Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Rechte bzgl. Umziehen

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.07.2011, 18:00   #1
cafecreme
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.03.2010
Ort: irgendwo da draussen
Beiträge: 94
cafecreme Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Rechte bzgl. Umziehen

Hallo,
es gibt zwar schon ein paar Themen dazu, aber die decken sich nie so richtig mit meinem Problem.
Es geht um das leidige Thema umziehen.
Meine Wohnung ist zwar recht günstig, aber sie hat inzwischen einige Nachteile und ich bin nicht mehr gewillt das so hinzunehmen und will ausziehen.
Gemietet habe ich die Wohnung da hatte ich noch kein Harz 4.

Problem Nr. 1 ist das es im Schlafzimmer nass an der Decke und an der Wand ist und sich der Schimmer bildet, mal wieder.
Das wurde zwar schon mal repariert, aber es werden immer nur die Erscheinungen beseitigt, aber nicht der Hauptgrund, sprich ein bauliches Problem mit dem Dach. Das kam irgendwann mal zur Sprache, aber es passiert nichts.
Klar ich könnte es oberflächlich wieder repariert bekommen, aber nach einer gewissen Zeit kommt die Schoße wieder.

Problem Nr.2 ist im Moment für mich eigentlich noch viel Schlimmer, es ist das Mieterumfeld auf meinem Stockwerk.
Neben mir wohnt ein Daueralkoholiker der in Abständen wenn es Geld gibt Saufgelage mit anderen Fremdpersonen veranstaltet. Es gibt Lärmbelästigung Nachts, Tags ständig. Das zieht sich so lange hin bis alle kein Geld mehr haben für Nachschub und wiederholt sich in regelmäßigen Abständen. Es ist einfach gar keine Wohnqualität mehr.
Ich habe schon einige Male schriftl. mich beschwert, telefoniert mit Hausbesitzer etc. Es soll angeblich immer was gemacht werden, aber da tut sich nichts, ich habe den Eindruck das es nach dem Motto geht "So lange die Miete vom Amt kommt, ist uns das egal".
Es ist für mich inzwischen auch untragbar geworden, ich möchte schon nicht mehr haben das Besuch kommt, weil ich mich für das Umfeld schäme.
Der Umzug ist für mich persönlich beschlossene Sache, da ich mich mal wieder wohlfühlen will.

Jetzt ist die Frage, soll ich mir Wohnungen anschauen und falls was dabei wäre was in den Harz 4 Rahmen passt, das auf dem Amt im Vorfeld vorlegen damit die ihr OK geben?
Quasi vorher schon mit denen kurzschließen?
Ich habe einmal lapidar bei der Dame in der Leistungsabteilung nachgefragt, das Resultat war das ich einen Tag später einen Brief im Kasten hatte mit Formularen und Fristsetzung und Androhung von Sanktion, obwohl das nur eine Anfrage war und ich keine Wohnung in Aussicht hatte.
Nach einem Telefonat mit einer Vertretung der Dame wurde das für nichtig erklärt. Was sollte das auch, ich hatte ja nur im Vorfeld mal gefragt ohne konkrete Wohnungsangebote.

Ist es nicht einfach auch mein Grundrecht, umziehen ohne vorher bei denen um Zustimmung zu bitten? Klar muss das im Kostenrahmen sein, das ist mir klar, aber ich bin doch ein freier Bürger!?
Müssen die nicht sowieso die Unterkunft bezahlen, rein vom Sozialgesetz her, wenn es in die Kostenbestimmungen für eine Einzelperson fällt?

Oder soll ich doch besser wieder im Vorfeld das Amt mit einbeziehen wenn ich ein Wohnungsangebot hätte, was mir eigentlich jetzt schon Brechdurchfall verursacht wenn ich mich mit diesen A...... auseinander setzen soll...

Ich habe das Gefühl das es so oder so Probleme mit dem Jobcenter geben wird, ich versuche nur das kleinere Übel zu finden

Wie sind eure Erfahrungen?

Viele Grüße
__

Meinungsfreiheit ist nicht ohne Grund, Grundgesetz!
(Wer alle Werte ständig neu in frage stellt, für den ist Kannibalismus irgendwann nur noch eine Frage des Geschmacks! Thomas Hobbes (1588-1679))
cafecreme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2011, 20:14   #2
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Umziehen

Selbstverständlich darfst Du umziehen wohin und sooft Du magst.
Nur wenn der Sozialleistungsträger dafür zahlen soll, wirst Du Dich an die vorgegebenen Spielregeln halten müssen.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bzgl, rechte, umziehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage bzgl. EGV chipmunks Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 13.07.2011 17:09
Änderungsbescheid bzgl. Warmwasserzubereitung Querbeet ALG II 1 18.05.2011 16:17
Fragen bzgl. ALG II MaikHH ALG II 11 21.08.2009 19:20
Bzgl. Sterbegeldversicherung Patrick T. ALG II 1 27.08.2008 13:21
Frage bzgl. Auto BlueMK1 ALG II 3 03.07.2007 11:01


Es ist jetzt 05:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland