehr schwer, in Berlin ne Wohnung zu finden.

Hinzu kommt das hier:

Günstiger Platz ist knapp: Studenten finden kaum noch Wohnungen in Berlin - Berlin - Tagesspiegel
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:43   #9
DuliebesBißchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 375
DuliebesBißchen DuliebesBißchen
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Also derzeit wohne ich noch bei meinen Eltern, darum will ich ja auch unbedingt ausziehen.
Als Leistung Beziehe ich daher aber nur den Regelsatz und keine Miete.

Welche Kosten genau meinst Du?
Das ich den Umzug dann selbst bezahlen muss ist mir ja klar, aber wird mir dort dann keine Leistungen gewährt?
(Regelsatz + Miete)

Welche Vorgaben ich habe zur Wohnungssuche in Berlin habe ich schon vom Jobcenter dort eingeholt.
Die haben mir eine Liste zugeschickt. Ich habe die einfach mal als Anhang beigefügt!
Also wenn du in den Zuständigkeitsbereich eines anderen JC ziehst, gibt es keinen 'ungenehmigten' Umzug, dies gibt es nur evtl. bei Umzug innerhalb des Zuständigkeitsbereich des JC.
Zwar kann dir das alte JC die Umzugskosten etc.pp. verweigern, wenn du deren Erlaubnis nicht hast, aber das neue JC muss die Kosten der neuen Wohnung komplett übernehmen wenn sie angemessen sind. Dein Regelsatz ist davon nicht betroffen.

Trotzdem würde ich die Genehmigung beantragen, dann hättest du Umzug, Renovierung und Kaution sicher. Ein Umzug muss genehmigt werden, wenn sich auch der "normale" Mensch davon leiten lassen würde.
DuliebesBißchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:43   #10
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Ok also Regelsatz und Miete wird mir auch in Berlin gewährt, wenn ich dort auch ohne einen Job hinziehe.

Nur den Umzug muss ich selbst finanzieren.

Ich frage mich aber, warum meine FM dann heute meinte, dass die das evtl. nicht gewähren?

Aber wie läuft das nun genau weiter?
Ich suche mir nun eine Wohnung, die den Angaben entsprechen und dann muss ich das erst beim JC in Berlin vorlegen?
Oder kann ich gleich den Vertrag unterschreiben?

Sorry, wenn ich da so genau nachhacke, aber ich möchte einfach sicher sein und ich habe absolut keine Erfahrung in solchen Dingen.

Zitat:
Trotzdem würde ich die Genehmigung beantragen, dann hättest du Umzug, Renovierung und Kaution sicher. Ein Umzug muss genehmigt werden, wenn sich auch der "normale" Mensch davon leiten lassen würde.
Da hat meine FM ja heute schon deutlich gesagt, dass die nur zustimmen, wenn ich dort einen Job habe.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:48   #11
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von DuliebesBißchen Beitrag anzeigen
aber das neue JC muss die Kosten der neuen Wohnung komplett übernehmen wenn sie angemessen sind.
Ich habe schon mehrfach in diesem Forum gelesen, dass dem nicht so ist. Sondern: Das neue JC bezahlt maximal nur die Kosten der Unterkunft, die das alte JC getragen hat.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:48   #12
DuliebesBißchen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 375
DuliebesBißchen DuliebesBißchen
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Ok also Regelsatz und Miete wird mir auch in Berlin gewährt, wenn ich dort auch ohne einen Job hinziehe.

Nur den Umzug muss ich selbst finanzieren.
Ja und die Kaution.

Ich frage mich aber, warum meine FM dann heute meinte, dass die das evtl. nicht gewähren?
Sag ich nichts dazu.

Aber wie läuft das nun genau weiter?
Ich suche mir nun eine Wohnung, die den Angaben entsprechen und dann muss ich das erst beim JC in Berlin vorlegen?
Ja
Oder kann ich gleich den Vertrag unterschreiben?
Nein - besser nicht

Sorry, wenn ich da so genau nachhacke, aber ich möchte einfach sicher sein und ich habe absolut keine Erfahrung in solchen Dingen.
Dafür ist das Forum gedacht
DuliebesBißchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:49   #13
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Du mußt das Wohnungsangebot schon einreichen bzw. vorlegen beim JC in Berlin!

Die wiederum prüfen ob alles im Bereich ist.

Warum dein FM meint das nicht gewährt wird kann ich dir nicht sagen.

Achte drauf in welchen Bezirk du ziehen willst, hat ja schon "überflüssig" angedeutet!

Tja und nun brauchst du viel Glück um eine Wohnung zu finden.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 16:52   #14
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Sorry, wenn ich da so genau nachhacke, aber ich möchte einfach sicher sein und ich habe absolut keine Erfahrung in solchen Dingen.
Kaufe Dir am Besten folgendes Buch, denn KdU (Kosten der Unterkunft), das ist ein sehr komplexes Thema:

Unterkunfts- und Heizkosten nach dem SGB II. Fachhochschulverlag, neueste Auflage

Dann bist Du auf der sicheren Seite.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 17:14   #15
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Schon mal vielen Dank an alle für Eure Hilfe!
Bezirk hatte ich vor nach Lichtenberg, oder Friedrichsfelde.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 09:05   #16
Laienhartzi
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Hintertupfingen
Beiträge: 1.384
Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen

Da hat meine FM ja heute schon deutlich gesagt, dass die nur zustimmen, wenn ich dort einen Job habe.
Damit lasse Dich mal nicht verrückt machen.

Die arbeitet nicht in einem Berliner JC und kann deswegen auch nicht hellsehen, ob Dir in Berlin zugestimmt wird !

Suche Dir eine angemessene Wohnung und dann beantrage einfach alles.
Nicht auf mündliches verlassen und alles gegen Nachweis abgeben.

Auch sind Wohnungen in dieser Angemessenheitsgrenze nicht im Überfluss vorhanden.
Auch stehen nicht alle im Internet.
Beziehungen zu Berlinern, die da Tipps zu Vermietern geben können, wären hilfreich.
Vorbereiten kannst Du Dich schon auf eine Wohnung in den Außenbezirken von Berlin.
Wo es auch sehr schöne Ecken gibt und alles sehr gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden ist.
Laienhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 09:12   #17
Laienhartzi
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Hintertupfingen
Beiträge: 1.384
Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Schon mal vielen Dank an alle für Eure Hilfe!
Bezirk hatte ich vor nach Lichtenberg, oder Friedrichsfelde.
Wenn Friedrichsfelde, dann könnte ich Dir evtl. etwas unter die Arme greifen.

Ich kenne jemanden sehr gut, der arbeitet für eine Hausverwaltung in Alt-Friedrichsfelde. Das wäre dann rund um Tierparknähe.

Es entwickelt sich leider in Berlin so, dass Vermieter fast keine begehrten Wohnungen mehr ausschreiben.
Nicht wegen den Arbeitslosen, sondern weil man Angst hat vor Massenzuwanderung aus den "Dönerstraßen" aus Mitte.
Das ist leider der Trend der Vermieter.
Laienhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 09:48   #18
Laienhartzi
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Hintertupfingen
Beiträge: 1.384
Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Es bietet z.B. der größte Vermieter von Lichtenberg, die HO...., zur Zeit nur eine 1,5-Zimmer-Wohnung im angemesenen Bereich an. Größe 46 m².
Aktuell vom 01.08.2012, ab 01.11.2012.

1-Raum-Wohnungen sind absoluter Luxus !

Und das ist ein riesiges Gebiet, mit Stadtbezirken wie Neu-Hohenschöhhausen, die jetzt auch zu Lichtenberg gehören.
Laienhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 14:00   #19
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Anscheind ist der Traum doch geplatzt.
Ich habe vorhin mit der HOWOGE in Berlin gesprochen.
Dort hat man mir mitgeteilt, dass ich eine schriftliche Genehmigung zum Umzug von meinem derzeiten Jobcenter benötige.

Nun versteh ich auch, was meine FM meinte.

Also obwohl ich die Umzugskosten übernehmen will und die Kaution, muss ich eine schriftliche Genehmigung vom JC haben :/

Ich weiß nicht mehr weiter... :(
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 14:26   #20
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.661
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Hallo Nynmi,

ist hier die Zustimmung vom JC Berlin gemeint?

Also das die Miete übernommen wird.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 14:38   #21
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Die HOWOGE will einfach keine ALG 2 Empfänger! So wird das nichts..
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 15:45   #22
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen
Anscheind ist der Traum doch geplatzt.
Ich habe vorhin mit der HOWOGE in Berlin gesprochen.
Dort hat man mir mitgeteilt, dass ich eine schriftliche Genehmigung zum Umzug von meinem derzeiten Jobcenter benötige.

Nun versteh ich auch, was meine FM meinte.

Also obwohl ich die Umzugskosten übernehmen will und die Kaution, muss ich eine schriftliche Genehmigung vom JC haben :/

Ich weiß nicht mehr weiter... :(
Naja ein bisschen mitdenken mußt Du schon.

Wenn Du eh den Umzug und die Kaution bezahlst, dann melde Dich am Tag des Umzuges vom JC ab, zieh in die neue Wohnung ein und melde Dich am folgenden Tag in Berlin beim JC an (oder laß einen Tag aus). Fertig ist die Laube.

Solange Du nicht im Bezug bist (auch nur einen Tag), kann Dir kein Jobcenter was vorschreiben. Da Du wahrscheinlich arbeitsfähig bist, muß das JC Berlin Deinen Antrag annehmen und bearbeiten. Damit stehen Dir Leistungen zu. EGV wirst Du wohl bekommen und in Berlin sind sie super restriktiv. Hab selber die Erfahrung gemacht als ich kurz in Neukölln gelebt habe.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 15:50   #23
Nynmi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 119
Nynmi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Es ist die Zustimmung von meinen JC wo ich derzeitig wohne gemeint.
Die Frau am Telefon meinte, dass mein jetziges JC zustimmen muss, da die auch die Miete für den ersten Monat übernehmen, erst dann übernimmt das JC in Berlin. (wobei ich mir vorstellen kann das die auch noch Probleme machen)

Wer weiß welche Steine mir noch alles in den Weg gelegt wird.
Da versucht man vorwärts zu kommen und dann sowas :/

Aber es war auch der erste Versuch.
Kann natürlich sein, dass die HOWOGE keine ALG2 Empfänger möchte.
Nur wenn ich dann sowas mitgeteilt bekomme, dass ich doch ne Erlaubnis von meinem derzeitigen JC haben muss, obwohl ich selbst für den Umzug und die Kaution übernehmen würde, bin ich schon depremiert.
Nynmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 17:46   #24
Laienhartzi
 
Registriert seit: 09.12.2011
Ort: Hintertupfingen
Beiträge: 1.384
Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi Laienhartzi
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Nynmi Beitrag anzeigen

Es ist die Zustimmung von meinen JC wo ich derzeitig wohne gemeint.
Die Frau am Telefon meinte, dass mein jetziges JC zustimmen muss, da die auch die Miete für den ersten Monat übernehmen, erst dann übernimmt das JC in Berlin. (wobei ich mir vorstellen kann das die auch noch Probleme machen)
Das ist natürlich absoluter Quatsch !
Das jetzige JC übernimmt keine Miete für den ersten Monat in Berlin.

Du brauchst erst einmal ein Mietangebot eines Vermieters und dann musst Du zu JC und Leistungen beantragen.
Eine Genehmigung des alte JC geht den Vermieter nichts an.
Nur die Zustimmung des neuen JC.

Eigentlich soll es in Berlin problemlos ablaufen.

Man hört aber immer öfter von solchen Faxen mit der Genehmigung.
Aber die neuen JC sollen das fordern, nicht die Vermieter.

Du bist nicht der erste, der nach Berlin zieht.
Vielleicht melden sich noch Zuzügler mit Erfahrung !
Laienhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 18:00   #25
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 6.646
schlaraffenland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug nach Berlin auch ohne Job möglich?

Zitat von Laienhartzi Beitrag anzeigen
Das ist natürlich absoluter Quatsch !
Das jetzige JC übernimmt keine Miete für den ersten Monat in Berlin.
Beleg?
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine rechtlichen Hinweise und Tipps übernehme ich keine Verantwortung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berlin, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist ein Umzug ohne Notwendigkeit möglich? alpi68 KDU - Umzüge... 35 14.02.2014 12:28
Klage auch ohne Beratungsschein / PKH möglich? Capri ALG II 18 10.05.2011 20:38
Maßnahme möglich auch ohne EGV-Eintrag? van9186 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 15.12.2010 14:27
Maßnahmen auch ohne finanzielle Unterstützung möglich?? Gabi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 19 11.11.2008 21:55


Es ist jetzt 02:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland