Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2011, 21:29   #1
berlinmousie
Gast
 
Beiträge: n/a
Frage Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Hallo Alle! Ich bin neu hier und wohne in Berlin.

Ich bin Alleinerziehend (1 Kind) und wohne in 67 qm für 505 Euro.
444 Euro warm sind in Berlin angemessen für 2 Personen, durch die Alleinerziehenden-Karenz hat mich aber noch niemand zum Umzug aufgefordert.

Demnächst wird mein Mietshaus saniert und anschließend wird die Miete um etwa 50 Euro teurer. Davon habe ich meinem SB berichtet (Sanierungsankündigung vom Vermieter liegt noch nicht vor) und er meinte, dann werde ich auf jeden Fall eine Kostensenkungsaufforderung bekommen.

Da ich eigentlich nichts dagegen hätte umzuziehen, habe ich im Internet gesucht. Es gibt in meiner Umgebung sehr, sehr wenig, was unter 500 Euro warm kostet. So weit, so schlecht. Darum suche ich ja auch jetzt schon, damit ich mehr Zeit habe als dieses verflixte halbe Jahr.

Meine Frage ist eigentlich folgende: Sollte ich tatsächlich eine angemessene Wohnung finden noch BEVOR die Umzugsaufforderung kommt...Ist der Umzug dann als notwendig anzusehen, oder wird der Umzug nicht finanziert, weil ja noch keine Aufforderung besteht (sondern vielleicht erst ein halbes Jahr später )?

Für Tipps und Rat wäre ich euch sehr dankbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2011, 22:17   #2
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Solange du noch nichts Schriftliches hast, daß du eine höhere Miete wirst zahlen müssen, sehe ich keine Chance.

Aber nur Versuch macht klug.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 10:28   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Zitat:
Ist der Umzug dann als notwendig anzusehen, oder wird der Umzug nicht finanziert, weil ja noch keine Aufforderung besteht (sondern vielleicht erst ein halbes Jahr später
Vielleicht kann das aber doch schon vorher klappen, da ja Deine Miete schon jetzt zu teuer ist. Aber bin mir da jetzt nicht sicher, im Grunde nach, würden die ja Geld sparen, auch wenn der Umzug was kostet. Du kannst ja einen Umzug beantragen und wenn die den für notwendig erachten, zahlen die auch. Da wäre die jetzt zu teure Miete ja ein Argument.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 10:50   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

die frage ist doch ob du unbedingt umziehen willst. wenn nicht würde ich keinen finger krum machen bis ich nicht schriftlich eine aufforderung bekomme.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 11:00   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Sie schrieb doch, dass sie nicht abgeneigt ist
Zitat:
Da ich eigentlich nichts dagegen hätte umzuziehen, habe ich im Internet gesucht
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2011, 11:20   #6
Kikaka
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.04.2008
Beiträge: 3.226
Kikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka EnagagiertKikaka Enagagiert
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

-Einfach einen begründeten Antrag auf Bewilligung des Umzuges stellen, dann bekommst Du einen Bescheid. Kein mündliches Hickhack mit SB, bringt nichts.
Kikaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 09:07   #7
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Dann wohnste ganz schön teuer !

In Berlin sind die aber so großzügig !

Es wäre schon sinnvoll, sich nach einer Wunschwohnung und -gegend umzusehen.
Ob man dann in 6 Monaten das richtige findet ???

Genehmigen müssten die das eigentlich, bei solch einer Überschreitung der KdU.

Im Extremfall wäre das Veruntreuung/Verschwendung von Steuergeldern durch das Jobcenter.
Sind die Regeln doch da, um sie durchzusetzen !

Ich geniese diese Großzügigkeit auch noch !!!
Habe auch schon neue Wohnungen im Ärmel !

Jetzt werden die schon etwas genauer hinschauen, da die Warmwasserkosten auch übernommen werden müssen.
Da kommt dann für die Hauptstadt der Arbeitslosen schon ein Sümmchen zusammen !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 09:18   #8
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Zitat von berlinmousie Beitrag anzeigen
Hallo Alle! Ich bin neu hier und wohne in Berlin.

Ich bin Alleinerziehend (1 Kind) und wohne in 67 qm für 505 Euro.
444 Euro warm sind in Berlin angemessen für 2 Personen, durch die Alleinerziehenden-Karenz hat mich aber noch niemand zum Umzug aufgefordert.

Demnächst wird mein Mietshaus saniert und anschließend wird die Miete um etwa 50 Euro teurer. Davon habe ich meinem SB berichtet (Sanierungsankündigung vom Vermieter liegt noch nicht vor) und er meinte, dann werde ich auf jeden Fall eine Kostensenkungsaufforderung bekommen.



Da ich eigentlich nichts dagegen hätte umzuziehen, habe ich im Internet gesucht. Es gibt in meiner Umgebung sehr, sehr wenig, was unter 500 Euro warm kostet. So weit, so schlecht. Darum suche ich ja auch jetzt schon, damit ich mehr Zeit habe als dieses verflixte halbe Jahr.

Meine Frage ist eigentlich folgende: Sollte ich tatsächlich eine angemessene Wohnung finden noch BEVOR die Umzugsaufforderung kommt...Ist der Umzug dann als notwendig anzusehen, oder wird der Umzug nicht finanziert, weil ja noch keine Aufforderung besteht (sondern vielleicht erst ein halbes Jahr später )?

Für Tipps und Rat wäre ich euch sehr dankbar.
Bedenke : Bei Eigenkündigung werden die kein Cent für deinen Umzug zahlen.
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2011, 15:19   #9
lpadoc->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.02.2010
Ort: OWL
Beiträge: 2.423
lpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiertlpadoc Enagagiert
Standard AW: Ist Umzug erforderlich, wenn Kostensenkungsaufforderung noch nicht vorliegt?

Zitat von berlinmousie Beitrag anzeigen
Demnächst wird mein Mietshaus saniert und anschließend wird die Miete um etwa 50 Euro teurer. Davon habe ich meinem SB berichtet (Sanierungsankündigung vom Vermieter liegt noch nicht vor) und er meinte, dann werde ich auf jeden Fall eine Kostensenkungsaufforderung bekommen.
Ich würde mich "warpcorebreach" anschließen. Auch würde ich erst mal die schriftliche Ankündigung des Vermieters abwarten um zu erfahren was und wie etwas saniert wird. Es könnte sich ja auch um eine "Sanierung" handeln", die z. B. eine Energie- (Heiz-) oder Nebenkosteneinsparung beinhaltet, d. h., weniger Kosten per Jahr.
lpadoc ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erforderlich, kostensenkungsaufforderung, umzug, vorliegt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zahlt KK nach Aussteuerung weiter, wenn neue Krankheit vorliegt? Arbeitssuchend Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 17 21.08.2010 16:07
wenn ich nur noch 120,60 von der arge bekome muss ich dann einen umzug bewilligen las xxfr3ch3sxx ALG II 5 04.07.2010 20:46
Arge droht mit Sanktion weil Eigenbemühungsnachweis nach 13 Tagen noch nicht vorliegt Disco Stu Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 19.11.2008 19:03
Was tun, wenn keine Bedarfsgemeinschaft vorliegt? fully U 25 15 18.09.2007 16:21
Umschukung nur, wenn Arbeitsvertrag vorliegt? Ines und Jannick ALG II 1 28.06.2007 08:22


Es ist jetzt 06:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland