Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

KDU - Umzüge... Alles rund um Wohnungs Ein-, Um- und Auszüge, Erstausstattung, Renovierungskosten...


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2016, 18:04   #1
Nirvarna
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Hallo liebe Mitstreiter,

ich habe folgendes Problem:

nachdem meine Kinder seit 09.2015 erneut ergänzend ALG2 erhalten haben wir selbstverständlich eine Umzugsaufforoderung erhalten und seit 02.2016 zahle ich jeden Monat selbst einen Anteil dazu. Da feststand, dass ich aus gesundheitlichen Gründen zum September 2016 in ein anderes Bundesland ziehen werde, sind wir vorher nicht mehr umgezogen.

Meine Kinder (Notendurchschnitt 2,36 Real und 3,0 Abi) haben massig Bewerbungen geschrieben und entweder nichts gehört oder nur Absagen erhalten. Beide haben sich sowohl hier als auch in dem neuen Bundesland beworben. Hospitationen und Vorstellungsgespräche blieben erfolglos.

Mein Sohn hat nun dort einen Schulplatz als Informatiker (Berufsfachschule) ergattert und müsste selbst dorthin ziehen. Da ich mein gesamtes Inventar nicht benötige und es meinen Kindern gebe, haben beide schon eine ganze Menge Hausrat. Meine Tochter bleibt vorerst hier.

Mein Umzug wird schon nicht gefördert, weil ich dort ja keine steuerpflichtige Beschäftigung ausübe. Jedoch erhalte ich Rente und bin geringfügig beschäftigt und lasse mich dorthin versetzen. Ich ziehe also nur mit dem Nötigsten um, da ein größerer Transport meine Mittel sprengt.

Nun zu meiner Frage:
Muss das Jobcenter meinem Sohn eine (anteilige) Umzugsbeihilfe zahlen oder nicht ?
Müsste das Amt mir evtl auch anteilig Umzugsbeihilfe zahlen?

Es liegt ja eine Umzugsaufforderung vor und ich hatte sicher keine Sparmöglichkeiten mehr.

Meiner Tochter wird der Umzug hier scheinbar (mündliche Aussage) gezahlt. Der Termin mit Ihr beim Amt ist am 28.06.16. Ich hoffe das wenigstens dort die Mündliche Aussage richtig ist.

Vielen Dank schon einmal im voraus

Nirvarna
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 19:52   #2
Nirvarna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Bin ich hier überhaupt richtig mit der Frage oder sollte der Post verschoben werden ?

Vielen Dank
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 19:55   #3
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Bei allgemeinen Fragen sollte es schon passen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 19:57   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 21.214
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Hallo,

Zitat:
Müsste das Amt mir evtl auch anteilig Umzugsbeihilfe zahlen?
Du hast eine Kostensenkungsaufforderung bekommen und hier reichst du bitte ein Mietangebot
plus 3 Kostenvoranschläge von einer Umzugsfirma ein, in Kopie und belegbar am besten
persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung.
Dein Jobcenter muß sich die Übernahme der angemessen Kosten der Unterkunft vom neuen Jobcenter
einholen.

§ 36 SGB II Örtliche Zuständigkeit Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites

Lies bitte mal aus diesem Link Post 7

https://www.elo-forum.org/alg-ii/744...ers-umzug.html


§ 22 SGB II

Zitat:
(4) 1Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person die Zusicherung des für die Leistungserbringung bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers zur Berücksichtigung der Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. 2Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn der Umzug erforderlich ist und die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind; der für den Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale Träger ist zu beteiligen.
und

Zitat:
(6) 1Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den bis zum Umzug örtlich zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden; eine Mietkaution kann bei vorheriger Zusicherung durch den am Ort der neuen Unterkunft zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden. 2Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann. 3Eine Mietkaution soll als Darlehen erbracht werden.
Zitat:
Meine Tochter bleibt vorerst hier.
Frage will sie in der Zukunft umziehen, weil du hier schreibst:

Zitat:
Meiner Tochter wird der Umzug hier scheinbar (mündliche Aussage) gezahlt. Der Termin mit Ihr beim Amt ist am 28.06.16. Ich hoffe das wenigstens dort die Mündliche Aussage richtig ist.
Zitat:
Muss das Jobcenter meinem Sohn eine (anteilige) Umzugsbeihilfe zahlen oder nicht
und

Zitat:
Mein Sohn hat nun dort einen Schulplatz als Informatiker (Berufsfachschule) ergattert und müsste selbst dorthin ziehen.

Also eine Ausbildung zum Informatiker, richtig?

Dein Sohn stellt einen Antrag aus dem Vermittlungsbudget § 44 SGB III

1a Bewerbungskosten pauschal
Bewerbungskosten Nachweis
Reisekosten zum Vorstellungsgespräch
Fahrkosten für Pendelfahrten
Kosten für getrennte Haushaltsführung
Kosten für den Umzug
Fahrkosten zum Antritt einer Arbeits- oder Ausbil-dungsstelle
Kosten für Arbeitsmittel
Kosten für Nachweise
Unterstützung der Persönlichkeit ( z.B. Kleidung)
Sonstige Kosten
Anforderung Unterlagen

Quelle:
arbeitsagentur/Vermittlungsbudget Seite 14

ist eine Kann-Leistung.

Bestimmt kommen noch Hinweise für dich.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 22:37   #5
Nirvarna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Danke Euch.

@ Seepferdchen, ja ich habe eine Aufforderung bekommen, nur war ja klar, dass ich zwischen dem Sommer und Ende des Jahres in ein anderes Bundesland ziehe.
Ich bekomme volle EU Rente und habe einen Minijob, so das mir selbst keine Leistung vom Amt zusteht, jedoch die Pflicht habe die Kosten zu senken.
Lediglich die Kinder bekommen einen ganz geringen Teil ALG2 dazu, da der Vater verstorben ist und die Waisenrente sehr gering ausfällt.
Da seit Jahren feststeht, dass ich umziehe wenn die Kinder aus der Schule sind, haben sie sich in beiden Bundesgebieten nach Ausbildungen umgesehen.

Mündlich wurde mir nun gesagt, dass mir keine Umzugskosten erstattet werden können, da ich keinen sozialversicherungspflichtigen Job aufnehme. Eine Versetzung vom Minijob zählt nicht, da nicht Betriebsbedingt.
Meinem Sohn würde der Umzug aus dem gleichen Grund nicht gezahlt, da er eine Schulische Ausbildung (unvergütet) zum Informatiker anfangen wird. Er erhält dort Schüler BAföG, Kindergeld und Waisenrente. Den Schulvertrag habe ich vorgezeigt und gesagt bekommen, dass er das Unterschreiben kann aber der Umzug würde nicht gezahlt. Einen Mietvertrag wollten die beim Jobcenter gar nicht erst sehen, er könne Unterschreiben was er wolle, evtl. würde noch ein Mietzuschuss bewilligt werden. Er hat Gott sei Dank eine kleine Wohnung gefunden, die 350 € warm kostet und ich hoffe im Rahmen dessen ist, was das Jobcenter bezuschussen würde.

Meine Tochter bleibt vorerst in ihrer Heimat und sucht weiter nach Ausbildungsplätzen. Notfalls auch zum nächsten Jahr, Bewerbungen laufen nun auch schon für Jobs im Einzelhandel, Wochenmarkt, Discos etc. zur Überbrückung bis zur Lehre.
Bei ihr wurde mir mündlich gesagt, dass ihr Umzug innerhalb ihrer alten Heimat gezahlt werden würde, da die Wohnung zu teuer und diese bereits gekündigt sei. Sie solle erstmal zum Umzugsgespräch kommen und wenn sie hat, Mietangebote gleich mitbringen. Dieses Gespräch findet nun am 28.06. statt.

Mir geht es im Groben darum, dass das Jobcenter uns auferlegt die Kosten zu senken uns dann aber den Umzug nicht zahlen will, weil es in einem anderen Bundesgebiet ist. Dieser Umzug würde dann nur gezahlt, wenn man einen sozialversicherungspflichtigen Job/Ausbildung aufnimmt.
Ich bin mal davon ausgegangen, dass die sich daran wenigstens beteiligen würden, da wir den Umzug hier ja auch hätten angehen müssen. Sehe ich das so falsch?

§ 22 SGB II + § 36 SGB II und § 44 SGB III treffen hier nicht zu oder ? Zumindest lese ich das so raus.

§ 22 und 36 weil er keine Leistung dort erhält
§ 44 weil er keine sozialversicherungspflichtige Ausbildung aufnimmt sondern eine Einkomensfreie schulische Ausbildung

Mir raucht der Kopf. Kann es wirklich sein, dass unseren Kindern der Weg in die Zukunft so schwer gemacht wird? Mein Sohn wäre lieber hier geblieben, meine Tochter mitgegangen....
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 22:43   #6
Pichilemu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2014
Beiträge: 2.503
Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Zitat von Nirvarna Beitrag anzeigen
§ 44 weil er keine sozialversicherungspflichtige Ausbildung aufnimmt sondern eine Einkomensfreie schulische Ausbildung
Im SGB II gilt eine Sonderregelung. Hier können auch schulische Ausbildungen über das Vermittlungsbudget gefördert werden.

Allerdings weiß ich nicht wie das aussieht wenn er nach dem Umzug wegen Bezugs von Schüler-Bafög nicht mehr leistungsberechtigt ist. Ich meine, dass er dann zwar keine Kaution bekommen kann, sonst aber alle Umzugskosten übernommen werden müssen, könnte mich aber da irren.
Pichilemu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2016, 22:46   #7
Nirvarna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Vielen Dank :D
da stöber ich jetzt mal rum und hoffe etwas zu finden
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2016, 00:17   #8
Nirvarna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Ich habe nun den entsprechenden Text gefunden und hoffe das Amt damit überzeugen zu können.
Ich bedanke mich noch einmal herzlich und werde selbstverständlich Rückmeldung geben :)

http://www.enkreis.de/fileadmin/user...udget_1112.pdf
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2016, 16:24   #9
Nirvarna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.11.2014
Beiträge: 8
Nirvarna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Umzugsaufforderung , muss das Jobcenter Umzug zur schulischen Ausbildung zahlen ?

Heute hatten wir dann nun den Termin. Ich bin echt baff, so freundlich habe ich einen Sachbearbeiter noch nie gesehen.
Meine Tochter hat die sofortige Umzugsgenehmigung erhalten, auch mit ihrem Freund zusammen, wenn sie keine Wohnung für sich alleine finden sollte. Außerdem bekäme sie eine Pauschale für Erstausstattung und Möbel evtl Kühlschrank und Waschmaschine, je nachdem was dort vorhanden ist.

Ich habe ihr dann noch den formlosen Antrag auf Umzugsbeihilfe und Schulmittel für meinen Sohn nach
§ 16 (3) SGB II i.V.m. § 44 SGB III in die Hand gegeben. Ihre Aussage dazu war auch verblüffend. Also der Umzugsbeihilfe stünde ja nicht unbedingt was im Wege, wir sollen mal 3 Angebote bringen. Lediglich den Schulmitteln könne sie nicht zusagen, da er dort ja Schüler-BAföG erhalten würde. Ich sagte ihr daraufhin, dass es ja in Anbahnung ist und die Schulmittel vor Antritt ( also ende Juli) bekannt sind und bis zum 01.09.16 vorhanden sein müssen. Ihre Antwort war daraufhin, dass es Ermessenssache sei. Sie würde meinem Sohn zum Ende Juli einen Termin schicken und dann prüfen, ob und was davon bewilligt werden wird.
Bis jetzt bin ich jedenfalls sprachlos. Sollte das wirklich gehen ? Ich hatte mich schon auf einen Anwaltstermin eingestellt. Der Umzug allein nimmt schon eine riesen Sorge von meinen Schultern, wenn dann evtl noch ein wenig von den Schulmitteln übernommen werden würde, wäre ich überglücklich.

Ich bedanke mich noch einmal bei Allen für die tolle Hilfe.

Selbstverständlich gebe ich noch weiter Rückmeldung, ob es auch bei allen Aussagen geblieben ist oder ich doch noch Hilfe bei einem Anwalt suchen muss ;)

Nirvarna
Nirvarna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausbildung, jobcenter, schulischen, umzug, umzugsaufforderung, zahlen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
450€ Job - Was muss das Jobcenter jetzt zahlen? RebelSoul Ein Euro Job / Mini Job 11 29.01.2016 07:07
Jobcenter muss Indonesienreise zahlen wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 04.04.2014 19:14
Bildungsgutschein für U25 bei einer schulischen Ausbildung Soloist Allgemeine Fragen 4 24.11.2012 15:56
LSG NRW: Sozialamt muss bei notwendigem Umzug doppelt Miete zahlen WillyV ... Unterkunft 0 12.07.2010 18:59
Finanzierung einer schulischen Ausbildung - Ü25 rheinlaenderin Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 07.10.2009 14:37


Es ist jetzt 16:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland