Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Maklergebühren

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.2007, 10:34   #1
keine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 20
keine
Standard Maklergebühren

Ich bin auf Wohnungssuche und die Arge hat mir gesagt, dass sie keine Maklergebühren übernehmen, nur Kaution und die Miete. Da ich dringend eine Wohnung brauche ist für mich die Suche natürlich eingeschränkt. Ich hab mich dann etwas schlau gemacht und gegoogelt. Hab dann öfter gelesen, dass die Maklergebühren zu den Wohnungsbeschaffungskosten gehören, die unter Umständen auch gezahlt werden. Jetzt ist es in meinem Fall so, dass bei mir Obdachlosigkeit droht. Ich wohne bei meinem Ex, bin nicht in seinem Mietvertrag drin und hier nur geduldet solange ich keine Wohnung hab. Er macht mir aber auch Druck und ich kann immer damit rechnen, dass er mich rauswirft.

Bisher war meine Wohnungssuche immer erfolglos, die meisten zu teuer und es sind auch immer jede Menge andere Bewerber da. Meine Chancen sind dabei relativ gering, schnell was zu finden. Was wäre wenn ich jetzt eine Wohnung über einen Makler bekommen könnte? Muss die Arge das dann übernehmen oder können die sagen, dass ich warten muss bis ich was anderes finde? Ich suche ja schon eine ganze Weile und wenn ich wirklich eine finde ist das schon Glück.

Hab alles mögliche im Internet gefunden zu den Maklergebühren, auch Urteile, aber da ging es immer um Zwangsumzüge. Wie sieht es denn aus, wenn Obdachlosigkeit droht? Ich finde das müsste doch ein besonderer Grund sein. Die müssen das doch verhindern.
keine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 10:38   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Es ist leider so das Du die Kostenübernahme von der ARGE schriftlich bekommen musst und darin muss auch genau stehen was sie alles übernehmen, also beantragen , aber nichts vorher machen: keinen Makler beauftragen und keinen Mietvertrag unterschreiben, sonst bleibst Du auf den Kosten sitzen
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 10:49   #3
keine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 20
keine
Standard

Ja das weiß ich. Es geht mir darum ob die das in meinem Fall übernehmen müssen. Ich hab denen schon einige Mietangebote vorgelegt. Wie das abläuft weiß ich. Aber die haben abgelehnt, Maklergebühren zu übernehmen. Was dann für mich heißt, dass meine Suche dadurch eingeschränkt ist. Ich hab schon sehr viele Inserate von Maklern gesehn, dessen Wohnungen angemessen wären und somit auch von der Arge bezahlt werden würde. Nur die Maklergebühren kann ich nicht selbst aufbringen.
keine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 13:50   #4
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Nerven

Mehr bleibt nicht. Eine Angebot mit hoher Miete ohne Makler und dazu eines mit geringerer Miete. Irgendwann sollte so ein Umzug ja mal durchgeführt werden. Oder besteht kein Bedarf? Wenn es mit der Zeit eng wird, wird die ARGE sich entscheiden müssen. Makler oder dauerhaft teuer.
Maklercoutage ist verhandelbar.
kleindieter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 16:39   #5
schwarzerengel48->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 46
schwarzerengel48
Standard

wir hatten das selbe Problem. Nur das ein bekannter schon Obdachlos war. Und wir haben auchn kaum eine Wohnung gefunden. Und Maklergebüren oder zu teuerere Wohnung wurde von vornherein abgelehnt. Er wurde in eine Notunterkunft verwiesen wo er dann auch war. Jetzt endlich nach 8 Wochen hat er eine passende Wohnung gefunden. Also die nehmen auf keine Umstände rücksicht.Geht nur nach Pahagraphen und vorschriften kein wenn und aber.

Es sind kann Leistungen keine muss Leistungen!

Das einzige klagen.

schwarzerengel48
schwarzerengel48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 21:38   #6
keine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 20
keine
Standard

Ob das aber alles so rechtens ist, bezweifle ich. Die meisten wehren sich wahrscheinlich nicht. Ich jedenfalls werd es versuchen. Ich melde mich auch auf Angebote mit Maklergebühren und sollte mir da wirklich einer ne Wohnung geben wollen, dann werd ich das versuchen bei der Arge zu beantragen mit den Argumenten, dass mir Obdachlosigkeit droht. Obendrein ist die Wohnsituation sehr angespannt und belastet mich stark. Ich hab Depresionen und muss Medikamente deswegen nehmen. Ich denke nur um Kosten zu sparen kann mir kein Amt zumuten unnötig länger da zu wohnen, wenn meine Gesundheit gefährdet ist.
keine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2007, 21:45   #7
Henrik55
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.04.2006
Beiträge: 980
Henrik55 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Ich habe öfters den Eindruck, dass gute und (oder) günstige Wohnungen meist nur an Leute mit Geld (also wir nicht) vermietet werden. Das Problem mit dem Makler wird sich wohl nur selten ergeben, da wir als Mieter eher nicht gesucht werden.
Henrik55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 08:41   #8
schwarzerengel48->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 46
schwarzerengel48
Standard

das stimmt Henriks55 das kommt natürlich auch noch dazu. Ich wollte mal wissen was so ein Makler nimmt wenn man ihn beauftragt. Da sagte mir das wohl aller selten ein Makler für Wohnungslose oder Arbeitslose Wohnungen vermittelt.Und wenn dann bekommen eh die die Wohnungen die die Arbeit haben. Ist doch wohl auch klar. Und mit dem Ärger den man an der Backe hat wenn man Hartz IV empfänger ist . Kommt die Miete vom Amt oder nicht. Welcher Mieter will sich das denn unbedingt antun.

Ich frage mich auch wo das noch alles hinführt. Traurig aber die realität.
Wünsch trotzdem viel Glück!!! Übrigens mein Bekannter der war auch psychisch Krank und frisch aus dem Krankenhaus . Das war denen egal.

Also ich drücke dir ganz doll die Daumen das du Glück hast wie wir zu guterletzt. Haben auch einen netten Vermieter gefunden sogar Privat und eine kleine Eigentumswohnung. Also nicht aufgeben irgendwann klappts.

schwarzerengel48
schwarzerengel48 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 16:15   #9
DagmarD
Gast
 
Beiträge: n/a
Blinzeln

Zitat von keine Beitrag anzeigen
Ich bin auf Wohnungssuche und die Arge hat mir gesagt, dass sie keine Maklergebühren übernehmen, nur Kaution und die Miete. Da ich dringend eine Wohnung brauche ist für mich die Suche natürlich eingeschränkt. Ich hab mich dann etwas schlau gemacht und gegoogelt. Hab dann öfter gelesen, dass die Maklergebühren zu den Wohnungsbeschaffungskosten gehören, die unter Umständen auch gezahlt werden. Jetzt ist es in meinem Fall so, dass bei mir Obdachlosigkeit droht. Ich wohne bei meinem Ex, bin nicht in seinem Mietvertrag drin und hier nur geduldet solange ich keine Wohnung hab. Er macht mir aber auch Druck und ich kann immer damit rechnen, dass er mich rauswirft.

Bisher war meine Wohnungssuche immer erfolglos, die meisten zu teuer und es sind auch immer jede Menge andere Bewerber da. Meine Chancen sind dabei relativ gering, schnell was zu finden. Was wäre wenn ich jetzt eine Wohnung über einen Makler bekommen könnte? Muss die Arge das dann übernehmen oder können die sagen, dass ich warten muss bis ich was anderes finde? Ich suche ja schon eine ganze Weile und wenn ich wirklich eine finde ist das schon Glück.

Hab alles mögliche im Internet gefunden zu den Maklergebühren, auch Urteile, aber da ging es immer um Zwangsumzüge. Wie sieht es denn aus, wenn Obdachlosigkeit droht? Ich finde das müsste doch ein besonderer Grund sein. Die müssen das doch verhindern.

genau das hab ich auch gelesen und mich auch schlau gemacht



Wird einem ALG-II-Empfänger der umzug in eine billigere Wohnungauferlegt darf er für die Wohnungsuche einen Makler hinzuziehen.Die anfallenden kosten gehören zu den grundsätzlich erstattungsfähigen Wohnungsbeschaffungskosten.

So urteilte das Sozialgericht Frankfurt/Main im April 2006
(AZ:Sozialgericht Frankfurt/Main 48AS 123/06ER)




ich denke wenn du denen mit dem Gerichtsurteil kommst bekommste auch den Makler bezahlt
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2007, 16:16   #10
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Wird einem ALG-II-Empfänger der umzug in eine billigere Wohnungauferlegt
da ist der Knackpunkt, nicht wenn man selber umziehen will
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2007, 01:15   #11
keine->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.07.2007
Beiträge: 20
keine
Standard

Von wollen ist ja hier nicht mal die Rede. Tatsache ist, dass ich umziehen MUSS da ich hier nicht bleiben kann. Die Arge kann das in dem Fall gar nicht bestimmen, da es einzig und alleine der Mieter bestimmen kann, wer sich in seiner Wohnung aufhalten darf und das ist mein Ex. Auch wenn ich noch nicht Obdachlos bin, bin ich aber definitiv Wohnungslos. Denn ich habe keine rechtmäßige Unterkunft und bin auf einen dringenden Umzug angewiesen.
keine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
maklergebuehren, maklergebühren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maklergebühren Cosmos KDU - Miete / Untermiete 6 08.01.2008 14:53


Es ist jetzt 22:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland