Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Umzugskosten

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2006, 22:27   #1
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard Umzugskosten

Hallo,
ich würde gerne umziehen in einem anderen Bundesland, bin aber zur Zeit abhängig von der Arge. Übernimmt die Arge evntl. die Umzugskosten, Renovierungskosten ect., oder übernimmt diese nur den Umzug bei vorzeigen einer Arbeitsstelle?
Eka ist offline  
Alt 18.01.2006, 22:33   #2
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

(3) Wohnungsbeschaffungskosten sowie Mietkautionen und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den kommunalen Träger übernommen werden. Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann. SGB II § 22 Leistungen für Unterkunft und Heizung
 
Alt 18.01.2006, 22:40   #3
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Danke bschlimme, aber wie ist das wenn man einfach nur näher zu den Freund hinziehen möchte, ggf. sogar zusammen? Er arbeitet zwar, zahlt aber auch seinen Kredit fürs Auto ab und muß noch Unterhalt zahlen für sein Kind. Für die Arge wird es wohl kein trifftiger Grund sein zu seinem Freund hinziehen zu wollen?
Eka ist offline  
Alt 18.01.2006, 22:45   #4
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Eka
Danke bschlimme, aber wie ist das wenn man einfach nur näher zu den Freund hinziehen möchte, ggf. sogar zusammen? Er arbeitet zwar, zahlt aber auch seinen Kredit fürs Auto ab und muß noch Unterhalt zahlen für sein Kind. Für die Arge wird es wohl kein trifftiger Grund sein zu seinem Freund hinziehen zu wollen?
Für`s Vergnügen zahlt die Arge nicht. Und wenn du einen Freund hast hilft dir dieser sicher gerne beim Umzug. Niemand hindert dich daran mit deinem Freund zusammen zuziehen!
 
Alt 18.01.2006, 22:48   #5
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Klar würd er bei dem Umzug helfen, aber wir wohnen über 400 km auseinander. Und soviel Geld hat er auch nicht um den Haushalt von mir und meinen Kindern zu finanzieren für den LKW. Naja, vielleicht bekommt man ja dort kurzfristig nen Job, denn soviel ich weiß, zahlt die Arge ja dann die Umzugskosten hmm? ;)
Eka ist offline  
Alt 18.01.2006, 22:50   #6
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Naja, vielleicht bekommt man ja dort kurzfristig nen Job, denn soviel ich weiß, zahlt die Arge ja dann die Umzugskosten hmm?
Wenn du so gut informiert bist, verstehe ich dein Frage nicht?
 
Alt 19.01.2006, 00:54   #7
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Ich hoffe nicht das sie damit meint für 1 Woche einen Job anzunehmen nur um damit die ARGE zu ermutigen ihr den Umzug zu finanzieren, also quasi einen Scheinjob, das dürfte wohl - und auch hoffentlich- in die Hose gehen.
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 19.01.2006, 08:44   #8
Eka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2005
Beiträge: 1.635
Eka
Standard

Ariana, wenn ich einen Job suche, dann was vernünftiges und nicht nur wegen einer Woche. Den Kindern könnte ich dieses wohl auch nicht zumuten. Außerdem habe ich schon vor zwei Jahren angefangen, mich in anderen Bundesländern zu bewerben. Und der Umzug hat auch sicher nichts mit einem Vergnügen zu tun, das könnte ich wohl hier auch haben wenn es danach ginge. Sowas muss ich mir von niemanden sagen lassen.
Es geht außerdem mehr darum ob ich auch wegziehen kann ohne einen Job nachweisen zu können und in wiefern die Arge da einen unterstützt bei evntl. anfallenden Renovierungskosten, evntl. Kaution und den Umzugskosten. In den Fällen wo ich mich schon beworben habe, war bislang immer die Aussage das ich zu weit wegwohnte und ich mich ja trotzdem erstmal um eine Wohnung kümmern müsste. Also konnte ich demnach auch nicht kurzfristig anfangen bei denen zu arbeiten. Einfacher wäre es halt schon vor Ort zu wohnen.
Eka ist offline  
Alt 19.01.2006, 09:05   #9
bschlimme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Es geht außerdem mehr darum ob ich auch wegziehen kann ohne einen Job nachweisen zu können und in wiefern die Arge da einen unterstützt bei evntl. anfallenden Renovierungskosten, evntl. Kaution und den Umzugskosten.
Antworten auf deinen Fragen findest du
hier

im SGB II findest du alles zu dem Thema, mußt es nur mal lesen ;)
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
umzugskosten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzugskosten nicole33 KDU - Umzüge... 5 18.10.2007 16:45
Umzugskosten WillowMaus KDU - Umzüge... 0 31.07.2007 15:57
Umzugskosten Mario69 ALG II 13 27.09.2006 17:17
LSG HH b.v. 29.3.06 L 5 B 111/06 ER AS Umzugskosten Arco ... Unterkunft 2 31.03.2006 10:39


Es ist jetzt 18:13 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland