Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2011, 15:22   #1
Natsuki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 13
Natsuki
Standard Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

Hallo,

ich bin über 25 und wohne zusammen mit meiner Mutter in einer 2-Raumwohnung. Nun kann man wohl nachvollziehen, dass ich nicht ewig mit meiner Mutter zusammen leben will. Da bei unserem Vermieter gerade zwei 1-Raumwohnungen frei werden, wollen meine Mutter und ich nun die Chance nutzen um aus- bzw. umzuziehen.

Die Wohnungsangebote wurden uns bereits zugeschickt und die Kosten liegen auch im Rahmen der angemessenen KdU des hiesigen Landkreises. Nun wollen meine Mutter und ich uns eine Umzugsgenehmigung einholen. Dafür sollen wir einen formlosen Antrag mit Begründung (warum wir um/ausziehen) wollen beim JC einreichen.

Nun frage ich mich, wie man das in beiden Fällen am besten begründen soll. Bei meiner Mutter ist es ja noch einfach: wenn ich ausziehe ist die jetzige Wohnung von den KdU her nicht mehr angemessen und sie müsste sich dann sowieso eine neue Bleibe suchen. Und ich kann ja mit Ü25 von daheim ausziehen, aber wie begründet man das für das JC am besten idiotensicher?

Dann wollte ich fragen, wann ich eigentlich einen Antrag auf Erstausstattung stellen kann und wie das mit der Mietkaution (3 Monatsmieten) aussieht? Kann ich das alles gleich in den Antrag für den Umzug mit einbringen?
Natsuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2011, 16:59   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

Zitat von Natsuki Beitrag anzeigen
Nun frage ich mich, wie man das in beiden Fällen am besten begründen soll.

Bei meiner Mutter ist es ja noch einfach: wenn ich ausziehe ist die jetzige Wohnung von den KdU her nicht mehr angemessen und sie müsste sich dann sowieso eine neue Bleibe suchen.


eben, das reicht


Und ich kann ja mit Ü25 von daheim ausziehen, aber wie begründet man das für das JC am besten idiotensicher?

Ganz einfach: Du hast ein Recht auf Eigenständigkeit, mehr Begründung braucht das bei Ü 25 nicht.

Dann wollte ich fragen, wann ich eigentlich einen Antrag auf Erstausstattung stellen kann

Sobald der Mietvertrag unterschrieben ist

und wie das mit der Mietkaution (3 Monatsmieten) aussieht?

Zitat:
Der Leistungsbezieher muss die Erteilung einer solchen Zusicherung vor der Unterzeichnung Mietvertrages beantragen.
Quelle: Hartz IV: Mietkaution auch ohne Zustimmung

Kann ich das alles gleich in den Antrag für den Umzug mit einbringen?
Erst wenn der Mietvertrag unterschrieben ist würd ich alles andere beantragen...(vorher kann nichts genehmigt werden)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 09:31   #3
Natsuki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 13
Natsuki
Standard

So, nachdem ich den Antrag gestellt hatte und die Arge sich erst mal gemütlich Zeit gelassen hatte, darauf zu reagieren, war die Wohnung für die ich die Genehmigung wollte, bereits weg.

Also hatte ich eine Änderung zum Antrag für eine neue Wohnung gestellt und diesmal dann auch mit einer Frist versehen - passiert mir nicht nochmal, irgendwas ohne eine Frist zu machen! Genehmigung für die neue Wohnung kam dann diesmal fristgerecht an.

Nun aber war das ein Wohnungsangebot in dem der Vermieter ausdrücklich erwähnte, dass es sich bei dem Angebot nicht um eine konkrete Zusage handelt und ich weiß auch nicht so recht, wann oder ob ich dort überhaupt einziehen werde bzw. kann (die Wohnung ist zur Zeit auch noch bewohnt!). Da bekam ich doch heute tatsächlich ein Schreiben von der ARGE "Aufforderung zur Mitwirkung...": ich soll den unterschriebenen Mietvertrag einreichen und eine Veränderungsmitteilung wegen des Umzugs (mit Rfb natürlich). Wie soll ich das einreichen, wenn überhaupt noch nichts feststeht

Übrigens wurde der Antrag meiner Mutter erst einmal abgelehnt. Begründung war, dass sie erst die jetzige Wohnung kündigen müsse und dann kann erst über einen Umzug entschieden werden. Toll, und danach steht sie dann ohne Obdach da, wenn sie ihre Wohnung erst kündigen muss, um eine Genehmigung zu bekommen - die dann vielleicht doch nicht erteilt wird o_O
Natsuki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 09:49   #4
frankfurterin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.08.2011
Beiträge: 366
frankfurterin
Standard AW: Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

Zitat von Natsuki Beitrag anzeigen
Also hatte ich eine Änderung zum Antrag für eine neue Wohnung gestellt und diesmal dann auch mit einer Frist versehen - passiert mir nicht nochmal, irgendwas ohne eine Frist zu machen!
Glück gehabt. Bei mir werden Fristen meist ignoriert.


Zitat von Natsuki Beitrag anzeigen
Übrigens wurde der Antrag meiner Mutter erst einmal abgelehnt. Begründung war, dass sie erst die jetzige Wohnung kündigen müsse und dann kann erst über einen Umzug entschieden werden. Toll, und danach steht sie dann ohne Obdach da, wenn sie ihre Wohnung erst kündigen muss, um eine Genehmigung zu bekommen - die dann vielleicht doch nicht erteilt wird o_O
Lebt sie denn von ALG II? Falls nein, braucht sie doch keine Zustimmung?!

Wenn die Wohnung bezahlt wird, ist es ja erstmal "egal", ob sie dort bleibt, da es ja bezahlt wird. Wenn sie zu groß und zu teuer ist, wird dem Jobcenter das auffallen und dann schicken sie ihr eh eine Aufforderung zur Kostensenkung, quasi die Bitte, umzuziehen. Und damit ist es dann gar kein Problem, denn dann hat sie 6 Monate Zeit, in Ruhe was zu suchen und die große Wohnung zu kündigen.

Abgesehen davon sind 3 Monate ja sehr lang, um etwas neues zu finden. Meine Erfahrung war eher immer, dass man direkt in eine neue Wohnung einziehen muss (bzw könnte) und kein Vermieter drei Monate vorher einen Vertrag abschließen will (wegen Mietausfall).
frankfurterin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2011, 11:35   #5
hans wurst
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: Brandenburg (Barnim)
Beiträge: 2.540
hans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagierthans wurst Enagagiert
Standard AW: Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

Zitat von Natsuki Beitrag anzeigen
So, nachdem ich den Antrag gestellt hatte und die Arge sich erst mal gemütlich Zeit gelassen hatte, darauf zu reagieren, war die Wohnung für die ich die Genehmigung wollte, bereits weg.
Du hättest hier den Mietvertrag unterschreiben und umziehen können, denn du musst nicht Wochen warten bis das JC entscheidet.

Wegen der neuen Wohnung solltest du eventuell weitersuchen, wer weiß wann du da einziehen kannst.

Und dem JC solltest du zurück schreiben, das sich keine Leistungsrelevanten Veränderungen ergeben haben.
hans wurst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2011, 07:14   #6
Natsuki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.09.2011
Beiträge: 13
Natsuki
Standard AW: Ü25: Auszug aus elterlicher Wohnung

@hans: Danke, das ist eine gute Idee. Werde dass dem JC so mitteilen, dass es bisher keine Veränderungen gab
Natsuki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auszug, elterlicher, erstausstattung, umzugsgenehmigung, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ü25 – Auszug aus der elterlichen Wohnung timo1984 ALG II 14 07.10.2010 09:54
Auszug aus kostenfreier Wohnung Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.11.2008 18:15
Renovieren der Wohnung bei Auszug? bert62 ALG II 3 30.04.2008 19:49
Ist Kautionsrückzahlung vor Auszug aus der Wohnung Einkommen andine ALG II 22 06.02.2008 13:18
Auszug aus der elterlichen Wohnung mit 25 jowiese Allgemeine Fragen 1 23.02.2006 15:21


Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland