Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Klage gegen KDU Aussicht auf Erfolg?



:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2017, 15:59   #1
morama
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.03.2016
Ort: NRW
Beiträge: 299
morama
Standard Klage gegen KDU Aussicht auf Erfolg?

Hallo Ihr Lieben,

meine KDU ist aus 2012. Wollte jetzt klagen, auch dass ich keinen Wohnraum gefunden habe. Jc hat Widerspruch abgelehnt. Jetzt heißt es, es hätte Wohnraum gegeben zu den Vorgaben. Allerdings waren einige deutlich zu klein und bei einer Gesellschaft, die mit den meisten Wohnungen, da bin ich gemeldet und ich stehe auf der Warteliste, also lag es nicht an mir.

Bei anderen war ich auch gemeldet aber keine Rückmeldung erhalten. Nachweise von eigenen Bemühungen Zeitung, Mails etc. liegen vor. JC hat auch Anfragen gestellt bei einigen Gesellschaften und mir auf Wunsch die Liste geschickt, aber wie gesagt, teilweise unbrauchbar. Da steht nur Miete in dem Rahmen, aber keine Größe, könnte für mich ja dann nicht brauchbar gewesen zu sein. Was nutzt mir 1 Zimmer mit 2 Personen!?

Die Frage ist, was ist genug an Bemühungen und reichen ca. 5 freie Wohnungen seitens Jobcenter aus, dass es ja Wohnungen für mich gegeben hätte Demnach hätte ich ja auch jeden Tag prüfen müssen, damit mir nicht eine einzige durch die Lappen geht. Und, wer sagt, dass ich die Wohnungen auf bekommen hätte.

Dann kommt hinzu, dass die Vorgabe vom JC aufgeschlüsselt war nach Kaltmiete, Nebenkosten und Heizkosten und auf der Liste sind einige, die nicht passten. Seit Sommer 2016 ist das wohl anders, aber dass man jetzt die Gesamt KDU anerkennt, hat mir niemand geschrieben, dass stand erst in Bezug auf Heizkosten in dem Brief.

Deshalb fallen dann noch ein paar mehr Wohnungen weg, bzw. bei machen steht keine Größe, könnten also für mich unangemessen gewesen sein in Bezug auf die Größe. Die Frage die ich mir stelle...Ich wohne mit meinem Kind 17,5 in einer Wohnung, klar dass er ein eigenes Zimmer braucht und ich dann im WZ nächtigen muss, weil 3 Zimmer für den Preis, gibt es nicht. Dazu muss die Wohnung aber eine gewissen Größe habe, damit ich meine Klamotten / Bett auch irgendwie im WZ unterkriege.

Heißt, bei 50 qm dürfte ich dann sagen, war zu klein? Manch dürfen ja umziehen, wenn die Wohnung zu klein ist, dass ist ja auch jetzt entscheidend in Bezug auf deren Auflistung. Davon fällt ja aufgrund der Größe noch einiges weg. Also bleibe vielleicht 4 Wohnungen übrig.

Jetzt habe ich das Problem, dass bis Mittwoch die Klage bei Gericht sein muss, dem Widerspruch hat das JC entgegen entschieden. Fakt ist, Anwalt hat scheinbar keine Lust, sagt aber auch überhaupt nichts dazu. Würde gerne wechseln, aber aus zeitlichen Gründen nicht mehr machbar. Klage alleine einreichen mit Prozesskostenhilfe und wenn ich diese bekomme, dann erst ( neuen ) Anwalt hinzuziehen, oder kann ich nicht mehr wechseln, weil er mit dem Beratungsschein schon einen Vogel abgeschossen hat.

Ich erkläre kurz, vielleicht gibt es noch eine andere Möglichkeit als die Klage direkt.
Weiterbewilligungsbescheid im Dezember erhalten und bis dahin keine geeignete Wohnung ( nachweislich gefunden ). Zuvor waren wir auch zu dritt, dann nachher zu zweit. Ich teilte dem JC schriftlich mit, mit der Bitte, die Miete für eine gewissen Zeit zu übernehmen. Und auch wegen der KDU merkte ich an, an dass für den Preis keine Bleibe zu finden ist und man bei mir, alleinerziehend mit Kind den Einzelfall nicht geprüft habe.

Es kam keine Antwort. Dann ist mir noch ein Fehler aufgefallen und bin dann zum Anwalt. Im Bescheid hieß es, Heizung wird bis zur nächsten Abrechnung voll übernommen. Im Bescheid, wurde die aber dann schon gekürzt. Dies schrieb der Anwalt dann und auch, dass ich die große Wohnung brauche 3. Zimmer für Sohn und die Miete für 3 Personen ( obwohl wir da nur zu zweit noch waren ) gezahlt werden soll.

Ich dachte ich falle aus allen Wolken. Da war schon klar, der hat keine Lust, wenig rentabel. Dann tat er ewig nichts, die Zeit verging und wenn ich nicht immer nachgehakt hätte, dann wäre nie der Entscheid gekommen. So hat es das JC geschafft sich über ein halbes Jahr Zeit zu lassen, der Anwalt hat keine Frist gesetzt. Nun kam irgendwann der Entscheid, in dem die aber mehr oder weniger auf meine Schreiben eingegangen sind.

Einzig die Heizkosten haben sie akzeptiert in voller Höhe, aber den Rest KDU und weiter Übernahme der Wohnkosten in voller Höhe nicht. Prozesskostenhilfe muss bis Mittwoch eingereicht sein, dazu bedarf es einer Klageschrift, oder? Gestern teilte der Anwalt mit, dass er Vorschuss haben möchte, und er meint, ich könnte das auch alleine bei Gericht einreichen. Er scheint nicht motiviert und ich habe aber keine Zeit mehr, mir einen neuen Anwalt zu suchen. Ihn zu beauftragen bedeutet garantiert Niederlage.

Jetzt meinte wer, wenn die KDU durch die Kommune bestimmt ist ( finde hier zum Ort nichts ), dann wäre es eh das Verwaltungsgericht und dafür gäbe es keine Prozesskostenhilfe.
Also muss ich das so hinnehmen, oder gibt es noch einen Weg aus der Mühle, also einen anderen? Jemand meinte Ü-Antrag, aber kann ich den nach so langer Zeit noch stellen und das JC hat ja schon abgelehnt gegen meinen Widerspruch. Der Anwalt hat nur 3 Zimmer und die Miete für 3 Personen beantragt, dazu speziell haben die sich nicht geäußert.

Mir läuft die Zeit davon, konnte auch nichts machen, war jetzt 3 Tage auf Seminar und bin vorhin erst heim.

Gibt es noch eine Lösung auf die Schnelle, so dass ich den Anwalt noch wechseln kann?

Danke und bei Fragen nur zu.

Geändert von Seepferdchen (21.07.2017 um 16:48 Uhr) Grund: Absätze eingefügt, wegen der besseren Lesbarkeit
morama ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ER wegen Sanktion. SG schreibt keine Aussicht auf Erfolg faalk ALG II - Widerspüche / Klagen 46 22.05.2016 13:08
500.000 Mal Widerspruch gegen Hartz IV - Fast jede zweite Klage hat Erfolg ZynHH Archiv - News Diskussionen Tagespresse 19 25.09.2013 12:21
Widerspruch Aussicht auf Erfolg ? Tramion632 ALG II 7 22.11.2012 16:12
Praktikum ohn Aussicht auf Erfolg!!! Headi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 03.05.2012 13:32
Aussicht auf Erfolg? Sammler ALG II 3 27.01.2009 13:43


Es ist jetzt 16:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland