QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

KDU - Umzüge...

Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

KDU - Umzüge...

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2009, 13:07   #1
Nixda
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nixda
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 2
Nixda Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Also, ich bin leider erwerbslos geworden, deshalb steht in naher Zukunft (noch nen Tick zuviel Geld auf dem Konto) Hartz IV an.

Meine aktuelle Wohnung ist leider ein Zustand, darum habe ich mir eine neue gesucht und habe auch die Möglichkeit diese zu bekommen.
Der Vermieter verlangt eine Elternbürgschaft, wozu meine Eltern auch bereit sind.

Daher meine Frage: kann das in 1-2 Monaten Probleme bei der ARGE machen ? Ich hatte mal bei einer anderen Wohnungsbesichtigung mit dem Makler (der ausnahmsweise mal sehr kompetent wirkte) über das Thema gesprochen und der sprach davon es gebe eine Art das zu lösen so das bei evtl. Hartz IV kein Problem mit der ARGE entsteht. Das wort, dass er in diesem zusammenhang benutzte war "Mietsicherungsgeber". Leider kann ich mich an die details nicht mehr erinnern.

Hat das eine besondere Bewandnis ? Gibt es irgendwelche Fußangeln oder Gefahren bei Bürgen wg. Hartz IV ? Worauf muß ich achten ?

Die Wohnung ist übrigens 35 qm, 260 € und die NK betragen 80 € - paßt das in den Rahmen der ARGE ?
Nixda ist offline  
Alt 09.07.2009, 13:14   #2
dr.byrd
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dr.byrd
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Zitat von Nixda Beitrag anzeigen
Also, ich bin leider erwerbslos geworden, deshalb steht in naher Zukunft (noch nen Tick zuviel Geld auf dem Konto) Hartz IV an.

Meine aktuelle Wohnung ist leider ein Zustand, darum habe ich mir eine neue gesucht und habe auch die Möglichkeit diese zu bekommen.
Der Vermieter verlangt eine Elternbürgschaft, wozu meine Eltern auch bereit sind.

Daher meine Frage: kann das in 1-2 Monaten Probleme bei der ARGE machen ? Ich hatte mal bei einer anderen Wohnungsbesichtigung mit dem Makler (der ausnahmsweise mal sehr kompetent wirkte) über das Thema gesprochen und der sprach davon es gebe eine Art das zu lösen so das bei evtl. Hartz IV kein Problem mit der ARGE entsteht. Das wort, dass er in diesem zusammenhang benutzte war "Mietsicherungsgeber". Leider kann ich mich an die details nicht mehr erinnern.

Hat das eine besondere Bewandnis ? Gibt es irgendwelche Fußangeln oder Gefahren bei Bürgen wg. Hartz IV ? Worauf muß ich achten ?

Die Wohnung ist übrigens 35 qm, 260 € und die NK betragen 80 € - paßt das in den Rahmen der ARGE ?
Solange Du noch nicht im Bezug von Hartz IV steckst, kannst Du umziehen wohin Du willst (ob mit oder ohne Bürgen). Bei der Angemessenheit der Miete kommt es auf Deinen Wohnort an, scheint mir aber auf den ersten Blick angemessen zu sein.
__

[CENTER][LEFT][CENTER][LEFT][CENTER][B][FONT=Comic Sans MS][FONT=Verdana][SIZE=1]
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.[/SIZE][/FONT][/FONT][/B]
[/CENTER]
[/LEFT]
[FONT=Comic Sans MS][B][COLOR=Red]
[/COLOR][/B][/FONT] [/CENTER]
[CENTER]
[/CENTER]
[/LEFT]
[/CENTER]
dr.byrd ist offline  
Alt 09.07.2009, 13:18   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ela1953
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.227
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

die Wohnungsgröße kommt hin, darf bis 45, manchmal 50 m² groß sein.
Das kommt auf die Stadt an, die haben alle andere Werte.

Hier z.B. darf die Wohnung 45 m² groß sein und nur ca 225 Euro Kaltmiete haben.
ela1953 ist offline  
Alt 09.07.2009, 14:24   #4
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Wenn Deine Eltern die Bürgschaft übernehmen unbedingt drauf achten das im Vertrag das Wort selbstschuldnerisch nicht vorkommt.
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 09.07.2009, 14:40   #5
Nixda
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Nixda
 
Registriert seit: 20.01.2009
Beiträge: 2
Nixda Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Ok, danke, vor genau solchen Fußangeln hatte ich Sorge.
Gibt es einen guten/nachvollziehbaren Grund den ich dem Vermieter nennen kann warum das nicht dort enthalten sein darf ?
Nixda ist offline  
Alt 09.07.2009, 14:57   #6
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 11.068
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Es gibt einen grundlegenden Unterschied zwischen einer selbstschuldnerischen Bürgschaft und einer Ausfallbürgschaft.

Bei der selbstschuldnerische Bürgschaft kann der Gläubiger sofort an den Bürgen herantreten, wenn der Schuldner in Verzug gerät.

Bei der Ausfallbürschaft muss er ert den kompletten Rechtsweg bestreiten und das versuchen, das Geld vom Schuldner zu bekommen. Deshalb gibt es auch kaum Gläubiger, die eien Ausfallbürgschaft akzeptieren.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline  
Alt 09.07.2009, 16:18   #7
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Standard faß ohne boden: bürgschaft

ich würde von allen bürgschaften absehen. grundsätzlich.
jane doe ist offline  
Alt 09.07.2009, 16:24   #8
dr.byrd
Elo-User/in
 
Benutzerbild von dr.byrd
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 2.921
dr.byrd dr.byrd
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Nur mal zur Klarstellung:

Alle bisherigen Statements zu Bürgschaften (selbstschuldnerisch oder Ausfall) hier, haben aber nix direkt mit dem bevorstehenden Hartz IV-Bezug von Nixda zu tun. Es handelt sich nur um allgemeine Bedenken gegenüber Bürgschaften.
__

[CENTER][LEFT][CENTER][LEFT][CENTER][B][FONT=Comic Sans MS][FONT=Verdana][SIZE=1]
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung.[/SIZE][/FONT][/FONT][/B]
[/CENTER]
[/LEFT]
[FONT=Comic Sans MS][B][COLOR=Red]
[/COLOR][/B][/FONT] [/CENTER]
[CENTER]
[/CENTER]
[/LEFT]
[/CENTER]
dr.byrd ist offline  
Alt 09.07.2009, 18:10   #9
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Erwerbslos geworden, Umzug in neue Wohnung steht an, Bürge vom Vermieter verlangt

Zitat von Drueckebergerin Beitrag anzeigen
Wenn Deine Eltern die Bürgschaft übernehmen unbedingt drauf achten das im Vertrag das Wort selbstschuldnerisch nicht vorkommt.
Ja du, da achten auch die Vermieter drauf, dass das doch drinsteht. Erst vor wenigen Monaten gesehen.

Übrigens, wo wir schon bei dem Thema sind: Wenn der Vermieter eine Kaution verlangt UND eine Bürgschaft ebenfalls verlangt, ist die Bürgschaftserklärung hinfällig, auch nachdem sie getätigt wurde. Wurde die Bürgschaft hingegen freiwillig geleistet, ist sie gültig.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
bürge, erwerbslos, umzug, verlangt, vermieter, wohnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Alte Wohnung zu klein, neue Wohnung Kaltmiete teurer, aber trotzdem günstiger Elachen KDU - Miete / Untermiete 11 31.08.2008 04:53
Umzug in neue Wohnung Andi_ KDU - Umzüge... 12 26.08.2008 21:43
Umzug in neue Wohnung. Wie vorgehen? bic KDU - Umzüge... 2 19.04.2007 12:07
Neue Wohnung ... bzw Umzug/Auswandern ins Ausland LIFEBIZ ALG II 2 19.04.2007 10:13
umzug in neue wohnung wegen schimmel BoyNamedSue ALG II 14 23.07.2006 21:20


Es ist jetzt 14:03 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland