Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Einfach ohne Zusage umziehen?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.03.2007, 15:42   #1
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard Einfach ohne Zusage umziehen?

also,
wie bekommen hartz 4 und da wir ja zu dritt jetzt sind, aber momentan noch in einer 2 raum wohnung wohnen, möchten mir nun so shcnell we möglich umziehen.
es wird wirklich langsam enge und ich bin schon frustriert.
nun ist es ja so, dass man immer mindestens 3 angebote vorlegen muss udn wir brauchen noch nen wbs-schein, dann entscheidet das amt, welche whg zutreffend ist.
ich meine das dauert leider etwa sund für uns zu lange, da wir noch ne feier und so zwischen haben und es aber gerne vorher geregelt haben wollen.
da 2 wohnungen aber gleich teuer sind und nur bissle unterschied hinten bei der komazahl bei den qm haben und beide selbe verwaltung wo wir grad sind, sind, dachte ich, dass ich vieleicht auch selber umziehen könnte, oder wir, ohne antwort abzuwarten, denn die whg ist ideal und dem preis entsprechend.
wiel bsi de antwort geben und der wbsschein durch ist, denn das dauert auch ca ne woche, ist das echt lange und so dachte ich, dass wir sie nehmen und dann sagen ab da und da neue miete da swir die wohnung haben udn rein rechtlich steht uns ja ne 3 raum zu.
nur, ich traue mich das so auch nicht, ohne zusage einfach umzuziehen. nachher ist das nen vertragsmissbrauch und die kürzen oder verweigern die zahlung gar.
wer hat dmait erfahrung und könnte eventuell tipp geben?
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 15:55   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich komme zwar kaum durch Deinen Bericht durch, rate aber schon mal alleine wegen der Verworrenheit davor ab etwas VORHER zu unternehmen, denn wieso brauchst Du keinen WBS-Schein für die Anmietung der neuen Wohnung? Dann brauchst Du auch keinen zu beantragen, ausserdem übernimmt die ARGE nachträglich keine Kosten, wenn Du den Umzug bereits alleine bewältigt hast.
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 16:24   #3
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Ich komme zwar kaum durch Deinen Bericht durch, rate aber schon mal alleine wegen der Verworrenheit davor ab etwas VORHER zu unternehmen, denn wieso brauchst Du keinen WBS-Schein für die Anmietung der neuen Wohnung? Dann brauchst Du auch keinen zu beantragen, ausserdem übernimmt die ARGE nachträglich keine Kosten, wenn Du den Umzug bereits alleine bewältigt hast.
diesen schein möchte ja nru unbedingt das amt haben die vermietung selber garnicht, da wir innerhalb unserer jetzigen vermietung umziehen werden.
auch wegen den umzugskosten, werden das eh selber machen und sind nru paar häuser weiter also so schlimm wäre das auch nicht.
ich meine nur so allgemein, ob man da nachteile vom amt her hätte, wenn man es macht ohne das sie wa sgesagt haben, zwangsauszug oder kürzung des geldes etc.?
oder wie wäre das, wenn man dann mitteilt man hat die oder die whg?
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 16:44   #4
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Cool Arania

hat es bereits gesagt !

Vorsicht vor unüberlegten Handlungen und ohne die ausdrückliche Zustimmung der ARGE !

Ausserdem bitte etwas deutlicher Schreiben,Raten können Wir noch nicht was Du wirklich meinst.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 16:54   #5
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Hallo,
wenn du ohne Genehmigung umziehst, bekommst du z.B. auch keine Kaution von der ARGE. Und die Miete für die neue Wohnung wird nur in der Höhe wie für die bisherige übernommen, soweit angemessen.

VG
vagabund
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 17:14   #6
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
hat es bereits gesagt !

Vorsicht vor unüberlegten Handlungen und ohne die ausdrückliche Zustimmung der ARGE !

Ausserdem bitte etwas deutlicher Schreiben,Raten können Wir noch nicht was Du wirklich meinst.

hm, voll blöde, denn es ist schon eilig und nicht so langsam wie die so sind lassen sich ja echt zeit.
hab mal versucht so zwischendurch zu kommen, nein ginge nicht hat termine und man müsse es abgeben und dann bekommt man termin.
ist schon ätzend so lange bank, wenns um ne whg geht.
hoffe der wbs schein komm bald, damit diesen monat dass dann noch mit der wohnung und so geklärt ist.
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 20:35   #7
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Umzug ohne Erlaubnis

Ist alles im SGB II geregelt.
Wer als verharzter Mensch ohne Einverständnis des zuständigem Amtes von sich aus umzieht, muss erstmal alle in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten selbst tragen, wie z.B. Möbeltransport, Renovierung und Kaution. Zum anderen zahlt dann das Amt nur soviel Miete, bzw. Mietanteil, Heiz- und Nebenkosten wie bei der vorherigen Wohnung. Auf Mehrkosten, wenn die neue Wohnung teuerer als die alte ist, bleibt man sitzen. Ist die zukünftige Wohnung preiswerter als die alte, ist es dem Amt eh völlig egal.
Der vernüftigere Weg ist das Einholen der Erlaubnis mit einer plausiblen Begründung.
Damit es nicht zu Missverständnissen kommt, diese Antwort bezieht sich nur auf die hier gestellte Frage.
Es trifft nicht für u25 zu.
Ausfühlicher ab Seite 188 unter Umzug im Leitfaden zum Arbeitslosengeld II Der Rechtsberater zum SGB II vom Arbeitslosenprojekt TuWas, Fachholschulverlag, Ffm

Leitfaden zum ALG II
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 22:38   #8
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

Zitat von vagabund Beitrag anzeigen
Hallo,
wenn du ohne Genehmigung umziehst, bekommst du z.B. auch keine Kaution von der ARGE. Und die Miete für die neue Wohnung wird nur in der Höhe wie für die bisherige übernommen, soweit angemessen.

VG
vagabund
naja kaution wäre nicht das ding, da wir bei der gleichen verwaltung bleiben und von der alten whg die kaution übernommen wird, haben sie shcn gesagt udn würde auch dem amt so mitgeteilt werden.
auch, wenn man en rest miete selber zahlen müsste ok, aber da ist ja das ding auch mit den nebenkosten oder?
die müsste man ja dann auch übernehmen und ie wären ja mehr als von der jetzigen und wenn mal nachzahlungen etc,. kommen werden die bestimmt nur zu dem rahmen zurückgezahlt wie ind em satz wir momentan liegen oder liege ich da falsch?
ne dneke nicht oder? wenn sie alels ovn der jetzigen miete als rahmen haben, dann wird das dabei auch so sein.
aber werde noch abwarten udn hoffen, dass es schnell geht, hoffe, dauert nicht mehr zu lange, werde aber berchten wies ausging.

trotzdem schonmal danke und schönen abend noch
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2007, 22:40   #9
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

Zitat von Mambo Beitrag anzeigen
Ist alles im SGB II geregelt.
Wer als verharzter Mensch ohne Einverständnis des zuständigem Amtes von sich aus umzieht, muss erstmal alle in diesem Zusammenhang anfallenden Kosten selbst tragen, wie z.B. Möbeltransport, Renovierung und Kaution. Zum anderen zahlt dann das Amt nur soviel Miete, bzw. Mietanteil, Heiz- und Nebenkosten wie bei der vorherigen Wohnung. Auf Mehrkosten, wenn die neue Wohnung teuerer als die alte ist, bleibt man sitzen. Ist die zukünftige Wohnung preiswerter als die alte, ist es dem Amt eh völlig egal.
Der vernüftigere Weg ist das Einholen der Erlaubnis mit einer plausiblen Begründung.
Damit es nicht zu Missverständnissen kommt, diese Antwort bezieht sich nur auf die hier gestellte Frage.
Es trifft nicht für u25 zu.
Ausfühlicher ab Seite 188 unter Umzug im Leitfaden zum Arbeitslosengeld II Der Rechtsberater zum SGB II vom Arbeitslosenprojekt TuWas, Fachholschulverlag, Ffm

Leitfaden zum ALG II
hm wgene u25 habe vergessen zu erwähnen, dass ich da runter falle, bin 21 und bilde mit meinem partner eine lebensgemeinschaft udn ich bin der antragssteller.
wie ist das denn nun da? genauso wenn mans ohne erlaubnis machen würde oder wieder ganz anders?
sorry habs verplant zu sagen, dachte wär nicht wichtig!
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2007, 00:11   #10
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

U25 ist für dich nur relevant, wenn du noch bei deinen Eltern wohnst.
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2007, 09:39   #11
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

ok na dann!
nur ich bin leider noch ind em bereich u25 da ich ja noch unter 25 bin und ort ja auch jobs und so vermittelt werden daher dachte ich ist da auch so, ne wohne ja mit meine bald mann zusammen schon einige jahre und kind eben kam voriges jahr.
aber ok, danke, habt geholfen!
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 18:45   #12
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

ich wieder udn zwra bin ich echt am kotzen:
ich habe mal nett angefragt wegen wohnugn per mail, auch direkt zu meiner abteilugn wie es denn aussehe wegen whg und wie ich da verfahre.
da kam dieser wisch zurück:
Hallo Frau Meyer,
auf Ihre Anfrage von Montag teilen wir Ihnen mit, dass die Übernahme erhöhter Kosten der Unterkunft und Heizungskosten durch das Hanse-Jobcenter gem § 22(1) Satz 2 SGB II nur nach vorheriger Zustimmung erfolgt. Die setzt eine Antragstellung voraus.
Ich teile Ihnen jedoch schon vorab mit, dass Sie in 58,97 m² mit Ihrem Lebenspartner und Ihrem 1 jährigen Kind leben und aus unserer Sicht keine Notwendigkeit für einen Wohnungswechsel besteht.
Eine schwerwiegende Notlage ist nicht ersichtlich. Ein Wohnberechtigungsschein, auf dem die Dringlichkeit der Versorgung anerkannt wird liegt hier ebenfalls nicht vor.

was soll dasß angeblich stehen einem bis 75 qm zu und dann sollen auf einmal knappe 59 qm ausreichend sein?
kann ja wohl echt nicht sein, echt ey.
klar sind 58 qm ausreichend, aber ind em unterschied, dass es die auch als 3 raum gibt, wir uns aber als 3 personen alle zimmer teilen müssen, wenn sie mal besuch bekomtm oder auch mal platz möchte, wie soll das sein?
ich denke, wenn da nichts positives mehr kommt, werden wir daraus eine 3 raum machen mnüssen, wobei das wozi dann noch kleiner sein wird, im gegensatz zu jetzt und zumal man ja neue möbel bräuchte, da die ja dann nicht merh passen udn zu groß sind, aber wer zahlt einem die?
wir können es uns nicht leisten.
ich finde das schon ne frechheit, echt.
was ist denn dabei?
es ist so ungerecht in diesem (sorry9 scheiß staat.
kein wunder das andere dauernd kinder bekommen damit sie dann ne größere wohnung bekommen, nun wundert mich nichts mehr, aber naja, gehört ja (leider) nicht zu denen.
sorry, musste ich einfach niederschreiben!
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 19:13   #13
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Es kommt auf die örtlichen Regelungen an bei den qm, aber wenn keine schwerwiegenden Gründe für einen Umzug vorliegen, wird die ARGE wohl auch nicht den Umzug bezahlen, leider
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 19:34   #14
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Du hast immer noch die Möglichkeit, einen Antrag auf Umzugsgenehmigung in eine 3-Zi-Whg. zu stellen. Dieser muß dir dann schriftlich beschieden werden (Zustimmung oder Ablehnung).
Bei Ablehnung kannst du Widerspruch einlegen und nach Fristablauf Klagen.
Dauert zwar, wäre aber ein Weg zum gewünschten Ziel ;)
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 19:49   #15
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

jo klar, ist aber auch nervendaufreibend und mti ärgher verbunden.
imemrhin kann man sich ja dann stress mit dem amt und so einhandeln.
naja also ch finde schon schwerwiegenden grund, denn es ist einfahc zu enge, aber naja.
werde mal schauen, was die sagen, warte ja noch, mal schauen, werde berichten, aber ob das klagen wa sbringt?
ich meine, wenn die sagen liegt kein grund vor, dann werde ich mit ner klage auch nichts erreichen oder?

aber ok, werde es versuchen ist schon böse sonst doch auf eigene kosten, na mal schauen, danke, schönen abend noch
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2007, 19:50   #16
ValentinaundEltern->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2007
Beiträge: 9
ValentinaundEltern
Standard

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Es kommt auf die örtlichen Regelungen an bei den qm, aber wenn keine schwerwiegenden Gründe für einen Umzug vorliegen, wird die ARGE wohl auch nicht den Umzug bezahlen, leider
naja mir wurde aber geaagt bis 70qm darf ich haben, komisch echt.
ValentinaundEltern ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einfach, ohne, zusage, umziehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Darf man als Hartzer umziehen, ohne einen Job gefunden zu haben? Raziel ALG II 13 27.12.2007 17:32
Ein-Euro-Job einfach verlängert, ohne meine zustimmung und Anpassung der EGV ??? Malermeister Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 21 18.07.2007 14:06
Einfach so umziehen? sphings ALG II 10 06.10.2006 19:07
einfach umziehen ? Ramirez ALG II 3 11.08.2006 17:39
Darf ich einfach umziehen?? jeremie23 KDU - Umzüge... 1 26.07.2006 21:58


Es ist jetzt 08:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland