Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2015, 09:13   #1
Trudi316->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 4
Trudi316
Standard Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Hallo alle zusammen. :)

Ich habe mal eine Frage. Es geht um meine beste Freundin, die von ihrem Mann verlassen wurde.
Sie zog aus der gemeinsamen Wohnung und hat bereits eine neue Wohnung unterzeichnet, allerdings
muss diese komplett renoviert werden. Die Anträge auf Kostenübernahme hat sie schon gestellt und
es wurde ihr in einem Gespräch mit einem Sachbearbeiter bereits versichert, dass sie die Kosten
gewährt bekommt.

Nun dauern die Anträge aber natürlich und die Wohnung ist noch nicht bezugsfähig. Derweil wohnt sie
bei ihrem Schwager, der zwar natürlich sofort bereit war, sie aufzunehmen, doch natürlich auch seine
Wohnung wieder frei haben möchte.

Nun hat der Schwager ihr Geld vorgestreckt für Tapeten, Kleister und was man alles so braucht.
Er hat sich auch bereit erklärt, selbst zu tapetzieren. Eine Freundin hat außerdem noch Geld vorgestreckt
für Farbe.

Freitag kamen zwei Außendienstmitarbeiter, um sich die Wohnung mal anzuschauen, ob diese auch
wirklich renoviert werden muss. Allerdings war meine Freundin nicht dort und der Schwager hat auch
niemanden in die Wohnung gelassen. Die Mitarbeiter vom Amt haben aber an der Tür bereits erkannt,
dass scheinbar kein Bedarf mehr vorhanden ist, da bereits renoviert wird.

Nun hat meine Freundin natürlich Angst, dass sie die Kosten nicht gewährt bekommt, was bedeutet, sie
sitzt auf ihre Privatschulden. Was kann sie nun machen? Die Mitarbeiter wollen die Tage erneut
kommen. Dann die Sache erläutern? Das wird man ihr aber wohl so nicht abkaufen, oder?


Lieben Dank für eure Zeit.
Trudi
Trudi316 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 09:24   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Hat sie einen schriftlichen Darlehensvertrag gemacht in dem ganz genau drin steht, wofür das Geld war? Falls nein, dann noch dringend machen.
Hat sie zumindest die Quittungen für das Material aufbewahrt?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 09:26   #3
Trudi316->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 4
Trudi316
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Hat sie einen schriftlichen Darlehensvertrag gemacht in dem ganz genau drin steht, wofür das Geld war? Falls nein, dann noch dringend machen.
Schriftlich mit wem? Dem Schwager und der Freundin? Oder mit dem Amt?
Die Quittungen sind noch alle vorhanden.

Habe den Eingangsbeitrag korrigiert. Die Aussendienstmitarbeiter kamen natürlich Freitag und nicht gestern.
Trudi316 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 11:22   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

mit denen, von denen sie sich Geld geliehen hat. Da muss auch drin stehen, dass sie das Geld zurückzuzahlen hat nach Erhalt des Geldes vom JC.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 12:03   #5
Trudi316->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 4
Trudi316
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Vielen lieben Dank. Ich werde ihr das so weitergeben. Ein einfaches
Schriftstück per Hand geschrieben reicht? Haben nämlich alle keinen
Drucker.
Trudi316 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 13:44   #6
Albertt
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Albertt
 
Registriert seit: 28.09.2013
Beiträge: 1.867
Albertt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Mach es lieber per Ausdruck. Nachher wird der Wahrheitsgehalt an der Handschrift festgemacht. Einfach ein Schreiben aufsetzen, an die eigene E-Mail-Adresse senden, im Copy-Shop (meist Internet vorhanden) ausdrucken, Unterzeichnen, Fertig.
Albertt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 14:59   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Zitat:
Nachher wird der Wahrheitsgehalt an der Handschrift festgemacht
??????
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2015, 21:05   #8
Trudi316->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2015
Beiträge: 4
Trudi316
Standard AW: Antrag auf Renovierungskosten gestellt - darf man sich vorher Geld leihen?

Bin jetzt auch ein wenig verdutzt. Inwieweit will man den Wahrheitsgehalt
an der Handschrift festlegen? Zumal ja tatsächlich vorgestreckt wurde,
für die Renovierung. Ist ja jetzt keine erfundene Geschichte.
Trudi316 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
antrag, geld, gestellt, leihen, renovierungskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag gestellt, nix tut sich Smiley32 ALG II 10 03.10.2013 13:42
ALG II-Antrag gestellt - Geld und Bescheid nicht da - was nun? prautschi27 ALG II 13 02.10.2013 13:27
Antrag gestellt - kein Geld Dorilys ALG II 3 09.01.2013 13:32
Keine Bewerbungskosten da vorher kein Antrag gestellt? Moppelchen Anträge 38 19.09.2011 13:58
Antrag auf Fahrtkosten zum Praktikum - nicht vorher gestellt Xivender Anträge 3 03.08.2009 11:37


Es ist jetzt 02:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland