Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Spätfolgen nach Umzug

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2007, 19:56   #1
Blackie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 2
Blackie
Standard Spätfolgen nach Umzug

Hallo,
ich bin im Feb 2006 umgezogen. Die alte Wohnung war teuer und mit vielen Mängeln behaftet. Ich habe eine Erlaubnis gehabt umzuziehen, doch musste ich alles dafür allein übernehmen. Umzugswagen, Sperrmüll, neue Einrichtung,bwz.> Erneuerungen. Geld hatte ich auch keines, musste mich um Kaution und sowas auch allein kümmern. Gut und schön, habe ich alles gemacht.
Nun hat die alte Gesellschaft nach in diesm Oktober( das ist sogar rechtens) noch eine Rechnung für die letzten drei Monate geschickt, bzw. für Januar bis März....In dieser Rechnung sind Grundsteuer, Landschaftspflege und einige andere Steruersachen enthalten, die vier Jahre lang vom Amt übernommen wurden. Ich habe einen Antrag gestellt ob sie mir diese Nebenkosten denn übernehmen, bzw. bezuschussen würden- die Sperrmüllkosten( 65 E)würde ich gern selbst übernehmen. Da ich im Februar umgezogen bin, dachte ich sie würden wenigstens für Jan - Febr. übermehmen- nein.
Von insgsamt 241 Euro, davon 65 Sperrmüll, knapp 32 Euro wirliche Nebenkosten wie Wasser, übernehmen sie nur 21 Euro. Weil ja Wasser und Heizung zu der Zeit ja schon gegeben waren...aber eben nicht diese Steuern, die ich voher nie zahlen musste. Nun steh ich hier, hab kein Geld mehr weil ich mich dummerweise drauf verlassen hatte...Und nun kommt Weihnachten.... Kann mir jemand sagen, was ich nun tum kann? Ob das alles recht ist?
Blackie ist offline  
Alt 12.12.2007, 06:06   #2
kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard Viel geht nicht?

Ich würde erst einmal den Umzugsablauf überprüfen lassen. Könnte sein, dass sich die ARGE hier widerechtlich aus der Affaire geschlichen hat. Auch der Umgang mit der Betriebskostenabrechnung hört sich nicht ganz koscher an. Falls Du die Möglichkeit hast, wende Dich bitte an eine Beratungsstelle vor Ort. Da kann man die Belege eingehend checken. Anwälte sind gew. nicht all zu sehr mit der Materie vertraut. Da lohnt sich der Gang zum Fachanwalt.
kleindieter ist offline  
Alt 12.12.2007, 12:17   #3
Blackie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2007
Beiträge: 2
Blackie
Standard Fachanwalt?

Hallo...gut ich kann natürlich zu einem Fachanwalt gehen...leider weiss ich gar nicht wo hier Beratungsstellen sind, das müsste ich noch rausfinden...werd mal schauen. Nein ich glaube das mit dem Umzug war korrekt, die haben das so beschlossen, weil ich nicht aufgrund von Arbeitswechesel oder sowas umgezogen bin. Das ist ja auch shconlänger her, ich glaub das kann man gar ncith mehr nachvollziehen? Mich regt nur auf das ich diese Steuern zahlen soll, welche gar nicht in meine Verantwortung fielen. Ich brauch das Geld schnell, sonst haben wir ein Problem. Nun gut, darauf kann ich wohl nicht hoffen.

Jedenfalls danke für die Anregung.
Euch allen eine schöne und friedvolle Zeit, mögen Euch die Geister wohlgesonnen sein.
Blackie ist offline  
Alt 12.12.2007, 22:47   #4
meike.b->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.04.2007
Beiträge: 29
meike.b
Standard

Zitat von Blackie Beitrag anzeigen
Hallo...gut ich kann natürlich zu einem Fachanwalt gehen...leider weiss ich gar nicht wo hier Beratungsstellen sind, das müsste ich noch rausfinden...werd mal schauen. Nein ich glaube das mit dem Umzug war korrekt, die haben das so beschlossen, weil ich nicht aufgrund von Arbeitswechesel oder sowas umgezogen bin. Das ist ja auch shconlänger her, ich glaub das kann man gar ncith mehr nachvollziehen? Mich regt nur auf das ich diese Steuern zahlen soll, welche gar nicht in meine Verantwortung fielen. Ich brauch das Geld schnell, sonst haben wir ein Problem. Nun gut, darauf kann ich wohl nicht hoffen.

Jedenfalls danke für die Anregung.
Euch allen eine schöne und friedvolle Zeit, mögen Euch die Geister wohlgesonnen sein.

Blackie,

die solidarische hilfe kann dir da helfen, die ist auf der anderen seite von cola :)

also knapp hinter dem bahnhof seb. wenn die geld von dir wollen (ich glaube ich sollte damals 5 euro blechen, weiß aber nicht merh ob das freiwillig war) kann ich dir das geben

guckst du da:

http://www.bremen.de/sixcms/detail.php?id=1700128

*knuddel*

sorry, dass ich da gestern nicht schon dran gedacht habe. lass auch gleich deine bescheide überprüfen, mir hat das damals 70 Euro mehr pro Monat gebracht ;)

lg

Meike
meike.b ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
spaetfolgen, spätfolgen, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug von a nach b renamausi Anträge 7 17.09.2008 13:57
Umzug nach NRW Mainburn ALG II 1 21.07.2008 12:31
Umzug nach Umzug ? bert62 ALG II 13 07.04.2008 20:13
Umzug von HH nach SH redwillow KDU - Umzüge... 1 20.11.2007 17:12
Umzug von NRW nach Bayern Ramstein ALG II 6 14.09.2006 20:21


Es ist jetzt 15:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland