Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2011, 10:10   #1
bube->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 33
bube
Standard Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich hier schon warmgelesen, aber zum Verständniss der Gesetzentexte muss man halber Jurist sein. also schreibe ich mein Anliegen hier mal rein. Es wäre nett, wenn mir jemand helfen könnte.

Die Geschichte: ich hartz4, habe nun seit 3 Wochen bei einer Zeitarbeitsfirma einen JOb aufgenommen (endlich!!), Wolfsburg, die 200km von Berlin (meine Wohnung) entfernt ist. (Der Chef lässt mich trotz vertraglichen 40Std-Woche Überstunden UNBEZAHLT schruppen wie blöd (z.B. Besprechungen abends, mind. 10 Sdt. pro Woche),die er einfach nicht bezahlen will.
Er bezahle für Effektivität nicht für die Zeit, sagt er. Naja Haubtsache ein Job, also Klappe halten).
Ich möchte nun umziehen.

1. Ich möchte mir eine Wohnung suchen, die innerhalb der dortligen Mietfreigrenze liegt, falls ich wieder a-los werde. Richtet sich diese nun nach der Kaltmiete oder Kaltmiete+ NK, also Warmmiete? Ich bin single, keine Kinder. Z.B. die neue Wohnung kostet warm 400€, kalt 300€.
Würde dann bei erneuter a-losigkeit (falls ich nach Umzug wieder a-los werden würde) das A-Amt nur die Warmmiete bis zur der dorteigen Obergrenze bezahlen oder die 400€ komplett?

2. Wird denn auch Doppelmiete bezahlt, die sich schlecht vermeiden lässt? Z.B. für 2 Monate? Und gibt es Kaution auf Darlehensbasis?

3. Wann muss der Arbeitsvertrag spätestens nach Aufnahme der Arbeit dem A-Amt vorliegen?


Ich danke für die Antworten.
bube in Arbeit
bube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 10:21   #2
Anzi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.05.2007
Ort: Augsburg
Beiträge: 727
Anzi Anzi
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

Zitat:
Er bezahle für Effektivität nicht für die Zeit, sagt er. Naja Haubtsache ein Job, also Klappe halten).


Zitat:
1. Ich möchte mir eine Wohnung suchen, die innerhalb der dortligen Mietfreigrenze liegt, falls ich wieder a-los werde. Richtet sich diese nun nach der Kaltmiete oder Kaltmiete+ NK, also Warmmiete? Ich bin single, keine Kinder. Z.B. die neue Wohnung kostet warm 400€, kalt 300€.
Würde dann bei erneuter a-losigkeit (falls ich nach Umzug wieder a-los werden würde) das A-Amt nur die Warmmiete bis zur der dorteigen Obergrenze bezahlen oder die 400€ komplett?
Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Zitat:
§ 22 Bedarfe für Unterkunft und Heizung

(1) Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind. Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die angemessenen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, wird nur der bisherige Bedarf anerkannt. Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft und Heizung den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf so lange anzuerkennen, wie es der oder dem alleinstehenden Leistungsberechtigten oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate. Eine Absenkung der nach Satz 1 unangemessenen Aufwendungen muss nicht gefordert werden, wenn diese unter Berücksichtigung der bei einem Wohnungswechsel zu erbringenden Leistungen unwirtschaftlich wäre.
Zitat:
2. Wird denn auch Doppelmiete bezahlt, die sich schlecht vermeiden lässt? Z.B. für 2 Monate? Und gibt es Kaution auf Darlehensbasis?
Das mit der Doppelmiete ist mir noch nie untergekommen.

Zitat:
(6) Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den bis zum Umzug örtlich zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden; eine Mietkaution kann bei vorheriger Zusicherung durch den am Ort der neuen Unterkunft zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden. Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann. Eine Mietkaution soll als Darlehen erbracht werden.

Zitat:
3. Wann muss der Arbeitsvertrag spätestens nach Aufnahme der Arbeit dem A-Amt vorliegen?
Sind nicht jegliche Änderungen unverzüglich mitzuteilen?
Anzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 14:12   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

Zitat:
1. Ich möchte mir eine Wohnung suchen, die innerhalb der dortligen Mietfreigrenze liegt, falls ich wieder a-los werde. Richtet sich diese nun nach der Kaltmiete oder Kaltmiete+ NK, also Warmmiete? Ich bin single, keine Kinder. Z.B. die neue Wohnung kostet warm 400€, kalt 300€.
Würde dann bei erneuter a-losigkeit (falls ich nach Umzug wieder a-los werden würde) das A-Amt nur die Warmmiete bis zur der dorteigen Obergrenze bezahlen oder die 400€ komplett?
Das Dind ausWolfsburg ist schon uralt, aber da lese ich 340€ .Gehe mal davon aus dass das Bruttokalt ist(Miete+NK) Warmmiete wäre incl. Heizkosten.

Würde in Berlin den Umzug wegen Arbeitsaufnahme beantragen. Die müssten dann zumindestens die Umzugskosten zahlen. Wer jetzt die evtl. Doppelmiete zahlen muss weiß ich nicht.
Für Kaution wäre WOB zuständig.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 14:50   #4
bube->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 33
bube
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

danke erstmal.
das Urteil S 30 AS 538/08 ER
"Die Antragsgegnerin wird im Wege der einstweiligen Anordnung vorläufig und unter dem Vorbehalt der Rückzahlung verpflichtet, den Antragstellern anlässlich ihres Umzugs in die E. Leistungen in Höhe von 1.544,32 EUR zu bewilligen. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt."
sagt es ja schon: das A-Amt muss eine Doppelte Miete bezahlen. Bei mir wären das höchstens 700€.

Was der Bewilligungsgrenze die Miete in Wolfsburg angeht, steht in der Tabelle etwas von der "Grundmiete". Was ist darunter zu verstehen? Laut Tabelle sind das für 1 Person max. 50m² und 256€. Das kann doch unmöglich die Warmmiete sein.

Weiss jemand, ob das Arbeitsamt einmal pro Monat die ersten 3 Monate eine Fahrt nach Hause und wieder zurück bewilligt?
Zitat:
3. Wann muss der Arbeitsvertrag spätestens nach Aufnahme der Arbeit dem A-Amt vorliegen? Sind nicht jegliche Änderungen unverzüglich mitzuteilen?
ja schon. Das A-Amt weiss ja schon von meiner Arbeitsamtaufnahme. Ich weiss nur nicht, wann ich den Arbeitsvertrag denen zuschicken muss.

lg
bube ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 15:31   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

Zitat von bube Beitrag anzeigen

Weiss jemand, ob das Arbeitsamt einmal pro Monat die ersten 3 Monate eine Fahrt nach Hause und wieder zurück bewilligt?

Das kann dir niemand vorher sagen...
es ist eine Ermessensentscheidung.


Ich weiss nur nicht, wann ich den Arbeitsvertrag denen zuschicken muss.

lg
Ohne Vertrag keine Bearbeitung deiner Anträge
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 19:38   #6
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

Risiko

"unter dem Vorbehalt der Rückzahlung"

So ein Risiko kann ein Habenichts gar nicht eingehen, ohne sich der zusätzlichen Gefahr einer Strafverfolgung auszusetzen
Mit Grundmiete ist üblw. Nettokaltmiete gemeint. Das BSG kennt nur die Nettokaltmiete, damit dürfte meine Antwort ziemlich richtig sein.

Ich würde zur Absicherung trotzdem bei ARGE nachfragen. Antwort nehme ich gerne schriftlich.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2011, 21:02   #7
bube->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.09.2008
Beiträge: 33
bube
Standard AW: Fragen zum Umzug (Arbeitsaufnahme):Kalt-warmmiete.

dank euch.

lg
bube ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsaufnahmekaltwarmmiete, fragen, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
fragen zu arbeitsaufnahme und wohnung zu teuer ralf_tainer Grundsicherung SGB XII 4 03.09.2010 12:38
Fragen zur Arbeitsaufnahme Wurstpilot Allgemeine Fragen 1 25.07.2010 18:08
Arbeitsaufnahme und Fragen Uschixxx ALG II 8 02.08.2008 22:16
Kalt- oder Warmmiete ; was ist nun angemessen? Anzi KDU - Miete / Untermiete 8 11.07.2008 09:29
Fragen zur Arbeitsaufnahme u zu Maßnahmen schmetterling123 Allgemeine Fragen 3 29.09.2007 16:18


Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland