Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Was ist beim Umzug und bevorstehender Scheidung und Misch-BG zu beachten?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2017, 15:37   #1
Together
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 58
Together Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Was ist beim Umzug und bevorstehender Scheidung und Misch-BG zu beachten?

Leider steht bei uns die Trennung und somit auch die Scheidung an.

Derzeitig wohnen wir zu fünft ( meine 2 Kids und ich, mein Mann und sein Kind ) in einer Wohnung, zu der wir vor 3 Jahren eine Kostensenkungsaufforderung bekamen ( wir lagen damals 20 Euro oberhalb der Höchstmietgrenze ) , uns wurde dann nach langem Hickhack die Miete erstmal weitergewährt, da mein Stiefkind nach Beurteilung des medizinischen Dienstes, den das Jobcenter beauftragt hat, nicht umziehen dürfe aufgrund einer Depression. Demnächst würde eine neue Überprüfung stattfinden, ob das immer noch so ist.

Meine Kids und ich werden in die nächstgrößere Stadt ziehen und nicht hier im Ort bleiben, da meine Kids im nächstgrößeren Ort in Förderschulen gehen, ihre Ärzte und Therapeuten dort haben und ich alleinerziehend ohne Auto und nur schlechter Busanbindung aufgeschmissen bin, ich kann keine Termine mehr wahrnehmen, weil ich niemanden mehr habe, der die Kids oder eins der beiden kurz übernimmt.

Mein Mann sucht hier im Ort samt seinem Kind ne Wohnung.

Da hier überall wenig Wohnungen anzumieten sind, kann es durchaus sein, dass einer von uns zuerst ne Wohnung hat und der andere erst einige Wochen oder Monate später.

Wie verhält sich das dann mit der Miete? Würde die wenigstens solange für den Verbleibenden übernommen bis der auch ne Wohnung gefunden hat ? Oder wird sofort gekürzt ?

Fängt die Kostensenkungsaufforderung dann von vorne an, weils ja ne ganz andere Situation ist oder ist die Frist schon abgelaufen, da wir in der Zwischenzeit ja nicht umgezogen sind ( aber auch nicht mußten ) .

Für mich wäre weiterhin das Jobcenter zuständig ( allerdings in der andern Stadt ein anderes Jobcenter ) und für meinen Mann müßte dann das Sozialamt zuständig sein, da er vollerwerbsunfähig auf Dauer ist und kurz vor der Rente schon das Sozialamt für ihn zuständig war, sein Kind ist noch unter 15J.

Läuft das beim Sozialamt genauso mit nem Kostensenkungsverfahren?

Wie würde das mit ner Auszugsrenovierung laufen ( müssen wir, habe mich beim Verbraucherschutz beraten lassen ) , wenn einer länger in der Wohnung verbleibt? Welches Amt wäre dann dafür zuständig ?

Mir fallen nachher sicher noch ganz viele Fragen ein.

Geändert von Seepferdchen (04.09.2017 um 18:23 Uhr) Grund: Bitte immer eine aussagekräftige Überschrift,Danke
Together ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 17:52   #2
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.487
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzug - Scheidung - Misch-BG

Grüß dich @Together

Zitat:
Da hier überall wenig Wohnungen anzumieten sind, kann es durchaus sein, dass einer von uns zuerst ne Wohnung hat und der andere erst einige Wochen oder Monate später.
Hier muß eine neue Kostensenkungsaufforderung kommen, zu dem Thema stelle ich dir mal ein Link aus dem Forum rein bitte nimm dir die Zeit und lese mal in diesen Thread, da findest du Hinweis was alles zu beachten ist bei dieser Aufforderung.

https://www.elo-forum.org/aufforderu...forderung.html

und

https://www.elo-forum.org/aufforderu...gegenwehr.html

Zitat:
Fängt die Kostensenkungsaufforderung dann von vorne an, weils ja ne ganz andere Situation ist oder ist die Frist schon abgelaufen, da wir in der Zwischenzeit ja nicht umgezogen sind ( aber auch nicht mußten ) .
Es fängt wieder von vorne an.

Zitat:
Läuft das beim Sozialamt genauso mit nem Kostensenkungsverfahren?
Auch das Sozialamt kann nicht von heute auf morgen die Miete kürzen,daher wird hier auch eine Kostensenkungsaufforderung kommen.

Zitat:
Satz 1 gilt so lange, als es diesen Personen nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate.
Quelle:

§ 35 SGB XII Bedarfe für Unterkunft und Heizung
Geändert durch Art. 1 des Gesetzes zur Änderung des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch und weiterer Vorschriften vom 1.12.2015 (BGBl.I S.2557); Inkrafttreten 01. Januar 2016

Also wie bereits erwähnt lies oben den Link, hier muß dann die Wohnungssuche schriftlich festgehalten werden, also alle
Angebot wo nachgefragt und ggf. die Absagen usw.

Zitat:
Welches Amt wäre dann dafür zuständig ?
Hier stellt sich die Frage was steht im Mietvertrag und seit ihr Beide als
Hauptmieter im Vertrag?

Schau bitte nach im Vertrag zu dem Punkt Auszugsrenovierung was steht dort zu diesem Punkt drin und auch wichtig was wurde falls vorhanden im Übergabeprotokoll bei Einzug geschrieben,gab es da eventuelle Mängel?

Bestimmt hat noch jemand einen Hinweis für dich.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung

Geändert von Seepferdchen (04.09.2017 um 18:41 Uhr)
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 11:02   #3
Together
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.01.2013
Beiträge: 58
Together Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist beim Umzug und bevorstehender Scheidung und Misch-BG zu beachten?

Wir sind beide Hauptmieter der Wohnung und können den Mietvertrag auch nur zusammen kündigen. Die Wohnung alleine übernehmen kann keiner von uns, da sie viel zu teuer wäre.

Das Jobcenter hat uns das letzte mal schon trotz einwandfreier Nachweise über die Wohnungssuche nach 6 Monaten die Miete gekürzt, da sind die ganz rabiat drin.

Im Mietvertrag steht drin, dass es üblich wäre mit den Schönheitsreparaturen nach so und so viel Jahren, aber dass, wenn diese nicht gemacht werden, eben zum Auszug renoviert werden muß, da die Wohnung im frisch renovierten Zustand übergeben wurde. Wir wohnen seit 5 Jahren hier und haben bisher nie was gemacht ( wir rauchen nicht, es war nie nötig zu streichen oder tapezieren ) , wenn allerdings die Möbel hier raus sind, kann man natürlich sehn, dass nie gestrichen wurde. Wir kommen also nicht drum herum, das sagte man mir auch bei der Verbraucherschutzzentrale.

Wenn nun einer hier länger wohnen bleibt als der andere, wäre dann "sein" Amt für die Auszugsrenovierungskosten zuständig oder beide Ämter ( und wenn, dann das alte oder neue Jobcenter ) ?

LG
Together ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2017, 12:59   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.487
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Was ist beim Umzug und bevorstehender Scheidung und Misch-BG zu beachten?

Hallo @Together

Zitat:
Wir kommen also nicht drum herum, das sagte man mir auch bei der Verbraucherschutzzentrale.
Darum habe ich auch in meinem Beitrag nach dem Übergabeprotokoll gefragt und somit bleibt es bei der Auszugsrenovierung.

Zitat:
Das Jobcenter hat uns das letzte mal schon trotz einwandfreier Nachweise über die Wohnungssuche nach 6 Monaten die Miete gekürzt, da sind die ganz rabiat drin.
Hier hätte/sollte man Widerspruch erheben/schreiben!

Zitat:
Wenn nun einer hier länger wohnen bleibt als der andere, wäre dann "sein" Amt für die Auszugsrenovierungskosten zuständig oder beide Ämter ( und wenn, dann das alte oder neue Jobcenter ) ?
Das alte Jobcenter ist dann für die Auszugsrenovierung zuständig.

Bei deinem Mann wäre dann das Amt SGB XII zuständig.

Also kommt drauf an wer in der Wohnung noch verbleibt.

Und hier mal ein Link zum Thema Auszugsrenovierung im Rechtskreis
vom SGB XII

https://www.elo-forum.org/grundsiche...n-sgb-xii.html
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2017, 02:22   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.149
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Was ist beim Umzug und bevorstehender Scheidung und Misch-BG zu beachten?

Hallo Together,

Zitat:
Wir sind beide Hauptmieter der Wohnung und können den Mietvertrag auch nur zusammen kündigen. Die Wohnung alleine übernehmen kann keiner von uns, da sie viel zu teuer wäre.
Wenn einer auszieht MUSS aber der andere die Wohnung aber offiziell irgendwie alleine übernehmen, da ist eine rechtssichere Regelung / Änderungsvertrag (schriftlich) mit dem Vermieter notwendig.

Sonst bleiben beide als Hauptmieter auch für die zukünftigen Mietzahlungen zuständig, egal ob noch beide dort wohnen oder nicht.

Der Vermieter kann sich mit seinen Forderungen immer an ALLE wenden die im Mietvertrag stehen und das wird über die sozialen Ämter nicht mehr funktionieren, wenn einer von euch beiden eine andere Wohnung gefunden hat.

Du brauchst ja meist auch die Bestätigung vom letzten Vermieter, dass du dort keine Mietschulden hinterlassen hast ...

Was wird mal mit der Kaution geschehen, habt ihr die beide zusammen bezahlt oder wurde das schon vom JC übernommen (Abtretungserklärungen / Darlehensbasis), wer hat die Kaution zu bekommen wenn BEIDE Parteien mal ausgezogen sind ???

Zitat:
Im Mietvertrag steht drin, dass es üblich wäre mit den Schönheitsreparaturen nach so und so viel Jahren, aber dass, wenn diese nicht gemacht werden, eben zum Auszug renoviert werden muß, da die Wohnung im frisch renovierten Zustand übergeben wurde.
Wenn die Kaution alleine Euch beiden gehört, könnte man sich vielleicht mit dem Vermieter einigen daraus die Endrenovierung zu übernehmen ???

So konnten wir das bei unserem letzten Umzug machen, denn wir hätten auch noch renovieren müssen, war aber nicht machbar weil wir jetzt 400 km entfernt wohnen, deswegen noch umherzureisen.

Zumal wir das gesundheitlich alleine auch nicht mehr geschafft hätten, wir bekamen dann einen Kostenvoranschlag vom Vermieter für eine Fach-Firma und waren einverstanden, das aus der Kaution vor der Auszahlung abziehen zu lassen.

Zitat:
Wenn nun einer hier länger wohnen bleibt als der andere, wäre dann "sein" Amt für die Auszugsrenovierungskosten zuständig oder beide Ämter ( und wenn, dann das alte oder neue Jobcenter ) ?
Genau das kann erst geklärt werden wenn klar ist wer zuletzt in der Wohnung bleiben wird, denn auch dafür sind die Mieter lt. Mietvertrag gemeinsam zuständig.

Aber diese Renovierung wird ja erst zum Auszug des 2. Mieters stattfinden, ich glaube kaum dass sich das Amt des ersten ausgezogenen Mieters dann noch dafür zuständig fühlen möchte.

Wie das Sozial-AMT die Wohnkosten dann einschätzen wird ist schwer zu überblicken, wenn dein Partner zuletzt ausziehen würde, auch wenn es jetzt horrormäßig klingt, wäre es wohl am Besten wenn ihr beide gleichzeitig ausziehen könnt.

Der vorerst verbleibende Partner wird wohl in jedem Falle Probleme (mit dem aktuellen sozialen Amt) bekommen und der ausziehende Partner sollte zusehen aus dem Mietvertrag (vom Vermieter) entlassen zu werden, sonst bleibt er persönlich (und Miet-rechtlich) weiter für diese Wohnung finanziell voll mit verantwortlich.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
misch-bg, scheidung, umzug

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umzug,Wohnung - Nach Scheidung,was muß ich beachten bei der Beantragung, Zuständigkeit? Antizucker KDU - Umzüge... 2 27.11.2016 19:46
Umzug bei bevorstehender Scheidung krid KDU - Umzüge... 0 06.06.2015 17:17
Umgangskosten bei Misch-BG? Together Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 2 28.08.2013 18:44
Scheidung,Umzug???? Letizia Aktuelle Termine und Entscheidungen 0 22.09.2009 16:49
Umzug in eine andere Stadt wegen Scheidung??? abc1237 ALG II 4 18.12.2006 22:05


Es ist jetzt 21:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland