QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Muß ich einen Umzug befürchten?

KDU - Umzüge...

Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Muß ich einen Umzug befürchten?

KDU - Umzüge...

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2009, 11:39   #1
pittiplatsch
Elo-User/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Frage Muß ich einen Umzug befürchten?

Hallo,

je näher ALG 2 kommt, desto unsicherer fühle ich mich

Hier in der Stadt hat ein "Sozialhilfeausschuß" die Mietobergrenzen festgelegt (einen regulären Mietspiegel gibt es nicht).

Für eine Person sollen dies 240 € incl. Nebenkosten plus Heizung sein.

Ich bezahle für meine Wohnung 380 € warm (270 € kalt, 55 € Heizung und 55 € NK) und das ist schon verflixt günstig, ich habe dies mit aktuellen Anzeigen und im Internet verglichen.

Kann es passieren, daß ich umziehen muss? Knapp 100 € selbst zuzahlen - wie soll ich das denn schaffen vom Regelsatz?

Ich möchte nicht neben meiner Arbeit auch noch mein Umfeld verlieren, das erste knabbert immer noch sehr stark an mir (nach 23 Jahren Berufstätigkeit).

pittiplatsch
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 11:43   #2
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.180
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Leider wäre es möglich das Du Dir eine andere Wohnung suchen musst, dazu hast Du nach Aufforderung bis zu 6 Monate Zeit, wenn es allerdings keine günstigere gibt, dann kannst Du natürlich auch nicht umziehen, aber das musst Du durch die Suche belegen
Arania ist offline  
Alt 29.09.2009, 12:13   #3
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Du schreibst es gibt keine günstigeren Wohnungen. Wo wohnst du? Auf dem Land z. B. werden auch Suchbemühungen ausserhalb der eigenen Ortschaft verlangt. Und da sind dann evtl. angemessene Wohnungen zu finden.
redfly ist offline  
Alt 29.09.2009, 12:25   #4
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Danke Euch beiden für Eure Antwort.

@ Arania

Würde denn bis zu einer Aufforderung die Miete bezahlt werden? Oder müsste ich die ganze Zeit die Differenz irgendwie aufbringen müssen?

@ Redfly

Die Stadt hat ca. 41.000 Einwohner, leider gibt es hier zwei sehr große Unternehmen mit betriebsgewollter Fluktuation, so daß kleine und günstige Wohnungen sehr schwer zu finden sind (werden eher als Zweitwohnsitz genutzt). Erschwerend kommt eine sehr große Fachhochschule dazu, die nicht genügend Studentenwohnungen bietet.

pittiplatsch
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 12:38   #5
tuwas
Elo-User/in
 
Benutzerbild von tuwas
 
Registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 68
tuwas Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

[QUOTE=pittiplatsch;483687]Hallo,

je näher ALG 2 kommt, desto unsicherer fühle ich mich

Hier in der Stadt hat ein "Sozialhilfeausschuß" die Mietobergrenzen festgelegt (einen regulären Mietspiegel gibt es nicht).

Für eine Person sollen dies 240 € incl. Nebenkosten plus Heizung sein.

Ich bezahle für meine Wohnung 380 € warm (270 € kalt, 55 € Heizung und 55 € NK) und das ist schon verflixt günstig, ich habe dies mit aktuellen Anzeigen und im Internet verglichen.

Hallo pittiplatsch,

die Sätze sind im Bundesgebiet unterschiedlich. 240,00 Euro incl. Nebenkosten halte ich für sehr gering. Beispiel aus dem "wilden Süden": 35 - 50qm; Preis je qm 4,60; Kaltmiete bis 230,00; Nebenkosten bis 58,00; Heizkosten bis 67,00 Euronen. Das sind allerdings Richtwerte und ist zu genehmigen. Frag doch bitte nochmal genau nach dem gültigen Satz. In vielen Fällen übernimmt die ARGE die Miete für einen begrenzten Zeitraum (1/2 Jahr), danach greift der ortsübliche Satz. Du kannst dann entscheiden Umzug oder die Differenz selbst tragen. Geht also von deinem Hartz4 Satz weg.

Viele Grüße
tuwas ist offline  
Alt 29.09.2009, 12:51   #6
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.180
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
Danke Euch beiden für Eure Antwort.

@ Arania

Würde denn bis zu einer Aufforderung die Miete bezahlt werden? Oder müsste ich die ganze Zeit die Differenz irgendwie aufbringen müssen?

@ Redfly

Die Stadt hat ca. 41.000 Einwohner, leider gibt es hier zwei sehr große Unternehmen mit betriebsgewollter Fluktuation, so daß kleine und günstige Wohnungen sehr schwer zu finden sind (werden eher als Zweitwohnsitz genutzt). Erschwerend kommt eine sehr große Fachhochschule dazu, die nicht genügend Studentenwohnungen bietet.

pittiplatsch

Bis zur Aufforderung muss die ARGE komplett die KDU übernehmen
Arania ist offline  
Alt 29.09.2009, 13:02   #7
Linchen0307
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat:
Bis zur Aufforderung muss die ARGE komplett die KDU übernehmen
Plus 6 Monaten, die du Zeit hast, dir etwas zu suchen
__

[FONT=Comic Sans MS]Hartzer Linchen:icon_stop:[/FONT]
[quote][FONT=Comic Sans MS][SIZE=3][COLOR=blue][B]Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

[COLOR=White]..................................[/COLOR]Kinder 100 Euro[/B][/COLOR][/SIZE][/FONT] [/quote]
[B][URL="http://i448.;(.com/albums/qq202/Linchen0310/bg1670Forenregeln13.jpg"]Bitte beachten[/URL][/B]
Linchen0307 ist offline  
Alt 29.09.2009, 13:26   #8
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.180
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

BIS zu 6 Monaten
Arania ist offline  
Alt 29.09.2009, 13:36   #9
Linchen0307
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Linchen0307
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: im Speckgürtel Hamburg's
Beiträge: 2.166
Linchen0307 Linchen0307 Linchen0307
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

OK
__

[FONT=Comic Sans MS]Hartzer Linchen:icon_stop:[/FONT]
[quote][FONT=Comic Sans MS][SIZE=3][COLOR=blue][B]Wertestellung: abgewrackte Autos 2500 Euro

[COLOR=White]..................................[/COLOR]Kinder 100 Euro[/B][/COLOR][/SIZE][/FONT] [/quote]
[B][URL="http://i448.;(.com/albums/qq202/Linchen0310/bg1670Forenregeln13.jpg"]Bitte beachten[/URL][/B]
Linchen0307 ist offline  
Alt 29.09.2009, 14:24   #10
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Danke

Da fällt mir doch schon ein kleiner Stein vom Herzen, daß ich nicht Hals über Kopf hier raus muss.

Am liebsten würde ich mich ja mal erkundigen, wie dieser "Sozialhilfeausschuss" auf die Zahlen kommt - aber ob es was bringt?

pittiplatsch
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 14:26   #11
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
Kann es passieren, daß ich umziehen muss? Knapp 100 € selbst zuzahlen - wie soll ich das denn schaffen vom Regelsatz?
Wie lange wohnst du denn schon in der Wohnung?
 
Alt 29.09.2009, 14:29   #12
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

@ tuwas

Es gibt hier nur die von der Stadt festgelegte Richtlinie (es gibt keinen offiziellen Mietspiegel) und woher diese die Zahlen haben, das kann ich überhaupt nicht recherchieren. Die Zahlen sind auf der Homepage des Job-Centers zu finden, sonst wüsste ich sie ja auch nicht so genau.

Wenn ich umrechne, hab ich kalt 4,10 €/qm (5,61 €/qm warm) und ich glaube nicht, daß dies übertrieben oder ähnliches ist.

pittiplatsch
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 14:29   #13
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

@ Sparks

Seit nunmehr 3 Jahre.
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 14:34   #14
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
@ Sparks

Seit nunmehr 3 Jahre.
Schade. Das ist zu kurz.

Es gibt ab 10 Jahre einen "Bestandsschutz". Ich bin das gerade am suchen und würde das gerne hier posten, wenn ich das denn endlich mal finden würde ...
 
Alt 29.09.2009, 14:36   #15
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Sparks, zählt das gefühlte "Ichwohndochschonsolangehier" auch?
pittiplatsch ist offline  
Alt 29.09.2009, 14:38   #16
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
Sparks, zählt das gefühlte "Ichwohndochschonsolangehier" auch?
Nein. Die schicken dir dann eine "gefühlte Umzugsaufforderung".
 
Alt 29.09.2009, 17:31   #17
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.180
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Es gibt keinen Bestandsschutz, es haben schon Leute umziehen müssen die 20 Jahre in einer Wohnung leben, erst ab 30 Jahren wird es besser, aber da sind die Leute auch meistens schon im Rentenalter
Arania ist offline  
Alt 29.09.2009, 21:45   #18
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Es gibt keinen Bestandsschutz, ...
Das ist so nicht richtig. Ich verweise auf eine PDF-Folie von Harald Thome, aus der ich die Unzumutbarkeitsgründe zitiere. Man findet die Information auf Seite 95.

Zitat:
Was können Unzumutbarkeitsgründe sein ?

Darlehensfälle (z.B. § 9 Abs. 4 SGB II) (KdU-Richtlinie Bielefeld 1.5.1)

schwere Krankheit oder Behinderung (KdU-Richtlinie Berlin, 4 (9.) a.) bei über 60 Jahre alten Hilfeempfängern längere Wohndauer (KdU-Richtlinie Berlin, 4 (9.) b.) wenn Alleinerziehende zwei oder mehr Kinder haben (KdU-Richtlinie Berlin, 4 (9.) d.)

Haushalte, in denen eine Person lebt, die das 65. Lebensjahr vollendet und innerhalb der letzten10 Jahre wegen eines Todesfalles innerhalb ihres Haushalts bereits eine kleinere Wohnung
bezogen hat (KdU-Richtlinie Bielefeld 1.5.1)

Haushalte, in denen innerhalb des letzten Jahres ein Todesfall eingetreten ist (KdU-RichtlinieBielefeld 1.5.1)

Haushalte mit minderjährigen Kindern, wenn die sozialen Beziehungen der Kinder durch einen Umzug gefährdet wären (allgemeine Hinweise genügen insoweit nicht, die Gefährdung muss im Einzelfall dargelegt werden) (KdU-Richtlinien Rheinland – Pfalz 1.1.4)

kurze Zeit der Hilfebedürftigkeit, wenn diese innerhalb der nächsten 12 Monate beendet wird (z.B. wegen Arbeitsaufnahme, Eheschließung usw.) (Kdu-Richtlinie Köln Nr. 5.)

langjähriges Mietverhältnis (10 Jahre und länger), weshalb ein Wohnungswechsel nicht mehr zumutbar oder vertretbar ist (KdU-Richtlinie Köln 5. )

für Studenten die Zeit der Examensvorbereitung (Eicher/Spellbring § 22 Rz 56)

wenn Alleinerziehende noch im Erziehungsurlaub sind (KdU-Richtlinie Bielefeld 1.5.1)

bestehende Schwangerschaften, wenn der Höchstwert der nächst höheren Stufe nicht überschritten wird (KdU-Richtlinien Rheinland – Pfalz 1.1.4)

Handelt es sich um eine Vielzahl von Leistungsberechtigten (z.B. eine Großsiedlung), kommt eine Aufforderung zum Umzug regelmäßig nicht in Betracht. (KdU-Richtlinie Dortmund 3.2)

Weitere Gründe können sein psychische Belastung, Erziehungsschwierigkeiten, Schulprobleme, sinnvolle Kinderbetreuungssituation, kein Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen, geeignetes soziales Umfeld...
Zumindest in Köln gibt es die Regelung, dass bei einem Mietverhältnis von 10 Jahren und länger die Unzumutbarkeit anerkannt wird. Hier hat man einen Bestandsschutz.

Ich kann mir vorstellen, dass ein Sozialgericht in einer anderen Stadt und/oder in einem anderen Bundesland dies ebenfalls so sehen würde.

Ich wohne bereits seit 15 Jahren in meiner Wohnung und muss nicht umziehen.
 
Alt 29.09.2009, 22:37   #19
Arania
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.180
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Und bei uns haben Gerichte schon entschieden das man auch nach 20 Jahren die man in der Wohnung lebt umziehen muss, also wird das im Einzelfall wieder bei Gericht entschieden
Arania ist offline  
Alt 30.09.2009, 05:59   #20
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Und bei uns haben Gerichte schon entschieden das man auch nach 20 Jahren die man in der Wohnung lebt umziehen muss, also wird das im Einzelfall wieder bei Gericht entschieden
Dann sollte man bei langjähriger Miete auf jeden Fall den Klageweg gehen.
 
Alt 30.09.2009, 07:44   #21
engel54
 
Benutzerbild von engel54
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 9
engel54
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Guten morgen,über dieses Thema mach ich mir auch sorgen.Sollte ich bis Ende November keine Anstellung finden,rutsche ich auch in Hartz4.
Ich werde dieses Jahr 55 und wohne seit 1988 hier in einem Haus,da so um die 1900 gebaut wurde.Zwar sind es insgesamt etwas über 100 qm Fläche,aber nicht alles bewohnbar.Für beide Etagen habe ich 2 Kohleofen,Bad und Küche haben keinen Ofen.
Ich zahle mit NK 350 Euro.
Wasser,Strom und Heizkosten (also Holz und Britkett) zahle ich selbst.
Meint ihr,auf mich käme ein Umzug zu?Das macht mir richtig schlaflose Nächte
engel54 ist offline  
Alt 30.09.2009, 07:51   #22
pittiplatsch
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 04.05.2009
Ort: Oberfranken
Beiträge: 303
pittiplatsch Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Na, ich werde mal abwarten müssen, aber zumindest konnte ich heute nacht schon ein wenig beruhigter schlafen. Und Sparks, bei Gelegenheit erkläre mir bitte mal was eine gefühlte Umzugsaufforderung ist (radebrechende Personen mit tätowierten Oberarmen und Baseballschläger?? )

Aber denkt Ihr, es würde was bringen sich mal ganz treudoof schriftlich an den Sozialhilfeausschuss zu wenden und zu fragen, wie die Zahlen berechnet wurden?

@ Engel

Wie hoch sind denn die Sätze, die Deine Kommune an KdU bezahlt?
pittiplatsch ist offline  
Alt 30.09.2009, 08:02   #23
engel54
 
Benutzerbild von engel54
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 9
engel54
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Ich weiß das gar nicht.Müßte mal schauen,ob ich da was bei google finde.Hab ja die ganze Zeit gehofft,daß ich was finde und mich deswegen gar nicht so informiert.
engel54 ist offline  
Alt 30.09.2009, 08:09   #24
ExitUser
Gast
 
Benutzerbild von ExitUser
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Zitat von pittiplatsch Beitrag anzeigen
Und Sparks, bei Gelegenheit erkläre mir bitte mal was eine gefühlte Umzugsaufforderung ist (radebrechende Personen mit tätowierten Oberarmen und Baseballschläger?? )
Hm ... Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Kommt vielleicht auf deine ARGE an.

BTW: Vielleicht sollte man sich in Fragen eines bevorstehenden Umzuges bei einer örtlichen ELO-Initiative oder Sozialberatung erkundigen, ob es eine "Härtefallregelung" gibt und wann sie greift.

Augenscheinlich wird dieses Problem in den Kommunen unterschiedlich gehandhabt.
 
Alt 30.09.2009, 08:12   #25
engel54
 
Benutzerbild von engel54
 
Registriert seit: 12.11.2008
Beiträge: 9
engel54
Standard AW: Muß ich einen Umzug befürchten?

Hab jetzt mal gegoogelt.in pdf-Datei stand dann:
Eckwert für Kleinwohnungen bis 60 qm = 4,70/qm
mehr als 60 qm = 4,40/qm
1 Person = 50 qm
Meinst Du das damit?
engel54 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
befürchten, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kosten füe einen Umzug Mennix KDU - Umzüge... 5 11.05.2009 21:36
Bei Ablehnung der REHA Sanktionen zu befürchten? Angeloo Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20 09.11.2008 22:31
»Wir befürchten Kampagne gegen Hartz-IV-Empfänger« Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 41 22.08.2008 19:00
ich brauche dringend einen rat!!!thema umzug lolita07 KDU - Umzüge... 12 08.07.2008 22:56
Umzug in einen anderen Landkreis, Anträge usw... biegeziege ALG II 4 11.08.2006 10:44


Es ist jetzt 23:32 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland