Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Notwendiger Umzug und Übernahme der Kosten

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2007, 14:30   #1
Serene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 8
Serene
Unglücklich Notwendiger Umzug und Übernahme der Kosten

Schönen guten Tag,

ich bin durch die Suche nach Hilfe für unser Problem auf dieses Forum gestossen und hab hier zwar vieles gelesen aber nichts passendes für uns gefunden.
Ich hoffe es kann uns hier jemand helfen.
Folgende Situation.
Wir haben eine Kündigung unserer derzeitigen Wohnung von unserer Vermieterin bekommen.Die Wohnung ist auch schon verkauft und der neue Besitzer wil einziehen! Wir haben es unserem (H4)Amt gesagt und sie haben bescheinigt das der Umzug notwendig ist! Soweit so gut..

Nach langer Suche haben wir endlich eine Wohnung gefunden.
Sie ist angemessen (von beiden Ämter so angesehen), Der Umzug wurde von unserem jetzigem Amt genehmigt, und der Antrag bei dem neuem Amt gestellt und es ist alles klar dort.
Und jetzt haben wir uns mal informiert was für Kosten auf uns zukommen und was davon das Amt bezuschussen kann/soll.
Heute waren wir bei unserem "altem" Sachbearbeiter und haben bei ihm den Aufhebungsbescheid abgeholt.
Dazu haben wir Ihm einen Antrag auf Kostenübernahme der Umzugskosten abgegeben.
Der Inhalt war folgeder:
Sehr geehrter Herr XXXX,

hiermit beantragen wir die Kostenübernahme des Umzugs:


Kostenübernahme der Anmietung eines Umzugsfahrzeugs,
(3 Kostenvoranschläge liegen bei)
Kostenübernahme der Benzinkosten,
Kostenübernahme für zwei Umzugshelfer,
(studentische Umzugshelfer die Kosten betragen 10 €/Stunde/Person)
Wir haben keine Verwandten, Freunde oder Nachbarn die uns helfen könnten und alleine schaffen wir es nicht unsere schwereren Sachen in den 2 OG zu tragen.
Kostenübernahme für eine Ausnahmegenehmigung für das Parken des Umzugswagens in den Halteverbotszonen. Wir leben an einer Strasse auf der es verboten ist zu halten oder zu parken ohne eine Ausnahmegenemigung. Kosten hierfür betragen 25 € pro Umzugstag.

Da unsere jetzige Wohnung schon verkauft ist und die neuen Inhaber hier einziehen möchten, müssen wir so schnell wie möglich ausziehen!
Deswegen wird eine baldige schriftliche Entscheidung erbeten.

Mit freundlichen Grüßen

Wir sollen ihm 3 Kostenvoranschläge einreichen über ein Umzugstransporter. Ich habe aber gelesen (in diversen Foren) dass man sowas nur bei Einschaltung eines Umzugsunternehmen vorlegen muss und bei einfachem Transporter nicht.

Stimmt denn das??

MUSS er uns was schriftliches geben oder mus er es erst auf Anfrage?
Das einzige was von ihm kam war ein Schriftstück in dem stand das wir 3 Kostenvoranschläge eine Umzugstransporters vorlegen sollen und das wir den Umzug in Eigenregie durchführen zu hätten und uns die Hilfe von Freunden hollen sollen. Und das Ohne einen wichtigen Grund die Beaftragung eines Umzugsunternehmens nicht zulässig ist.
Die wichtigen Gründe müssen von denen noch annerkannt werden!

Wir müssen laut dem neuem Mietvertrag bei Einzug renovieren! Und zwar nicht nur Wände. Die neue Wohnung ist komplett ohne Tappeten und Böden.
Das braucht alles Zeit. Und kostet einiges..
Kann einer mir sagen bei welchem Amt wir die Kostenübernahme der Renovierungskosten beantragen müssen? Bei unserem altem Amt oder dem neuem??
Ausserdem haben wir keine Küche. Nie eine gehabt, den sie gehörte von Anfang an unserer noch jetztigen Vermieterin.
Wo soll mann diese beantragen? Gehört es noch zum "Umzugsbedingten Kosten"?



Mfg

Serene
Serene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2007, 14:42   #2
Heiko1961
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.042
Heiko1961
Standard

Moin Serene,
schau mal bitte hier. Da läuft gerade so eine Nachfrage. Wenn du möchtest, verschiebe ich deinen Beitrag dort hin.
Heiko1961 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2007, 09:01   #3
Serene->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 8
Serene
Standard

Zitat von Heiko1961 Beitrag anzeigen
Moin Serene,
schau mal bitte hier. Da läuft gerade so eine Nachfrage. Wenn du möchtest, verschiebe ich deinen Beitrag dort hin.
Hallo Heiko,
ja bitte, denn so wie es aussieht hat ausser dir es keiner gelesen oder beantwortet^^
Serene ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
kosten, notwendiger, uebernahme, umzug, Übernahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Übernahme von KfZ-Kosten Celai03 ALG II 18 09.07.2008 13:27
Nebenkosten Nachzahlung Übernahme kosten ? Sunnie KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 3 16.04.2008 09:39
2tes Kind im Anmarsch, Umzug in größere Wohnung, Kosten für Umzug & Kaution? Wachert KDU - Umzüge... 6 30.12.2007 19:50
angemessenheitsbescheinigung nicht notwendiger umzug gandboll ALG II 1 19.05.2007 09:05
Übernahme der Kosten für mediz. Hilfsmittel Lusjena Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25 10.11.2005 19:29


Es ist jetzt 01:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland