Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Komplizierter Umzug,bitte um Rat

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.06.2011, 21:16   #1
nessa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.06.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 5
nessa
Standard Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Hallo alle zusammen,

hoffe das mir jemand einen guten Rat geben kann ,da ich kaum Erfahrungen mit der Arge habe .
Bin 30 Jahre alt und lebe gemeinsam mit meinem Sohn in Paderborn.Führe eine Fernbeziehung zur Zeit.Da mein Freund am arbeiten war haben wir uns darauf geeinigt das wir gemeinsam eine Wohnung suchen in seiner Nähe von Bielefeld ,habe dann meine Wohnung gekündigt.Alles lief reibungslos bis vor zwei Tagen die Nachricht kam das sein Betrieb leider geschlossen wird .Nun weiss ich nicht mehr ein noch aus, die Kündigung von meiner Wohnung kann ich nicht mehr zurück nehmen und bei ihm und seinen Eltern einziehen kann ich auch nicht,habe auch keine Umzugsgenehmigung vom Amt eingeholt ,da er bereit war uns finanzell über wasser zu halten bis ich eine Arbeit gefunden habe aber das können wir ja jetzt knicken, er hat ja selber nichts mehr.

Kann ich auch ohne die Zustimmung des Amtes umziehen??
Meine jetztige Wohnung ist zu teuer ,könnte ich dies als Umzugsgrund anführen??
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen??

Lieben Dank im voraus ,für jede hilfreiche Antwort .
lg nessa
nessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2011, 23:30   #2
Knoedels->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2010
Ort: im grünen
Beiträge: 542
Knoedels Knoedels Knoedels
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Hallo nessa
Wer sagt denn das deine Wohnung zu teuer ist ? Das JC ? Hast du schon eine Kostensenkungsaufforderung erhalten ?

Da hast du dir ein nettes Eigentor geschossen.
Selbst WENN das JC dir den Umzug genehmigt, bezweifle ich das sie die Kosten übernehmen wenn du ohne trifftigen Grund in eine andere Stadt ziehen willst - ohne Aussicht auf eine Arbeitsstelle ?
Umziehen kannst du schon ohne Genehmigung, allerdings müßtest du die Kosten dafür selber tragen.
Fraglich ist auch ob das JC in Bielefeld die Miethöhe der neuen Wohnung anerkennt. Du müßtest dafür schon im Rahmen des örtlichen Mietspiegels bleiben.
Dumme Sache die dir passiert ist.
Vieleicht haben die anderen hier noch irgendeine brauchbare Idee für dich.

Hast du es denn schonmal versucht die Kündigung zurück zu nehmen, oder vermutest du nur das dein Vermieter das nicht machen wird ?
In dem Fall würde ich es ehrlich erstmal versuchen, die Kündigung rückgängig zu machen.
lg
__

Stelle dich gut mit deinen Kindern -
sie suchen später mal dein Altersheim aus
Knoedels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 04:28   #3
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Zitat von nessa Beitrag anzeigen
Hallo alle zusammen,

hoffe das mir jemand einen guten Rat geben kann ,da ich kaum Erfahrungen mit der Arge habe .
Bin 30 Jahre alt und lebe gemeinsam mit meinem Sohn in Paderborn.Führe eine Fernbeziehung zur Zeit.Da mein Freund am arbeiten war haben wir uns darauf geeinigt das wir gemeinsam eine Wohnung suchen in seiner Nähe von Bielefeld ,habe dann meine Wohnung gekündigt.Alles lief reibungslos bis vor zwei Tagen die Nachricht kam das sein Betrieb leider geschlossen wird .Nun weiss ich nicht mehr ein noch aus, die Kündigung von meiner Wohnung kann ich nicht mehr zurück nehmen und bei ihm und seinen Eltern einziehen kann ich auch nicht,habe auch keine Umzugsgenehmigung vom Amt eingeholt ,da er bereit war uns finanzell über wasser zu halten bis ich eine Arbeit gefunden habe aber das können wir ja jetzt knicken, er hat ja selber nichts mehr.

Kann ich auch ohne die Zustimmung des Amtes umziehen??
Meine jetztige Wohnung ist zu teuer ,könnte ich dies als Umzugsgrund anführen??
Was würdet Ihr an meiner Stelle machen??

Lieben Dank im voraus ,für jede hilfreiche Antwort .
lg nessa
Da du bisher keinen Umgang mit dem Jobcenter hattest wichtige Informationen

NIE EINE EGV UNTERSCHREIBEN NUR MIT BEISTAND ZUM JOBCENTER:

Rechtswidrige EGV / VA nicht zur Entfaltung kommen lassen:
aufruhig 1 12 bitte lesen
http://www.elo-forum.org/alg-ii/7054...en-lassen.html

Urteil:
Urteil > B 4 AS 60/09 R | BSG | Hartz IV: Keine Begrenzung der Unterkunftskosten bei Umzug in ein anderes Bundesland < kostenlose-urteile.de
Schließlich ist die Reduktion des Anwendungsbereichs verfassungsrechtlich durch den allgemeinen Gleichheitssatz des Art. 3 Abs. 1 des Grundgesetzes in Verbindung mit der durch Art. 11 des Grundgesetzes gewährleisteten Freizügigkeit geboten.

Keine Begrenzung der Unterkunftskosten bei Umzug in ein anderes Bundesland


Jobcenter muss bei Wohnortwechsel höhere Unterkunftskosten voll übernehmen

Keine Begrenzung der Unterkunftskosten bei Umzug in ein anderes Bundesland

Hartz IV: Keine Begrenzung der Unterkunftskosten bei Umzug in ein anderes Bundesland
Jobcenter muss bei Wohnortwechsel höhere Unterkunftskosten voll übernehmen

Zieht ein Bezieher von Leistungen nach dem SGB II von Bayern in eine teurere Wohnung nach Berlin, deren Mietzins von 300,- Euro warm für Berliner Verhältnisse jedoch angemessen ist, ist der Grundsicherungsträger dazu verpflichtet, die Kosten der Unterkunft zu übernehmen. Dies entschied das Bundessozialgericht.




Widerspruch zu Darlehen für Mietkaution.
aufruhig 28 bitte lesen.

http://www.elo-forum.org/kosten-unte...etkaution.html

Umzug Fragen an Jobcenter betreff Umzug:
Hier gezielte Fragen an das Jobcenter:Schriftliche Anfrage an das Jobcenter:

Und auf §
33 SGB X schriftliches Antworten auf Verlangen § 35 SGB X Begründungspflicht hinweisen
:

aufruhig 4 bitte lesen:

http://www.elo-forum.org/grundsicher...e-wohnung.html

Deine Rechte als Hilfsbedürftiger

Leistungspflicht des Leistungsträger:

ALG II ist eine bedarfsbezogene Leistung und der Leistungsträger ist verpflichtet, einen Bedarf dann zu decken, wenn er besteht - nicht Wochen oder Monate später.

Gemäß §
1 Abs. 2 Nr. 2 SGB II ist der Leistungsträger des SGB II verpflichtet, den Lebensunterhalt des Bedürftigen zu sichern.


§
17 SGB I bestimmt, dass das Jobcenter verpflichtet ist darauf hinzuwirken, dass jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält.


Gemäß §
41 Abs. 1 Satz 3 SGB II ist der Leistungsträger des SGB II verpflichtet, die dem Bedürftigen zustehenden Leistungen monatlich im Voraus zu erbringen.


http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19a840d17101.php

Falls mal rechtswidrige Sanktion kommen sollte:
Frage Sanktionsvoraussetzungen Inzidentprüfung:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...tpruefung.html

Viele Faktoren müssen hier vor einer Sanktion beachtet werden.

III. Zu ausgewählten Regelungen


1. Rechtsfolgenkenntnis statt Belehrung


aufruhig 14 bitte lesen

Weiterhin sind nur Verstöße gegen rechtmäßige Regelungen der Eingliederungsvereinbarung/des ersetzenden Verwaltungsaktes beachtlich.


Vor der Minderung ist eine Inzident Prüfung der Wirksamkeit der Regelungen vorzunehmen.

Bei bereits bestandskräftigem Verwaltungsakt ist nicht sichergestellt, dass die auch dann mögliche und gebotene Inzident Prüfung erfolgt oder ein Widerspruch gegen eine Sanktionierung auch als Antrag nach § 44 SGB X gegen den Verwaltungsakt nach § 15 Abs. 1 Satz 6 SGB II gewertet wird; bei Zweifeln an der Rechtmäßigkeit der auferlegten Pflichten sollte stets auch ein Antrag nach § 44 Abs. 1 und 2 SGB X gestellt werden.


Quelle:
http://www.info-also.nomos.de/filead...also_11_02.pdf

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 08:18   #4
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Du schreibst, dass deine Wohnung zu teuer ist, hast du denn schon einmal eine Aufforderung bekommen, die Wohnkosten zu senken ?
Falls ja, machst du das jetzt, falls nein, könntest du das als Begründung anführen, dass der Umzug notwendig ist.

Ihr könntet ja trotz allem umziehen, eine Wohnung zu dritt suchen, die angemessen ist, dein Freund bekommt wohl dann ALG 1 ?

Ohne Genehmigung gibts für dich keine Umzugskosten, keine Kaution, keine Erstausstattung und keine Nachzahlung der Nebenkosten.

Wenn du so umziehst, in eine nicht angemessene Wohnung, gibt es die Unterkunftskosten, die höchstens anfallen dürfen.

Wie sich das verhält mit ALG 2 und ALG 1 von deinem Freund, und die Folgen daraus, da bin ich mir nicht sicher.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 08:44   #5
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Hallo Nessa,

umziehen kannst du wann immer du möchtest. Nur wird man dir ohne vorherige Genehmigung Schwierigkeiten machen, und die die Umzugskosten nicht erstatten.

Der Erste Schritt sollte dich zu deinem Vermieter führen, und dort erfragen, ob es schon Nachmieter für deine Wohnung gibt. Ist dem nicht so, so könnte ich mir vorstellen, dass eine Rücknahme der Kündigung kein Problem darstellt. Anders sieht es aus, wenn da schon jemand unterzeichnet hat, evtl,. seine eigene Wohnung auch leergeräumt werden muss, und dieser dann nicht in seine Wohnung kann. Dann könnte es zu Schadensersatzansprüchen kommen.

Achso, zu einem Erwerbstätigen Partner zu ziehen ist immer eine schlechte Idee. Das Jobcenter wird eine Bedarfsgemeinschaft daraus machen, und spätestens wenn seine Finanzen nicht mehr hinhauen, bekommt eure Partnerschaft einen Bruch. Lieber in die Nähe ziehen, und so einen Rückzugsort aufrecht erhalten, als am Ende in einer fremden Stadt ohne Rückzugsort täglichen Schwierigkeiten ausgesetzt zu sein.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 09:02   #6
nessa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.06.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 5
nessa
Lächeln AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Danke für die vielen Ratschläge und Infos ,
nein das JC hat mich noch nicht zur Kostensenkung aufgefordert .Mir wurde aber schon gesagt das die Wohnung zu teuer ist und da ich in den letzten Jahren Bafög bekommen habe(Erlangung eines nachträglichen Schulabschlusses) und mein Sohn Sozialgeld bekam ,konnte ich mir jeden Monat die 100 Euro vom Mund absparen,die Wohnung und die hohe Stromrechnung wegen (Nachtspreicher) Heizung bezahlen .Da ich jedoch ins Harz4 rutschen werde , was im August der Fall sein wird, weil ich nur 1-2 mal die Woche Zeitungen verteile ,werde ich weniger Geld zur Verfügung haben,so die Aussage des JC.
Werde aufjedenfall am Montag nochmal mit dem Vermieter reden und fragen, ob er die Kündigung zurück nimmt und mein Freund und sein Hund bei uns einziehen können.Dann wäre die Wohnung ja wahrscheinlich von den Kosten her angemessen,wenn nicht müssen wir weiter suchen.
Nochmals vielen Dank für die vielen Antworten ,bin schon etwas beruhigter und weiss jetzt was ich als erstes zu tun habe.
lg nessa
nessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 09:54   #7
jimmy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.12.2009
Beiträge: 3.167
jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy jimmy
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Nessa, mir fällt da gerade noch etwas ein, was du in keinem Fall unbeachtet sein lassen solltest. Dein Partner hat dir 2 Tage vor Betriebsschließung mitgeteilt, dass dieser geschlossen wird, und dich somit in eine schwierige Lage gebracht. Es wäre sicher nicht verkehrt, wenn du noch mal nachhakst, und die bisher gemachten Aussagen auf Deckung abgleichst. Nicht das die Dinge konstruiert sind, um im Hinterkopf liegende Ziele zu erreichen.


jimmy
__

Zitat:
2.3 Sozialgericht Berlin, Beschluss vom 18.09.2013 - S 147 AS 20810/13 ER

Das derzeit geltende Sanktionsrecht nach den §§ 31 ff. SGB II verstößt nicht gegen das aus Art. 1 GG i. V. m. dem Sozialstaatsprinzip (Art. 20 Abs. 1 GG) hergeleitete menschenwürdige Existenzminimum (vgl. dazu BVerfG v. 09.02.2010 - 1 BvL 1/09).
jimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2011, 13:09   #8
nessa->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.06.2011
Ort: Paderborn
Beiträge: 5
nessa
Standard AW: Komplizierter Umzug,bitte um Rat

Hallo Jimmy ,ja hat mich schon aufgeregt das er es mir so kurzfristig erzählt hat ,werde das mit ihm klären und nachforschen,danke nochmal.
lieben gruss nessa
nessa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
komplizierter, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Komplizierter Fall:Ausland;falscher Antrag Hännchen ALG I 7 22.03.2011 15:23
Umzug - Bitte um Hilfe wilnu Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 13.08.2009 14:31
Hartz-IV-Anträge werden komplizierter - BA will ARGEn aufkündigen Bruno1st Archiv - News Diskussionen Tagespresse 5 30.10.2007 09:34
komplizierter Fall!!brauche guten Rat bitte harry45 ALG II 6 30.03.2007 20:43
Dringende Frage zu ALG2+Ausbildung (komplizierter Fall) tm06 ALG II 2 22.11.2006 06:53


Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland